283°
MSI WS60-6QJ16H11: 15,6 FHD IPS matt, i7-6700HQ, 16GB RAM, 1TB HDD + 128GB SSD, Nvidia Quadro M2000M, Thunderbolt 3 + USB Typ-C, Gb LAN + Wlan ac, bel. Tastatur für 1799€ @Saturn BF2016

MSI WS60-6QJ16H11: 15,6 FHD IPS matt, i7-6700HQ, 16GB RAM, 1TB HDD + 128GB SSD, Nvidia Quadro M2000M, Thunderbolt 3 + USB Typ-C, Gb LAN + Wlan ac, bel. Tastatur für 1799€ @Saturn BF2016

ElektronikSaturn Angebote

MSI WS60-6QJ16H11: 15,6 FHD IPS matt, i7-6700HQ, 16GB RAM, 1TB HDD + 128GB SSD, Nvidia Quadro M2000M, Thunderbolt 3 + USB Typ-C, Gb LAN + Wlan ac, bel. Tastatur für 1799€ @Saturn BF2016

Moderator

Preis:Preis:Preis:1.799,10€
Zum DealZum DealZum Deal
Vergleichspreis 2699€

Bei Saturn wir das MSI WS60-6QJ16H11 Notebook mit einer ziemlich guten Ausstattung für 1.799,10 inkl. Versand angeboten, im Warenkorb werden 10% Rabatt abgezogen.

Bei Notebookcheck wurde die Xeon Version getestet und mit gut bewertet.

Hier gibts einen Testbericht zur M2000M



CPU: Intel Core i7-6700HQ, 4x 2.60GHz
• RAM: 16GB DDR4 (2x 8GB)
• HDD: 1TB
• SSD: 128GB M.2 PCIe/NVMe (2280/M-Key Slot)
• Optisches Laufwerk:N/A
• Grafik: NVIDIA Quadro M2000M, 4GB, HDMI 1.4, Mini DisplayPort 1.2
• Display: 15.6", 1920x1080, non-glare, IPS
• Anschlüsse: 2x USB-A 3.0, 1x Thunderbolt 3, 1x Gb LAN
• Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1
• Cardreader: (SD/SDHC/SDXC)
• Webcam: 1.3 Megapixel
• Betriebssystem: Windows 10 Pro 64bit
• Akku: Li-Ionen, 6 Zellen, 4150mAh, 47Wh
• Gewicht: 1.96kg
• Besonderheiten: Nummernblock, beleuchtete Tastatur
• Herstellergarantie: drei Jahre (Pickup&Return)

19 Kommentare

Bei Saturn wir das MSI WS60-6QJ16H11 Notebook mit einer ziemlich guten Ausstattung für 1.799,10 inkl. Versand, im Warenkorb wird der richtige Preis angezeigt. "Deutsch aus für heute"?

Moderator

Airmaxdeluxevor 4 m

Bei Saturn wir das MSI WS60-6QJ16H11 Notebook mit einer ziemlich guten Ausstattung für 1.799,10 inkl. Versand, im Warenkorb wird der richtige Preis angezeigt. "Deutsch aus für heute"?



Ich nix verstehen, ausländer bin.

NVIDIA Quadro M2000M - was ist das für eine "Profi-" GraKa? Gehen Spiele damit? Wo ist sie einzuordnen? GTX 960m? GTX 970? GTX 1060?

Search85vor 4 m

Ich nix verstehen, ausländer bin.


Gehen mia auch imma so !

Das Panel rockt ja irgendwie nich zu diesem Preis...

Für das Geld hol ich mir ein Schenker Notebook...

Cold.
Für den Preis gibt es ein Laptop mit 1060/1070.

Die Grafikkarte ist eine Workstation Karte und in Games mit einer Gtx960 vergleichbar.

Vergleichspreis fehlt.

Es gibt hier wahrscheinlich wenige, die mit einer Workstation Grafikkarte was anfangen können.


Moderator

gamermanuvor 2 m

Cold. Für den Preis gibt es ein Laptop mit 1060/1070. Die Grafikkarte ist eine Workstation Karte und in Games mit einer Gtx960 vergleichbar. Vergleichspreis fehlt. Es gibt hier wahrscheinlich wenige, die mit einer Workstation Grafikkarte was anfangen können.



Der Vergleichspreis ist im Deal.

Avatar

GelöschterUser492463

geiles Teil! Habe selber ein MSI GT62VR 6RE Dominator Pro mit einer GTX 1070 (8GB). Das Notebook ist ein Monster.
Bin auch mit der Verarbeitung sehr zufrieden. Besser als XMG (Schenker) mit seinen Clevo-Barebones.

Hot!
Bearbeitet von: "Axel_Haar" 21. November

Rein von der nackten Leistung wird man hier mit besser fahren Asus ROG GL702 allerdings auch nicht so perfekt vergleichbar, weil größer, schwerer, kein Thunderbolt3/USB-C, dafür halt 500 EUR günstiger.

eher was für Fotobearbeitung? passender kalibrierter Monitor ran, dann passts oder?

1800 Euro und Witcher 3 läuft nicht in Full HD. Fail...

gamermanuvor 2 h, 40 m

Cold. Für den Preis gibt es ein Laptop mit 1060/1070. Die Grafikkarte ist eine Workstation Karte und in Games mit einer Gtx960 vergleichbar. Vergleichspreis fehlt. Es gibt hier wahrscheinlich wenige, die mit einer Workstation Grafikkarte was anfangen können.


Seit wann bewerten wir denn, für welche Zielgruppe der Deal ist? Empfiehlst du jemanden, der eine Quadro-Karte benötigt auch eine Geforce-Karte, weil die in einem Anwendungsbereich schneller ist, die der Kaufinteressent gar nicht benötigt? So ein Schwachsinnsbeitrag.
Chris_Sabionvor 8 m

1800 Euro und Witcher 3 läuft nicht in Full HD. Fail...


Oh mein Gott! Skandal! Eine GPU, die nicht zum Spielen gedacht ist, ist schlecht im Spiele wiedergeben.

PerEMailverbindenvor 3 h, 9 m

NVIDIA Quadro M2000M - was ist das für eine "Profi-" GraKa? Gehen Spiele damit? Wo ist sie einzuordnen? GTX 960m? GTX 970? GTX 1060?


Die Spieleleistung liegt in etwa auf dem Niveau einer 950M bis 960M - also 750 bis 750 Ti in Desktopsprech.
magewavevor 2 h, 22 m

Rein von der nackten Leistung wird man hier mit besser fahren Asus ROG GL702 allerdings auch nicht so perfekt vergleichbar, weil größer, schwerer, kein Thunderbolt3/USB-C, dafür halt 500 EUR günstiger.


Rein von der "nackten Leistung" ist so gut wie jedes gleich teure Gaming Notebook schneller. Diese spezielle GPU wird aber nicht wegen der "nackten Leistung" verkauft, auch wenn sich die meisten von euch kaum etwas Anderes als Computerspiele als Anwendungsbereich für GPUs vorstellen können.

Deutschmaschinevor 1 h, 19 m

Die Spieleleistung liegt in etwa auf dem Niveau einer 950M bis 960M - also 750 bis 750 Ti in Desktopsprech.Rein von der "nackten Leistung" ist so gut wie jedes gleich teure Gaming Notebook schneller. Diese spezielle GPU wird aber nicht wegen der "nackten Leistung" verkauft, auch wenn sich die meisten von euch kaum etwas Anderes als Computerspiele als Anwendungsbereich für GPUs vorstellen können.



Das ist ja schon nen Denkfehler in sich. Es handelt sich eben nicht um eine spezielle GPU sondern lediglich um ne geänderte Firmware plus Treiberoptimierung zu gunsten von ner Hand voll von Anwendungen.
Für diese Handvoll Programme mag man im einstelligen Prozentbereich besser dastehen im Vergleich zur aktuellen GTX Generation, im Gegenzug verliert man teilweise im zweistelligen Prozentbereich bei allen übrigen Anwendungen, wem das dann halt 500 EUR Aufpreis wert ist nur zu, jeder andere spart halt lieber und wartet bei den sehr überschauberen Vorteilen den Bruchteil einiger Sekunden länger. Und vermutlich schrumpfen die Vorteile durch den RAM 4 zu 6GB noch weiter zusammen.
Noch mal, mir ist gut bekannt wo die Vorteile der professionellen Karten von Nvidia liegt, aber es sind eben keine Vorteile die son dicken Aufpreis rechtfertigen. Und da kommen wir zurück zu Mydealz, es sollte halt nicht die Zielgruppe sondern das Preis/Leistungsverhältnis bewertet werden.

magewavevor 33 m

Das ist ja schon nen Denkfehler in sich. Es handelt sich eben nicht um eine spezielle GPU sondern lediglich um ne geänderte Firmware plus Treiberoptimierung zu gunsten von ner Hand voll von Anwendungen.


Dass es die selben GPUs sind, ist mir bekannt, aber...
magewavevor 33 m

Für diese Handvoll Programme mag man im einstelligen Prozentbereich besser dastehen im Vergleich zur aktuellen GTX Generation,


Also wenn eine K2000M etwa doppelt so schnell in CATIA, Lightwave, Maya und Solid Works rechnet wie eine von der Rohleistung vier Mal so schnelle 780M (Quelle: mysn), dann ist das für dich also ein einstelliger Bereich?
magewavevor 33 m

, im Gegenzug verliert man teilweise im zweistelligen Prozentbereich bei allen übrigen Anwendungen


Wenn man die übrigen Anwendungen nicht nutzt, ist das ja auch total Wumpe. Aber wir sind ja alles Hardcore-Zocker hier
magewavevor 33 m

wem das dann halt 500 EUR Aufpreis wert ist nur zu, jeder andere spart halt lieber und wartet bei den sehr überschauberen Vorteilen den Bruchteil einiger Sekunden länger.


Wer auf seiner GPU nur daddelt und nicht für den eigenen Verdienst verwendet, der kann sicherlich auch Zeit verplempern und auf Berechnungen warten, verzeiht es, wenn sein CAD eher wie ein Daumenkino läuft oder sieht eben nicht hohe mehrstellige Eurobeiträge wegschwimmen, wenn der Software-Support beim Supportvorgang festellt "Achso, sie verwenden gar keine von unserer Software empfohlene und unterstützte Software? Dann müssen sie leider selbst die Stunden aufbringen und nach dem Fehler suchen, während sie nicht weiter eigene Wertschöpfung betreiben können..."


magewavevor 33 m

Und da kommen wir zurück zu Mydealz, es sollte halt nicht die Zielgruppe sondern das Preis/Leistungsverhältnis bewertet werden.


Und selbst auf MyDealz gilt: Wer billig kauft, kauft zwei Mal.

TL:DR - dass Leute, die nicht im Entferntesten sich ausmalen können, wozu eine Quadro-GPU gut ist, hier auf den Deal klicken, das mag ja in Ordnung sein. Dann aber das Fressbrett aufreißen und seine geistige Armut zu offenbaren, indem man einen Artikel vorschlägt, der völlig an der Zielgruppe vorbeigeht, das muss doch nicht sein, oder?
Bearbeitet von: "Deutschmaschine" 21. November

Würde mir keinen Gaming Laptop mehr kaufen, es sei denn, man ist tatsächlich viel unterwegs. Leistung/Preis im Vergleich zum Desktop nach wie vor unterirdisch. Mein 4 Jahres altes Erazer geht die Tage auf ebay ..

Deutschmaschinevor 49 m

Dass es die selben GPUs sind, ist mir bekannt, aber... Also wenn eine K2000M etwa doppelt so schnell in CATIA, Lightwave, Maya und Solid Works rechnet wie eine von der Rohleistung vier Mal so schnelle 780M (Quelle: mysn), dann ist das für dich also ein einstelliger Bereich?Wenn man die übrigen Anwendungen nicht nutzt, ist das ja auch total Wumpe. Aber wir sind ja alles Hardcore-Zocker hier Wer auf seiner GPU nur daddelt und nicht für den eigenen Verdienst verwendet, der kann sicherlich auch Zeit verplempern und auf Berechnungen warten, verzeiht es, wenn sein CAD eher wie ein Daumenkino läuft oder sieht eben nicht hohe mehrstellige Eurobeiträge wegschwimmen, wenn der Software-Support beim Supportvorgang festellt "Achso, sie verwenden gar keine von unserer Software empfohlene und unterstützte Software? Dann müssen sie leider selbst die Stunden aufbringen und nach dem Fehler suchen, während sie nicht weiter eigene Wertschöpfung betreiben können..."Und selbst auf MyDealz gilt: Wer billig kauft, kauft zwei Mal.TL:DR - dass Leute, die nicht im Entferntesten sich ausmalen können, wozu eine Quadro-GPU gut ist, hier auf den Deal klicken, das mag ja in Ordnung sein. Dann aber das Fressbrett aufreißen und seine geistige Armut zu offenbaren, indem man einen Artikel vorschlägt, der völlig an der Zielgruppe vorbeigeht, das muss doch nicht sein, oder?



WTF, du schmeisst Dinge durcheinander, damit es dir irgendwie passt und meinst dann noch Leute beleidigen zu müssen. Was soll das bitte ?
Ich hab zu keinem Zeitpunkt von einer 780M gesprochen, es ging um eine 1060 und da ist leider die ach so tolle K2000M nicht annähernd doppelt so schnell, sondern liegt irgendwo zwischen 5 und 7% besser. Überhaupt die K2000M, die auf den Chips der 900er Serie basiert, auf einmal mit der 700er Serie zu vergleichen ist schon ziemlich lächerlich. Da kannst im IT Bereich alles nehmen und mit der mehrere Jahre alten Vorgeneration vergleichen, die aktuelle Generation wird immer schneller sein und das unabhängig von der angestrebten Zielgruppe.
Da man allein für den Mehrpreis schon 1-2 Tage arbeiten müsste, kann man im Zweifelsfall schon einige Zeit ins Troubleshooting stecken.

magewavevor 14 m

WTF, du schmeisst Dinge durcheinander, damit es dir irgendwie passt und meinst dann noch Leute beleidigen zu müssen. Was soll das bitte ?Ich hab zu keinem Zeitpunkt von einer 780M gesprochen, es ging um eine 1060 und da ist leider die ach so tolle K2000M nicht annähernd doppelt so schnell, sondern liegt irgendwo zwischen 5 und 7% besser. Überhaupt die K2000M, die auf den Chips der 900er Serie basiert, auf einmal mit der 700er Serie zu vergleichen ist schon ziemlich lächerlich. Da kannst im IT Bereich alles nehmen und mit der mehrere Jahre alten Vorgeneration vergleichen, die aktuelle Generation wird immer schneller sein und das unabhängig von der angestrebten Zielgruppe.Da man allein für den Mehrpreis schon 1-2 Tage arbeiten müsste, kann man im Zweifelsfall schon einige Zeit ins Troubleshooting stecken.


Nein, ich schmeiße die Dinge eben NICHT einfach nur durcheinander, sondern suche mir Benchmarks, die ich im Zweifelsfall mit Quellen belegen kann. In diesem Falle habe ich zwei Kepler-GPUs verglichen, bei denen die Quadro-GPU trotz einem Viertel der Leistung der Spiele-GPU doppelt so schnell war. Oder anders gesagt, man aus der selben Anzahl ALUs die achtfache Leistung für die gedachten Anwendungen herausholt.

Und bevor du es durcheinanderschmeißt: Hier ist eine M2000M und keine K2000M verbaut, wie du scheinbar annimmst. Hierbei steht K für Kepler und M für Maxwell. Maxwell und Pascal sind in sofern vergleichbar, da Pascal seine Mehrleistung alleine durch den fertigungsbedingt höheren Takt herausholt. Bei gleichem Takt sind Maxwell- und Pascal-GPUs gleich schnell.

Und jetzt kommt mein oben genannter Kepler-Vergleich zum Tragen: Die 1060 hat die doppelte Anzahl ALUs wie die M2000M und hat auch den doppelten Takt - ist also insgesamt 4 Mal so schnell. Gehen wir wieder von dem 1:8-Verhältnis der Keplerreihe aus, wäre die M2000M also in den dafür vorgesehenen Anwendungen immer noch doppelt so schnell wie die 1060.

Leider konnte ich dazu auf die schnelle keine Belege finden und meine Annahme trifft nur zu, wenn das 1:8-Verhältnis bei Maxwell und Pascal weiter besteht. Und wegen den Belegen, nur deshalb, habe ich die beiden Kepler-GPUs ins Rennen gebracht.
Bearbeitet von: "Deutschmaschine" 21. November

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text