200°
ABGELAUFEN
"NATURWUNDER ERDE" Greenpeace-Multivision GRATIS

"NATURWUNDER ERDE" Greenpeace-Multivision GRATIS

FreebiesGreenpeace Angebote

"NATURWUNDER ERDE" Greenpeace-Multivision GRATIS

greenpeace.de/the…ion


Bspw.:
21.02.2014 - Berlin - FEZ-Berlin. großer Theatersaal, Straße zum FEZ 2
Beginn hier 19:30 Uhr

EINTRITT FREI

"Naturwunder Erde"
Eine Weltreise voller Bilder, Erlebnisse und Musik:
die neue Multivisionsshow von & mit Markus Mauthe

Die Erde im Porträt: Eine größere Herausforderung hätte sich Markus Mauthe nicht aussuchen können. In seiner neuen Multivisonsshow im Auftrag von Greenpeace nimmt der Fotograf sein Publikum mit auf eine Reise zu den beeindruckensten Naturlandschaften unseres Planeten. Ziel des Projektes ist es, die Vielfalt des Planeten mit der Kamera festzuhalten und exemplarisch alle relevanten Lebensräume im Wasser, Wald, Grasland und Gestein sowie deren Verflechtungen untereinander zu zeigen.

So fängt Mauthe die tanzenden Nordlichter über Kanadas Nadelwäldern ein, verursacht eine Gänsehaut beim Anblick der Gletscher, Eisbären und Walrosskolonien Spitzbergens, porträtiert wundersame Kalkskulpturen der ägyptischen Weißen Wüste und heftet sich an die Hufe und Pfoten wilder Tiere in der Serengeti.

Der Fotograf formuliert mit seinen Bildern eine Liebeserklärung an die Erde. Er ist überzeugt: „Wir müssen sie als ganzheitlichen Organismus begreifen. Jede Veränderung wie die Vernichtung von Regenwald oder die Ausrottung einer Fischart hat weitreichende Folgen für unser gesamtes Ökosystem.“ Markus Mauthe möchte für noch intakte Lebensräume und deren Bewohner begeistern. Punktuell zeigt er Bedrohungen durch den Menschen und regt an, wie sich jeder für den Umweltschutz engagieren kann.

Neben fundiertem Fachwissen bietet er authentische Geschichten, Anekdoten zum Schmunzeln, haarsträubende Grenzerfahrungen und bewegende Begegnungen mit Mensch und Tier. Untermalt wird die Weltreise durch Musikpassagen von Kai Arend. Die Multivisionsshow von Markus Mauthe zieht die Besucherinnen und Besucher ins Geschehen hinein, wie es ein guter Roman oder Kinofilm vermag.

Weitere Infos zu den Multimedia-Reportagen von Greenpeace unter greenpeace.de/mul…ion



Der Einlass beginnt in der Regel eine halbe Stunde vor der Veranstaltung. Eine Reservierung von Plätzen ist leider nicht möglich. Es empfiehlt sich daher rechtzeitig zu den Veranstaltungen zu kommen, dann sollte es auch kein Problem sein einen schönen Platz zu finden. Wenn alle Plätze belegt sein sollten können wir aus Sicherheitsgründen keine Besucher mehr einlassen.

13 Kommentare

greenpeace.de/the…ion



21.02.2014 Fr 19.30 Berlin FEZ-Berlin, Großer Theatersaal, Straße zum FEZ 2
22.02.2014 Sa 19.30 Frankfurt (Oder) Kleist-Forum, Konferenzraum 2, Platz der Einheit 1
23.02.2014 So 17.00 Cottbus Technische Universität, Audimax 2, Konrad-Wachsmann-Allee 1
24.02.2014 Mo 19.30 Eberswalde Aula der HNEE, Stadtcampus, Haus 6, Friedrich-Ebert-Straße 28
25.02.2014 Di 19.00 Potsdam Hörsaal H05, Haus 6, Komplex Griebnitzsee, August-Bebel-Straße 89
26.02.2014 Mi 19.00 Halle Audimax Hörsaalgebäude, Universitätsplatz 1
27.02.2014 Do 19.30 Magdeburg Otto-von-Guericke-Universität, Gebäude 16, Hörsaal 5, Universitätsplatz 2
04.03.2014 Di 19.30 Osnabrück Zentrum für Umweltkommunikation, An der Bornau 2
05.03.2014 Mi 19.30 Braunschweig BRUNSVIGA, Karlstr. 35
06.03.2014 Do 19.30 Salzgitter Kulturscheune im Alten Dorf, Thiestraße 22
07.03.2014 Fr 19.30 Göttingen Georg-August-Universität, Zentrales Hörsaalgebäude, ZGH 008, Platz der Göttinger Sieben 5
08.03.2014 Sa 19.30 Hildesheim Aula der HAWK Hohnsen 2
09.03.2014 So 18.00 Bielefeld Universität, Gebäude D, Hörsaal 4, Universitätsstr.
10.03.2014 Mo 19.30 Ahaus Tonhalle, Vagedes Str. 2
11.03.2014 Di 19.30 Dorsten Forum der Volkshochschule, Im Werth 6
12.03.2014 Mi 19.30 Rheine VHS-Aula, Neuenkirchner Str. 22
13.03.2014 Do 19.30 Wadersloh Geschwister-Scholl-Realschule, Schulkamp 10
14.03.2014 Fr 19.30 Paderborn Kulturwerkstatt, großer Saal, Bahnhofstr. 64
19.03.2014 Mi 19.30 Wuppertal die börse, Der Blaue Saal, Wolkenburg 100
20.03.2014 Do 19.30 Bochum Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 108
21.03.2014 Fr Krefeld in Planung
22.03.2014 Sa 19.30 Mühlheim a. d. Ruhr Stadthalle Mülheim, Kammermusiksaal, Theodor-Heuss-Platz 1
23.03.2014 So 18.00 Wetter (Ruhr) Elbschehalle in Wengern, Elbscheweg 12
24.03.2014 Mo 19.30 Velbert Forum Niederberg, großer Saal, Oststr. 20
25.03.2014 Do 19.30 Essen Zeche Carl, Festsaal, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
26.03.2014 Mi 19.30 Oberhausen Zentrum Altenberg, Eisenlager, Hansastr. 20
27.03.2014 Do 19.30 Hagen Kulturzentrum Pelmke, Konzertsaal, Pelmkestr. 14
28.03.2014 Fr 19.30 Dortmund Fritz-Henßler-Saal, Geschwister-Scholl-Straße 33-37
29.03.2014 Sa 20.00 Leipzig Haus Leipzig, Elsterstraße 22-24, in Vortragsreihe: "Die Welt im Sucher"
01.04.2014 Di 19.30 Ahlen Stadthalle, großer Saal, Westenmauer 10
02.04.2014 Mi 20.00 Duisburg Grammatikhoff, Dellplatz 16a
07.04.2014 Mo 20.00 Hachenburg Kino Cinexx, Nisterstraße 4, in Vortragsreihe "Blickkontakt" der Diaszene-Westerwald, Achtung! Sitzplatzreservierung notwendig. Karten unter: diaszene-westerwald.de
08.04.2014 Di 20.00 Asbach Kino Cine 5, Anton-Limbach-Straße 3d, in Vortragsreihe "Blickkontakt" der Diaszene-Westerwald, Achtung! Sitzplatzreservierung notwendig. Karten unter: www.diaszene-westerwald.d

Bilder: http://www.flickr.com/photos/52633515@N02/sets/72157633230553970/show/


Ich war heute da. Empfehlenswert!

Danke für den Tipp. Wie lange ist die Show und gibts ne Altersempfehlung?

Greenpeace --> Autocold

Nicht schlecht! Kartoffelschäler. Also heute noch mal in der Wuhlheide.
Mal sehn,ob ich meine Bande aus der Bude rauskriege.

War schon 2 x bei der Multivisionsshow. Ist schon Greenpeace-Werbung dabei, und ein Aufruf doch bitte was zu spenden, sonst aber recht unaufdringlich. Bilder und Musik sind einfach top und mit Freundin oder auch in der Clique einfach ein netter abend für lau.

Ich fand Wilde Wälder etwas schöner als Naturwunder Erde, aber beide sind definitiv empfehlenswert - ist eigtl. für jedes Alter (Kleinkinder vllt. nicht gerade).

Show geht schon so gute 2h-2,5h mit kurzer Pause.

Da lass ich mich lieber mit Krombacher vollaufen ... haben beide was davon!

Gino

Da lass ich mich lieber mit Krombacher vollaufen ... haben beide was davon!



Achtung! Kommt flach.

Schon interessant zu sehen, wie der Staat diesen Konzern "pimpt", wenn ich mir die Orte so anschaue, wo die ihre Propagandashow abziehen.

Arminius

Schon interessant zu sehen, wie der Staat diesen Konzern "pimpt", wenn ich mir die Orte so anschaue, wo die ihre Propagandashow abziehen.



Der Staat "pimpt" ja auf der anderen Seite auch Energiekonzerne. Von daher herrschen ja ausgeglichene Verhältnisse in dem Spiel X)

Arminius

Schon interessant zu sehen, wie der Staat diesen Konzern "pimpt", wenn ich mir die Orte so anschaue, wo die ihre Propagandashow abziehen.



Ja, der "pimpt" die so, dass die jetzt Verluste schreiben. Aktuelles Beispiel: RWE.
Dann können sich die Bürger im Ruhrgebiet, deren Städte auf die Dividende der RWE, angewiesen sind, bei den Politikern und der "Energiewende" bedanken, wenn noch mehr Nahverkehr, Büchereien, Schwimmbäder etc. etc. geschlossen werden.

"...angewiesen sind"? Sorry, aber wenn eine Stadt oder Gemeinde in großem Stil Aktienpakete von börsennotierten Unternehmen kauft (in diesem Fall RWE, ich denke mal du spielst auf die Stadt Cochem an) um damit über Jahre mit diesen Spekulationsgewinnen ihre örtliche Wasserversorgung zu subventionieren und diese Stadt sich dann wundert das die Aktienkurse nicht stabil bleiben und sich auch die Dividende je nach Unternehmensergebnis ändern kann, dann ist es meiner Meinung nach einfach nur dämlich für diese Situation die Energiewende verantwortlich zu machen. Vielmehr sollte man sich überlegen wie diese Stadt (bzw. der örtliche Wasserversorger) mit Steuergelder umgeht.

KingLouie

"...angewiesen sind"? Sorry, aber wenn eine Stadt oder Gemeinde in großem Stil Aktienpakete von börsennotierten Unternehmen kauft (in diesem Fall RWE, ich denke mal du spielst auf die Stadt Cochem an)



Meinen Post nicht gelesen? Es geht um diverse hochverschuldete Städte im Ruhrgebiet, die schon Jahrzehnte Anteile an der RWE halten.
Diese zum größten Teil jahrzehntelang SPD-regierten Städte haben sich selber dank der Energiewende ins Abseits geschossen. Herzlichen Glückwunsch kann man dazu nur sagen.
Und dabei sind diese Damen und Herren Politiker noch so dreist und hauen auf Aktionäre und Steuersparmodelle ein, dabei sind sie selber Weltmeister im Steuern sparen wie man dem Artikel der SPD-nahen WAZ entnehmen kann.

derwesten.de RWE Wertverlust bedroht Kommunen

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text