445°
ABGELAUFEN
[NBB] Asus Zenbook UX305LA (13,3'' QHD IPS matt, i7-5500U, 8GB RAM, 256GB SSD M.2, Intel HD 5500, Wlan ac + Gb LAN, Aluminiumgehäuse, 1,2kg Gewicht, Win 8 -> 10) für 849,15€

[NBB] Asus Zenbook UX305LA (13,3'' QHD IPS matt, i7-5500U, 8GB RAM, 256GB SSD M.2, Intel HD 5500, Wlan ac + Gb LAN, Aluminiumgehäuse, 1,2kg Gewicht, Win 8 -> 10) für 849,15€

ElektronikAmazon Angebote

[NBB] Asus Zenbook UX305LA (13,3'' QHD IPS matt, i7-5500U, 8GB RAM, 256GB SSD M.2, Intel HD 5500, Wlan ac + Gb LAN, Aluminiumgehäuse, 1,2kg Gewicht, Win 8 -> 10) für 849,15€

Preis:Preis:Preis:849,15€
Zum DealZum DealZum Deal
UPDATE: Bei Amazon ausverkauft, bei Notebooksbilliger noch verfügbar. Link wurde aktualisiert.

--------------


Servus.

Amazon hat den Preis des Asus Zenbook UX305LA in schwarz gesenkt - auf 849€.


PVG [Idealo]: 999€


Alternativ ist das Modell auch in gold bei Notebooksbilliger für ebenfalls 849€ zu bekommen. Nutzt den Gutschein "Easter4" im Warenkorb.


Beachtet bitte, dass es keine beleuchtete Tastatur hat. Dafür punktes es mit einem sehr guten (matten!) QHD-Display.

Notebooksbilliger hat eine (reelle) Akkulaufzeit von über 9h gemessen; dies war jedoch das FHD-Modell. Vermutlich liegt diese beim QHD-Modell folglich bei etwas über 8h.


Das Asus Zenbook UX305LA zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

Display: 33,7cm (13,3“), matt, IPS
Auflösung: 3200 x 1800, 16:9-Format
Prozessor: Intel Core i7-5500U (2,4 - 3,0 GHz)
Grafik: Intel HD Graphics 5500
Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3 (1600MHz)
Festspeicher: 256 GB SSD
Kartenleser: SD, SDHC
Netzwerk: WLAN 802.11 ac/a/g/n, Wireless Display, Bluetooth 4.0
Anschlüsse: 3 x USB 3.0, Headset, Micro-HDMI
Eingabegeräte: Multi-Touchpad
Abmessungen / Gewicht: 324 x 226 x 12,3 mm / 1,2 kg
Sound: Stereolautsprecher von ICEpower
Betriebssystem: Microsoft® Windows® 8.1 (64 Bit)
Besonderheiten: 720p-Webcam

32 Kommentare

Merk

Lüfterlos trotz i7-5500U - echt? Respekt.

Preis ist hot.

Mills

Lüfterlos trotz i7-5500U - echt?


Nein, ich hab grad nochmal geschaut, weil es mir seltsam erschien, als du es erwähnt hast. Es ist nicht lüfterlos - das ginge bei einem ix-XXXXU (heutzutage) auch gar nicht.

Da hat NBB die "alten" Specs fraglos übernommen. Richtig ist, dass es ursprünglich passiv gekühlt war - aber in Verbindung mit dem Core M.

Im Test steht auch das er NICHT lüfterlos ist, jedoch meist leise

Das Gewicht passt nicht, die ux303er wiegen +1,4kg, die ux305er +1,2KG.

Hatte mich schon gewundert, mein UX303 mit i5 säuselt nämlich unter Last durchaus hörbar vor sich hin. Den Text oben änderst du vermutlich noch, das Gewicht stimmt nämlich auch nicht. Trotzdem netter Deal für den der QHD will.

Beachtet bitte, dass es keine beleuchtete Tastatur hat.


Warum nur, warum. Schade, mit der Akkulaufzeit und bel. Tastatur hätte ich zugeschlagen

Falls dir FHD reicht (bei 13"...) - die UX303er ohne Grafikkarte liegen mit SSD und bel. Tastatur eigentlich öfters mal in der Preislage. Gabs schon einige Male hier. Der i7 ist eher Intel-Augenwischerei, da kein Quadcore, nur minimal höher als der i5 getaktet, und selbiger ebenfalls HT kann.

Täusche ich mich, oder bietet der (ganz neue) Verkäufer s-trato.eu im Marketplace das identische Gerät für nur 629 EUR an??

Auch wenn ich bei Ultrabooks fast immer Hot vote: beleuchtete Tastatur ist ein "Must-Have"!

Sr2000ful

Auch wenn ich bei Ultrabooks fast immer Hot vote: beleuchtete Tastatur ist ein "Must-Have"!


Hm. Sehe ich anders. Ich hab eine auf meinem Notebook - die war noch nie an^^ Ich kann also echt drauf verzichten.

Servus Leute,

bräuchte mal eure Einschätzung:
Diese Easter Aktion soll jetzt endlich ausschlaggebend sein mir ein neues Notebook zu holen.
Tendiere jetzt zwischen folgenden Modellen, weiß aber nicht welches ich nehmen soll.

1. ASUS ZENBOOK UX305LA-FB015H / 13,3" QHD+ / Intel Core i7-5500U / 8GB / 256GB SSD

2. Asus Zenbook UX303UA-R4155T 33,78 cm (13,3 Zoll Full HD IPS Non Glare) Notebook (Intel Core i5 6200U, 8GB RAM, 256GB SSD, Intel HD Grafik 520

Für was brauche ich das Notebook:
- benutze es eigentlich den ganzen Tag (morgens zum Zeitung lesen, Uni, abends im Bett)
- hab sonst keinen TV oder Desktop PC in meiner Studentenbude
- games werden nicht gezockt

mir gehts einfach nur drum, dass ich wieder mobil sein kann und dass meine Augen nicht so stark belastet werden wie auf meinem sehr alten Modell....

Was meint ihr? Lohnt sich überhaupt ein Upgrade für ein QHD Modell?

Danke und liebe Grüße
Simon

Sai123

Was meint ihr? Lohnt sich überhaupt ein Upgrade für ein QHD Modell?


Moin Simon.

Ich stand kürzlich vor der gleichen Wahl und habe mich gegen QHD und für FHD entschieden. Die o.g. CPUs nehmen sich nicht sonderlich viel. das spielt fast keine Rolle.

QHD ist zwar schön anzusehen, aber ich habe zugunsten der Mobilität (längere Akkulaufzeit!) darauf verzichtet. Was noch ein wenig ausschlaggebend war: die Programme unter Windows skalieren z.T. noch nicht richtig - das hat mich beim Surface immer schon gestört, wenn ich die Maximaleinstellung drin hatte, war manches sehr klein.

Da das Gerät dein "Daily Driver" sein wird, denke ich, dass hier die Entscheidung für das FHD-Modell fallen sollte (aus meiner Sicht). Zudem ist es ja auch noch etwas günstiger, das sollte man nicht vergessen.

Zustimmung auch von mir! QHD ist dann gut, wenn man wirklich sehr viel auf der Fläche unterbringen muss. Im täglichen Gebrauch wird man keinen Unterschied feststellen - außer, dass die Symbole und Zeichen deutlich kleiner sind. Wenn man dann Text nochmals zoomen muss, um ihn zu erkennen, ist der Vorteil von QHD vorbei.
Auch mit FHD wirst Du bei Deinen Anwendungsgebieten sicherlich keine (merklichen) Einbußen hinsichtlich der Darstellung hinnehmen müssen.

Ahhh, das Zenbook wäre ideal für mich, wenn es einen Kensington Security Slot hätte

Sr2000ful

Auch wenn ich bei Ultrabooks fast immer Hot vote: beleuchtete Tastatur ist ein "Must-Have"!



Ich finde das Ultrabooks an der Tausendergrenze schon eine beleuchtete Tastatur haben müssen. Ob man das selber braucht oder nicht ist eine andere Geschichte

Dann doch lieber ein anständiges MacBook Pro, dann klappt's auch mit der Tastaturbeleuchtung.

bungy

Dann doch lieber ein anständiges MacBook Pro, dann klappt's auch mit der Tastaturbeleuchtung.


Für 850€ bekomm ich gerade ein halbes Macbook Pro.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text