[NBB] Acer Swift 1 (SF113-31-P865) 13" Full-HD IPS Intel Quad-Core N4200 4GB 128GB SSD ohne Windows silber - Masterpass -
277°Abgelaufen

[NBB] Acer Swift 1 (SF113-31-P865) 13" Full-HD IPS Intel Quad-Core N4200 4GB 128GB SSD ohne Windows silber - Masterpass -

10
eingestellt am 12. Sep 2017Bearbeitet von:"jamesblond"
Bei NBB bekommt ihr das Acer Swift 1 (SF113-31-P865) 13" Full-HD IPS Intel Quad-Core N4200 4GB 128GB SSD ohne Windows silber zum guten Preis.

Preis gilt bei Zahlung mit Masterpass und Code "Masterpass" , sonst +20€

PVG 491€ (nicht NBB)

Zur CPU: notebookcheck.com/Int…tml

  • mattes 13" Full-HD IPS Display
  • flinker Intel Quadcore Prozessor
  • schnelle 128 GB SSD
  • Tastaturbeleuchtung
  • komplett passiv gekühlt, ohne Lüfter

CPU: Intel Pentium N4200, 4x 1.10GHz • RAM: 4GB DDR3L • HDD: N/A • SSD: 128GB • Optisches Laufwerk: N/A • Grafik: Intel HD Graphics 505 (IGP), HDMI • Display: 13.3", 1920x1080, non-glare • Anschlüsse: 1x USB-C 3.0, 2x USB-A 3.0, 1x USB-A 2.0 • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 • Cardreader: SD • Webcam: 1.3 Megapixel • Betriebssystem:N/A • Akku: Li-Ionen, 3 Zellen, 3770mAh, 42Wh, 10h Laufzeit • Gewicht:1.40kg • Besonderheiten: beleuchtete Tastatur, Fingerprint-Reader Herstellergarantie: zwei Jahre (Pickup&Return)
Zusätzliche Info
notebooksbilliger.de DealsAlles anzeigen

Gruppen

Beste Kommentare
mit der kleinen SSD kann man evtl. leben... aber die CPU ist mehr als eine handbremse. das ding ist halb so schnell (!) wie ein mobiler i5 von 2014.
und nein, sowas kauft man auch nicht für bisschen office, weil man immer mal im internet unterwegs ist und das wird dann ordentlich zäh, wo die SSD auch nicht mehr hilft.
10 Kommentare
is der zum aufklappen
Top!
mit der kleinen SSD kann man evtl. leben... aber die CPU ist mehr als eine handbremse. das ding ist halb so schnell (!) wie ein mobiler i5 von 2014.
und nein, sowas kauft man auch nicht für bisschen office, weil man immer mal im internet unterwegs ist und das wird dann ordentlich zäh, wo die SSD auch nicht mehr hilft.
So etwas kauft man, wenn man den ganzen Tag an der Uni in Bibliotheken rumhängt.
... und ich wollte gerade fragen wie sich der Intel Pentium N4200 so macht bzw. für was der zu gebrauchen ist?!

Ansonsten hört sich der Rest für mich ganz gut an, oder?!
ja, der rest klingt preislich interessant. aber wenn das herz nicht ordentlich pumpt...
Ist so schnell wie n Snapdragon 820 und damit natürlich auch fürs surfen in Ordnung ...
Habe das Teil mit Windows 10 vor 2 Monaten für gut 200,- Euro mehr gekauft und bin super zufrieden damit. Ist mein Hauptrechner! Okay, ich spiele nicht. Ein wenig Lightroom, Office und Internet. Das Teil ist super, da kein Lüfter und dadurch geräuschfrei. Mattes Display, Tastaturbeleuchtung, gute Akkulaufzeit, Tastatur und Touchpad einwandfrei, und es läuft für mich schnell genug. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung!
Gibt es ein Notebook für maximal 270€, das einigermaßen für Office und youtube genügt? Auch gebraucht von mir aus, oder watehousedeals von Amazon. Und zwischen 11 und 13 Zoll :
Bearbeitet von: "blackeye61" 12. Sep 2017
hype8312. Sep 2017

mit der kleinen SSD kann man evtl. leben... aber die CPU ist mehr als eine …mit der kleinen SSD kann man evtl. leben... aber die CPU ist mehr als eine handbremse. das ding ist halb so schnell (!) wie ein mobiler i5 von 2014.und nein, sowas kauft man auch nicht für bisschen office, weil man immer mal im internet unterwegs ist und das wird dann ordentlich zäh, wo die SSD auch nicht mehr hilft.


Ich habe soeben geschaut, ob bereits ein Deal für dieses Notebook besteht und bin dann über diesen Thread gestolpert. Und das kann man so nun wirklich nicht stehen lassen. Ich möchte betonen, dass ich lange Zeit nicht zu Acer gegriffen habe, weil man "viel schlechtes" liest und ich Vorbehalte hatte.

Haben das genannte Notebook selbst 2x in der Familie und der verbaute Pentium ist ausreichend schnell für Office, Internet und Multimedia. Selbst Photoshop läuft darauf problemlos (ja, da reichen auch 4GB). Abgesehen von den eigenen Erfahrungen hier ein Zitat von notebookcheck: "Damit bewältigt der Prozessor problemlos die meisten Alltagsanwendungen (Office, Browsing) und ist auch für moderates Multitasking geeignet."

Dank einer solchen CPU muss kein Lüfter verbaut werden, ebenso wie bei den Intel-CPUs ala m3 7Y30 und Konsorten, die in Tablets und einigen Ultrabooks verbaut werden. Und ja, auch mit diesen kann man Office-Arbeiten erledigen, Surfen und mehr. Solche Notebooks sind ausgelegt auf lange Akkulaufzeit und damit auf Portabilität. Das wäre mithin einer der wenigen Kritikpunkte an dem Swift 1, denn der Akku hätte gerne größer ausfallen können. Wobei 5 Std. kein Problem sind. Zäh wird hier allerdings rein gar nichts.

Zu diesem Preis gibt es kein vergleichbares Produkt auf dem Markt mit mattem FullHD-IPS, vollwertiger SSD (bei vielen ist der lahme EMMC verbaut), Tastaturbeleuchtung, Fingerprint-Reader etc. Die Tastatur und das Touchpad sind ebenfalls klasse. Ich hatte Zenbooks (die das Doppelte kosten) und die verbauten Tastaturen hatten so gut wie keinen Druckpunkt und das Touchpad nervte, da es "hohl" klang. Zuletzt das Gleiche bei einem 14Zoll Vivobook Flip. Dazu ist die Optik des Swift ansehlich. In der Regel bekommt man für den gleichen Preis lediglich diese billigen Plastikbomber von Acer und Co, mit schlechtem Akku, schlechtem Display mit unterirdischer Blickwinkelstabilität und nervigem Lüfter. Diese werden hier dann aber gerne bejubelt, weil Schlagwörter wie FullHD und 256GB SSD in der Beschreibung stehen.

Was man will und braucht entscheidet jeder am Ende selbst. Und für viele stellt eben ein solches Produkt wie das Swift 1 der perfekte Kompromiss dar. Es ist, vor allem auch in Anbetracht des Preises, ein sehr gutes Notebook. Es ist übrigens noch immer für gute 399€ zu haben.
Bearbeitet von: "LaliboO" 30. Nov 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text