759°
ABGELAUFEN
Natur im Jahresabo (12 Ausgaben) für 64,80€ mit 65€ Verrechnungsscheck effektiv gratis erhalten

Natur im Jahresabo (12 Ausgaben) für 64,80€ mit 65€ Verrechnungsscheck effektiv gratis erhalten

Verträge & FinanzenAbosgratis.de - Empfehlungen Angebote

Natur im Jahresabo (12 Ausgaben) für 64,80€ mit 65€ Verrechnungsscheck effektiv gratis erhalten

Deal-Jäger

Preis:Preis:Preis:64,80€
Zum DealZum DealZum Deal
Update 1
Läuft nur noch bis diesen Mittwoch.

Abomix hat die Bargeldprämie auf 65,00€ erhöht, wodurch die Zeitschrift „Natur“ momentan für effektiv -0,20€ erhältlich ist. Das Magazin kostet jährlich 70,80€. Bezahlt man per Bankeinzug, rabattiert Abomix die Abokosten um 6,00€, wodurch nur 64,80€ abgebucht werden (Bei Schritt Zahlungsmodalitäten).

852352-Sy8gN.jpg

  • Preis: 70,80€
  • Rabatt bei Bankeinzug: 6,00€
  • Prämie: 65,00€ Verrechnungsscheck
  • Effektivpreis: -0,20€


Kleingedrucktes
Die Mindestvertragslaufzeit beträgt ein Jahr. Die Kündigungsfrist beträgt 3 Monate. Verpasst man eine rechtzeitige Kündigung verlängert sich das Abo um je ein Jahr

Ansprechpartner
Nick Medien Vertriebsunion GmbH & Co. KG,
Bittelbronner Str. 42-46
74219 Möckmühl
E-Mail: info-abomix@nmv-union.de

Beste Kommentare

Hatte das "Magazin" ein Jahr lang. Es ist nicht was man sich unter dem Titel vorstellt und war hierdruch für mich auch völlig uninteressant (Ab der vierten Ausgabe hatte ich gebeten nicht weiter beliefert zu werden). Zielgruppe sind "Naturliebhaber" aus der Stadt und solche die sich dafür halten. Generation "BIO". Die Beiträge sind meist unreflektierte Texte, selbstverliebter Umweltterroristen und Jagdgegner. Also wer wirklich interesse an der Natur und ihren Geschöpfen hat Finger weg!

Ich kann diese Zeitschrift NICHT empfehlen. Auch nicht, wenn sie gratis ist.

42 Kommentare

Sehr geil. Jetzt ärgere ich mich dass ich mein Abo von... vorletztem? Jahr nicht gekündigt habe.
Die Aktion gibt es ja immer wieder...
Die Zeitschrift ist jedenfalls top. Kann mit Geo nicht ganz mithalten aber nem geschenkten Gaul

TOP

Sorry, doofe Frage, aber wie läuft das mit dem Verrechnungsscheck? Einfach zu meiner Hausbank oder gibt es da Einschränkungen?

Wie macht ihr das mit Werber und Geworbenem?

Top! Kündigungsfrist sind allerdings nur 6 Wochen, nicht 3 Monate.

Danke.

Nautevor 22 m

Wie macht ihr das mit Werber und Geworbenem?



Hast Du das Problem gelöst?

" Aus juristischen Gründen dürfen Abonnent und Werber nicht identisch sein."

Hat da jmd Erfahrung? Gibt das Probleme?

birkenstock90vor 27 m

Sorry, doofe Frage, aber wie läuft das mit dem Verrechnungsscheck? Einfach zu meiner Hausbank oder gibt es da Einschränkungen?

Würde mich hier anschließen, bekommt man den sofort oder wie läuft das ab?

Deal-Jäger

birkenstock90vor 29 m

Sorry, doofe Frage, aber wie läuft das mit dem Verrechnungsscheck? Einfach zu meiner Hausbank oder gibt es da Einschränkungen?


Ja genau, einfach zur Bank und dort am Schalter einreichen. Innerhalb weniger Tage hast du das Geld dann auf deinem Konto. Je nach Bank kann allerdings eine geringe Bearbeitungsgebühr anfallen.

Redaktion

Loraclarvor 3 m

Würde mich hier anschließen, bekommt man den sofort oder wie läuft das ab?


birkenstock90vor 31 m

Sorry, doofe Frage, aber wie läuft das mit dem Verrechnungsscheck? Einfach zu meiner Hausbank oder gibt es da Einschränkungen?



Den bekommst du nach ca. 4-6 Wochen per Post. Du nimmst den Scheck aus der Verpackung unterschreibst auf der Rückseite und füllst ein Formular deiner Bank aus auf dem Du die Schecknummer, den Betrag und deine Kontonummer überträgst. Alles zusammen wird dann in den Briefkasten deiner Bank geworfen oder per Post an diese geschickt. Bei den meisten Banken kostet dies kein Geld - bei einigen bis zu 1,50€.

Nautevor 37 m

Wie macht ihr das mit Werber und Geworbenem?


Zitat: "Aus juristischen Gründen dürfen Abonnent und Werber nicht identisch sein."
Also einfach mal die Frau/Mann/etc. bspw. im selben Haushalt als Werber nehmen

die Zeitschrift kostet selten mehr als ein paar Euro für ein Jahr. Davon mal abgesehen hält sich die Qualität der Artikel aus meiner Sicht auch in Grenzen.

Verrechnungscheck?! In den 80ern hatte ich den letzten gesehen.
Kann man den Betrag so am Finanzamt vorbeischeffeln oder warum wird nicht einfach überwiesen?

doneonevor 5 m

Verrechnungscheck?! In den 80ern hatte ich den letzten gesehen.Kann man den Betrag so am Finanzamt vorbeischeffeln oder warum wird nicht einfach überwiesen?


Glaube eher, dass so ein Scheck nicht von jedem eingelöst wird. Genauso hoffen die Verlage auch, dass jemand das Abo nicht kündigt und dann im 2. Jahr sehr viel Geld für sehr viel Quatsch bezahlt Mag nicht der einzige Grund für diese "Angebote" sein, aber so erkläre ich mir das zumindest

symonvor 29 m

Den bekommst du nach ca. 4-6 Wochen per Post. Du nimmst den Scheck aus der Verpackung unterschreibst auf der Rückseite und füllst ein Formular deiner Bank aus auf dem Du die Schecknummer, den Betrag und deine Kontonummer überträgst. Alles zusammen wird dann in den Briefkasten deiner Bank geworfen oder per Post an diese geschickt. Bei den meisten Banken kostet dies kein Geld - bei einigen bis zu 1,50€.



Wichtig zu erwähnen wäre noch, dass der Empfänger des Schecks auch unterschreibt, und dann nochmal der der ihn einlöst, falls sich beide Personen unterscheiden (Werber darf nicht dieselbe Person wie Geworbener sein!).
Dies gilt natürlich nur für Orderschecks (leicht erkennbar an den Schriftzug "ORDER" am Rand des Schecks), bei Inhaberschecks muss man nicht mal hinten unterschreiben.
Eine Scheckeinlösung zählt übrigens als beleghaft und man sollte ein passendes Formular dazu ausfüllen, sonst kann es teuer werden.

Hatte das "Magazin" ein Jahr lang. Es ist nicht was man sich unter dem Titel vorstellt und war hierdruch für mich auch völlig uninteressant (Ab der vierten Ausgabe hatte ich gebeten nicht weiter beliefert zu werden). Zielgruppe sind "Naturliebhaber" aus der Stadt und solche die sich dafür halten. Generation "BIO". Die Beiträge sind meist unreflektierte Texte, selbstverliebter Umweltterroristen und Jagdgegner. Also wer wirklich interesse an der Natur und ihren Geschöpfen hat Finger weg!

shopperHEKvor 30 m

die Zeitschrift kostet selten mehr als ein paar Euro für ein Jahr. Davon mal abgesehen hält sich die Qualität der Artikel aus meiner Sicht auch in Grenzen.



Seh ich genauso...die Zeitschrift ist mal total für'n Arsch. Schade um die Bäume, die für das Papier dieser Zeitschrift sterben müssen.
Bearbeitet von: "nachtaktiv" 24. Oktober 2016

Ich kann diese Zeitschrift NICHT empfehlen. Auch nicht, wenn sie gratis ist.

chade um die armen Bäume. S

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text