320°
ABGELAUFEN
[NBB] HP Gigabit 8-Port PoE+-Switch 1820-8G-PoE+ (115,99€)

[NBB] HP Gigabit 8-Port PoE+-Switch 1820-8G-PoE+ (115,99€)

ElektronikNotebooksbilliger Angebote

[NBB] HP Gigabit 8-Port PoE+-Switch 1820-8G-PoE+ (115,99€)

Preis:Preis:Preis:115,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Wer auf der Suche nach einem qualitativ guten 8 Port Switch mit Power over Ethernet (POE) ist, dem könnte das aktuelle Angebot bei Notebooksbilliger zusagen.

PVG (Geizhals): 153,99€ zzgl. Versand

Lebenslange Garantie mit Next Business Day Austausch (siehe Link im ersten Kommentar). Sollte man bei dem grundsätzlich guten Angebot noch mit beachten. Ähnliche Smartmanaged POE 8 Port Switches fangen sonst auch erst ab ca 130€ an.

Technische Daten
Anschlüsse
  • (4) RJ-45 10/100/1000 PoE+-Anschlüsse mit Auto-Sensing
  • (4) RJ-45 10/100/1000-Anschlüsse mit Auto-Sensing
Speicher und Prozessor
  • ARM Cortex-A9 bei 400 MHz
  • 128 MB SRAM
  • Paketpuffergröße: 1,5 MB
  • 16 MB Flash
Latenz
  • 100 Mbit Latenzzeit: < 7 µs
  • 1000 Mbit Latenzzeit: < 2,3 µs
Durchsatz
  • bis zu 11,9 Mpps
Switching-Leistung
  • 16 Gbit/s
PoE-Netzteil
  • 65 W PoE+
Managementfunktionen
  • Web-Browser
Mindestabmessungen
(B x T x H)
  • 25,4 x 15,95 x 4,39 cm
Gewicht
  • 0.91 kg

23 Kommentare

gelöscht
Bearbeitet von: "mhaensch" 19. Dezember 2016

Leider mit externem Netzteil und nur 4 Ports haben PoE
Bearbeitet von: "subdragon" 19. Dezember 2016

Bei den großen Geräte von HP stört mich immer das die Ports nicht hinten beim NT Anschluß sind.

Ich meine mal ehrlich, nicht jeder steckt das Ding ein ein 19" Rack.

Nur der kleine 8 Port Pro Curve hat die hinten was echt schade ist.

Hätte sowas ein klein einfachen Switch mit massig Leistung gerne als 16 Port mit Anschlüßen hinten gehabt.

StillPadvor 12 m

Bei den großen Geräte von HP stört mich immer das die Ports nicht hinten beim NT Anschluß sind.Ich meine mal ehrlich, nicht jeder steckt das Ding ein ein 19" Rack. :/Nur der kleine 8 Port Pro Curve hat die hinten was echt schade ist.Hätte sowas ein klein einfachen Switch mit massig Leistung gerne als 16 Port mit Anschlüßen hinten gehabt.



Die Switche sind aber eben für den Rackeinbau - und daher sind die Ports+Anzeigen auch an der Front.
Ich kenne nur kleine Switche für Privat/ SoHo die die Anzeige an der Front und die Ports nach hinten haben.
Allerdings dann ohne PoE.

Dreh den Switch doch um....dann hast du nur den kleinen Klinkenanschluss für Strom an der Front. Die LED´s muss man ja nicht unbedingt von vorne sehen.

subdragonvor 4 m

Dreh den Switch doch um....dann hast du nur den kleinen Klinkenanschluss für Strom an der Front. Die LED´s muss man ja nicht unbedingt von vorne sehen.


Na das ist ja total bescheuert mit den Stromkabel vorne
Da stelle ich mir dann lieber 2 8er hin und verliere 2 Ports mit dem Uplink als das Kabel da rumbaumeln zu haben

Ist halt Schade das man mit ein 8er schon bei seiner klein Heim Installation so schnell ans Limit kommt.

Mal eine Frage in die Runde: gibt es außer Kameras, Access Points und Telefonen momentan noch sinnvolle POE Geräte? Habe eben mal geschaut z.B. nach Streaminglautsprechern mit POE, aber da gibt es aktuell nichts. Hat jemand eventuell noch einen "Geheimtipp" für praktische POE Geräte?

StillPadvor 1 h, 29 m

Na das ist ja total bescheuert mit den Stromkabel vorne Da stelle ich mir dann lieber 2 8er hin und verliere 2 Ports mit dem Uplink als das Kabel da rumbaumeln zu haben Ist halt Schade das man mit ein 8er schon bei seiner klein Heim Installation so schnell ans Limit kommt.




Wenn du kein PoE brauchst ist das hier eventuell deine Lösung.




klick




Hier geht dann alles nach hinten weg mit 16 Ports

Der Stromanschluss ist variabel (seitlich/hinten)
Bearbeitet von: "subdragon" 19. Dezember 2016

SomethingStupidvor 5 h, 12 m

Mal eine Frage in die Runde: gibt es außer Kameras, Access Points und Telefonen momentan noch sinnvolle POE Geräte? Habe eben mal geschaut z.B. nach Streaminglautsprechern mit POE, aber da gibt es aktuell nichts. Hat jemand eventuell noch einen "Geheimtipp" für praktische POE Geräte?

Nimm poe splittet und häng LED Lampe ans andere Ende wenn du willst. Je nach klasse kannst du alles mögliche dran hängen

subdragonvor 5 h, 10 m

Wenn du kein PoE brauchst ist das hier eventuell deine Lösung.klick Hier geht dann alles nach hinten weg mit 16 Ports Der Stromanschluss ist variabel (seitlich/hinten)

Ist kein poe gerät. Alternative ist nur Cisco sg300 kostet aber mehr.

damdavor 1 h, 23 m

Ist kein poe gerät. Alternative ist nur Cisco sg300 kostet aber mehr.

Ich habe doch auch dazu geschrieben das der Switch kein PoE kann. Und wo ist der Cisco eine Alternative ? Der hat wie jeder andere (small) Business Switch die Power an der Rückseite.

subdragonvor 8 h, 40 m

Wenn du kein PoE brauchst ist das hier eventuell deine Lösung.klick Hier geht dann alles nach hinten weg mit 16 Ports Der Stromanschluss ist variabel (seitlich/hinten)



Es ist schonmal ein Weg in die richtige Richtung
Sowas unmanaged und in klein, mit richtig rechen Power, das wäre es.

Ich habe mir damals die Pro Curves geholt weil die so unglaublich gut sein sollten.
Und vorallen noch bezahlbar. Ok sie waren damals schon deutlich teurer als Netgear und andere Hersteller hatten aber wohl auch eine sehr hohe Schaltgeschwindigkeit(?) pro Port stehen wohl 2 GigaBit zur Verfügung.
So ganz habe ich die Sache nicht verstanden gehabt, nur je mehr man hat um so sicherer kann man sein das die Verbindungsgeschwindigkeit nicht einbricht wenn mehr als 1 Geräte Daten saugt

Dazu soll das Gerät unmanaged sein damit der Router das ganze übernimmt.
Der Switch ist nur damit die Geräte untereinander kommunizieren und alle ins Internet können.
Hier wird es dann halt schnell eng.
1 Port Internet (zum Router), PC, Laptop, W-Lan AccessPoint, Tv, Mediaplayer, PS3, PS4, AVR, ahja und der Drucker
Schwups 10 Ports besetzt und ich habe noch nichtmal ein Blurayplayer oder NAS eingebunden

Wichtig ist hier halt das man von den PC und Mediaplayer mit max. Geschwindigkeit Daten versenden kann und z.b. die PS4 gerade mit 13Mb/Sek weiterhin das Spiel runterlädt oder diese immer größer werdenen Patches...

Bei der Gelegenheit möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass sich der (trotz Preisersparnis ggü angegebenem Vergleichspreis eben immer noch happige) Aufpreis für die 4 PoE-Ports nur genau dann rentiert, wenn die Geräte, die man über PoE betreiben will, auch wirklich unbedingt Gigabit-Durchsatz brauchen.

Wenn dem nämlich nicht so ist, d.h. wenn man z.B das PoE eh nur für Geräte braucht, für die 100MBps reichen (z.B. Kameras, Raspis etc) bzw man z.B. nur ein Gerät hat (z.B. Access Point) für das man wirklich Gigabit braucht und damit auskommt, das eine Gerät dann doch über eine zusätzliche Stromleitung zu versorgen, dann ist PoE über passive Injektor/Splitter billiger. Die kosten nämlich zusammen nur ca 1,50€ pro Leitung:
ebay item 291951842157

Für meinen Bedarf war das also die passendere und deutlich günstigere Lösung. Aber wer viele Geräte hat, die alle gleichzeitig 1000er Durchsatz und PoE brauchen, für das ist das natürlich nichts. Der braucht dann natürlich einen Switch oder aktiven Injektor mit der entsprechenden Anzahl an PoE-Ports.
Bearbeitet von: "Zalgo" 19. Dezember 2016

SomethingStupidvor 9 h, 18 m

Mal eine Frage in die Runde: gibt es außer Kameras, Access Points und Telefonen momentan noch sinnvolle POE Geräte? Habe eben mal geschaut z.B. nach Streaminglautsprechern mit POE, aber da gibt es aktuell nichts. Hat jemand eventuell noch einen "Geheimtipp" für praktische POE Geräte?


Mithilfe dieser PoE Splitter habe ich je einen Raspberry Pi dran hängen...

StillPadvor 9 h, 34 m

Na das ist ja total bescheuert mit den Stromkabel vorne Da stelle ich mir dann lieber 2 8er hin und verliere 2 Ports mit dem Uplink als das Kabel da rumbaumeln zu haben Ist halt Schade das man mit ein 8er schon bei seiner klein Heim Installation so schnell ans Limit kommt.



Alternativ diesen Netgear Switch (GS110TP), der hat 8x PoE und Du kannst den immerhin mit zwei SFP Ports für den Uplink erweitern. Die Ports hat er aber auch vorne
Den GS110TP gab es kürzlich bei Amazon in den Blitzangeboten für 103,21 EUR.
Ich persönlich habe allerdings den UniFi US-8-150W als Hauptswitch und dann pro Etage noch einen Netgear GS10xE...
Bearbeitet von: "thomashf" 19. Dezember 2016

Der Switch geht über das was die meisten Privathaushalte brauchen bei weitem hinaus.

Aber hot!

hurrdurrvor 1 h, 44 m

Der Switch geht über das was die meisten Privathaushalte brauchen bei weitem hinaus. Aber hot!



Glaubst du, hier sind nur Arbeiter unterwegs?

nitruxvor 1 m

Glaubst du, hier sind nur Arbeiter unterwegs?



Ne

StillPadvor 2 h, 37 m

Dazu soll das Gerät unmanaged sein damit der Router das ganze übernimmt.Der Switch ist nur damit die Geräte untereinander kommunizieren und alle ins Internet können.


Jeder "managed" Switch kann auch unmanaged betrieben werden.

StillPadvor 3 h, 35 m

Es ist schonmal ein Weg in die richtige Richtung Sowas unmanaged und in klein, mit richtig rechen Power, das wäre es.Ich habe mir damals die Pro Curves geholt weil die so unglaublich gut sein sollten.Und vorallen noch bezahlbar. Ok sie waren damals schon deutlich teurer als Netgear und andere Hersteller hatten aber wohl auch eine sehr hohe Schaltgeschwindigkeit(?) pro Port stehen wohl 2 GigaBit zur Verfügung.So ganz habe ich die Sache nicht verstanden gehabt, nur je mehr man hat um so sicherer kann man sein das die Verbindungsgeschwindigkeit nicht einbricht wenn mehr als 1 Geräte Daten saugt Dazu soll das Gerät unmanaged sein damit der Router das ganze übernimmt.Der Switch ist nur damit die Geräte untereinander kommunizieren und alle ins Internet können.Hier wird es dann halt schnell eng.1 Port Internet (zum Router), PC, Laptop, W-Lan AccessPoint, Tv, Mediaplayer, PS3, PS4, AVR, ahja und der Drucker Schwups 10 Ports besetzt und ich habe noch nichtmal ein Blurayplayer oder NAS eingebunden Wichtig ist hier halt das man von den PC und Mediaplayer mit max. Geschwindigkeit Daten versenden kann und z.b. die PS4 gerade mit 13Mb/Sek weiterhin das Spiel runterlädt oder diese immer größer werdenen Patches...

Ob das Gerät managed oder unmanaged ist hat mit deinem Router überhaupt nix zu tun. Du kannst jeden (Smart)managed Switch kaufen und in dein Netzwerk hängen. Das Management ist bei den billigeren Versionen einfach eine Weboberfläche um z.B VLAN oder IGMP zu aktivieren/konfigurieren da die Switche hier eine gewisse "Intelligenz" benötigen.

Mit der Schaltgeschwindigkeit meinst du die Bandbreite der Backplane.
Bei diesem Modell hier mit 32Gbit/s angegeben.
Ergibt sich durch 16 Ports mit je 1Gbit/s im Vollduplex = jeweils senden/empfangen mit 1Gbit/s.

Hier hast du bestimmt keine Probleme wenn es sonst keinen Flaschenhals im Netzwerk gibt.

Deine Endgeräte müssen natürlich auch Gigabit unterstützen, sonst bist du bei deinen 13 MB/sek ja schon an der Grenze von Ethernet.

Aber der Switch kann alles und du wirst Ihn auf normalem Wege nicht überlastet bekommen

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text