Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Nature Magazine Abo (51 Ausgaben print + digital) + OnlineZugang zu Nature Insights, Outlooks und Collections für 113,70 €
851° Abgelaufen

Nature Magazine Abo (51 Ausgaben print + digital) + OnlineZugang zu Nature Insights, Outlooks und Collections für 113,70 €

113,70€227,39€-50%Nature Magazin Angebote
33
aktualisiert 31. Aug (eingestellt 8. Jul)
Update 3
Auch dieses Angebot läuft nur noch heute.
Das wöchentlich erscheinende, englischsprachige Wissenschaftsmagazin Nature gibt es momentan im Kombi-Abo (Print + digital) mit 50% Rabatt für 113,70 € statt 227,39 € direkt vom Verlag. Das Abo beinhaltet neben den Print- und Digitalausgaben einen Online Zugang zu Podcasts, Videos und Blogs, sowie zu den thematischen Ergänzungen/Archiv:
  • Nature Insights
  • Nature Outlooks
  • Nature Collections

1404029.jpg
1404029.jpg
Übersicht einiger, letzter Ausgaben
Nature ist eine britische multidisziplinäre wissenschaftliche Zeitschrift, die erstmals in 1869 veröffentlicht wurde. Sie wurde von der Science Edition des Journal Citation Reports 2010 zur weltweit meistzitierten wissenschaftlichen Zeitschrift gewählt. Nature soll als Organ der Wissenschaft dienen, im Wesentlichen als Mittel zur Verbindung der Öffentlichkeit mit der wissenschaftlichen Welt.

In jeder Ausgabe werden Wissenschaftler mit Leitartikel, Nachrichten und Artikel zu wichtigen Themen, wie Wissenschaftsfinanzierung, Wirtschaft, wissenschaftlicher Ethik, Forschungsdurchbrüche, einschließlich aktueller Angelegenheiten bestens informiert. Artikel über Bücher und Kunst runden das Spektrum der Zeitschrift ab. Der gedruckte Teil ist oft eine Zusammenfassung der Arbeit mit vielen Details, die auf ergänzendes Begleitmaterial auf der Website verweist.

1404029.jpg1404029.jpg
1404029.jpg


Kündigung
  • Mindestbezug: ein Jahr, danach Verlängerung um ein weiteres Jahr
  • Kündigungsfrist: spätestens einen Monat vor Ablauf des Mindestbezugs

Ansprechpartner
Springer Customer Service Center GmbH, Tiergartenstraße 15-17, 69121 Heidelberg, E-Mail: subscriptions@nature.com (http://nature.com), Fax: +49 6221 345-4229
Zusätzliche Info
Update 2
Das Angebot wurde verlängert bis zum 31.08.2019
Update 1
Letzter Tag für das Angebot.
Nature Magazin Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Größtenteils vom Steuerzahler finanzierte Forschung (inklusive Begutachtung), die dann von privaten Verlagen den Universitäten (und Privatpersonen) wieder verkauft wird. Kann ich deshalb so nicht unterstützen.
Acey08.07.2019 14:47

Größtenteils vom Steuerzahler finanzierte Forschung (inklusive B …Größtenteils vom Steuerzahler finanzierte Forschung (inklusive Begutachtung), die dann von privaten Verlagen den Universitäten (und Privatpersonen) wieder verkauft wird. Kann ich deshalb so nicht unterstützen.


Das dachte sich auch eine kasachische Forscherin und schuf SCI Hub - de.m.wikipedia.org/wik…la1

Einfach genial!
Acey08.07.2019 14:47

Größtenteils vom Steuerzahler finanzierte Forschung (inklusive B …Größtenteils vom Steuerzahler finanzierte Forschung (inklusive Begutachtung), die dann von privaten Verlagen den Universitäten (und Privatpersonen) wieder verkauft wird. Kann ich deshalb so nicht unterstützen.


zu kurz gedacht. Wenn dann was draus wird im Unternehmen Knowhow draus und es gibt Arbeitsplätze, vermehrtes Wissen, Steuereinnahmen...
So wird es seit '45 ganz gut gehandhabt und siehe da, wo wir jetzt stehen ^^
Jose_le_koel31.07.2019 08:52

Wer bezahlt sonst die Redaktion, das Review, peer Review?Einfach alles …Wer bezahlt sonst die Redaktion, das Review, peer Review?Einfach alles Random publizieren. Beste.



Insbesondere Peer Review übernehmen Wissenschaftler ehrenamtlich! Die Verlage überprüfen maximal formelle Geschichten.
33 Kommentare
gibt's auch eine gute digital only option?
Größtenteils vom Steuerzahler finanzierte Forschung (inklusive Begutachtung), die dann von privaten Verlagen den Universitäten (und Privatpersonen) wieder verkauft wird. Kann ich deshalb so nicht unterstützen.
Acey08.07.2019 14:47

Größtenteils vom Steuerzahler finanzierte Forschung (inklusive B …Größtenteils vom Steuerzahler finanzierte Forschung (inklusive Begutachtung), die dann von privaten Verlagen den Universitäten (und Privatpersonen) wieder verkauft wird. Kann ich deshalb so nicht unterstützen.


zu kurz gedacht. Wenn dann was draus wird im Unternehmen Knowhow draus und es gibt Arbeitsplätze, vermehrtes Wissen, Steuereinnahmen...
So wird es seit '45 ganz gut gehandhabt und siehe da, wo wir jetzt stehen ^^
k1ck_4ss08.07.2019 15:06

zu kurz gedacht. Wenn dann was draus wird im Unternehmen Knowhow draus und …zu kurz gedacht. Wenn dann was draus wird im Unternehmen Knowhow draus und es gibt Arbeitsplätze, vermehrtes Wissen, Steuereinnahmen...So wird es seit '45 ganz gut gehandhabt und siehe da, wo wir jetzt stehen ^^


Er meint die dreiste geldmacherei der forschungs Journals
Acey08.07.2019 14:47

Größtenteils vom Steuerzahler finanzierte Forschung (inklusive B …Größtenteils vom Steuerzahler finanzierte Forschung (inklusive Begutachtung), die dann von privaten Verlagen den Universitäten (und Privatpersonen) wieder verkauft wird. Kann ich deshalb so nicht unterstützen.


Das dachte sich auch eine kasachische Forscherin und schuf SCI Hub - de.m.wikipedia.org/wik…la1

Einfach genial!
christian199208.07.2019 22:25

Das dachte sich auch eine kasachische Forscherin und schuf SCI Hub - …Das dachte sich auch eine kasachische Forscherin und schuf SCI Hub - https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sci-Hub?wprov=sfla1Einfach genial!


Hauptkunden sind Iran und Indien
Wow, hat das nicht "früher" bei so Angebotsaktionen immer um die 50€ gekostet?
sped18709.07.2019 00:29

Wow, hat das nicht "früher" bei so Angebotsaktionen immer um die 50€ ge …Wow, hat das nicht "früher" bei so Angebotsaktionen immer um die 50€ gekostet?


Wahrscheinlich meinst du die Digital only Option, oder?

Da sollte es hinkommen
Walter10009.07.2019 00:51

Wahrscheinlich meinst du die Digital only Option, oder? Da sollte es …Wahrscheinlich meinst du die Digital only Option, oder? Da sollte es hinkommen


Nene, wenn dann waren das Print only Angebote, Onlinezugang war auch dabei. Ob die Digitalausgabe auch Teil des Angebotes war, weiß ich nicht (bin eher Freund von gedrucktem Zeitschriften ).

Naja, ist auch schon ein paar Jährchen her. Meine aber, das hätte es öfter mal für 50€ gegeben.
arabidopsis09.07.2019 00:26

Hauptkunden sind Iran und Indien


Und was willst du damit sagen? Es steht doch auch weiter da warum das so ist.
sped18709.07.2019 01:13

Nene, wenn dann waren das Print only Angebote, Onlinezugang war auch …Nene, wenn dann waren das Print only Angebote, Onlinezugang war auch dabei. Ob die Digitalausgabe auch Teil des Angebotes war, weiß ich nicht (bin eher Freund von gedrucktem Zeitschriften ).Naja, ist auch schon ein paar Jährchen her. Meine aber, das hätte es öfter mal für 50€ gegeben.


Achso ok. Dachte, dass du so einen Deal meinst ^^
Acey08.07.2019 14:47

Größtenteils vom Steuerzahler finanzierte Forschung (inklusive B …Größtenteils vom Steuerzahler finanzierte Forschung (inklusive Begutachtung), die dann von privaten Verlagen den Universitäten (und Privatpersonen) wieder verkauft wird. Kann ich deshalb so nicht unterstützen.


Wer bezahlt sonst die Redaktion, das Review, peer Review?
Einfach alles Random publizieren. Beste.
Lohnt sich die Zeitung als Natur und Naturwissenschaftlich interessierter Mensch? Bin eigentlich immer auf der Suche nach interessantes englischsprachigen Sachen?!

Vermutlich werden es alle Interessenten wissen, aber das ganze ist natürlich als Fortbildungsmaterial wie fast alle Sachbücher als Werbungskosten ansetzbar

Grade mal ein paar Artikel gelesen... Das ist mir mittlerweile dann doch zu wissenschaftlich... Zu Studienzeiten vielleicht ganz interessant...
Bearbeitet von: "n8f4LL1" 31. Jul
Sind halt wissenschaftliche fachartikel, ich weiß nicht, ob du da viel Spaß dran haben wirst...vielleicht wäre so etwas wie scientific american eher was für dich?
Kommt ganz auf den Bereich an, der dich interessiert. Im Prinzip sollte man aber mindestens Bachelorniveau in Chemie haben um die Artikel auch zu verstehen.
Jose_le_koel31.07.2019 08:52

Wer bezahlt sonst die Redaktion, das Review, peer Review?Einfach alles …Wer bezahlt sonst die Redaktion, das Review, peer Review?Einfach alles Random publizieren. Beste.



Insbesondere Peer Review übernehmen Wissenschaftler ehrenamtlich! Die Verlage überprüfen maximal formelle Geschichten.
sped18709.07.2019 00:29

Wow, hat das nicht "früher" bei so Angebotsaktionen immer um die 50€ ge …Wow, hat das nicht "früher" bei so Angebotsaktionen immer um die 50€ gekostet?


Gab es im Januar für 76€, print + digital.
mydealz.de/dea…321

Hab damals zugeschlagen, komme aber leider kaum dazu, die zu lesen, die eingeschweißten Heftchen häufen sich bei mir auf dem Nachttisch Man muss sich schon Zeit nehmen, die Artikel sind schon wirklich wissenschaftlich, aber sehr gut aufbereitet
Liieeegenpresse, Lieegenbresse!!!
n8f4LL131.07.2019 09:00

Lohnt sich die Zeitung als Natur und Naturwissenschaftlich interessierter …Lohnt sich die Zeitung als Natur und Naturwissenschaftlich interessierter Mensch? Bin eigentlich immer auf der Suche nach interessantes englischsprachigen Sachen?!Vermutlich werden es alle Interessenten wissen, aber das ganze ist natürlich als Fortbildungsmaterial wie fast alle Sachbücher als Werbungskosten ansetzbar Grade mal ein paar Artikel gelesen... Das ist mir mittlerweile dann doch zu wissenschaftlich... Zu Studienzeiten vielleicht ganz interessant...



Für mich ist das eher etwas für Leute, die in diesem Bereich auch arbeiten oder lehren und natürlich für Studenten der jeweiligen Wissensgebiete. Halt für Menschen, die regelmäßig damit zu tun haben und sich hier Anregungen und Informationen rausziehen können. Kurz: Fachidioten. Spaß!

Während des Studiums hatte ich auch ein Abo und fand dieses auch ganz nützlich. Man lernt hier, wie wissenschaftliche Publikationen grundsätzlich aufgebaut und verfasst sind (kann sich sozusagen daran "gewöhnen" - was durchaus nötig ist) und erhält nebenbei Anregungen für Haus- oder Projektarbeiten.

Nach dem Studium hatte ich auch nochmal ein Abo und es hat mir - ohwohl ich noch in dem Bereich tätig bin - nicht sonderlich viel gebracht. Da ist es mMn sinnvoller Fachbücher zu lesen, die sind u.a. interessanter geschrieben.
Danke für deine Einschätzung!
Jose_le_koel31.07.2019 08:52

Wer bezahlt sonst die Redaktion, das Review, peer Review?Einfach alles …Wer bezahlt sonst die Redaktion, das Review, peer Review?Einfach alles Random publizieren. Beste.


Der Anteil der Arbeit den das Journal erbringt dürfte weit unter 1% liegen.

Die hier publizierten Artikel sind derart spezifisch, dass man sie kaum zum mal eben reinlesen empfehlen kann.
n8f4LL131.07.2019 11:11

Danke für deine Einschätzung!


Falls du es nich nicht in anderen Deals schon gelesen hast, hätte ich noch ein paar Tipps für dich: Ich lese so nebenbei immer ganz gerne das Magazin vom Max Planck Institut sowie das Magazin vom DLR und femto (DESY). Allesamt kostenlos zu beziehen über die jeweilige Homepage - sowohl als Download als auch in Papierform.

Gerde das Magazin vom MPI finde ich sehr gelungen! Breit gefächerte, naturwissenschaftliche Themengebiete, nicht zu anspruchsvolle Artikel, meist mit Links zu weiterführenden Informationen.

Kannst du dir ja ggf. mal anschauen. Lohnt sich!
Mpi habe ich auch

Die anderen werde ich mal ansehen. Danke.
Bearbeitet von: "n8f4LL1" 31. Jul
Auch wenn Nature alle Wissenschaftdfelder abdeckt, sind die einzelnen Artikel eigentlich nur für die jeweilige Forschungscommunity interessant. Für den Ottonormalverbraucher lohnt sich so ein Abo definitiv nicht, die versuchen nur noch ein wenig Geld rauszuholen neben dem was Forschungseinrichtungen für ihr Abo zahlen.
k1ck_4ss08.07.2019 15:06

zu kurz gedacht. Wenn dann was draus wird im Unternehmen Knowhow draus und …zu kurz gedacht. Wenn dann was draus wird im Unternehmen Knowhow draus und es gibt Arbeitsplätze, vermehrtes Wissen, Steuereinnahmen...So wird es seit '45 ganz gut gehandhabt und siehe da, wo wir jetzt stehen ^^


So ein vager Kreislauf soll für den Aufschwung der letzten 70nJahre verantwortlich sein?
Das ist ja noch viel kürzer gedacht.
xaver.schloenvogt31.07.2019 19:13

So ein vager Kreislauf soll für den Aufschwung der letzten 70nJahre …So ein vager Kreislauf soll für den Aufschwung der letzten 70nJahre verantwortlich sein?Das ist ja noch viel kürzer gedacht.


Danke für eine Antwort auf einen längst vergessenen Post, ist ja nur 3 Wochen her. Also behauptet habe ich nicht unbedingt, daß hier irgendetwas für irgendeinen Aufschwung verantwortlich ist. Eher wohl, daß die Veröffentlichung und vor allem die Verfügbarmachung von Wissen etwas Gutes ist. Ein Beispiel sind die Konstrukteure des Apollo Guidance Computers im Auftrag der NASA: deren Grundlagenforschungen und Erkenntnisse die im Vorfeld und in den Jahren danach veröffentlicht wurden, haben im Prinzip alles, was mit Computertechnik zu tun hat bis in die Gegenwart positiv beeinflusst.
Bearbeitet von: "k1ck_4ss" 1. Aug
k1ck_4ss01.08.2019 11:09

Danke für eine Antwort auf einen längst vergessenen Post, ist ja nur 3 W …Danke für eine Antwort auf einen längst vergessenen Post, ist ja nur 3 Wochen her. Also behauptet habe ich nicht unbedingt, daß hier irgendetwas für irgendeinen Aufschwung verantwortlich ist. Eher wohl, daß die Veröffentlichung und vor allem die Verfügbarmachung von Wissen etwas Gutes ist. Ein Beispiel sind die Konstrukteure des Apollo Guidance Computers im Auftrag der NASA: deren Grundlagenforschungen und Erkenntnisse die im Vorfeld und in den Jahren danach veröffentlicht wurden, haben im Prinzip alles, was mit Computertechnik zu tun hat bis in die Gegenwart positiv beeinflusst.


Dem kann ich voll zustimmen.
k1ck_4ss01.08.2019 11:09

Danke für eine Antwort auf einen längst vergessenen Post, ist ja nur 3 W …Danke für eine Antwort auf einen längst vergessenen Post, ist ja nur 3 Wochen her. Also behauptet habe ich nicht unbedingt, daß hier irgendetwas für irgendeinen Aufschwung verantwortlich ist. Eher wohl, daß die Veröffentlichung und vor allem die Verfügbarmachung von Wissen etwas Gutes ist. Ein Beispiel sind die Konstrukteure des Apollo Guidance Computers im Auftrag der NASA: deren Grundlagenforschungen und Erkenntnisse die im Vorfeld und in den Jahren danach veröffentlicht wurden, haben im Prinzip alles, was mit Computertechnik zu tun hat bis in die Gegenwart positiv beeinflusst.


Yep. Aber das ist genau das Problem, das Wissen wird hier nicht verfügbar gemacht, sondern privat monetarisiert. Viele Institutionen können sich das gar nicht mehr leisten. Und das obwohl die Forschung in den allermeisten Fällen öffentlich finanziert wurde (Begutachtung inklusive).
Nur DE. In CH kommt: "We are sorry, but there is no personal subscription option available for your country."
nickpowers31.07.2019 19:08

Auch wenn Nature alle Wissenschaftdfelder abdeckt, sind die einzelnen …Auch wenn Nature alle Wissenschaftdfelder abdeckt, sind die einzelnen Artikel eigentlich nur für die jeweilige Forschungscommunity interessant. Für den Ottonormalverbraucher lohnt sich so ein Abo definitiv nicht, die versuchen nur noch ein wenig Geld rauszuholen neben dem was Forschungseinrichtungen für ihr Abo zahlen.


Da gibt es aber viel gierigere Verlage als Nature/Springer Publishing. ^^

Elsevier zum Beispiel 🙈
Tdas8908.08.2019 12:23

Da gibt es aber viel gierigere Verlage als Nature/Springer Publishing. …Da gibt es aber viel gierigere Verlage als Nature/Springer Publishing. ^^Elsevier zum Beispiel 🙈


Ja, die habens übertrieben und werden ja mittlerweile von vielen Einrichtungen boykottiert.
nickpowers08.08.2019 14:34

Ja, die habens übertrieben und werden ja mittlerweile von vielen …Ja, die habens übertrieben und werden ja mittlerweile von vielen Einrichtungen boykottiert.


Leider publizieren die gerade für Medizinstudierende mit die beste Literatur. Wir haben an unserer Uni riesige Probleme mit dem Copyright, sodass wir fast gar keine Bilder mehr auf Vorlesungsfolien bekommen...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text