NBB Lenovo Thinkpad T430 (gebraucht) i7 (3. Gen), 256 SSD, 8GB RAM, 14" 1366 x 768, Windows
233°Abgelaufen

NBB Lenovo Thinkpad T430 (gebraucht) i7 (3. Gen), 256 SSD, 8GB RAM, 14" 1366 x 768, Windows

34
eingestellt am 19. Jun 2017Bearbeitet von:"alexistdochncoolername"
Hey boyz, hab selbst so ein gebrauchtes Gerät von NBB zuhause, kann ich empfehlen, die Teile sind extrem robust, und mit dem i7 und ner SSD laufen die auch echt gut. RAM is auch gut, sind aber beide Steckplätze belegt. Display ist natürlich nicht so dolle. Würde es neuen Budget-Einstiegsgeräten trotzdem bevorzugen
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
für die i7 -Variante mit 8 GB Ram und 256er SSD ist der Preis nicht soooo schlecht

bei meinem Refurb-Händler meines Vertrauens (www.preiswertepc.de)werden für die identische Ausstattung 429,- Euro aufgerufen

lieber so ein Teil als Neuschrott vom "Kistenschieber"
34 Kommentare
Bisschen mehr Infos wären mal gut und pvg.
Legt euch wieder hin. Es geht um ein T430 - gääähn.
Xanner19. Jun 2017

Bisschen mehr Infos wären mal gut und pvg.


ist doch alles wichtige im Titel, ok hat Windows
ach ja, es ist gebrauchtware, sorry^^
für die i7 -Variante mit 8 GB Ram und 256er SSD ist der Preis nicht soooo schlecht

bei meinem Refurb-Händler meines Vertrauens (www.preiswertepc.de)werden für die identische Ausstattung 429,- Euro aufgerufen

lieber so ein Teil als Neuschrott vom "Kistenschieber"
Kein HD.... COLD
Hmm 360 für ein 530 .. hmm das ist schon sehr teuer .... für ein 540 oder so okay .. aber die 3, Intel Gen ... uff... das Ding ist alt ... sehr alt!

Hab das gleiche ohne ssd auch bei nbb gekauft und ne ssd nachgerüstet. Insgesamt war ich dann bei ca. 300.
Sind top Teile, aber unbedingt hingehen und anschauen. Teilweise sind die wie neu, teilweise aber auch extrem abgewrackt...
lolzi19. Jun 2017

.. aber die 3, Intel Gen ... uff... das Ding ist alt ... sehr alt!



Ich hab hier im Büro noch ne 1. Gen i7 CPU... die Leistung ist trotzdem Top... (Stromverbrauch ist vielleicht nicht so gut)...
Ich finde die 3. Generation vom i7 ist immer noch eine gute CPU... besonders für das Geld
Avatar
GelöschterUser340377
lolzi19. Jun 2017

Hmm 360 für ein 530 .. hmm das ist schon sehr teuer .... für ein 540 oder s …Hmm 360 für ein 530 .. hmm das ist schon sehr teuer .... für ein 540 oder so okay .. aber die 3, Intel Gen ... uff... das Ding ist alt ... sehr alt!


Performancemäßig hat sich nicht viel getan, aber die Akkulaufzeit der 4000er ist bedeutend besser
GelöschterUser34037719. Jun 2017

Performancemäßig hat sich nicht viel getan, aber die Akkulaufzeit der 4 …Performancemäßig hat sich nicht viel getan, aber die Akkulaufzeit der 4000er ist bedeutend besser

Klar sind ja auch alles U CPUs mit reduziertem Takt
Ich finde es nicht so richtig hot. Wer wirklich gut und günstig kaufen will, der muss sich bei Ebay Kleinanzeigen abseits der bekannten Mainstream-Geräte umschauen. Da habe zumindest ich schon mehrere sehr gute Schnäppchen entdeckt und gemacht.
den T430 gibt es doch mit einem i5 und HD+ und 8GB RAM für ~280€. Finde ich deutlich interessanter als das i7 Angebot mit HD Auflösung
lolzi19. Jun 2017

Hmm 360 für ein 530 .. hmm das ist schon sehr teuer .... für ein 540 oder s …Hmm 360 für ein 530 .. hmm das ist schon sehr teuer .... für ein 540 oder so okay .. aber die 3, Intel Gen ... uff... das Ding ist alt ... sehr alt!



Man könnte andersrum auch sagen: Immerhin schon 3.Gen - 22nm Prozess, schneller, höhere Effizienz, USB 3.0 im Chipsatz und bessere Onboard-Grafik als die Vorgänger.
Auch wenn schon recht alt (2012 erschienen): sooo viel hat sich da auch nicht getan.1. oder 2. Gen würde ich auch nicht mehr kaufen, Aber 3. Gen ist auch heute noch OK und für die meisten Aufgaben locker schnell genug.
Allerdings: 360 EUR für ein 5 Jahre altes gebrauchtes Gerät, und dann nur ein mieses HD-Display...lieber auf ein Angebot für ein Gerät mit zumindest HD+ Auflösung warten, die sind normalerweise auch nicht teurer.
Bockel19. Jun 2017

Man könnte andersrum auch sagen: Immerhin schon 3.Gen - 22nm Prozess, …Man könnte andersrum auch sagen: Immerhin schon 3.Gen - 22nm Prozess, schneller, höhere Effizienz, USB 3.0 im Chipsatz und bessere Onboard-Grafik als die Vorgänger. Auch wenn schon recht alt (2012 erschienen): sooo viel hat sich da auch nicht getan.1. oder 2. Gen würde ich auch nicht mehr kaufen, Aber 3. Gen ist auch heute noch OK und für die meisten Aufgaben locker schnell genug.Allerdings: 360 EUR für ein 5 Jahre altes gebrauchtes Gerät, und dann nur ein mieses HD-Display...lieber auf ein Angebot für ein Gerät mit zumindest HD+ Auflösung warten, die sind normalerweise auch nicht teurer.


Dem kann ich leider nicht zustimmen.
Die 3. Intel Gen hatte noch keine "U" Prozessoren, welche jedoch für solche Geräte ohne dedizierte Grafikkarte absolut genial und perfekt sind! Daher war der Schritt zwischen 3. und 4. Gen schon riesig .. von 3. zur 7. Gen gigantisch.
Ähnlich auch mit den Onboard-Grafikkarten.
Im Vergleich zwischen der HD 4000 (3. Intel Gen) und der HD 620 (7. Intel Gen) komme ich auf ein Leistungsplus von satten 75% mehr!

Wenn dir 75% mehr an Prozessor (bzw. reduziertem Energieverbrauch) und Grafileistung unwichtig sind, du eine miese Auflösungohne IPS Panel, sehr alte WLan Standards, eine ausgelutschte und abgenutze SSD sowie einen DVD Brenner willst dann solltest du hier zugreifen.
Ansonsten lieber die 360€ sparen oder (sofern Displaygröße nicht so wichtig) lieber über ein X240 oder X250 nachdenken!

Bearbeitet von: "lolzi" 19. Jun 2017
ohne FullHD wirklich , das fängt schon bei der Erstellung vom PowerPoint Präsentationen an...
(sofern man an mehreren Rechnern arbeitet... Und am Ende was in 1920x1080 haben möchte)

Da sollte man dann ein paar Minuten investieren und was passendes auf eBay suchen...

Wem die Auflösung wurst ist - HOT

Infos gibt es hier

thinkwiki.de/T430

Zum deal, Preis ist ok für i7
lolzi19. Jun 2017

Dem kann ich leider nicht zustimmen.Die 3. Intel Gen hatte noch keine "U" …Dem kann ich leider nicht zustimmen.Die 3. Intel Gen hatte noch keine "U" Prozessoren, welche jedoch für solche Geräte ohne dedizierte Grafikkarte absolut genial und perfekt sind! Daher war der Schritt zwischen 3. und 4. Gen schon riesig .. von 3. zur 7. Gen gigantisch.Ähnlich auch mit den Onboard-Grafikkarten. Im Vergleich zwischen der HD 4000 (3. Intel Gen) und der HD 620 (7. Intel Gen) komme ich auf ein Leistungsplus von satten 75% mehr! Wenn dir 75% mehr an Prozessor (bzw. reduziertem Energieverbrauch) und Grafileistung unwichtig sind, du eine miese Auflösungohne IPS Panel, sehr alte WLan Standards, eine ausgelutschte und abgenutze SSD sowie einen DVD Brenner willst dann solltest du hier zugreifen.Ansonsten lieber die 360€ sparen oder (sofern Displaygröße nicht so wichtig) lieber über ein X240 oder X250 nachdenken!


also also, abgenutzte ssd... da war keine ssd drin, die rüsten die auf darum ist die neu, der bildschirm: ich find ips auch besser darum steh ich voll auf tablets mit extra tastatur, aber arbeite mal mit dem monitor und du wirst sehen, du stirbst nicht sofort. was die prozessoren angeht, ich hab in meinem pc auch noch n 2500k drin und dazu ne 1070 weil der prozessor wahrscheinlich noch zehn jahre ausreichen wird soviel wie sich da tut echt mal, i7 dritte gen für nen günstiges notebook, meeeeehr als ausreichend, das hauptding was hier keiner anspricht, die alten lenovos sind legenden, metalscharniere und super robust, einfach besser als der neue billigschrott, ist wohl ne fan sache, finde den preis jetzt auch nicht so dass ich sage "ok die niere muss weg ich muss das haben" aber für jemanden der ein gutes büronotebook haben will, mit trackpad und zweifach-mausklick und so, ist das einfach cool, wollte nur drauf hinweisen dass es die noch gibt^^
alexistdochncoolername19. Jun 2017

also also, abgenutzte ssd... da war keine ssd drin, die rüsten die auf …also also, abgenutzte ssd... da war keine ssd drin, die rüsten die auf darum ist die neu, der bildschirm: ich find ips auch besser darum steh ich voll auf tablets mit extra tastatur, aber arbeite mal mit dem monitor und du wirst sehen, du stirbst nicht sofort. was die prozessoren angeht, ich hab in meinem pc auch noch n 2500k drin und dazu ne 1070 weil der prozessor wahrscheinlich noch zehn jahre ausreichen wird soviel wie sich da tut echt mal, i7 dritte gen für nen günstiges notebook, meeeeehr als ausreichend, das hauptding was hier keiner anspricht, die alten lenovos sind legenden, metalscharniere und super robust, einfach besser als der neue billigschrott, ist wohl ne fan sache, finde den preis jetzt auch nicht so dass ich sage "ok die niere muss weg ich muss das haben" aber für jemanden der ein gutes büronotebook haben will, mit trackpad und zweifach-mausklick und so, ist das einfach cool, wollte nur drauf hinweisen dass es die noch gibt^^


Grundsätzlich hast du ja recht. ich habe auch noch einen alten Core2Duo Laptop der meine Auslesearbeiten am Auto problemlos durchführt und auf dem Windows 10 inkl. einer vurtuellen Maschine mit Windows Xp läuft.
Jedoch muss ich eben immer das Geld für den laptop dagegen halten. ein T530 ist sicherlich klasse, aber mehr als 200€ würde ich nicht ausgeben.
Genauso wie dein 2500k ... ein schöner Prozessor, aber neuere i7-7500U haben schon fast (als U prozessor) die gleiche Leistung wie dein alter K.
Zeit geht eben vorran
lolzi19. Jun 2017

Dem kann ich leider nicht zustimmen.Die 3. Intel Gen hatte noch keine "U" …Dem kann ich leider nicht zustimmen.Die 3. Intel Gen hatte noch keine "U" Prozessoren, welche jedoch für solche Geräte ohne dedizierte Grafikkarte absolut genial und perfekt sind! Daher war der Schritt zwischen 3. und 4. Gen schon riesig .. von 3. zur 7. Gen gigantisch.Ähnlich auch mit den Onboard-Grafikkarten. Im Vergleich zwischen der HD 4000 (3. Intel Gen) und der HD 620 (7. Intel Gen) komme ich auf ein Leistungsplus von satten 75% mehr! Wenn dir 75% mehr an Prozessor (bzw. reduziertem Energieverbrauch) und Grafileistung unwichtig sind, du eine miese Auflösungohne IPS Panel, sehr alte WLan Standards, eine ausgelutschte und abgenutze SSD sowie einen DVD Brenner willst dann solltest du hier zugreifen.Ansonsten lieber die 360€ sparen oder (sofern Displaygröße nicht so wichtig) lieber über ein X240 oder X250 nachdenken!



OK, was die Leistungssteigerung betrifft magst Du recht haben. Nur leider kostet ein Thinkpad mit aktueller CPU-Generation halt auch ab 1000 EUR aufwärts...
Und wie gesagt: ein i5 oder i7 der 3. Gen ist für alle Alltagsaufgaben immer noch schnell genug.

Aber wenn man jetzt die Überlegung anstellt lieber die preiswerte Consumer-Linie von Lenovo (Ideapad) zu nehmen, dafür mit neuerer CPU: das ist für mich auch keine Alternative. Im Vergleich zum Thinkpad ist das einfach nur Schrott, da ist selbst Medion noch besser: Im meiner Verwandschaft hatten 2 Leute Lenovo-Geräte: ein Ideapad, und ein Flex-2 (Convertible): das eine ist nach 3 Jahren, das andere nach nur 2,5 Jahren mit einem Mainboardschaden verreckt - Reparatur unwirtschaftlich, obwohl mit den Geräten immer pfleglich umgegangen wurde. Die billigen Medion-Rinden dagegen laufen alle noch...


Sorry aber wer sich ein Gerät mit i7 in Kombi mit ner Auflösung von 1366x768 anschafft, dem ist nicht mehr zu helfen...
Früher war das vielleicht noch für die Zielgruppe Business in Ordnung aber heutzutage macht das einfach keinen Sinn.
Was macht man schon auf so nem Gerät? Mehr als etwas surfen und Videos kucken ist da einfach nicht drin und dann kann man sich auch gleich nen i5 holen, die Leistung reicht dafür vollkommen aus...

Ich hab jetzt in der letzten Zeit vermehrt gebrauchte Geräte über ebay für die Familie gekauft und die haben nicht mehr als 250€ gekostet und verrichten Ihre Arbeit mehr als gut:

- i5 2,6GHz
- 4GB RAM
- 14" oder 15,6" mit mind. 1600x900 Auflösung
- 320er Festplatte (SSD war schon vorhanden)
- B-Ware oder A-Ware in einem sehr ordentlichen Zustand

Klar kann man sich ein neueres Gerät mit ner aktuellen Prozessorserie holen aber für was? Für daheim reicht so ein Teil vollkommen aus und die Lenovo Kisten sind super stabil
Wer schon mal ein altes 2 1/2 Tausend € Lenovo in der Hand hatte wird sicherlich anders auf die Sache schauen. Ich habe mir ein altes x300 aufgearbeitet hat zugegebenermaßen die schönerer Auflösung dafür viel weniger Leistung. Es ist aber super leicht und robust. Für alles was man so "arbeitet" reicht es locker.

Ich würde hier auch die bessere Auflösung empfehlen aber diese Geräte sind doch schon sehr gefragt und viel teurer. Hier lohnt auch der genaue Blick auf die Details - viele Lenovo kommen schon mit UMTS Modul das ist sicher auch den einen oder anderen Euro Aufpreis wert. Wie FaCeOff schon schreibt reicht ein i5 auch und das Geld besser ins Display stecken.

Viele gute Infos, wie bereits geschrieben, hier: thinkwiki.de/


Habe selbst noch einen T530 mit i7 im Einsatz, es gibt keinen Grund den zu ersetzen. Der rennt wie am ersten Tag.

FaCeOff19. Jun 2017

Sorry aber wer sich ein Gerät mit i7 in Kombi mit ner Auflösung von 1 …Sorry aber wer sich ein Gerät mit i7 in Kombi mit ner Auflösung von 1366x768 anschafft, dem ist nicht mehr zu helfen... Früher war das vielleicht noch für die Zielgruppe Business in Ordnung aber heutzutage macht das einfach keinen Sinn. Was macht man schon auf so nem Gerät? Mehr als etwas surfen und Videos kucken ist da einfach nicht drin und dann kann man sich auch gleich nen i5 holen, die Leistung reicht dafür vollkommen aus... Ich hab jetzt in der letzten Zeit vermehrt gebrauchte Geräte über ebay für die Familie gekauft und die haben nicht mehr als 250€ gekostet und verrichten Ihre Arbeit mehr als gut: - i5 2,6GHz- 4GB RAM- 14" oder 15,6" mit mind. 1600x900 Auflösung- 320er Festplatte (SSD war schon vorhanden) - B-Ware oder A-Ware in einem sehr ordentlichen Zustand Klar kann man sich ein neueres Gerät mit ner aktuellen Prozessorserie holen aber für was? Für daheim reicht so ein Teil vollkommen aus und die Lenovo Kisten sind super stabil



der eine sagt prozessor viel zu alt, der andere sagt i7 viel zu stark braucht man nicht, also was jetzt? du nimmst 4gb ram, der nächste sagt dann 4gb ram zu wenig und will dann 16gb
Habe den T450s und bin mit der Qualität sehr zufrieden. Nicht vergessen, dass die T-Reihe keine normalen Notebooks sind, sondern auch für den Einsatz bei Staub, Hitze und Feuchtigkeit gemacht sind. Wer also was robustes sucht, wo man sich aus versehen auch mal raufsetzen kann oder ohne Hülle in den Rucksack stecken will, wird hier mit guter Ausstattung nen gutes Notebook bekommen
alexistdochncoolername19. Jun 2017

der eine sagt prozessor viel zu alt, der andere sagt i7 viel zu stark …der eine sagt prozessor viel zu alt, der andere sagt i7 viel zu stark braucht man nicht, also was jetzt? du nimmst 4gb ram, der nächste sagt dann 4gb ram zu wenig und will dann 16gb


Das kann man doch pauschal gar nicht beantworten, das hängt davon ab was du mit dem Gerät tun willst.
Fürs "einfache" Surfen reicht dir die Kombi normalerweise aus:

i5, 4GB RAM, 128GB SSD, 1600x900 Auflösung mit 14" (non-glare) und Windows 7 / 10

Willst du hin und wieder bissal was mit Fotos machen, mal paar Tabs mehr im Browser offen haben, kannst du das Gerät um weitere 4GB RAM erweitern und ne 256er SSD einbauen, da die scheiss Windows Updates auch immer größer werden und du bei Win10 mit ner 128er SSD (meist sind ja 120GB üblich) schnell an deine Grenzen kommst

Ein i7 ist für die normalen Alltagsaufgaben aus meiner Sicht einfach unsinnig und überdimensioniert


Hab einen T430s vor 3 Jahren gebraucht gekauft und würde es auch jetzt noch machen. Die T Serie ist einfach sehr robust, gut konzipiert und relativ gut zu öffnen.
FaCeOff19. Jun 2017

Das kann man doch pauschal gar nicht beantworten, das hängt davon ab was …Das kann man doch pauschal gar nicht beantworten, das hängt davon ab was du mit dem Gerät tun willst. Fürs "einfache" Surfen reicht dir die Kombi normalerweise aus: i5, 4GB RAM, 128GB SSD, 1600x900 Auflösung mit 14" (non-glare) und Windows 7 / 10 Willst du hin und wieder bissal was mit Fotos machen, mal paar Tabs mehr im Browser offen haben, kannst du das Gerät um weitere 4GB RAM erweitern und ne 256er SSD einbauen, da die scheiss Windows Updates auch immer größer werden und du bei Win10 mit ner 128er SSD (meist sind ja 120GB üblich) schnell an deine Grenzen kommst Ein i7 ist für die normalen Alltagsaufgaben aus meiner Sicht einfach unsinnig und überdimensioniert


klar hängt das ab was du damit machst, es wird doch wohl aber leute geben die mit dieser konfi zufrieden sind oder gibt es absolut keinen markt für den i7, hat immer 2,9ghz statt 2,6ghz (i5)? in jedem teuren ultrabook sind doch heute i7 viel neuerer generationen drin und die teile sind auch "für die normalen auftagsarbeiten". ich sehe das so: wenn einer den i5 mit 4gb ram und 128ssd für 100€ weniger besser findet soll er den nehmen, jedem das seine
alexistdochncoolername19. Jun 2017

klar hängt das ab was du damit machst, es wird doch wohl aber leute geben …klar hängt das ab was du damit machst, es wird doch wohl aber leute geben die mit dieser konfi zufrieden sind oder gibt es absolut keinen markt für den i7, hat immer 2,9ghz statt 2,6ghz (i5)? in jedem teuren ultrabook sind doch heute i7 viel neuerer generationen drin und die teile sind auch "für die normalen auftagsarbeiten". ich sehe das so: wenn einer den i5 mit 4gb ram und 128ssd für 100€ weniger besser findet soll er den nehmen, jedem das seine


Eigentlich solltest DU mir das beantworten können, da DU ja diesen "Deal" eingestellt hast
Du kannst nen Ultrabook von heute nicht mit einer "Gurke" von 2012 vergleichen, da gibts schon ein paar Unterschiede....
Niemand (es sei denn er hat zuviel Geld) kauft sich ein Ultrabook mit i7 und surft damit rum.... davon abgesehen haben die die Teile von heute etwas mehr zu tun bei ner Auflösung von FullHD oder 4K

Viel zu teuer, gibt bei Ebay massig neuere Generationen mit besserer oder gleicher Ausstattung für ähnlich Geld.
ich hab schon viele T430 i5 mit 1600x900 Display für 300 € gesehn, auf den i7 kann man verzichten, das Display hat man ständig vor den Augen, hab selbst zwei T430

Trotzdem ein sehr schönes Notebook!
Bearbeitet von: "Olli777" 19. Jun 2017
Ich habe ein T430 mit i5, HD+, 8GB Ram. robust, zuverlässig und eine geniale Tastatur. Da es kein U Prozessor ist, reicht mein i5 aus. Bei einigen identischen Rechenaufgaben in der Uni hat er den i7 aus dem X1 Carbon geschlagen.

Wer jedoch unbedingt eine neuere Generation haben möchte, sollte erst wieder ab dem T450 schauen, da das 440 ein furchtbares Touchpad hat. Selbst als Trackpoint Nutzer nervt es, da alle Mausknöpfe in einer Einheit verbaut sind.
Ich hab ein T420 hier und finde die Auflösung für unterwegs ziemlich okay. Am Schreibtisch kann man eh einen externen Monitor anschließen + Dockingstation.
Was aber (zumindest bei meinem) komplett zum Vergessen ist, ist das TN-Panel bzw. die Blockwinkelstabilität. Man braucht nur den Kopf selbst beim direkt draufschauen um ein paar cm bewegen und man hat andere Farben..


Legt hier lieber noch ein paar Euro drauf. i7, RAM & SSD sind ganz nett aber man muss vernünftig mit dem Gerät arbeiten können & die Auflösung ist dafür einfach zu niedrig. Davon mal abgesehen ist das TN Display bzw. sind allgemein die Displays der T430 ein Katastrophe.
Dummerweise unterstützen diese auch nur LVDS & kein eDP sprich man bekommt auch nicht wirklich besser Displays dafür. Deshalb würde ich eher ein T440 suchen wenn man eher das Touchpad nutzt und ein T450 für die Trackpoint User.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text