227°
ABGELAUFEN
[NBB-Campus] HP Spectre x360 13-4151ng 13,3'' Full-HD Touch, Intel Core i5-6200U, 8GB, 256GB SSD

[NBB-Campus] HP Spectre x360 13-4151ng 13,3'' Full-HD Touch, Intel Core i5-6200U, 8GB, 256GB SSD

ElektronikNotebooksbilliger Angebote

[NBB-Campus] HP Spectre x360 13-4151ng 13,3'' Full-HD Touch, Intel Core i5-6200U, 8GB, 256GB SSD

Preis:Preis:Preis:859€
Zum DealZum DealZum Deal
Hey zurzeit gibt es das HP Spectre x360 13-4151 beim Notebooksbilliger Campus store fuer 859 €, Preisvergleich laut idealo 999 €

Test:
notebookcheck.com/Tes…tml


Das HP Spectre x360 13-4151 zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:
  • Display: 33,8 cm (13,3") ultraslim Full HD-Touchscreen (1920 x 1080 Pixel) mit LED-Hintergrundbeleuchtung
  • Prozessor: Intel® Core™ i5-6200U (2x 2,3 GHz Turbo bis max 2,8 GHz, 3 MB Cache, 2 Kerne)
  • Grafik: Intel® HD Grafik 520
  • Arbeitsspeicher: 8 GB LPDDR3L
  • Datenspeicher: 256 GB M.2 SSD
  • Webcam: HP TrueVision Full-HD-WVA-Webcam
  • Netzwerk: Intel 802.11a/b/g/n/ac (2x2) und Bluetooth® 4.0 kombiniert (Miracast-kompatibel)
  • Anschlüsse: HDMI, 3x USB 3.0, Mini DisplayPort, Kombibuchse für Mikrofon und Kopfhörer
  • Akku: 3 Zellen Lithium-Ionen (56 Wh), bis zu 12,5 Stunden Akkulaufzeit
  • Gewicht: 1,45 kg
  • Abmessungen: 32,5 x 21,8 x 1,6 cm
  • Betriebssystem:Microsoft Windows 10 (64 Bit)
  • Farbe: Natural silver

10 Kommentare

Ist doch der reguläre Campus Preis?

ist das, das es gestern bei Cyberport für 503€ gab nur mit ssd anstatt der 1tb hdd?

feeexvor 15 m

ist das, das es gestern bei Cyberport für 503€ gab nur mit ssd anstatt der 1tb hdd?

​Nein, das hier hat nen 6200U und das gestern nen 7200U, also noch besser.

Lasst euch nicht von dem Preis täuschen. Habe selber eins von da letztes Jahr gekauft für 880€. Nichts außer Ärger.



Habe es Anfang Oktober wegen den Krankheiten(Touchpad klackert, Scharnier hat Spielraum) und defekten des Treibers, lauter Lüfter und weil es sehr heiß geworden ist an NBB zur Reparatur geschickt und Versandkosten selbst gezahlt.



3 Wochen dann auf das Teil gewartet, damit ich feststellen konnte das es defekter als vorher ist. Grafikproblem hatte sich verschlimmert, Lüfter war immer noch laut und was neu war: Es ist immer nach 5-6 min abgestürzt und hat nen Neustart gemacht.



Daher direkt wieder angeschrieben und angerufen wonach Sie mir diesmal auf dessen eigene Kosten ein Retourenlabel geschickt haben. Am 2.11. habe ich es Vormittags abgegeben, am 4.11. ne Mail bekommen über Wareneingang und erst gestern den 13.12. !!! habe ich es wiederbekommen. Diesmal habe ich es sofort wieder eingerichtet und mein erster Klick auf das Windows Symbol unten links hat sofort den diesmal nochmal verschlimmerten Grafikproblem gezeigt. Es spinnte richtig und man konnte es nicht benutzen. Kurz weiter versucht und danach Fotos und Video aufgenommen.



NBB daraufhin angerufen und gesagt ich will mein Geld wieder.



Heute habe ich ein Mail bekommen, dass diese mir nur 604€ erstatten würden (lächerlich).





Für 10 Monate Benutzung und über 2 Monate ohne Notebook soll das mich das 280€ kosten. Habe denen natürlich geantwortet das ich mein komplettes Geld wieder haben möchte nach dieser katastrophalen Erlebnis bei denen.





Zum Glück hatte ich vor der 2. Reparatur mir ein Ersatz Notebook gekauft, denn auf NBB ist kein Verlass und ich dringend auf ein Notebook wegen meines Studiums angewiesen bin.





Was lerne ich daraus ? Preise 1A, aber der Service danach ist totaler Schrott!


Sorry für den langen Text, aber wollte mal detailliert alles aufschreiben, damit ihr nicht sagen könnt er schreibt das hier einfach so aus Langeweile
Bearbeitet von: "bvbboy09" 14. Dezember 2016

Schaustervor 9 m

​Nein, das hier hat nen 6200U und das gestern nen 7200U, also noch besser.

​hatte mich vertan gestern war es das Pavillon dieses ist aber das Spectre, was eventuell besser verarbeitet ist

bvbboy09vor 2 h, 7 m

Lasst euch nicht von dem Preis täuschen. Habe selber eins von da letztes Jahr gekauft für 880€. Nichts außer Ärger. Habe es Anfang Oktober wegen den Krankheiten(Touchpad klackert, Scharnier hat Spielraum) und defekten des Treibers, lauter Lüfter und weil es sehr heiß geworden ist an NBB zur Reparatur geschickt und Versandkosten selbst gezahlt. 3 Wochen dann auf das Teil gewartet, damit ich feststellen konnte das es defekter als vorher ist. Grafikproblem hatte sich verschlimmert, Lüfter war immer noch laut und was neu war: Es ist immer nach 5-6 min abgestürzt und hat nen Neustart gemacht. Daher direkt wieder angeschrieben und angerufen wonach Sie mir diesmal auf dessen eigene Kosten ein Retourenlabel geschickt haben. Am 2.11. habe ich es Vormittags abgegeben, am 4.11. ne Mail bekommen über Wareneingang und erst gestern den 13.12. !!! habe ich es wiederbekommen. Diesmal habe ich es sofort wieder eingerichtet und mein erster Klick auf das Windows Symbol unten links hat sofort den diesmal nochmal verschlimmerten Grafikproblem gezeigt. Es spinnte richtig und man konnte es nicht benutzen. Kurz weiter versucht und danach Fotos und Video aufgenommen. NBB daraufhin angerufen und gesagt ich will mein Geld wieder. Heute habe ich ein Mail bekommen, dass diese mir nur 604€ erstatten würden (lächerlich). Für 10 Monate Benutzung und über 2 Monate ohne Notebook soll das mich das 280€ kosten. Habe denen natürlich geantwortet das ich mein komplettes Geld wieder haben möchte nach dieser katastrophalen Erlebnis bei denen. Zum Glück hatte ich vor der 2. Reparatur mir ein Ersatz Notebook gekauft, denn auf NBB ist kein Verlass und ich dringend auf ein Notebook wegen meines Studiums angewiesen bin. Was lerne ich daraus ? Preise 1A, aber der Service danach ist totaler Schrott! Sorry für den langen Text, aber wollte mal detailliert alles aufschreiben, damit ihr nicht sagen könnt er schreibt das hier einfach so aus Langeweile

Nach dem Kauf ist man halt Kunde 2. Klasse, da man ja schon gezahlt und alles erledigt ist.

Danke für die Erläuterung.

bvbboy09vor 3 h, 11 m

Lasst euch nicht von dem Preis täuschen. Habe selber eins von da letztes Jahr gekauft für 880€. Nichts außer Ärger. Habe es Anfang Oktober wegen den Krankheiten(Touchpad klackert, Scharnier hat Spielraum) und defekten des Treibers, lauter Lüfter und weil es sehr heiß geworden ist an NBB zur Reparatur geschickt und Versandkosten selbst gezahlt. 3 Wochen dann auf das Teil gewartet, damit ich feststellen konnte das es defekter als vorher ist. Grafikproblem hatte sich verschlimmert, Lüfter war immer noch laut und was neu war: Es ist immer nach 5-6 min abgestürzt und hat nen Neustart gemacht. Daher direkt wieder angeschrieben und angerufen wonach Sie mir diesmal auf dessen eigene Kosten ein Retourenlabel geschickt haben. Am 2.11. habe ich es Vormittags abgegeben, am 4.11. ne Mail bekommen über Wareneingang und erst gestern den 13.12. !!! habe ich es wiederbekommen. Diesmal habe ich es sofort wieder eingerichtet und mein erster Klick auf das Windows Symbol unten links hat sofort den diesmal nochmal verschlimmerten Grafikproblem gezeigt. Es spinnte richtig und man konnte es nicht benutzen. Kurz weiter versucht und danach Fotos und Video aufgenommen. NBB daraufhin angerufen und gesagt ich will mein Geld wieder. Heute habe ich ein Mail bekommen, dass diese mir nur 604€ erstatten würden (lächerlich). Für 10 Monate Benutzung und über 2 Monate ohne Notebook soll das mich das 280€ kosten. Habe denen natürlich geantwortet das ich mein komplettes Geld wieder haben möchte nach dieser katastrophalen Erlebnis bei denen. Zum Glück hatte ich vor der 2. Reparatur mir ein Ersatz Notebook gekauft, denn auf NBB ist kein Verlass und ich dringend auf ein Notebook wegen meines Studiums angewiesen bin. Was lerne ich daraus ? Preise 1A, aber der Service danach ist totaler Schrott! Sorry für den langen Text, aber wollte mal detailliert alles aufschreiben, damit ihr nicht sagen könnt er schreibt das hier einfach so aus Langeweile

​interessant, wir haben einen NBB Store um die Ecke, ob das dann auch so schlimm ist?

@Cemalisto

So ist es leider. Demnächst kaufe ich lieber wieder bei Amazon, da bei denen vor 2 Jahren meine Reparaturen sehr schnell gingen. Da zahle ich gerne mehr, wenn ich weiß das der Service bei einem Defekt nicht unter aller Sau ist...

@miprostas

Kann ich nicht wissen, aber auch wenn ich sowas in meiner Nähe hätte, würde ich es dankend ablehnen von dort etwas zu kaufen

ich denke, NBB repariert nicht selbst, sondern schickt die Reparaturen an den Dienstleister von HP.
ABer NBB hätte nach Reparatur testen können/müssen, statt sich blind auf den Dienstleister zu verlassen.

Im Blödladen für 879.- mit etwas besserer Ausstattung,
"13-4175ng hat Bluetooth 4.2 anstatt 4.0 und ein USB->Ethernetkabel-Dongle ist auch noch dabei"

mediamarkt.de/de/…tml

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text