Nachfüllbare Quetschen für Kinder
938°Abgelaufen

Nachfüllbare Quetschen für Kinder

63
eingestellt am 17. Mai 2016heiß seit 17. Mai 2016
Hallo, ich habe mal einen Nischendeal für die ganzen Papis und Muttis hier.

Ich habe heute den ersten Tag Elternzeit und will dann gleich mal die Prozesse hier ein wenig optimieren, damit ich mehr Freizeit habe. Natürlich um mit den Kindern zu spielen.

Die kleine mag nicht so gerne ihren Gemüsebrei. Das Füttern dauert da ewig. Gestern auf der Autofahrt hatte ich sie mit so einer Quetsche gefüttert. Das ging erstaunlich gut, obwohl es auch Gemüse war und nicht Obst.

Also habe ich eben kurz recherchiert und es gibt ein paar Anbieter für wiederbefüllbare Quetschen. Diese haben unterschiedliche Vor- und Nachteile, da müsste jeder ein wenig selber lesen, welche er wählt.

Ich mache eine kleine Milchmädchenrechnung anhand des günstigsten Anbieters pro Stück.

Als Inhalt nehme ich einfach Apfelmus. Kann man schnell selber machen, natürlich geht auch alles andere. Die Stromkosten und Wasserkosten lasse ich einfach außen vor, weil wir den Brei eh selber kochen und auch der Geschirrspüler fast täglich läuft. Für uns daher keine Zusatzkosten, sondern Zeitersparnis beim Füttern.

1 kg Bio Äpfel kostet ungefähr 3 Euro. Die Quetsche kann man etwa 50-100 Mal wiederverwenden, es passen 170 ml rein. Gerechnet mit 150 ml, da man die wohl nicht zu 100% voll bekommt. Das sind bei 50 Füllungen 7,5 kg Äpfel. Das sind 0,30 € pro Füllung. Zuzüglich 3,24 € geteilt durch 50 Füllungen sind das 0,36 € Gesamtkosten. Diese reduzieren sich bei jeder weiteren
Füllung bzw. bei günstigeren Äpfeln.

Klar kann man die Gesamtkosten nicht genau berechnen, aber es ist so mindestens eine Ersparnis von 50 % gegenüber fertigen Quetschen. Zusätzlich weiß man genau, was in dem Brei ist und man vermeidet noch ein wenig Müll.

Links zu den einzelnen Angeboten im 1. Kommentar.

Beste Kommentare

oceanic815

Ok... Mach dann auch mal nen Deal auf, dass es billiger ist, die Marmelade selbst zu kochen. Das Obst wächst übrigens in unserem Garten, kostet also nix...


Dachte auch erst, das gehört nicht hierher - aber es erscheint mir (ohne mich damit auszukennen) eine tolle Sache zu sein, um Geld und Müll zu sparen.

Mir ist es lieber, hier werden solche Lifehacks/Kostenoptimierungen/ungewöhnliche Geldspar-Ideen gepostet als der hunderttausendste SSD- oder "25% Adidas"-Deal. Sowas könnte MyDealz, das in letzter Zeit ja deutlich an Qualität nachgelassen hat, neuen Schwung verleihen. Hot von mir!

Ich habe heute den ersten Tag Elternzeit und will dann gleich mal die Prozesse hier ein wenig optimieren,




Die Kleine(n) werden dich schon optimieren, so wie die das wollen, keine Angst...

Ich bin gerade echt froh, überhaupt am Leben zu sein. Als ich klein war gab es noch keine Quetschies, ein Wunder also, dass ich nicht verhungert bin damals.

Spart Müll, man weiß wirklich, was drinnen ist....Preis kann ich jetzt nix zu sagen, allein daher: Hot.
Auch wenn einige gerade sagen, hier geht es um den Preis. Leider schon lange nicht mehr!

63 Kommentare

Ich habe heute den ersten Tag Elternzeit und will dann gleich mal die Prozesse hier ein wenig optimieren,




Die Kleine(n) werden dich schon optimieren, so wie die das wollen, keine Angst...

Spart Müll, man weiß wirklich, was drinnen ist....Preis kann ich jetzt nix zu sagen, allein daher: Hot.
Auch wenn einige gerade sagen, hier geht es um den Preis. Leider schon lange nicht mehr!

finde ich gut, dass du dich damit beschäftigst...

elternzeit ist was feines! btw: glückwunsch zum nachwuchs

Ich bin gerade echt froh, überhaupt am Leben zu sein. Als ich klein war gab es noch keine Quetschies, ein Wunder also, dass ich nicht verhungert bin damals.

Guckt Dir mal den "The Sili Squeeze with Eeeze" an. Den haben wir und finden den gut.
Ist langlebiger...

Ok... Mach dann auch mal nen Deal auf, dass es billiger ist, die Marmelade selbst zu kochen. Das Obst wächst übrigens in unserem Garten, kostet also nix...
Aber schön, dass du deine Rechnung selbst schon als Milchmädchenrechnung bezeichnest, nichts anderes ist es nämlich.
Trotzdem viel Spaß mit dem Nachwuchs!

oceanic815

Ok... Mach dann auch mal nen Deal auf, dass es billiger ist, die Marmelade selbst zu kochen. Das Obst wächst übrigens in unserem Garten, kostet also nix...


Dachte auch erst, das gehört nicht hierher - aber es erscheint mir (ohne mich damit auszukennen) eine tolle Sache zu sein, um Geld und Müll zu sparen.

Mir ist es lieber, hier werden solche Lifehacks/Kostenoptimierungen/ungewöhnliche Geldspar-Ideen gepostet als der hunderttausendste SSD- oder "25% Adidas"-Deal. Sowas könnte MyDealz, das in letzter Zeit ja deutlich an Qualität nachgelassen hat, neuen Schwung verleihen. Hot von mir!

Ich habe heute den ersten Tag Elternzeit


Herzlichen Glückwunsch, genieß die Zeit!

dermaun

Spart Müll, man weiß wirklich, was drinnen ist....Preis kann ich jetzt nix zu sagen, allein daher: Hot.Auch wenn einige gerade sagen, hier geht es um den Preis. Leider schon lange nicht mehr!


Zumindest den ersten Teil unterschreibe ich mal so. Aber gerade "Zeit" ist mit Kind(ern) ein äußerst kostbares Gut - das Ganze klingt schon nach ziemlich viel Aufriss.

Mir ist es ein Rätsel, wie du es schaffst in deiner Elternzeit dich mit mydealz zu beschäftigen. Bist scheinbar nicht alleine in deiner Elternzeit .

Hätte da bisschen Sorge um den "doppelzipper", das der wirklich beim quetschen sicher hält? (Vor allem wenn der Deckel drauf ist und die Kinder aus Spaß drauf rumdrücken, der durch die Tasche fliegt o.ä.).

fakkbiggiman

Mir ist es ein Rätsel, wie du es schaffst in deiner Elternzeit dich mit … Mir ist es ein Rätsel, wie du es schaffst in deiner Elternzeit dich mit mydealz zu beschäftigen. Bist scheinbar nicht alleine in deiner Elternzeit .

Elternzeit ohne Nanny ist auch wirklich lame. Das könnte ja dann wirklich in Arbeit ausarten 9711889-miwj0

Redaktion

Hot!
Für mich sind diese Teile zwar nichts.. Aber macht ja trotzdem Sinn, irgendwie..

dermaun

Spart Müll, man weiß wirklich, was drinnen ist....Preis kann ich jetzt nix zu sagen, allein daher: Hot.



Würde es nicht mehr Müll sparen wenn man auf solche Quetschen ganz verzichten würde? Du kannst an einer Hand abzählen wieviele von den Dingern mein Sohn in seinen bisher 3,5 Jahren davon hatte. Er ist dennoch gewachsen und hat keine Defizite daraus. Auch Glasbehältnisse, welche man für die Nahrung für unterwegs nutzen kann, gibt es im Jahr 2016 noch

Wenn mein Kind den Brei nicht essen möchte, warum dann rein"quetschen"?
Mir war es sehr sinnig meinem Kind das Gemüse im ganzen anzubieten. So ein Broccoliröschen oder ein Stück Möhre sind doch viel spannender als ein öder Brei.
Essen mit allen Sinnen.

Müllreduzierung ist prinzipiell hot.
Allerdings tuts dann ein Stück Apfel am besten.

Sokke

Wenn mein Kind den Brei nicht essen möchte, warum dann rein"quetschen"? Mir war es sehr sinnig meinem Kind das Gemüse im ganzen anzubieten. So ein Broccoliröschen oder ein Stück Möhre sind doch viel spannender als ein öder Brei.


Das mag bei Dir funktioniert haben.
Es gibt tatsächlich so etwas wie "Breiverweigerung", wenn die Kleinen wie die Großen essen wollen.
Und wenn es mit Löffel, Messer und Gabel noch nicht funktioniert, sind in den Händen gehaltene Lebensmittel der Hit!
Es gibt aber auch Kids, die finden gewisse Konsistenzen von Lebensmitteln uninteressant.

Meine Kids mögen relativ selten Gemüse. Seit ich aber einen guten Entsafter besitze, habe ich zumindest das Gefühl, dass sie auch genügend Nährstoffe aus Gemüse aufnehmen.

Curulin

Ich bin gerade echt froh, überhaupt am Leben zu sein. Als ich klein war gab es noch keine Quetschies, ein Wunder also, dass ich nicht verhungert bin damals.



Boar ich kann diese Sprüche nicht mehr hören. Früher war eh alles besser. Blablabla

Sokke

Wenn mein Kind den Brei nicht essen möchte, warum dann rein"quetschen"? Mir war es sehr sinnig meinem Kind das Gemüse im ganzen anzubieten. So ein Broccoliröschen oder ein Stück Möhre sind doch viel spannender als ein öder Brei. Essen mit allen Sinnen. ;)Müllreduzierung ist prinzipiell hot. Allerdings tuts dann ein Stück Apfel am besten.



Einem Kleinkind ohne Zähne ne Möhre geben. Das klappt sicher.


Idee finde ich prinzipiell nicht schlecht. Haben den Brei auch immer selber gemacht. Aber für unterwegs haben wir die avent Dosen gehabt wenn es ne richtige Mahlzeit sein sollte. Quetschies waren da eher die Ausnahme.

Curulin

Ich bin gerade echt froh, überhaupt am Leben zu sein. Als ich klein war gab es noch keine Quetschies, ein Wunder also, dass ich nicht verhungert bin damals.

Sokke

Wenn mein Kind den Brei nicht essen möchte, warum dann rein"quetschen"? Mir war es sehr sinnig meinem Kind das Gemüse im ganzen anzubieten. So ein Broccoliröschen oder ein Stück Möhre sind doch viel spannender als ein öder Brei. Essen mit allen Sinnen. ;)Müllreduzierung ist prinzipiell hot. Allerdings tuts dann ein Stück Apfel am besten.




Mh. Einem Kind ohne Beikostreife Beikost geben ist auch nicht grad logisch.

dermaun

Spart Müll, man weiß wirklich, was drinnen ist....Preis kann ich jetzt nix zu sagen, allein daher: Hot.Auch wenn einige gerade sagen, hier geht es um den Preis. Leider schon lange nicht mehr!



sehe ich genauso... daher ein hot von mir! das mit dem preis ist leider so eine sache, weil man arbeit hat, die man beim kauf solcher fertigen teile nicht hätte...

Verfasser

Danke für die Resonanz. Hatte noch einen schlimmeren Shitstorm erwartet

Curulin

Ich bin gerade echt froh, überhaupt am Leben zu sein. Als ich klein war gab es noch keine Quetschies, ein Wunder also, dass ich nicht verhungert bin damals.



Ich auch. Bin sogar ohne Handy aufgewachsen, trotzdem entwickel ich mich weiter

oceanic815

Ok... Mach dann auch mal nen Deal auf, dass es billiger ist, die Marmelade selbst zu kochen. Das Obst wächst übrigens in unserem Garten, kostet also nix...Aber schön, dass du deine Rechnung selbst schon als Milchmädchenrechnung bezeichnest, nichts anderes ist es nämlich. Trotzdem viel Spaß mit dem Nachwuchs!



Danke, aber dein Vergleich hinkt. Hier geht es primär um die Gläser und nicht die Erdbeeren Äpfel habe ich auch im Garten, aber nicht jeder andere hier.

fakkbiggiman

Mir ist es ein Rätsel, wie du es schaffst in deiner Elternzeit dich mit mydealz zu beschäftigen. Bist scheinbar nicht alleine in deiner Elternzeit .



Doch, größtenteils schon, daher will ich die Zeit optimieren. Und zum Glück schlafen die Zwerge ja auch

Blulub

Hätte da bisschen Sorge um den "doppelzipper", das deir wirklich beim quetschen sicher hält? (Vor allem wenn der Deckel drauf ist und die Kinder aus Spaß drauf rumdrücken, der durch die Tasche fliegt o.ä.).



Ich werde es testen. Hatte einen Test gelesen, wo sie das gemacht haben und der hielt. Kann Glück gewesen, aber die gekauften können ja auch platzen.

SG1981

Würde es nicht mehr Müll sparen wenn man auf solche Quetschen ganz verzichten würde? Du kannst an einer Hand abzählen wieviele von den Dingern mein Sohn in seinen bisher 3,5 Jahren davon hatte. Er ist dennoch gewachsen und hat keine Defizite daraus. Auch Glasbehältnisse, welche man für die Nahrung für unterwegs nutzen kann, gibt es im Jahr 2016 noch



Ich hatte gar keine und lebe auch. Während der Autofahrt war die Quetsche Gold wert. Mit Gläschen und Löffel hätte ich da keinen Nerv für. Gläschen ist uns auch mal kaputt gegangen, wenn der Nachwuchs unbedingt den Rucksack tragen will. Aber sonst gebe ich dir Recht. Den selbst gekochten haben wir in Avantbechern, die halten auch gut.

Sokke

Wenn mein Kind den Brei nicht essen möchte, warum dann rein"quetschen"? Mir war es sehr sinnig meinem Kind das Gemüse im ganzen anzubieten. So ein Broccoliröschen oder ein Stück Möhre sind doch viel spannender als ein öder Brei. Essen mit allen Sinnen. ;)Müllreduzierung ist prinzipiell hot. Allerdings tuts dann ein Stück Apfel am besten.



Naja, am Apfel oder Möhre wird natürlich auch gelutscht, aber damit kriegst du kein Kind satt. Versuch mal dein Mittagessen zu lutschen

Und reingequetscht wird es natürlich nicht, sondern rausgesogen. Nur das wäre ein bescheuerter Produktname

matthiasbinichnich

sehe ich genauso... daher ein hot von mir! das mit dem preis ist leider so eine sache, weil man arbeit hat, die man beim kauf solcher fertigen teile nicht hätte...



Die habe ich sowieso, weil wir selber kochen. Aber du kannst auch fertigen Brei reinfüllen, wenn es dann nur um die Verpackung geht.

Shebang

Die Kleine(n) werden dich schon optimieren, so wie die das wollen, keine Angst...



Ich weiß, ich korrigiere nur die Richtung

Scheiß auf Kinder! Ich brauch sowas.

StringerBell

Scheiß auf Kinder! Ich brauch sowas.



Für Nutella?

Klasse! und man kann selbst bestimmen, wieviel Stück Würfelzuücker man unterrührt

Ich hab die gefüllten Quetschen aus dem Laden mental in den Bereich "Schrottfraß" sortiert. Wenn man mal schaut was da drin ist und die Kinder ewig daran rumnuckeln ... kein Wunder, dass die aktuelle Generation wieder mehr mit Karies und Löchern kämpft. Wie früher die "Brötchen-L.utscher", aber da hat es sich irgendwann rumgesprochen, dass es eine schlechte Idee ist. Bei den Quetschen fehlt diese Erkenntnis offenbar noch.
Aber für deinen Anwendungsfall machen die Dinger anscheinend Sinn. Wusste gar nicht, das man sowas zum Selbstfüllen kaufen kann.

Curulin

Ich bin gerade echt froh, überhaupt am Leben zu sein. Als ich klein war gab es noch keine Quetschies, ein Wunder also, dass ich nicht verhungert bin damals.



Diesen Gedanken hatte ich bei meinen Kleinen viele Male. Aber wenn sie es jeden verdammten Tag 10 mal runterschmeißen und ein stundenlang quengeln beim Essen und es mit der Quetsche geht (und in der Regel ist das so!), dann macht man es so. Weg des geringsten Widerstandes.

BTW: Ich mochte früher Hipp Gläschen mit einem Hähnchen drauf. Wenn kein Hähnchen drauf war, hab ich es nicht gegessen. Meine Mama wollte das auch einfach nicht verstehen.
Ich wollte nicht verstehen, das meine Mama manchmal keine anderen bekommen hat, die anderen günstiger waren, sie sich einfach vertan hat oder sie für den gesunden Jungen eine Abwechslung kaufen wollte, damit er nicht immer das gleiche isst. Sie hat schließlich die Papierhülle umgeklebt. Ich habs dann anstandslos gegessen. Das Thema gabs also vor 25 Jahren auch schon.

NakedBike

Klasse! und man kann selbst bestimmen, wieviel Stück Würfelzuücker man unterrührt



Bei Aldi gibts 4x 100 g für 1,50 €. Bevor es die dort gab, kosteteten die im Drogeriemarkt mindestens das Doppelte.
Es ist in keinen der Quetschen zusätzlicher Zucker drin. Dass die so süß sind, liegt daran, dass Obst im allgemeinen süßer schmeckt, wenn es püriert wurde.
Apfelmus hingegen enhält zusätzlichen Zucker. Dort Apfelmus reinzumachen ist daher eigentlich keine echte Alternative.

zwei zwickauer zwillingsschwestern quetschen zwölf zwetschgen in zwei quetschen, in zwei quetschen quetschen zwei zwickauer zwillingsschwestern zwölf zwetschgen.

NakedBike

Klasse! und man kann selbst bestimmen, wieviel Stück Würfelzuücker man unterrührt



Die Aldi Quetschies sind aber anders als die hier beschriebenen, falls du dich mit der Marterie auskennst.

Aufjedenfall danke für den Deal! Sowelche wollte ich unserem Sohn auch kaufen, da er Quetschies super gerne isst. Obst/Gemüse-Gläschen hingegen nicht, obwohl es der gleiche Inhalt ist.

So können wir die Gläschen umfüllen oder aber selber Obst etc. pürieren.

Zudem sind Quetschies mMn praktisch, da die Kinder sie alleine festhalten und somit essen können und sie wiederverschließbar sind. Praktisch für unterwegs.

Kann man damit Kindern auspressen oder wozu soll das gut sein?

Verfasser

trashdump

Ich hab die gefüllten Quetschen aus dem Laden mental in den Bereich "Schrottfraß" sortiert. Wenn man mal schaut was da drin ist und die Kinder ewig daran rumnuckeln ... kein Wunder, dass die aktuelle Generation wieder mehr mit Karies und Löchern kämpft. Wie früher die "Brötchen-L.utscher", aber da hat es sich irgendwann rumgesprochen, dass es eine schlechte Idee ist. Bei den Quetschen fehlt diese Erkenntnis offenbar noch.Aber für deinen Anwendungsfall machen die Dinger anscheinend Sinn. Wusste gar nicht, das man sowas zum Selbstfüllen kaufen kann.



Die Ansicht hatte ich auch erst. Es gibt aber "gute" bei Tegut. Auch ohne zusätzlichen Zucker sind die für Zähne gefährlich, wenn dauerhaft dran genuckelt wird und die Zähne ständig umspült werden. Wie bei allen Sachen kommt es auf die maßvolle Einsetzung an. Fruchtbrei, Milchbrei werden anstandslos mit Löffel gegessen. Gemüsebrei ist eine Qual. Das gleiche Gemüse am Stück wird aber anstandslos gelutscht. Wenn Kleinkinder sprechen könnten und rational wären, würde man sich so manches sparen

Gib dem Kind ein Stück Apfel statt so ein Plastik-Nuckel-Device.

Wenn man die Kommentare hier liest, kann man nur erahnen, wie es erst auf Eltern-Kind-Treffen abgeht. : /

Gibts die auch mit Almased?

Ich habe heute den ersten Tag Elternzeit und will dann gleich mal die … Ich habe heute den ersten Tag Elternzeit und will dann gleich mal die Prozesse hier ein wenig optimieren, damit ich mehr Freizeit habe.



He he. So klang ich am ersten Tag Elternzeit auch.

TNr0Bj0.gif

Naja, bin dafür nicht tonnenweise Plastikmüll zu kaufen. Ich akzeptiere auch das Argument mit der Autofahrt, aber das sollte wohl eine Ausnahme sein. Das Kind sitzt doch hoffentlich nicht täglich über eine Stunde im Auto.
Falls man ernsthaft möchte, dass sein Kind einen vernünftigen Bezug zum Essen erlernt, dann sollte man ihm ja wohl so selten einen solchen Matsch aus der Tüte andrehen, dass es sich nicht lohnt dieses Packungen anzuschaffen.
Wie wäre es denn beispielsweise mal mit einer Banane?

Geld+Zeit Ersparnis sehe ich hier auch quasi nicht vorhanden.

andromedar

Apfelmus hingegen enhält zusätzlichen Zucker. Dort Apfelmus reinzumachen ist daher eigentlich keine echte Alternative.



Ja, deswegen solltest du mal nach Apfelmark schauen. Nur Apfel drinne und das gibt es an jeder Ecke (Rewe, Edeka, Nahkauf, dm und wie sei alle heißen). Wenn man keinen Apfelbaum zur Hand hat, lohnt sich selbsteinkochen meiner Meinung nach nicht wirklich.

Naja, wenn man sich hier einige der Kommentare anschaut, dann empfehle ich mal ein Gespräch mit den eigenen Eltern. Ist meistens sehr erleuchtend, wenn die mal erzählen welche Tricksereien die benutzt haben, um mit einem starrköpfigen Kind umzugehen.

früher hat man mit dem löffel gegessen...

stelle mir gerade vor, wie in Zukunft die Studenten sich Ihre Quetschen in der Mensa befüllen lassen und zeitoptimiert Ihre Nahrung zu sich nehmen..

lifedriver

früher hat man mit dem löffel gegessen...stelle mir gerade vor, wie in Zukunft die Studenten sich Ihre Quetschen in der Mensa befüllen lassen und zeitoptimiert Ihre Nahrung zu sich nehmen..


Made my day X)

bin ich der einzige, der sich darunter nichts vorstellen konnte, "nachfüllbare quetschen für kinder" gelesen hat und sich gefragt hat, warum man kinder quetschen wollen sollte?

(man lernt echt nie aus)


Selbst gemacht ist wohl doch besser....Noch was zum Thema Zucker:


Quatsch zum Quetschen: Nur eine einzige Tüte schafft es auf ein "gut". Alle anderen können wir nicht oder nur eingeschränkt empfehlen. Am schlechtesten schneidet das Odenwald Pocket Fruchtmus Apfel, Erdbeere, Banane ab: Für Pestizide, Konzentrate, Fruchtsüße und mangelhafte Deklaration können wir nur ein "ungenügend" geben. Enttäuschend auch: Danival Poki Bio Pomme Banane - ein Bio-Produkt, in dem das von uns beauftragte Labor gleich drei Pestizidrückstände über Diätverordnung und auch dem Orientierungswert des Bundesverbands Naturkost Naturwaren (BNN) gefunden hat. Damit ist das Produkt alles - nur nicht Bio.

Süß, süßer, Quetschobst: Der durchschnittliche Zuckergehalt eines Apfels oder einer Birne liegt bei etwa zehn Gramm pro 100 Gramm. In einigen der Breie stecken allerdings 16 bis fast 18 Gramm - bis auf einen werben alle Hersteller mit "ohne Zuckerzusatz" oder ähnlichen Versprechen. Die Mogelei lässt sich einfach entschleiern: Fünf Hersteller fügen dem getesteten Obst versteckte Zucker zu. Nehmen wir das Odenwald Pocket Fruchtmus Apfel, Erdbeere, Banane - der süßeste Brei im Test. Alles reiner Fruchtzucker - aber davon umgerechnet knapp sechs Stück Würfelzucker in einer Tüte. Trick Nummer 1: Apfelsaftkonzentrat. Trick Nummer 2: Traubensaftkonzentrat. Und da das offenbar nicht reicht, greift Odenwald zu Trick Nummer 3: Fruchtsüße. Ergebnis: Stolze 17,7 Gramm Zucker pro 100 Gramm - etwa so viel wie in zwei Milchschnitten (16,6 Gramm) oder in einem 0,2-Liter-Glas Fanta (18,4 Gramm) und sogar fast zwei Stück Würfelzucker mehr als in 100 Gramm Fruchtzwergen (12,8 Gramm). In anderen Obstbreien treibt Acerolasaftkonzentrat zusätzlich den Vitamin-C-Gehalt in die Höhe; Zitronensaftkonzentrat süßt zwar nicht, die Säure erhöht in Verbindung mit dem Zucker aber das Kariesrisiko: Eine Mischung aus Säure und Zucker, die durch das Mundstück der Verpackung gesaugt wird, birgt eine erhöhte Kariesgefahr für Kinder. Die kleinen Milchzähne sind deutlich empfindlicher als die Zähne Erwachsener. Deswegen gibt es für die Kariesgefahr Punktabzug für alle Verpackungen, die sich mit ihrer Aufmachung explizit an Kinder wenden.

Quelle:

oekotest.de/cgi…=02
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text