[nbb] HP 15-bw001ng 15,6" HD AMD Quad-Core A10-9620P, 8GB DDR4, 256GB SSD, AMD Radeon 530, Windows 10, Notebook
367°Abgelaufen

[nbb] HP 15-bw001ng 15,6" HD AMD Quad-Core A10-9620P, 8GB DDR4, 256GB SSD, AMD Radeon 530, Windows 10, Notebook

336,19€452,26€-26%notebooksbilliger.de Angebote
19
eingestellt am 2. AugBearbeitet von:"dolee"
Hey Leute,

heute gibt es noch ein 15,6" Notebook von HP bei nbb im Angebot. Die Daten lesen sich meiner Meinung nach recht gut.

Preisvergleich bei geizhals

1211840.jpg
Zu erwähnen ist noch, dass der Laptop einen DVD Brenner hat und Windows 10 bereits vorinstalliert ist. Die Akkulaufzeit wird mit 11 Stunden angegeben.
Zusätzliche Info
Display 15.6", 1366x768, 100dpi, non-glare

Gruppen

Beste Kommentare
Auflösung1366 x 768 Pixel (WXGA TFT)
19 Kommentare
Ist die APU nicht schon sehr alt
ich finde es ja immer wieder enttäuschend, dass die auflösung des bildschirms scheinbar kein wichtiges leistungsmerkmal ist...
Bearbeitet von: "svenalbert" 3. Aug
Auflösung1366 x 768 Pixel (WXGA TFT)
Einsamerspielervor 5 m

Ist die APU nicht schon sehr alt


Klar ist das noch die alte Bulldozer- und nicht die aktuelle Zen-Architektur. Aber Bristol-Ridge stammt aus 2016/2017. Also von "alt" kann nicht die Rede sein. Der Preis ist gemessen an der Ausstattung schon sehr attraktiv.
Die Prozessorleistung bewegt sich zwischen i5-5005u und i5-5200u... also jetzt nicht wirklich das wahre.. für einfaches Multitasking sollte das aber ausreichen.
das gerät ist komplett veraltet, für ~400€ bekommt man schon vernünftige laptops. Ich schätze der hier ist vermutlich schon mit ein paar mehr offenen browsertabs überfordert. würde nicht kaufen.
Es wird kalt
Takbirusvor 4 m

also jetzt nicht wirklich das wahre..


Und wo sind die Geräte mit Intel-CPU zu einem vergleichbaren Preis?

Kritik an der Display-Auflösung kann ich verstehen. Wenn das ein K.O.-Kriterium ist, dann muss man sich was anderes suchen. Aber an der restlichen Hardware gibt es zu dem Preis imho nichts zu meckern.

Für die optimale Performance sind sogar zwei Speichermodule verbaut. Viele billige AMD-Notebooks leiden leider darunter, dass häufig nur ein Modul verbaut ist.
HP mit i3-6006u, FHD günstiger und besser. Regelmäßig zu dem Preis.
Bearbeitet von: "gray1903" 2. Aug
hanswernervor 15 m

das gerät ist komplett veraltet, für ~400€ bekommt man schon vernünftige la …das gerät ist komplett veraltet, für ~400€ bekommt man schon vernünftige laptops. Ich schätze der hier ist vermutlich schon mit ein paar mehr offenen browsertabs überfordert. würde nicht kaufen.


Irgendwas mache ich dann falsch. Ich arbeite und surfe mit einem Core2Duo T6600 von 2011 mit nur 4GB RAM und Windows 10 32bit (!) flüssig. RAW Bearbeitung braucht Geduld, ansonsten wüsste ich aber nicht wofür ich upgraden müsste (OK, eine große SSD wäre schön).
gray1903vor 16 m

HP mit i3-6006u, FHD günstiger und besser. Regelmäßig zu dem Preis.


Klar ist das in Details besser. Dafür aber kleiner Akku, geringere Laufzeit, kein Dual-Channel und vor allem KEIN Betriebssystem.

Der Vergleich MIT OS sieht dann schon etwas anders aus.

cyberport.de/?DE…D=2
Meine Mutter sucht einen neuen bis 400€ ist das jetzt ein guter? Er dient nur zum Surfen Zuhause. Ich hätte die Sorge, dass diese alte Architektur viel Strom frisst und einen lauten Lüfter verursacht.
Bearbeitet von: "Einsamerspieler" 2. Aug
NoNameForMevor 1 h, 12 m

Klar ist das in Details besser. Dafür aber kleiner Akku, geringere …Klar ist das in Details besser. Dafür aber kleiner Akku, geringere Laufzeit, kein Dual-Channel und vor allem KEIN Betriebssystem.Der Vergleich MIT OS sieht dann schon etwas anders aus.https://www.cyberport.de/?DEEP=1C23-ADH&APID=359&STOREID=2


Kleinerer Akku= kein Problem, Intel Prozessor ist wahrscheinlich sowieso deutlich effizienter, das Gerät wird länger halten.
Dual Channel= selten was irrelevantes bei nem Office Gerät gehabt.
Kein OS= großer Pluspunkt für die meisten, kommt man billiger ran und muss nicht unnötig Aufpreis zahlen.
Einsamerspielervor 25 m

Meine Mutter sucht einen neuen bis 400€ ist das jetzt ein guter? Er dient n …Meine Mutter sucht einen neuen bis 400€ ist das jetzt ein guter? Er dient nur zum Surfen Zuhause. Ich hätte die Sorge, dass diese alte Architektur viel Strom frisst und einen lauten Lüfter verursacht.


Nicht kaufen. Kauf ihr n altes Business Notebook von HP/Lenovo, ab ivybridge mit SSD taugen die für alles und du bist unter 200€ dabei.
Kladooshvor 1 h, 28 m

Irgendwas mache ich dann falsch. Ich arbeite und surfe mit einem Core2Duo …Irgendwas mache ich dann falsch. Ich arbeite und surfe mit einem Core2Duo T6600 von 2011 mit nur 4GB RAM und Windows 10 32bit (!) flüssig. RAW Bearbeitung braucht Geduld, ansonsten wüsste ich aber nicht wofür ich upgraden müsste (OK, eine große SSD wäre schön).



Das dir das Ding fast wegschmilzt hast du vergessen zu erwähnen?
Core2duo war nice aber ineffizient wie Hölle. Hab selbst noch eins hier.
Laufen tut alles irgendwie aber ich würde wirklich nicht AMD in einer Serie unter ryzen kaufen. Das ist einfach nur unschön, und ich bin der, der heutzutage noch liebend gern Sandy und Ivybridge Laptops kauft, und die sind mittlerweile auch Sterbensalt aber rennen.
Hingegen so n 3 Jahre altes Notebook mit AMD APU... Unerträglich.
NoNameForMevor 1 h, 58 m

Klar ist das in Details besser. Dafür aber kleiner Akku, geringere …Klar ist das in Details besser. Dafür aber kleiner Akku, geringere Laufzeit, kein Dual-Channel und vor allem KEIN Betriebssystem.Der Vergleich MIT OS sieht dann schon etwas anders aus.https://www.cyberport.de/?DEEP=1C23-ADH&APID=359&STOREID=2


Wer zahlt denn mehr als 5-10€ für Windows?
timetohatevor 2 h, 54 m

das Gerät wird länger halten.


Na klar. Beide Notebooks sind von HP, und für die AMD-Variante gibt HP längere Laufzeiten an. Aber die haben vermutlich keine Ahnung.

timetohatevor 2 h, 54 m

Core2duo war nice aber ineffizient wie Hölle.


Im Vergleich zu was? Penryn war damals der Höhepunkt der Core2-Ära und mit Sicherheit nicht ineffizent wie Hölle.

timetohatevor 2 h, 54 m

Hingegen so n 3 Jahre altes Notebook mit AMD APU... Unerträglich.


Ich wusste gar nicht, dass Bristol Ridge schon so alt ist.

timetohatevor 2 h, 54 m

Kleinerer Akku= kein Problem Kein OS= großer Pluspunkt für die meisten


Vielleicht solltest Du deine Ansprüche nicht verallgemeinern. Aus beruflicher Erfahrung kann ich dir sagen, dass mindestens 9 von 10 Käufern sehr viel wert auf ein vorinstalliertes Betriebssystem namens Windows legen.

Und auch in Sachen Performance gibt es höchst unterschiedliche Ansprüche. Für den normalen Alltagsgebrauch reicht die Leistung von Bristol Ridge völlig aus, zumal mit 8GB Arbeitsspeicher und SSD bestückt.

Klar gibt es bessere Notebooks. Aber bei einem fairen Vergleich eben kaum (zumindest nicht aktuell) zu diesem Preis.
hanswernervor 5 h, 35 m

das gerät ist komplett veraltet, für ~400€ bekommt man schon vernünftige la …das gerät ist komplett veraltet, für ~400€ bekommt man schon vernünftige laptops. Ich schätze der hier ist vermutlich schon mit ein paar mehr offenen browsertabs überfordert. würde nicht kaufen.


Was würdest du für 400 Euro und überwiegend officenutzung vorschlagen? Bin momentan für die Verwandtschaft auf der suche.
gray19032. Aug

Wer zahlt denn mehr als 5-10€ für Windows?


Wer zahlt denn überhaupt für windows? Codes hat man wie Sand am Meer von Altgeräten. Ich habe unter meinem Laptop einen, den ich schon mindestens 4 mal benutzt habe und zur Not gibt es ja *hust* kmspico *hust*
DoubleHvor 3 m

Was würdest du für 400 Euro und überwiegend officenutzung vorschlagen? Bin …Was würdest du für 400 Euro und überwiegend officenutzung vorschlagen? Bin momentan für die Verwandtschaft auf der suche.


Trekstor Primetab T13B oder gebrauchte Thinkpads
NoNameForMevor 2 h, 2 m

Na klar. Beide Notebooks sind von HP, und für die AMD-Variante gibt HP …Na klar. Beide Notebooks sind von HP, und für die AMD-Variante gibt HP längere Laufzeiten an. Aber die haben vermutlich keine Ahnung. Im Vergleich zu was? Penryn war damals der Höhepunkt der Core2-Ära und mit Sicherheit nicht ineffizent wie Hölle.Ich wusste gar nicht, dass Bristol Ridge schon so alt ist.Vielleicht solltest Du deine Ansprüche nicht verallgemeinern. Aus beruflicher Erfahrung kann ich dir sagen, dass mindestens 9 von 10 Käufern sehr viel wert auf ein vorinstalliertes Betriebssystem namens Windows legen.Und auch in Sachen Performance gibt es höchst unterschiedliche Ansprüche. Für den normalen Alltagsgebrauch reicht die Leistung von Bristol Ridge völlig aus, zumal mit 8GB Arbeitsspeicher und SSD bestückt.Klar gibt es bessere Notebooks. Aber bei einem fairen Vergleich eben kaum (zumindest nicht aktuell) zu diesem Preis.


Alsooo, fangen wir mal an.
Damals war Penryn vergleichweise Top, ja, ineffizient wars aber schon damals.. Heutzutage ist es sowieso außerhalb der Skalierung, hatte letztens erst n Penryn Gerät hier.. schon recht flott fürn 2008er Hobel, aber 60 Grad Idle ist drin, bei ein wenig Last gern 80+.
Akkulaufzeit kann man sich denken..
Ja, unserer Allerseits Berufserfahrung, wenn ich natürlich hier auf MD was schreibe gilt das auch für MD.
D.h. hier treibt sich eine unendlich große Menge von Technik affinen Menschen rum, und viele Studenten, somit senkt sich die Anzahl der Käufer die sich über ein vorinstalliertes Windows freuen auf wahrscheinlich 5 von 10, und die anderen 5 sind einfach nur froh, dass die Lizenz dabei ist und installieren meist sowieso selbst neu
Ich weiß leider gerade aber nicht, welche APU ich von AMD in dem einen Notebook hier hab, aber ich bleibe dabei, wenn möglich: Abstand davon halten. (Bezogen auf die älteren, die neuen seit Ryzen sollen ja top sein, hab leider noch keins hier und kann mich dazu äußern.)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text