NAS Festplatte WD RED 4TB im Doppelpack für 249 bei Cyberport
451°Abgelaufen

NAS Festplatte WD RED 4TB im Doppelpack für 249 bei Cyberport

32
eingestellt am 10. Aug
Heute ist bei Cyberport ein Doppelpack mit zwei WD RED 4TB im Angebot für € 249 ink. Versand. Das liegt gut 10 Euro unter aktuellem Bestpreis pro Platte.

Beste Kommentare

Bei Gravis gibts doch die 4 tb red im mycloud Gehäuse für 129E. Kriegt man für 10 Euro mehr 2 nas Gehäuse mit.
Bearbeitet von: "Dudemeister" 10. Aug
32 Kommentare

Richtig geiler Deal!
Danke!

Sehr guter Preis. Glücklicherweise habe ich aktuell keinen Bedarf an neuen Festplatten

Guter Preis, brauche aber eigentlich nur eine hmm

bräuchte 6 oder 8tb gerne als 2er set...

sybertvor 9 m

Richtig geiler Deal!Danke!



richtig "geil" wären 200€ für beide

1,5% Shoop nicht vergessen...

nur bei Vorkasse oder Sofortüberweisung Versandkostenfrei.....

Hot. Sehr Preis stabile, gute Platte für Nas oder Server

_burki_vor 21 m

richtig "geil" wären 200€ für beide

So siehts aus

Weniger als 10% Ersparnis. Ganz okay...

Bei Gravis gibts doch die 4 tb red im mycloud Gehäuse für 129E. Kriegt man für 10 Euro mehr 2 nas Gehäuse mit.
Bearbeitet von: "Dudemeister" 10. Aug

Mein Synology NAS hat mir letzte Woche erst ein Plattenausfall gemeldet. Ich habe genau die selben 4TB WD Red verbaut. (Laufzeit nur knappe 6000h inkl. Standby)
Ich werde mir wohl aber wieder eine davon holen.
Trotzdem ist es sehr ärgerlich.

Dudemeistervor 17 m

Bei Gravis gibts doch die 4 tb red im mycloud Gehäuse für 129E. Kriegt man …Bei Gravis gibts doch die 4 tb red im mycloud Gehäuse für 129E. Kriegt man für 10 Euro mehr 2 nas Gehäuse mit.


Hast du dazu n Link?

Dokurovor 1 h, 3 m

Guter Preis, brauche aber eigentlich nur eine hmm


Mein Bruder bräuchte auch nur eine

Schnappi_Blnvor 19 m

Mein Synology NAS hat mir letzte Woche erst ein Plattenausfall gemeldet. …Mein Synology NAS hat mir letzte Woche erst ein Plattenausfall gemeldet. Ich habe genau die selben 4TB WD Red verbaut. (Laufzeit nur knappe 6000h inkl. Standby) Ich werde mir wohl aber wieder eine davon holen.Trotzdem ist es sehr ärgerlich.


Das ist ungewöhnlich, totaldefekt oder defekte Sektoren? Hatte bei HGST mal defekte Sektoren im NAS (SMART Werte wurden so angezeigt), nach einlesen der Platte am PC stellte sich aber heraus, dass es am NAS lag, die Platte ist jetzt schon 2 Jahre im PC und hat nie wieder Probleme gemacht. SMART Werte sind komplett unauffällig.

Danke, NAS meldet seit längerem SMART-Fehler bei einer der beiden 1,5 TB Festplatten. Jetzt 2 mal 4 TB bestellt als Ersatz.
Bearbeitet von: "r3bel" 10. Aug

Dudemeistervor 29 m

Bei Gravis gibts doch die 4 tb red im mycloud Gehäuse für 129E. Kriegt man …Bei Gravis gibts doch die 4 tb red im mycloud Gehäuse für 129E. Kriegt man für 10 Euro mehr 2 nas Gehäuse mit.



was aber völlig sinnfrei ist, würde ich meinen, wenn man nur die platten braucht. ich gehe davon aus dass man das case nicht verkaufen kann weil garantieansprüche nur mit case geltend gemacht werden können und bei öffnen des cases eh verfallen. somit sind deine gesparten 9€ zu wd red 4tb bulk ein schuss in den ofen. und zum anderen was will man mit 2 1bay nas
Bearbeitet von: "C.Ti" 10. Aug

Verfasser

Man kann auch die Platten nicht einzeln reklamieren, muss also die Gehäuse behalten. Merkt wd, dass die Platte draußen war ist die Garantie auch hinfällig.

bräuchte auch nur eine.
Jemand aus Gelsenkirchen oder nähere Umgebung, der auch nur eine braucht? :-)

Verfasser

Ich bräuchte noch eine dritte. Aber von Lünen aus lohnt es sich für 10 Euro nicht.

UnbekannterNr1vor 40 m

Das ist ungewöhnlich, totaldefekt oder defekte Sektoren? Hatte bei HGST …Das ist ungewöhnlich, totaldefekt oder defekte Sektoren? Hatte bei HGST mal defekte Sektoren im NAS (SMART Werte wurden so angezeigt), nach einlesen der Platte am PC stellte sich aber heraus, dass es am NAS lag, die Platte ist jetzt schon 2 Jahre im PC und hat nie wieder Probleme gemacht. SMART Werte sind komplett unauffällig.


Das NAS zeigt "Volumen Abgestürzt" an. Es werden mir 6 Defekte Sektoren angezeigt. Selbiges wird bei der Auswertung der S.M.A.R.T.-Werte gezeigt.
Mit den defekten Sensoren akzeptiert das Synology NAS leider nicht mehr die Platte. Sie läuft zwar noch, jedoch nur im Schreibgeschützten Modus um die Daten davon zu sichern.

Es gibt im NAS leider keine Möglichkeit das Volumen wieder zum laufen zu bringen.

Dudemeistervor 1 h, 21 m

Bei Gravis gibts doch die 4 tb red im mycloud Gehäuse für 129E. Kriegt man …Bei Gravis gibts doch die 4 tb red im mycloud Gehäuse für 129E. Kriegt man für 10 Euro mehr 2 nas Gehäuse mit.


Meinst du die? Das ist aber nur eine Festplatte ? Oder?
gravis.de/Zub…tml

Klingt genau wie bei mir damals. Am PC lief die Platte dann allerdings ohne Probleme und die Smart Werte waren ebenfalls grün.

bgpvor 7 m

Meinst du die? Das ist aber nur eine Festplatte ? …Meinst du die? Das ist aber nur eine Festplatte ? Oder?https://www.gravis.de/Zubehoer/Speichermedien/NAS-Server/WD-My-Cloud-4-TB-ext-8-89cm-Netzwerk-Festplatte-Ethernet-USB-3.html


Kostet ja auch nur die Hälfte, kaufst du zwei, zahlst du eff. 10€ mehr und hast die zwei Gehäuse und keine Garantie auf die Platten. (wobei ich nicht weiß ob Cyberport evtl auch OEM Platten ohne Garantie ausliefert)

Hab mir eben 2x4TB Seagate NAS IronWolf Amazon gekauft, sind die WD Red besser, leiser?
Man hat mir eigentlich von den Red abgeraten seien lauter und wärmer wie die Ironwolf?
Zudem sind die IronWolf NAS günstiger wie die Red auch ohne Gutschein
Bearbeitet von: "Mietzekatze" 10. Aug

Die WD sollen leiser sein, aber die ganzen "echten" Nas Platten sind alle nicht wirklich leise. Kein Vergleich so WD Blue o.ä. Was nun besser für dich ist, ist reine Glaubensfrage. Mir sind schon einige Seagate abgeraucht, daher kaufe ich mir keine mehr. Kann aber auch einfach Pech gewesen sein, da bei anderen die Seagate nie abrauchen, dafür aber die WD.

Hab das eben gefunden:
LCC:
Ein Problem in den letzten Jahren sowohl bei Seagate oder WD war das häufige und manchmal laute Parken der Köpfe bei Inaktivität. Der Load_Cycle_Count beim Auslesen der SMART Daten erreichte bei einigen Festplatten sehr schnell problematische Werte. Hier kann bei der Seagate 4TB NAS scheinbar Entwarnung gegeben werden, während das Problem bei der WD Red 4TB (im Gegensatz zur 3/2/1TB Red) wieder neu auftritt (zumindest läst sich das Problem wohl durch wdidle3 bzw. idle3-tools (Linux) auch bei der 4TB Red beheben). Angesichts der Haltbarkeitsprobleme der WD Greens, die evtl. teilweise dem LCC Problem zuzuschreiben sind, ist das LCC Verhalten der WD 4TB Red doch ein für mich extrem beängstigender Kritikpunkt.
Power Management:
Geht man nach diversen Testergebnissen im Internet, hat die WD wohl einen gering besseren Stromverbrauch als die Seagate, was wohl auch am häufigen Kopfparken und der langsameren Umdrehungszahl der WD liegt. Dafür hat die Seagate beim sequentiellen Lesen und Schreiben deutliche Geschwindigkeitsvorteile. Das Initialisieren, Prüfen und Reparieren eines RAID Volumes ist auf den Seagate Festplatten deutlich schneller. Bei diversen Testdurchläufen machte das hier schnell 1-2 Stunden aus.
Ein großer Vorteil der Seagate 4TB NAS ist der Support von APM in der Firmware. Die WD Red 4TB müssen aktiv vom Controller der NAS/Hardware RAID bei Inaktivität in den Standby geschickt werden. Unter Linux funktioniert also z.B. hdparm mit -B oder -S bei der WD nicht. Wer also keinen entsprechenden Controller/NAS oder Software (z.B. hd-idle unter Linux) hat oder auch die Festplatte mal in einem externen Gehäuse einsetzen will, ist mit der Seagate deutlich besser bedient, da sich hier das Powermanagement fest einstellen läst.
Mein Urteil ist: Wer mit ein klein wenig mehr Lärm/Stromverbrauch leben kann, bekommt derzeit mit der Seagate 4TB NAS die unproblematischere und schnellere NAS Festplatte. WD 4TB Red NAS Käufer sollten sich der APM und LCC Probleme sehr bewusst sein, auch wenn man wohl beides mit Software durchaus in den Griff bekommen kann. Welche der beiden Festplatten langfristig haltbarer ist, wird wohl nur die Zeit zeigen.
Quelle
Bearbeitet von: "Mietzekatze" 10. Aug

Wenn man einstellt, dass die HDD bei Inaktivität _nicht_ abschaltet, sollte es bei den reds aber gar keine Probleme geben oder? Die Red ist sowieso als 24/7 deklariert..

DubZvor 25 m

Wenn man einstellt, dass die HDD bei Inaktivität _nicht_ abschaltet, …Wenn man einstellt, dass die HDD bei Inaktivität _nicht_ abschaltet, sollte es bei den reds aber gar keine Probleme geben oder? Die Red ist sowieso als 24/7 deklariert..


Hab davon keine Ahnung und das eben gefunden.
Ich bleib bei meiner Entscheidung 2x4TB Ironwolf, und wenn sie minimal lauter sind und etwas mehr Strom ziehen, werde ich das überleben, zumal sie eh günstiger wie die WD hier mit Rabatt sind. Und denke die Platten sind gut, Cyberport/Media Markt Bewertungen zu den Seagate sind alle gut.
Ich denke mal die Unterschiede werden minimal sein und mein Nas wird eh keine 24/7 am Stück laufen
Bearbeitet von: "Mietzekatze" 10. Aug

Mietzekatzevor 55 m

Hab das eben gefunden: LCC:Ein Problem in den letzten Jahren sowohl bei …Hab das eben gefunden: LCC:Ein Problem in den letzten Jahren sowohl bei Seagate oder WD war das häufige und manchmal laute Parken der Köpfe bei Inaktivität. Der Load_Cycle_Count beim Auslesen der SMART Daten erreichte bei einigen Festplatten sehr schnell problematische Werte. Hier kann bei der Seagate 4TB NAS scheinbar Entwarnung gegeben werden, während das Problem bei der WD Red 4TB (im Gegensatz zur 3/2/1TB Red) wieder neu auftritt (zumindest läst sich das Problem wohl durch wdidle3 bzw. idle3-tools (Linux) auch bei der 4TB Red beheben). Angesichts der Haltbarkeitsprobleme der WD Greens, die evtl. teilweise dem LCC Problem zuzuschreiben sind, ist das LCC Verhalten der WD 4TB Red doch ein für mich extrem beängstigender Kritikpunkt.Power Management:Geht man nach diversen Testergebnissen im Internet, hat die WD wohl einen gering besseren Stromverbrauch als die Seagate, was wohl auch am häufigen Kopfparken und der langsameren Umdrehungszahl der WD liegt. Dafür hat die Seagate beim sequentiellen Lesen und Schreiben deutliche Geschwindigkeitsvorteile. Das Initialisieren, Prüfen und Reparieren eines RAID Volumes ist auf den Seagate Festplatten deutlich schneller. Bei diversen Testdurchläufen machte das hier schnell 1-2 Stunden aus.Ein großer Vorteil der Seagate 4TB NAS ist der Support von APM in der Firmware. Die WD Red 4TB müssen aktiv vom Controller der NAS/Hardware RAID bei Inaktivität in den Standby geschickt werden. Unter Linux funktioniert also z.B. hdparm mit -B oder -S bei der WD nicht. Wer also keinen entsprechenden Controller/NAS oder Software (z.B. hd-idle unter Linux) hat oder auch die Festplatte mal in einem externen Gehäuse einsetzen will, ist mit der Seagate deutlich besser bedient, da sich hier das Powermanagement fest einstellen läst.Mein Urteil ist: Wer mit ein klein wenig mehr Lärm/Stromverbrauch leben kann, bekommt derzeit mit der Seagate 4TB NAS die unproblematischere und schnellere NAS Festplatte. WD 4TB Red NAS Käufer sollten sich der APM und LCC Probleme sehr bewusst sein, auch wenn man wohl beides mit Software durchaus in den Griff bekommen kann. Welche der beiden Festplatten langfristig haltbarer ist, wird wohl nur die Zeit zeigen. Quelle


IDLE Modus war noch nie Gesund für Festplatten. Bei mir laufen die immer durch und das seit etlichen Jahren ohne einen Ausfall

Geht wieder oder noch. Ich habe gerade bestellt. Danke für den Deal.
14617537-5Ee8e.jpg
Bearbeitet von: "ArmerRitter" 12. Aug

Heute auch zu dem Preis Bestellbar.
Dankeschön ☺
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von Jan.Gatzke. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text