Napier 4 Zelt im Lidl-Onlineshop
265°Abgelaufen

Napier 4 Zelt im Lidl-Onlineshop

22
eingestellt am 9. Jun
Bei Lidl (nur online) gibt es gerade das 4-Personen Zelt Napier 4 für 129,00 €. Zusätzlich würden 4,95 € Versand anfallen, aber die sparen wir uns bei Anmeldung zum Newsletter. Das Zelt hat eine Wassersäule von ca. 3.000 mm und verfügt über 2 wettergeschützten Eingängen. Die UVP soll bei 259,95 € liegen. Wir sparen also 50%. Ein Direktvergleich konnte ich im Internet nicht finden, aber im Vergleich zu ähnliche Zelte erscheint mir dieses echt gut und günstig. Es ist auch schön hoch 190 cm und 180 cm. Der nächste Urlaub kann also kommen
Zusätzliche Info
Zeltgewicht: ca. 9,5 Kilogramm

Gruppen

Beste Kommentare
Ab 2000mm sagt man es ist Wasserdicht, zumindest statisch. Wenn dann noch wind dazu kommt, dann regnet es durch. Man sollte, wenn mann nicht dort campen möchte wo es eh nie regnet mal min 6000 haben.
Der Boden sollte jedoch min 10000 haben, den falls man sich hin kniet dann herrscht ein enormer Druck, und dann kann es schnell passieren das Wasser durch den Boden kommt. Bei 3000 reicht wohl auch schon ein schwerer Rucksack.
Nicht mal geschenkt. Zumindest meine Meinung.
Bearbeitet von: "Crazy01" 9. Jun
Crazy01vor 14 h, 51 m

Ab 2000mm sagt man es ist Wasserdicht, zumindest statisch. Wenn dann noch …Ab 2000mm sagt man es ist Wasserdicht, zumindest statisch. Wenn dann noch wind dazu kommt, dann regnet es durch. Man sollte, wenn mann nicht dort campen möchte wo es eh nie regnet mal min 6000 haben.Der Boden sollte jedoch min 10000 haben, den falls man sich hin kniet dann herrscht ein enormer Druck, und dann kann es schnell passieren das Wasser durch den Boden kommt. Bei 3000 reicht wohl auch schon ein schwerer Rucksack.Nicht mal geschenkt. Zumindest meine Meinung.


Ich Zelte echt viel und bin in meinen Wechsel und Hilleberg auch in Sintflutartigen Orkanen noch nicht nass geworden, 6000mm hat keines davon. Habe auch mehrere Highpeak Nevada und bin im großen und ganzen sehr zufrieden mit denen, vor allem weil ich die meist bei Amazon um 50€ kaufe.
Bearbeitet von: "blauschwinge" 10. Jun
22 Kommentare
3000mm ist jetzt nicht so dolle...
Für 129€ meiner Meinung nach sehr gut...
Eberhartvor 4 m

3000mm ist jetzt nicht so dolle...


Besser als 1000 oder 2000 mm und für den Preis ...
Bin wegen einer bald bevorstehenden Radreise auch auf der Suche nach einem guten robusten Zelt für 2 Personen.
Mir wurde ein MSR Hubba Hubba NX empfohlen.
Ist natürlich eine andere Preisklasse als das Lidl Zelt.
Können sich hier einmal Experten dazu äußern, auf was man genau beim Zeltkauf achten sollte, danke vorab.
Ab 2000mm sagt man es ist Wasserdicht, zumindest statisch. Wenn dann noch wind dazu kommt, dann regnet es durch. Man sollte, wenn mann nicht dort campen möchte wo es eh nie regnet mal min 6000 haben.
Der Boden sollte jedoch min 10000 haben, den falls man sich hin kniet dann herrscht ein enormer Druck, und dann kann es schnell passieren das Wasser durch den Boden kommt. Bei 3000 reicht wohl auch schon ein schwerer Rucksack.
Nicht mal geschenkt. Zumindest meine Meinung.
Bearbeitet von: "Crazy01" 9. Jun
Crazy01vor 14 h, 51 m

Ab 2000mm sagt man es ist Wasserdicht, zumindest statisch. Wenn dann noch …Ab 2000mm sagt man es ist Wasserdicht, zumindest statisch. Wenn dann noch wind dazu kommt, dann regnet es durch. Man sollte, wenn mann nicht dort campen möchte wo es eh nie regnet mal min 6000 haben.Der Boden sollte jedoch min 10000 haben, den falls man sich hin kniet dann herrscht ein enormer Druck, und dann kann es schnell passieren das Wasser durch den Boden kommt. Bei 3000 reicht wohl auch schon ein schwerer Rucksack.Nicht mal geschenkt. Zumindest meine Meinung.


Ich Zelte echt viel und bin in meinen Wechsel und Hilleberg auch in Sintflutartigen Orkanen noch nicht nass geworden, 6000mm hat keines davon. Habe auch mehrere Highpeak Nevada und bin im großen und ganzen sehr zufrieden mit denen, vor allem weil ich die meist bei Amazon um 50€ kaufe.
Bearbeitet von: "blauschwinge" 10. Jun
pasteldenatavor 19 m

Für 129€ meiner Meinung nach sehr gut...


Bringt leider nichts wenn beim Campen alles durch ein nasses Zelt versaut wird.
Ich denke, wenn man ein vernünftiges, zuverlässiges Zelt kaufen möchte, welches man auf tage-, wochen- oder monatelangen Wander-/Radtouren mitnehmen und täglich einsetzen will, muss man wohl ab 350,00 Euro aufwärts ausgeben.
Für weniger wird man kaum was Gescheites bekommen.
Das Lidl Zelt ist wohl qualitativ und gewichtsmäßig eher was fürs Wochenend-Campen im Garten.
Das Zelt wiegt immerhin ca. 9,5 kg, also viel zu schwer, um es zu Fuß oder auf dem Rad mitzunehmen.
Das MSR Hubba Hubba wiegt gerade mal 1,9 kg, ist also 7,6 kg leichter!

Testfazit zu einem ähnlichen HIGH PEAK Zelt

„„Hilfe, es ist so heiß, ich sterbe,“ ruft mein Bruder in dem großen Zelt von High Peak. Er kniet im Zelteingang und versucht eine der zwei Schlafkabinen an der Innenseite des Zelts zu befestigen, der Schweiß rinnt ihm von der Stirn.
Das zuvor schon erwähnte Zelt, das meinen Bruder in den Wahnsinn getrieben hat, ist das High Peak Tauris 4 Gestänge-Zelt.
Es ist das am aufwendigsten aufzubauende Zelt der vier Familienzelte. Es besteht aus vielen Einzelteilen, die am Ende ein Ganzes ergeben sollen. Die Anleitung ist dabei allerdings wirklich hilfreich und auch gut verständlich. Sie steht auf einem beigefügten Zettel, den man auch fürs nächste Mal nicht verlieren sollte!
Das High Peak Tauris 4 ist in unserem Test durchgefallen, weil es undicht ist und das gleich an mehreren Stellen.
Man will doch wirklich nicht am nächsten Tag mit einer Schnecke im Schuh aufwachen!“
Bearbeitet von: "Nephi.lim" 9. Jun
Nephi.lim9. Jun

Ich denke, wenn man ein vernünftiges, zuverlässiges Zelt kaufen möchte, we …Ich denke, wenn man ein vernünftiges, zuverlässiges Zelt kaufen möchte, welches man auf tage-, wochen- oder monatelangen Wander-/Radtouren mitnehmen und täglich einsetzen will, muss man wohl ab 350,00 Euro aufwärts ausgeben.Für weniger wird man kaum was Gescheites bekommen.Das Lidl Zelt ist wohl qualitativ und gewichtsmäßig eher was fürs Wochenend-Campen im Garten.Das Zelt wiegt immerhin ca. 9,5 kg, also viel zu schwer, um es zu Fuß oder auf dem Rad mitzunehmen.Das MSR Hubba Hubba wiegt gerade mal 1,9 kg, ist also 7,6 kg leichter!Testfazit zu einem ähnlichen HIGH PEAK Zelt„„Hilfe, es ist so heiß, ich sterbe,“ ruft mein Bruder in dem großen Zelt von High Peak. Er kniet im Zelteingang und versucht eine der zwei Schlafkabinen an der Innenseite des Zelts zu befestigen, der Schweiß rinnt ihm von der Stirn.Das zuvor schon erwähnte Zelt, das meinen Bruder in den Wahnsinn getrieben hat, ist das High Peak Tauris 4 Gestänge-Zelt. Es ist das am aufwendigsten aufzubauende Zelt der vier Familienzelte. Es besteht aus vielen Einzelteilen, die am Ende ein Ganzes ergeben sollen. Die Anleitung ist dabei allerdings wirklich hilfreich und auch gut verständlich. Sie steht auf einem beigefügten Zettel, den man auch fürs nächste Mal nicht verlieren sollte!Das High Peak Tauris 4 ist in unserem Test durchgefallen, weil es undicht ist und das gleich an mehreren Stellen. Man will doch wirklich nicht am nächsten Tag mit einer Schnecke im Schuh aufwachen!“


kommt drauf an was man will. Für das nur Schlafen habe ich gute Erfahrungen mit den 1 Personenzelten zB von Jack Wolfskin gemacht. kann man zwar nicht drin sitzen aber ist absolut stabil, dicht und leicht.
Avatar
GelöschterUser859091
blauschwingevor 2 h, 12 m

Ich Zelte echt viel und bin in meinen Wechsel und Hilleberg auch in …Ich Zelte echt viel und bin in meinen Wechsel und Hilleberg auch in Sintflutartigen Orkanen noch nicht nass geworden, 6000mm hat keines davon. Habe auch mehrere Highpeak Nevada und bin im großen und ganzen sehr zufrieden mit denen, vor allem weil ich die meist bei Amazon um 50€ kaufe.


Mein Hilleberg hat auch "nur" 3000 / 5000 Wassersäule. Das ist vollkommen aussreichend, auch bei stärkstem Regen. Ich habe damit schon alles durchgemacht und bin ebenfalls nie nass geworden. Vergleicht die Wassersäule von Zelten nicht mit denen von Jacken. Das ist ein ganz anderer Anwendungsbereich.

Ich habe mein Zelt jedenfalls nie zweckentfremdet unter Wasser aufgeschlagen und als U-Boot benutzt.
Wenn man nass wird ist meistens der Aufbau schuld. Bei einem gut konstruierten Zelt, dass perfekt aufgebaut und abgespannt ist reichen 3000mm Wassersäule dicke.
Zelt mies, Napier hot
Zur Wassersäule darf auch erwähnt werden, dass selten klar ist, auf welcher Basis die ermittelt wird. Die US-Zelte haben ja fast immer eine deutlich niedrigere (MSR hat/hatte zB auch bei 400€ Zelten nur 2000mm), weil sie nicht den Ist-Zustand nach der Produktion, sondern die dauerhafte Säule (simulierte 5 Jahre) angeben. Insofern ist die Säule nur ein Indiz.

@Sledgehammer2030 Je leichter das Zelt, desto dünner der Stoff. Willst du das Zelt achtlos auf den Boden hauen und dich halb betrunken rein schmeissen, nimm ein günstiges. Bist du bereit den Boden von spitzen Steinchen zu befreien, behandelst das Zelt pfleglich und reist nicht mit wilden Kindern, nimm ein hochwertiges Leichtzelt. Die Vorteile liegen auf der Hand: super geringes Gewicht, einfacher Aufbau, super Verarbeitung und meist ein durchdachtes Innenleben. Die Nachteile: nicht so robust, teuer. Neutral: viel Mesh (=kalt).

Und man darf sich von der Idee des „Zelts fürs Leben“ verabschieden. Auch teure Zelte altern, der Kleber löst sich, die Beschichtung geht ab usw
Nephi.lim9. Jun

Bin wegen einer bald bevorstehenden Radreise auch auf der Suche nach einem …Bin wegen einer bald bevorstehenden Radreise auch auf der Suche nach einem guten robusten Zelt für 2 Personen.Mir wurde ein MSR Hubba Hubba NX empfohlen.Ist natürlich eine andere Preisklasse als das Lidl Zelt.Können sich hier einmal Experten dazu äußern, auf was man genau beim Zeltkauf achten sollte, danke vorab.


MSR macht tolle Zelte, ich rate aber bei einer solchen Reise (basierend auf meinen Erfahrungen) eher zu tunnelzelten.

Wenn du es jeden Abend aufbauen musst und dementsprechend oft im Regen stehen könntest wenn du beschließt, für den Tag genug geradelt zu sein, dann wird sich ein kuppelzelt oder geodät, bei dem du immer erst das Innenzelt aufbaust und dann das Rainfly drüber wirfst, schnell als stressig herausstellen.

Tunnelzelte, bei denen du die Gestänge ins aussenzelt schiebst, in dem das Innenzelt schon vormontiert hängt, lassen sich gefahrenlos im strömenden Regen aufbauen. Beim MSR baust du das Innenzelt im Regen auf und es wird so lange nass, bis du das aussenzelt drüber wirfst.

Ganz großes Manko bei Tunneln: wenn der Boden es nicht zu lässt, überall Heringe reinzuknüppeln, verliert das Tunnelzelt sofort seine strukturelle Stabilität.
Es gibt auch geodäten mit eingehängtem Innenzelt, wie beispielsweise das Wechsel Forum 42.
Diese werden aber fast immer schwerer sein als die Tunnel, manchmal erheblich (ähnliche/gleiche Menge an zeltplane aber wesentlich mehr Gestänge).

Disclaimer: meine Aussage repräsentiert meine Meinung basierend auf meinen Erfahrungen. Ich freue mich wenn jemand noch seine/ihre Meinung hinzufügt, damit du verschiedene gehört hast.
reach2kvor 2 h, 59 m

MSR macht tolle Zelte, ich rate aber bei einer solchen Reise (basierend …MSR macht tolle Zelte, ich rate aber bei einer solchen Reise (basierend auf meinen Erfahrungen) eher zu tunnelzelten.Wenn du es jeden Abend aufbauen musst und dementsprechend oft im Regen stehen könntest wenn du beschließt, für den Tag genug geradelt zu sein, dann wird sich ein kuppelzelt oder geodät, bei dem du immer erst das Innenzelt aufbaust und dann das Rainfly drüber wirfst, schnell als stressig herausstellen.Tunnelzelte, bei denen du die Gestänge ins aussenzelt schiebst, in dem das Innenzelt schon vormontiert hängt, lassen sich gefahrenlos im strömenden Regen aufbauen. Beim MSR baust du das Innenzelt im Regen auf und es wird so lange nass, bis du das aussenzelt drüber wirfst.Ganz großes Manko bei Tunneln: wenn der Boden es nicht zu lässt, überall Heringe reinzuknüppeln, verliert das Tunnelzelt sofort seine strukturelle Stabilität.Es gibt auch geodäten mit eingehängtem Innenzelt, wie beispielsweise das Wechsel Forum 42.Diese werden aber fast immer schwerer sein als die Tunnel, manchmal erheblich (ähnliche/gleiche Menge an zeltplane aber wesentlich mehr Gestänge).Disclaimer: meine Aussage repräsentiert meine Meinung basierend auf meinen Erfahrungen. Ich freue mich wenn jemand noch seine/ihre Meinung hinzufügt, damit du verschiedene gehört hast.


Vielen Dank für deine guten Tipps!
Kannst Du ein gutes, leichtes Tunnelzelt für 2 Personen empfehlen?
Anwendungszweck für längere Radtouren und auch mal wild campen.
Bearbeitet von: "Nephi.lim" 10. Jun
Brunsvor 8 h, 33 m

Zur Wassersäule darf auch erwähnt werden, dass selten klar ist, auf w …Zur Wassersäule darf auch erwähnt werden, dass selten klar ist, auf welcher Basis die ermittelt wird. Die US-Zelte haben ja fast immer eine deutlich niedrigere (MSR hat/hatte zB auch bei 400€ Zelten nur 2000mm), weil sie nicht den Ist-Zustand nach der Produktion, sondern die dauerhafte Säule (simulierte 5 Jahre) angeben. Insofern ist die Säule nur ein Indiz.@Sledgehammer2030 Je leichter das Zelt, desto dünner der Stoff. Willst du das Zelt achtlos auf den Boden hauen und dich halb betrunken rein schmeissen, nimm ein günstiges. Bist du bereit den Boden von spitzen Steinchen zu befreien, behandelst das Zelt pfleglich und reist nicht mit wilden Kindern, nimm ein hochwertiges Leichtzelt. Die Vorteile liegen auf der Hand: super geringes Gewicht, einfacher Aufbau, super Verarbeitung und meist ein durchdachtes Innenleben. Die Nachteile: nicht so robust, teuer. Neutral: viel Mesh (=kalt). Und man darf sich von der Idee des „Zelts fürs Leben“ verabschieden. Auch teure Zelte altern, der Kleber löst sich, die Beschichtung geht ab usw


Danke Dir.
@reach2k Das MSR lässt sich mit dem footprint und etwas Geschick ebenfalls im Regen aufbauen. Aber sonst hast du natürlich Recht
Ich kenne den Vorgänger. Die Nähte am Eingang sind nach 2 Wochen und einem Lüftchen geplatzt. "Wasserdicht" war es bei geringem Regenfall.
Eigentlich waren wir sehr zufrieden.
Nach dem Campen wurde es an Lidl zurück geschickt, weil die Verarbeitung einfach zu schlecht war.
So ein guenstiges Zelt ist natürlich vor allem etwas für 2-3 Leute die an einem Platz bleiben und nicht ständig auf und abbauen wollen. Wenn man das Zelt noch eine Runde praktisch verbessert, in dem man 2 Sonnensegel (4,3m x 3,5m) für a 20 Euro noch dazu kauft und drüberspannt, ist man deutlich besser vor Hitze und Regen geschützt und kann für wenig Geld ein relativ großes und praktisches Zelt gut nutzen. An den Regenschutz kommen dann selbst 3x so teure Zelte nicht ran.
Und Ende. Online ausverkauft.
Nephi.lim10. Jun

Vielen Dank für deine guten Tipps!Kannst Du ein gutes, leichtes Tunnelzelt …Vielen Dank für deine guten Tipps!Kannst Du ein gutes, leichtes Tunnelzelt für 2 Personen empfehlen?Anwendungszweck für längere Radtouren und auch mal wild campen.


Schreibst du mir mal ne private Nachricht? Kann dir irgendwie keine schicken.
Kannst mir direkt schreiben an welche preisspanne du gedacht hast, dann kann ich dir sicher eine Empfehlung aussprechen =)
Nephi.lim10. Jun

Vielen Dank für deine guten Tipps!Kannst Du ein gutes, leichtes Tunnelzelt …Vielen Dank für deine guten Tipps!Kannst Du ein gutes, leichtes Tunnelzelt für 2 Personen empfehlen?Anwendungszweck für längere Radtouren und auch mal wild campen.


Hab deine Nachricht bekommen aber du hast Nachrichten von anderen Usern scheinbar deaktiviert, ich kann auf feine Nachricht nämlich nicht antworten =D
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text