[NBB Campus] Lenovo ThinkPad X270, i5, 8 GB RAM, 256 GB SSD, LTE, Exklusiv für Azubis, Studenten, Schüler & Lehrkräfte
158°Abgelaufen

[NBB Campus] Lenovo ThinkPad X270, i5, 8 GB RAM, 256 GB SSD, LTE, Exklusiv für Azubis, Studenten, Schüler & Lehrkräfte

22
eingestellt am 2. Jun 2017Bearbeitet von:"jamesblond"
Im Campus Programm von NBB gibt es jetzt das Lenovo ThinkPad X270, i5, 8 GB RAM, 256 GB SSD, LTE, Exklusiv für Azubis, Studenten, Schüler & Lehrkräfte zum guten Preis.

PVG 1592€

Wichtig: Nur für Studenten, Azubis, Lehrkräfte und Schüler erhältlich.


CPU: Intel Core i5-7200U, 2x 2.50GHz • RAM: 8GB DDR4 (1 Slot) • HDD: N/A • SSD: 256GB M.2 PCIe/NVMe (2280/M-Key Slot) • Optisches Laufwerk: N/A •Grafik: Intel HD Graphics 620 (IGP), HDMI 1.4b • Display: 12.5", 1920x1080, non-glare, IPS • Anschlüsse: 1x USB-C 3.0, 2x USB-A 3.0, 1x Gb LAN, smartcard • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1, LTE (Micro-SIM) • Cardreader: SD/SDHC/SDXC/MMC • Webcam: 0.9 Megapixel • Betriebssystem: Windows 10 Pro 64bit • Akku: Li-Ionen • Gewicht: 1.36kg • Besonderheiten: MIL-STD-810G, Pointing Stick, Dockinganschluss (Boden, Lenovo Pro Dock), MIL-STD-810G zertifiziert, Fingerprint-Reader, beleuchtete Tastatur • Herstellergarantie: drei Jahre
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Ich frag mich immer, wie Studenten sich so teure Laptops leisten können
22 Kommentare
Wo ist hier der Deal?
Kann mir jemand den Unterschied zum Thinkpad 13 erklären? Das gibt's nämlich immer wieder für 800-900€ und scheint mir auch wesentlich besser verbaut zu sein als die E und L Modelle.
Meine damit also den 400€ Unterschied.
Ich frag mich immer, wie Studenten sich so teure Laptops leisten können
Klar, 1350 für Studenten.

Selbst als nicht-Student kaufe ich seit Jahren hier:
luxnote-hannover.de/not…_80

erbees2. Jun 2017

Kann mir jemand den Unterschied zum Thinkpad 13 erklären? Das gibt's …Kann mir jemand den Unterschied zum Thinkpad 13 erklären? Das gibt's nämlich immer wieder für 800-900€ und scheint mir auch wesentlich besser verbaut zu sein als die E und L Modelle. Meine damit also den 400€ Unterschied.

Es ist etwas kleiner und leichter (12,5" vs. 13") und wenn ich mich nicht täusche gibt es für das Thinkpad 13 auch keine LTE-Option. Um mal ein Beispiel zu nennen.
Beim X270 gibt es zudem 2 Akkus wobei man den einen im Betrieb wechseln kann wenn ich mich nicht täusche. Den kann man sogar gegen ein größeres Modell tauschen.

Ist immer die Frage was man braucht und will. So richtig begeistert bin ich von dem Modell bisher auch nicht aber habe letztens für die Arbeit trotzdem eins bestellt für Kollegen.
Bearbeitet von: "robafella" 2. Jun 2017
Hat jemand eine Idee wo man das X260 zu einem guten Preis herbekommt?
Lukasrulez2. Jun 2017

Hat jemand eine Idee wo man das X260 zu einem guten Preis herbekommt?



einfach mal hier anfragen - nicht das billigste Angebot, aber immer perfekte Ware und individuelle Betreuung: thinkspot.de/
Lukasrulez2. Jun 2017

Hat jemand eine Idee wo man das X260 zu einem guten Preis herbekommt?



Bei nbwn.de könnte man auch noch schauen.
Lehrling232. Jun 2017

Ich frag mich immer, wie Studenten sich so teure Laptops leisten können


Ja, >1000€ ist eine Ansage. Aber es gibt auch Studenten, die keinen Mindestlohn-Job haben. Oder MINT Studenten, die einfach etwas mehr Leistung brauchen.
erbees2. Jun 2017

Kann mir jemand den Unterschied zum Thinkpad 13 erklären? Das gibt's …Kann mir jemand den Unterschied zum Thinkpad 13 erklären? Das gibt's nämlich immer wieder für 800-900€ und scheint mir auch wesentlich besser verbaut zu sein als die E und L Modelle. Meine damit also den 400€ Unterschied.


Das ThinkPad 13 ist ein Consumergerät. Äußert sich unter anderem in der deutlich kürzeren Garantie von einem Jahr. Bei erwachsenen ThinkPads sind es drei Jahre. Letztere sind entsprechend deutlich robuster. Und einen richtigen DockingPort gibt es auch. Das, was bei dem ThinkPad 13 verbaut wurde, liest sich zwar deutlich besser als eine normale USB-Dockinglösung, ist aber für das OS nicht transparent, d.h. mit Treibergefrickel verbunden.
Avatar
GelöschterUser293275
Lehrling232. Jun 2017

Ich frag mich immer, wie Studenten sich so teure Laptops leisten können


Weil man als Student auch arbeiten kann?
Lehrling232. Jun 2017

Ich frag mich immer, wie Studenten sich so teure Laptops leisten können


ich bin Student: Prostitution
Cold - Standardpreis für Studirabatt und dann noch nicht mal ein Sondermodell für Studenten?
Das gibts für weniger auf der gleichen Seite mit 512er Platte ohne LTE und ohne OS für 1179€
notebooksbilliger.de/stu…ssd
GelöschterUser2932752. Jun 2017

Weil man als Student auch arbeiten kann?

Ja Ne is klar
Aber ist das dann bei Studenten mit den Laptops so, dass man dann wie beim Verlobungsring sagt, dass er mindestens 3 Monatsgehälter kosten sollte??
Verfasser
Lehrling232. Jun 2017

Ja Ne is klar Aber ist das dann bei Studenten mit den Laptops so, dass …Ja Ne is klar Aber ist das dann bei Studenten mit den Laptops so, dass man dann wie beim Verlobungsring sagt, dass er mindestens 3 Monatsgehälter kosten sollte??

Zielgruppe sind wohl eher die Lehrkräfte
Avatar
GelöschterUser293275
Lehrling232. Jun 2017

Ja Ne is klar Aber ist das dann bei Studenten mit den Laptops so, dass …Ja Ne is klar Aber ist das dann bei Studenten mit den Laptops so, dass man dann wie beim Verlobungsring sagt, dass er mindestens 3 Monatsgehälter kosten sollte??


wenn man in den Semesterferien verhältnismäßig schlecht bezahlt 1 Monat arbeitet, ist das deutlich weniger, als ein Netto-Monatsgehalt... (und wenn man bedenkt, dass man nun einen Laptop nicht jedes Jahr braucht...)
VERGiL2. Jun 2017

Ja, >1000€ ist eine Ansage. Aber es gibt auch Studenten, die keinen M …Ja, >1000€ ist eine Ansage. Aber es gibt auch Studenten, die keinen Mindestlohn-Job haben. Oder MINT Studenten, die einfach etwas mehr Leistung brauchen.


Als ehemaliger MINT Student kann ich Ihnen garantieren das es auch ein 500 Euro Laptop tut Für sämtliches Office Zeugs reicht es, für Entwicklungsumgebungen ebenfalls. Lediglich bei mehreren VM's wird es eng. CAD läuft in der Regel ohnehin auf Workstations. Analytic und Data Mining Szenarien erfordern bei steigender Komplexität eine Workstation oder einen Platz im Rechenzentrum der Hochschule. Da sind wir weit von Laptops entfernt.

Für die Nutzung als "Laptop" sollte also ein "preiswertes" Gerät reichen. Wenn man das Geld über hat, kann auch ein Mac Book angeschafft werden, ist aber nicht spielentscheident.

PS : Wenn die Hochschule nicht mit ausreichend Steckdosen ausgestattet ist, möchte ich mich nicht auf die 500 Euro festnageln lassen. Dann kann es auch mehr werden (Akkulaufzeit).
Bearbeitet von: "Capter" 3. Jun 2017
Wie schon weiter oben Leute schrieben: Wo ist der Deal? Normalpreis für das Bildungsangebot. Nicht nur bei NBB sondern auch anderen Anbietern.
Bei NBB steht 1.44kg, in der Beschreibung hier 1.36..
Was stimmt denn nun?
floriololo3. Jun 2017

Wie schon weiter oben Leute schrieben: Wo ist der Deal? Normalpreis für …Wie schon weiter oben Leute schrieben: Wo ist der Deal? Normalpreis für das Bildungsangebot. Nicht nur bei NBB sondern auch anderen Anbietern.



Ein "Deal" höchstens gegenüber den normalen Preisen außerhalb des Campus-Programmes.
Die Campus-Preise sind von Lenovo fest vorgeschrieben und somit bei allen Anbietern gleich.
Avatar
GelöschterUser764699
Capter3. Jun 2017

Als ehemaliger MINT Student kann ich Ihnen garantieren das es auch ein 500 …Als ehemaliger MINT Student kann ich Ihnen garantieren das es auch ein 500 Euro Laptop tut Für sämtliches Office Zeugs reicht es, für Entwicklungsumgebungen ebenfalls. Lediglich bei mehreren VM's wird es eng. CAD läuft in der Regel ohnehin auf Workstations. Analytic und Data Mining Szenarien erfordern bei steigender Komplexität eine Workstation oder einen Platz im Rechenzentrum der Hochschule. Da sind wir weit von Laptops entfernt. Für die Nutzung als "Laptop" sollte also ein "preiswertes" Gerät reichen. Wenn man das Geld über hat, kann auch ein Mac Book angeschafft werden, ist aber nicht spielentscheident.PS : Wenn die Hochschule nicht mit ausreichend Steckdosen ausgestattet ist, möchte ich mich nicht auf die 500 Euro festnageln lassen. Dann kann es auch mehr werden (Akkulaufzeit).

Sehe ich als Student, Bereich Wirtschaftsingenieurwesen, komplett anderes. Meiner Erfahrung nach hat sich in fast allen Fällen gezeigt: Wer billig kauft, kauft zweimal. Gerade was die Akkuleistung angeht. Und auch wenn man mal ne Simulation macht (z.B. Brandschutzsimulationen) geht die Geschwindigkeit von 400-500€ Notebooks aus dem MediaMarkt etc. schon ganz schön in die Knie. Da hat man einfach keinen Spaß bei der Arbeit... und mit der Zeit wird es dann auch nervig. ThinkPad =
Lehrling232. Jun 2017

Ich frag mich immer, wie Studenten sich so teure Laptops leisten können


also ich besitzte auch ein lenovo business notebook als student. allerdings ist es 5 Jahre als und schimpft sich T530 :P die guten alten Klassiker eben
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text