-178°
ABGELAUFEN
Msi Trident Gaming Pc mit i5 6400 und gtx 1060 3Gb
Msi Trident Gaming Pc mit i5 6400 und gtx 1060 3Gb

Msi Trident Gaming Pc mit i5 6400 und gtx 1060 3Gb

Preis:Preis:Preis:844€
Zum DealZum DealZum Deal
Momentan bekommt man den Msi Trident für 844€ inkl. Versand anstatt für günstigsten Preis inkl. Versand:999€
Hier eine Beschreibung der Komponenten:

Intel® Core™ i5-6400 Prozessor (2,7 GHz)
8GB DDR4 Arbeitsspeicher
128 GB (SSD)
1.000 GB (SATA (HDD), 7.200 U/min
NVIDIA GeForce GTX 1060 3GB
WLAN 802.11 ac/b/g/n
Bluetooth 4.2
Windows 10 Home

35 Kommentare

Die 3GB Variante ist absoluter Schrott, bitte sowas nicht kaufen.

Verfasser

Den Trident gibt es nur mit 3GB Vram
Und absoluter Schrott würde ich echt nicht sagen

Schrott

Schrott fallen nur noob gamer drauf rein

Mit der 3GB Ausführung in jedem Fall zu teuer und nicht sinnvoll.

Naja Schrott ist das nicht.

+ fertig zusammengebaut
+ alle Spiele laufen auf Full HD
+ Hardware paßt gut zusammen

Nachteil:

- teurer als Einzelkauf
- nicht wirklich aufrüstbar
- Bodensatzhardware, kurz davor veraltet zu sein.
- - Prozessor zu langsam.
- - Grafikkarte zu wenig Speicher für aktuelle Full HD Spiele
- - Nur 8 Gbyte langsamer DDR4 Speicher, 16 ist Standard.
- - uralte HDD. Kein neuer Rechner hat noch eine HDD (auch wenn die Preise für SSDs aktuell hoch sind).

powermuellervor 7 m

Naja Schrott ist das nicht.+ fertig zusammengebaut+ alle Spiele laufen auf …Naja Schrott ist das nicht.+ fertig zusammengebaut+ alle Spiele laufen auf Full HD+ Hardware paßt gut zusammenNachteil:- teurer als Einzelkauf- nicht wirklich aufrüstbar- Bodensatzhardware, kurz davor veraltet zu sein.- - Prozessor zu langsam.- - Grafikkarte zu wenig Speicher für aktuelle Full HD Spiele- - Nur 8 Gbyte langsamer DDR4 Speicher, 16 ist Standard.- - uralte HDD. Kein neuer Rechner hat noch eine HDD (auch wenn die Preise für SSDs aktuell hoch sind).



Nein, mit der GTX 1060 mit 3GB, welche auch weniger Rechenwerke als die 6GB GTX 1060 besitzt, laufen aktuelle Spiele eben nicht mehr ruckelfrei in FHD, nicht mal annähernd und dabei reden wir nicht von maximalen oder hohen Details.

Cold in ein paar Wochen kann man sich von der Kohle ein r5 1600X Hexacore System mit RX 480 8GB zusammenstellen.
Bearbeitet von: "W4NN1" 5. Mär

Verfasser

Tharganothvor 20 m

Mit der 3GB Ausführung in jedem Fall zu teuer und nicht sinnvoll.

​Wieso zu teuer Über 100€ ersparnis

Nicht kaufen !

Verfasser

powermuellervor 21 m

Naja Schrott ist das nicht.+ fertig zusammengebaut+ alle Spiele laufen auf …Naja Schrott ist das nicht.+ fertig zusammengebaut+ alle Spiele laufen auf Full HD+ Hardware paßt gut zusammenNachteil:- teurer als Einzelkauf- nicht wirklich aufrüstbar- Bodensatzhardware, kurz davor veraltet zu sein.- - Prozessor zu langsam.- - Grafikkarte zu wenig Speicher für aktuelle Full HD Spiele- - Nur 8 Gbyte langsamer DDR4 Speicher, 16 ist Standard.- - uralte HDD. Kein neuer Rechner hat noch eine HDD (auch wenn die Preise für SSDs aktuell hoch sind).

​Ähh Jeder Pc bis 1000€ hat denke ich mal eine HDD weil:Wer kann sich eine 1TB SSD leisten? Und 16GB ist heutzutage alles andere als Standart vor allem weil man ungefähr 120€ für 16GB bezahlt.Ausserdem ist die Festplatte mit 7200 u.min. nicht schlecht

Verfasser

Tharganothvor 15 m

Nein, mit der GTX 1060 mit 3GB, welche auch weniger Rechenwerke als die …Nein, mit der GTX 1060 mit 3GB, welche auch weniger Rechenwerke als die 6GB GTX 1060 besitzt, laufen aktuelle Spiele eben nicht mehr ruckelfrei in FHD, nicht mal annähernd und dabei reden wir nicht von maximalen oder hohen Details.

​Na klar und wenn nicht komplett auf maxed out eben auf Hoch und nicht auf Ultra

Ich hab ne GTX970 keine Probleme mit FHD...
So schlimm kann die ja wohl nicht sein

Blödsinn, viel zu teuer für die Hardware, mal ganz abgesehen davon, dass die 3GB Variante der 1060 nix taugt.

Noah.vor 1 h, 36 m

​Wieso zu teuer Über 100€ ersparnis



Weil das "gute Stück" schon in der UVP hunderte € zu teuer für die gebotene Hardware ist.

Noah.vor 1 h, 32 m

​Na klar und wenn nicht komplett auf maxed out eben auf Hoch und nicht auf …​Na klar und wenn nicht komplett auf maxed out eben auf Hoch und nicht auf Ultra



Auch auf hoch nicht.
Lies dir mal die Tests zu der 3GB GTX durch und schau dir besonders die Frametimes an, FHD geht, in vielen Fällen, damit eben gar nicht, jedenfalls nicht flüssig, auch nicht auf deinen Einstellungen.

Noah.vor 1 h, 55 m

​Ähh Jeder Pc bis 1000€ hat denke ich mal eine HDD weil:Wer kann sich eine …​Ähh Jeder Pc bis 1000€ hat denke ich mal eine HDD weil:Wer kann sich eine 1TB SSD leisten? Und 16GB ist heutzutage alles andere als Standart vor allem weil man ungefähr 120€ für 16GB bezahlt.Ausserdem ist die Festplatte mit 7200 u.min. nicht schlecht



Aktuelle Spiele brauchen mehr als 8gb, wie unter Vorzeigespiel BF1 10gb + 2gb für Windows braucht. Natürlich kann man mit einem i5 und 3gb den Verbrauch indirekt reduzieren.

Nunja die Mehrheit der aktiven User hat mindestens eine SSD im PC. Mit HDD only gibt es niemanden mehr, selbst Tante Trude aus Butehude setzt auf SSDs im Notebook. Die Steam Gamer haben ihr Archiv auf einer 1tb SSD (180 Euro). Also vor 2016 hatten sehr viele eine SSD und eine HDD. Und 2016 hat jeder umgerüstet. Mit der letzten Gutscheinaktion mit 15% kenne ich nun schon den ersten SSD-only Besitzer mit 2TB Archiv SSD. Ich habe selber seit 4 Jahren keine HDD mehr in den PCs, sondern nur noch als Backup.

powermuellervor 2 h, 28 m

Naja Schrott ist das nicht.+ fertig zusammengebaut+ alle Spiele laufen auf …Naja Schrott ist das nicht.+ fertig zusammengebaut+ alle Spiele laufen auf Full HD+ Hardware paßt gut zusammenNachteil:- teurer als Einzelkauf- nicht wirklich aufrüstbar- Bodensatzhardware, kurz davor veraltet zu sein.- - Prozessor zu langsam.- - Grafikkarte zu wenig Speicher für aktuelle Full HD Spiele- - Nur 8 Gbyte langsamer DDR4 Speicher, 16 ist Standard.- - uralte HDD. Kein neuer Rechner hat noch eine HDD (auch wenn die Preise für SSDs aktuell hoch sind).

Also nahezu-schrott. Macht es gleich viel besser

League of Legends läuft doch?

Meine rx480 hat 8GB



Jedes Spiel verbraucht nur so knappe 4GB (1GB zu wenig bei der 1060 macht nicht viel aus - 1-3 FPS schaut euch 3vs6GB benchmarks an) auf Ultra.



So



Nun kommts: Ghost Recon Wildlands läuft auf very high gerade mal mit 45-60 FPS und verbraucht um die 3500MB nur.



Ultra kann man da schon vergessen mit der 1060



Also reicht
Bearbeitet von: "goodgal" 5. Mär

Dass sich die Auslastung des VRAM an der Auflösung und den Bildverbesserungen orientiert scheint sich ebenso deiner Aufmerksamkeit entzogen zu haben wie der Umstand, dass man auch mit hohen FPS Ruckler haben kann, nicht die FPS sind entscheidend, sondern die Frametimes.

Ich hab keine Lust Google für dich zu bemühen, schau einfach selber nach und du wirst merken, dass es massenhaft Spiele, nicht nur neueren Datums, gibt welche mehr als 4Gb spielend belegen und das nicht nur als Puffer, sondern weil diese Daten wirklich abgerufen werden.

Der Rechner ist sicherlich nicht ganz schlecht.
Aber von der GraKa mit 3GB RAM sollte man Abstand nehmen. Mind. 4, besser natürlich 6 oder 8 GB.

für das Geld einfach zu wenig Leistung

powermuellervor 47 m

Aktuelle Spiele brauchen mehr als 8gb, wie unter Vorzeigespiel BF1 10gb + …Aktuelle Spiele brauchen mehr als 8gb, wie unter Vorzeigespiel BF1 10gb + 2gb für Windows braucht. Natürlich kann man mit einem i5 und 3gb den Verbrauch indirekt reduzieren.Nunja die Mehrheit der aktiven User hat mindestens eine SSD im PC. Mit HDD only gibt es niemanden mehr, selbst Tante Trude aus Butehude setzt auf SSDs im Notebook. Die Steam Gamer haben ihr Archiv auf einer 1tb SSD (180 Euro). Also vor 2016 hatten sehr viele eine SSD und eine HDD. Und 2016 hat jeder umgerüstet. Mit der letzten Gutscheinaktion mit 15% kenne ich nun schon den ersten SSD-only Besitzer mit 2TB Archiv SSD. Ich habe selber seit 4 Jahren keine HDD mehr in den PCs, sondern nur noch als Backup.


Ob die Grafikkarte nun ausreicht um neuste Spiele auf FullHD zu spielen oder nicht, sei mal dahingestellt. Und dass man zu dem Preis wesentlich bessere Hardware bekommt, wenn man auf das schicke Gehäuse verzichtet ist wahrscheinlich auch jedem klar...
Aber dein HDD ist tot und "only-SSD" Geschwafel ist doch etwas zu viel des Guten. Sein Steam-Spielearchiv auf einer SSD zu haben, ist für den Hardcore-Gamer vielleicht interessant, da er so in Battlefield 2 Sekunden früher spawnt als derjenige mit HDD, aber für den Durschnittsspieler ist die Kombi SSD für Betriebssystem+Lieblingsspiele und HDD für den Rest immer noch die beste Wahl. Außer beim Ladebildschirm bringt dir eine SSD beim spielen nämlich so gut wie gar keinen Perfomancegewinn, da die Spiele eh alle so programmiert sind, dass sie frühzeitig im Hintergrund die bald benötigten Daten von der Platte lesen - und da macht es dann keinen Unterschied, ob die von der HDD oder SSD kommen.
Dann doch lieber das Geld in RAM oder Grafikkarte investieren als sich für 250€ (so viel kostet die günstigste 1TB SSD zurzeit) einen 2 Sekunden schnelleren Spielstart zu erkaufen. Wenn man das Geld über hat, kann man natürlich auch beides machen

lennartcvor 47 m

Ob die Grafikkarte nun ausreicht um neuste Spiele auf FullHD zu spielen …Ob die Grafikkarte nun ausreicht um neuste Spiele auf FullHD zu spielen oder nicht, sei mal dahingestellt. Und dass man zu dem Preis wesentlich bessere Hardware bekommt, wenn man auf das schicke Gehäuse verzichtet ist wahrscheinlich auch jedem klar...Aber dein HDD ist tot und "only-SSD" Geschwafel ist doch etwas zu viel des Guten. Sein Steam-Spielearchiv auf einer SSD zu haben, ist für den Hardcore-Gamer vielleicht interessant, da er so in Battlefield 2 Sekunden früher spawnt als derjenige mit HDD, aber für den Durschnittsspieler ist die Kombi SSD für Betriebssystem+Lieblingsspiele und HDD für den Rest immer noch die beste Wahl. Außer beim Ladebildschirm bringt dir eine SSD beim spielen nämlich so gut wie gar keinen Perfomancegewinn, da die Spiele eh alle so programmiert sind, dass sie frühzeitig im Hintergrund die bald benötigten Daten von der Platte lesen - und da macht es dann keinen Unterschied, ob die von der HDD oder SSD kommen.Dann doch lieber das Geld in RAM oder Grafikkarte investieren als sich für 250€ (so viel kostet die günstigste 1TB SSD zurzeit) einen 2 Sekunden schnelleren Spielstart zu erkaufen. Wenn man das Geld über hat, kann man natürlich auch beides machen



Ich weiss, dass die Preise für SSDs oben sind, aber meine Leute haben 2016 die Grafikkarte und die Speicher günstig eingekauft. Es gibt keinen Durchschnittsspieler. Denn der hat laut Tests noch eine iGPU. Der normale Spieler hat nicht einmal Mydealz, weil er nicht weiss was er hat oder braucht.
Insofern kannst du nur sagen: ich kann mir nur das Leisten, was der Geldbeutel hergibt.

Man hat zB. heutzutage ein semipassives oder passives Netztei, dazu den semipassiven CPU Kühler und eine Zero-Fan Grafikkarte. Du hörst nicht ob der Rechner an ist - außer du hast eine Festplatte im PC. AiO Wasserkühlungen sind auch relativ laut bzw. immer hörbar.

In ein paar Jahren haben wir alle lautlose PCs. Warum nicht heute? Eine SSD hält ewig. Die Grafikkarte wechselt man alle 2 Jahre, aber die SSD kann man 10 Jahre laufen lassen.

Hey,
bei Trident musste ich spontan an meine erste Grafikkarte in meinem 486er denken und zwar eine Trident ISA- Karte mit 512 kb :-)

Das war so anfangs der 90er denke 1992 oder 1993 :-)

Ach da werden gerade Erinnerungen Wach. Day of Tentacle oder die Indy- teile oder Larry oder Sam and Max oder oder :-) Und das ganze mit einem 486DX66 mit 8 MB Ram und 512 MB Festplatte und der Trident Graka und für über 200 Mark damals die Commodore Soundkarte mit 4fach CD- Laufwerk.......

Aber denke die wenigsten werden sich heute daran erinnern, besonders wie hab ich das letztens so schön gehört, die junge Biomasse mit Internetanschluss :-))

powermuellervor 1 h, 56 m

Ich weiss, dass die Preise für SSDs oben sind, aber meine Leute haben 2016 …Ich weiss, dass die Preise für SSDs oben sind, aber meine Leute haben 2016 die Grafikkarte und die Speicher günstig eingekauft. Es gibt keinen Durchschnittsspieler. Denn der hat laut Tests noch eine iGPU. Der normale Spieler hat nicht einmal Mydealz, weil er nicht weiss was er hat oder braucht.Insofern kannst du nur sagen: ich kann mir nur das Leisten, was der Geldbeutel hergibt.Man hat zB. heutzutage ein semipassives oder passives Netztei, dazu den semipassiven CPU Kühler und eine Zero-Fan Grafikkarte. Du hörst nicht ob der Rechner an ist - außer du hast eine Festplatte im PC. AiO Wasserkühlungen sind auch relativ laut bzw. immer hörbar.In ein paar Jahren haben wir alle lautlose PCs. Warum nicht heute? Eine SSD hält ewig. Die Grafikkarte wechselt man alle 2 Jahre, aber die SSD kann man 10 Jahre laufen lassen.



Es gibt Menschen, die sollte man ernst nehmen. Powermueller aber nicht. Keine Sorge, liebe Mitleser.

bremer_kroetevor 5 m

Es gibt Menschen, die sollte man ernst nehmen. Powermueller aber nicht. …Es gibt Menschen, die sollte man ernst nehmen. Powermueller aber nicht. Keine Sorge, liebe Mitleser.



heise.de/new…tml

Fakten!

Krocodealvor 34 m

Hey,bei Trident musste ich spontan an meine erste Grafikkarte in meinem …Hey,bei Trident musste ich spontan an meine erste Grafikkarte in meinem 486er denken und zwar eine Trident ISA- Karte mit 512 kb :-)Das war so anfangs der 90er denke 1992 oder 1993 :-) Ach da werden gerade Erinnerungen Wach. Day of Tentacle oder die Indy- teile oder Larry oder Sam and Max oder oder :-) Und das ganze mit einem 486DX66 mit 8 MB Ram und 512 MB Festplatte und der Trident Graka und für über 200 Mark damals die Commodore Soundkarte mit 4fach CD- Laufwerk.......Aber denke die wenigsten werden sich heute daran erinnern, besonders wie hab ich das letztens so schön gehört, die junge Biomasse mit Internetanschluss :-))




Und mit einem Auge hat man doch immer auf die Tseng ET4000W32 geschielt. Ich hatte die Trident ISA, danach PCI und sogar als Vesa Local Bus (aber nicht absichtlich).

powermuellervor 25 m

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Storage-Systeme-Nur-noch-35-Prozent-ohne-Flash-Speicher-3644518.htmlFakten!



Ist trotzdem komplett Quatsch, was du da schreibst. Es ist nicht alles eine Frage des Geldbeutels und auch nicht eine Frage was gewerblich gemacht wird. Sondern auch die Frage, was man braucht. Du beschreibst ausschließlich den Enthusiasten, der viel und Mühe in sein System investieren will. Also vermutlich 5% des Markts.
Praktisch betreibst du eine reine Pauschalisierung deiner Ansprüche und Taten und die "deiner Leute" auf alle.

bremer_kroetevor 9 m

Ist trotzdem komplett Quatsch, was du da schreibst. Es ist nicht alles …Ist trotzdem komplett Quatsch, was du da schreibst. Es ist nicht alles eine Frage des Geldbeutels und auch nicht eine Frage was gewerblich gemacht wird. Sondern auch die Frage, was man braucht. Du beschreibst ausschließlich den Enthusiasten, der viel und Mühe in sein System investieren will. Also vermutlich 5% des Markts.Praktisch betreibst du eine reine Pauschalisierung deiner Ansprüche und Taten und die "deiner Leute" auf alle.



Willst du etwa bestreiten, dass die SSDs nicht die HDDs verdrängen? Gewagte These! Und auch du wirst in den nächsten Jahren nur noch SSDs haben. Ich meine nicht die M.2 SSDs, die ich für absolut nutzlos halte. Ich meine ganz normale 2,5" SSDs mit 5+ Jahren Garantie und höherer Haltbarkeit von HDDs.

In einem Punkt hast du recht. Es hängt davon ab, was man mit der Kiste macht.

PS: was machst du eigentlich wenn sie bald DVB-T abstellen? Haben DVB-T2 Receiver überhaupt noch eine Scartanschluss für deinen Röhren TV von Loewe?

powermuellervor 42 m

Und mit einem Auge hat man doch immer auf die Tseng ET4000W32 geschielt. …Und mit einem Auge hat man doch immer auf die Tseng ET4000W32 geschielt. Ich hatte die Trident ISA, danach PCI und sogar als Vesa Local Bus (aber nicht absichtlich).



hey die Tseng ET4000 PCI hatte ich damals auch. Das war 1996 oder 97 mit einem Gebrauchten PC :-) Cyrix 133 mit 16 oder 32 MB Ram und der Tseng ET4000 und 2,1 GB HDD gebraucht damals für 120 oder 150 Mark geholt :-) Man man man hat Computern damals noch spass gemacht und heute :-(

powermuellervor 24 m

Willst du etwa bestreiten, dass die SSDs nicht die HDDs verdrängen? …Willst du etwa bestreiten, dass die SSDs nicht die HDDs verdrängen? Gewagte These! Und auch du wirst in den nächsten Jahren nur noch SSDs haben. Ich meine nicht die M.2 SSDs, die ich für absolut nutzlos halte. Ich meine ganz normale 2,5" SSDs mit 5+ Jahren Garantie und höherer Haltbarkeit von HDDs.In einem Punkt hast du recht. Es hängt davon ab, was man mit der Kiste macht.PS: was machst du eigentlich wenn sie bald DVB-T abstellen? Haben DVB-T2 Receiver überhaupt noch eine Scartanschluss für deinen Röhren TV von Loewe?



Habe ich das? Nein. Habe ich nicht. Du pauschalisiert durch die Bank weg alles.
Was auch das Problem deiner Texte ist.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text