[NBB] ASUS PCE-AC55BT Dualband Wireless-AC1200 PCI-E-Adapter [WLAN AC, bis zu 867 Mbit/s, Bluetooth 4.2] 90IG02Q0-MM0010
465°

[NBB] ASUS PCE-AC55BT Dualband Wireless-AC1200 PCI-E-Adapter [WLAN AC, bis zu 867 Mbit/s, Bluetooth 4.2] 90IG02Q0-MM0010

28,98€34,40€-16%notebooksbilliger.de Angebote
16
eingestellt am 16. AprBearbeitet von:"jamesblond"
Bei NBB bekommt ihr die ASUS PCE-AC55BT Dualband Wireless-AC1200 PCI-E-Adapter [WLAN AC, bis zu 867 Mbit/s, Bluetooth 4.2] 90IG02Q0-MM0010 zum guten Preis

PVG 34,40€

Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac/h • Übertragungsrate: 300Mbps (2.4GHz), 867Mbps (5GHz) • Sicherheit: 64/128bit WEP, WPA, WPA2, WPS • Antennen: 2x extern (abnehmbar) • Schnittstelle: PCIe x1 • Besonderheiten: TPC/DFS, Bluetooth 4.2, Bluetooth LE • Herstellergarantie: drei Jahre
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Die Gigabyte Gigabyte GC-WB867D-I ist auch recht gut. Die bekommt man sogar (normalpreis!) nochmal etwas günstiger inkl Versand als bei diesem Angebot. Zumindest laut Geizhals. 26,59€ von nem unbekannten Händler, 27,89€ von Jacob Elektronik via Amazon Marketplace. Mit Prime sogar nur 27,47€ direkt von Amazon.

Dort verbaut ist nen Intel Chipsatz (sehr relevant für Linux Nutzer!) und sie läuft wunderbar unter nem Archlinux System.
Bearbeitet von: "ivanovic" 16. Apr
16 Kommentare
spannend - hoffe, die Software passt
zu teuer für die Leistung
tanzrumbavor 23 m

zu teuer für die Leistung


Kannst du besseres für den Preis empfehlen?
Die Gigabyte Gigabyte GC-WB867D-I ist auch recht gut. Die bekommt man sogar (normalpreis!) nochmal etwas günstiger inkl Versand als bei diesem Angebot. Zumindest laut Geizhals. 26,59€ von nem unbekannten Händler, 27,89€ von Jacob Elektronik via Amazon Marketplace. Mit Prime sogar nur 27,47€ direkt von Amazon.

Dort verbaut ist nen Intel Chipsatz (sehr relevant für Linux Nutzer!) und sie läuft wunderbar unter nem Archlinux System.
Bearbeitet von: "ivanovic" 16. Apr
Ich habe das Ding hier von Asus seit einem Jahr in meinem Rechner verbaut und kann mich nicht beklagen macht was es soll und die Installation war auch kein Problem
Wenn ich immer die theoretische Bandbreite lese und dann meine mickrige 50mbit Leitung sehe, dann macht mich das traurig. Vor allem weil man hier in der Gegen fast schon froh sein darf, wenn man ne volle DSL50 Leitung hat.
Matmartinvor 33 m

Wenn ich immer die theoretische Bandbreite lese und dann meine mickrige …Wenn ich immer die theoretische Bandbreite lese und dann meine mickrige 50mbit Leitung sehe, dann macht mich das traurig. Vor allem weil man hier in der Gegen fast schon froh sein darf, wenn man ne volle DSL50 Leitung hat.


Was bringt einem die Bandbreite von 800mbit wenn man sowieso nur 25k oder 50k hat, der einzige Sinn wäre doch wenn man ein NAS betreibt.
retch100vor 16 m

Was bringt einem die Bandbreite von 800mbit wenn man sowieso nur 25k oder …Was bringt einem die Bandbreite von 800mbit wenn man sowieso nur 25k oder 50k hat, der einzige Sinn wäre doch wenn man ein NAS betreibt.


DSL 400k 😁 unitymedia ftw
Danke Für den Deal
hackintosh fähig? weiß das jemand?
retch100vor 2 h, 16 m

Was bringt einem die Bandbreite von 800mbit wenn man sowieso nur 25k oder …Was bringt einem die Bandbreite von 800mbit wenn man sowieso nur 25k oder 50k hat, der einzige Sinn wäre doch wenn man ein NAS betreibt.



Ist tdm. notwendig, etwas mehr zur Verfügung zu haben: bedenke, du bist hier im Access-Layer,
1. hier wird das Netzwerk an den Mann gebracht, im Heimnetz ist das nicht unpraktisch, insbesondere wie du geschrieben hast für's NAS.
2. die angegebenen Werte sind immer brutto-Datenrate, der eigentliche Content (Netto) ist meist ca. die Hälfte, je nachdem, wie groß die Datenpakete sind (Idealfall: wenige, dafür möglichst groß; über Packet- Aggregation und Bursting werden mehrere kleine Pakete zusammengelegt)
3. Die brutto-Datenrate im ac-WLAN-Standard von ~867Mbit/s erreicht man nur, wenn man hier beide Antennen im MIMO-Betrieb nutzt (Multiple Input Multiple Output, hier also 2 Antennen zum Senden bzw. lauschen ("2x2"), d.h. 2 Sende- bzw. Empfangs-Streams zwischen dieser Netzwerkkarte und deinem Access Point). Des weiteren gilt dies nur bei 80MHz Kanalbreite - insbesondere diese hat man in der Realität nie, da du dir die Kanäle mit den Nachbar-WLANs teilen musst (Außer du wohnst allein im Ländlichen Gebiet).
4. In der Realität hat man nur einen 5GHz Kanal (20MHz Bandbreite) "für sich" (bzw. geteilt mit zumindest 20dB Abstand zum Nachbar-Sendegerät, sonst "überschreien" sie sich gegenseitig und die Datenrate sinkt durch die Interferenzen). Bei 20MHz und 2x2-MIMO sind das gerade mal bis zu 173,3MBit/s, also schon viel näher an deinem 50MBit-Anschluss (immernoch Brutto!).
5. Diese Datenraten hat man nur unter idealen Bedingungen, bei geringem Abstand zum Access Point und ohne Störeinflüsse (in der Realität nur wenige Meter vom Access Point). Das Signal-Rausch-Verhältnis (SNR, Signal-to-Noise-Ratio) muss dafür ca. über -63dBm liegen, sonst werden andere Modulationen mit besserer Fehler-Korrektur verwendet, zu Lasten des Durchsatzes). Idealerweise stellt man seinen PC bzw. die Antennen der Karte möglichst nahe an den Access Point, eigentlich schon so nah, dass man sich manchmal fragen muss, warum man nicht gleich über Gigabit Ethernet fährt...

Also keine bange wegen der geringen Anschluss Leitung, ist in der Realität (173,3Mbit/s) nicht so weit weg von dem, was mit dieser Karte machbar ist, außer du hast keine Nachbarn mit WLAN...
Bearbeitet von: "myWalletMayCry" 17. Apr
ivanovicvor 3 h, 51 m

Die Gigabyte Gigabyte GC-WB867D-I ist auch recht gut. Die bekommt man …Die Gigabyte Gigabyte GC-WB867D-I ist auch recht gut. Die bekommt man sogar (normalpreis!) nochmal etwas günstiger inkl Versand als bei diesem Angebot. Zumindest laut Geizhals. 26,59€ von nem unbekannten Händler, 27,89€ von Jacob Elektronik via Amazon Marketplace. Mit Prime sogar nur 27,47€ direkt von Amazon.Dort verbaut ist nen Intel Chipsatz (sehr relevant für Linux Nutzer!) und sie läuft wunderbar unter nem Archlinux System.


Ja das Gigabyte war auch schon in meinen Blickfeld ich hab hier 2 USB Fritz!WLAN AC 860 im Einsatz , wollte eh auf eine interne Lösung umsteigen,
Die erwähnte Alternative von Gigabyte liefert bei mir in der Praxis sehr stabile 31 MByte in der Sekunde, d.h. 248 Mbps (Nettowert, 5 GHz-WLAN). Sowohl Router als auch Rechner befinden sich im gleichen Raum, ein Sessel steht zwischen beiden.

Gemessen wurde zwischen meinem Odroid C1 (Mini-Computer ähnlich wie Raspi) und PC. Kann sogar sein, dass eigentlich viel mehr drin ist, aber der Odroid am Limit läuft.
Bearbeitet von: "maxtive" 17. Apr
Bekommt man das Teil unter Linux zum laufen?

// leider schon weg
Bearbeitet von: "JohnDoe1911" 17. Apr
Ausverkauft
das Teil kann btw maximal Bluetooth 4.0.... man kann natürlich 4.2 Geräte hiermit verwenden, da das Protokoll abwärtskompatibel ist, jedoch ist der Name falsch.
Für das Geld kaufe ich mir einen Router und baue diesen zum Repeater um, dann per Kabel mit Rechner verbinden und nie wieder Probleme + WLAN im Zimmer 100% ^^
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text