[NBB-Newsletter] Lenovo V110-15ISK (15,6" 1366x768, i3-6006U, 8GB RAM, 1000GB HDD, DVD, Windows 10 Pro)
1338°Abgelaufen

[NBB-Newsletter] Lenovo V110-15ISK (15,6" 1366x768, i3-6006U, 8GB RAM, 1000GB HDD, DVD, Windows 10 Pro)

208
eingestellt am 12. Jul
Notebooksbilliger plant für Freitag, den 13.07. eine Aktion exklusiv für Newsletter-Abonnenten, in deren Rahmen das Lenovo V110-15ISK 80TL0168GE für 222€ versandkostenfrei verkauft wird. Der nächste Vergleichspreis für das Gerät liegt aktuell bei 437€ und auch wenn die wohl niemand für ein solches Einstiegsgerät zahlen würde, wird es für knapp die Hälfte dann in meinen Augen doch interessant.

Die Aktion wird folgendermaßen ablaufen: Im Newsletter vom Freitag (kommt so gegen 10 Uhr) wird sich ein individueller Gutscheincode befinden, der auf 1000 Einlösungen begrenzt ist. Wer bislang also keine Post von Notebooksbilliger bekommt, hat noch bis morgen um 9 Uhr die Möglichkeit, hier Abonnent zu werden.

Nun ein paar Worte zu dem Gerät: Auf der Habenseite steht mit dem Intel Core i3-6006U eine für diese Preisklasse wirklich potente CPU, der auch noch 8GB RAM zur Seite gestellt werden. Windows 10 Pro läuft mit der Kombination natürlich problemlos, sämtliche Office-Tätigkeiten stellen kein Problem dar, und selbst das ein oder andere anspruchslose Spiel (CS:GO, LoL, etc.) sollte sich in nativer Auflösung flüssig darstellen lassen. Stichwort Auflösung und der erste Negativpunkt: Hier muss man leider mit 1366x768 vorliebnehmen, was auf 15,6" ganz nüchtern betrachtet nicht zeitgemäß ist. Auch eine kleine SSD wäre natürlich hinsichtlich der Performance besser gewesen als die 1000GB-Festplatte. Zumindest bei letzterem kann man aber notfalls selbst Hand anlegen, günstige SSDs gab es hier in letzter Zeit ja genügend.

Wie schlägt sich das Gerät in Tests? Notebookcheck hat eine Variante mit dem etwas neueren, aber ungefähr gleich starken Pentium 4415U untersucht, die allerdings auf eine SSD setzt, und vergibt hierfür 77%. Die Bezeichnung Preis-Leistungs-Sieger bezieht sich wohlgemerkt auf eine UVP von 399€. Das Fazit fasst Stärken und Schwächen gut zusammen:

"Das Lenovo V110-15IKB hat alles an Bord, was ein Office-Notebook für zu Hause benötigt: Einen ausreichend starken Prozessor, eine flinke Solid State Disk und im Dual-Channel-Modus laufenden Arbeitsspeicher. Dazu gesellt sich eine ordentliche Tastatur. [...] Das verhältnismäßig niedrige Preisniveau fordert aber auch seinen Tribut. So wird der Bildschirm keine Preise gewinnen. Er ist zu dunkel, zu kontrastarm und zudem noch blickwinkelinstabil. Die von uns gemessene WLAN-Laufzeit und das nicht übermäßig stabile Gehäuse schließen den mobilen Einsatz des Notebooks weitgehend aus. Darüber hinaus gewährt Lenovo nur eine einjährige Garantie. Der surrende Lüfter kann dem Preisniveau nicht angelastet werden, schließlich sind auch bei teureren Geräten lärmende Lüfter anzutreffen. Nichtsdestotrotz sollte so etwas bei keinem Notebook auftreten."

Auch die gemessene Akkulaufzeit von knapp 4 Stunden im WLAN-Test kann keine Begeisterung auslösen. Wie ihr seht, geht es in der Preisklasse schlichtweg nicht ohne Kompromisse. Ist das Budget aber wirklich derart fest auf unter 250€ eingestellt, findet man hier ein Notebook, dass als günstige Arbeitsmaschine eine ziemlich gute Figur macht.

CPU: Intel Core i3-6006U, 2x 2.00GHz • RAM: 8GB DDR4-2133 (1x 4GB verlötet, 1x 4GB Modul, 1 Slot, max. 16GB) • HDD: 1TB • SSD: N/A • Optisches Laufwerk: DVD+/-RW DL • Grafik: Intel HD Graphics 520 (IGP), HDMI • Display: 15.6", 1366x768, non-glare, 220cd/m² • Anschlüsse: 1x USB-A 3.0, 1x USB-A 2.0, 1x Gb LAN • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1 • Cardreader: SD/SDXC/SDHC/MMC • Webcam: 0.3 Megapixel • Betriebssystem: Windows 10 Pro 64bit • Akku: Li-Ionen, 4 Zellen, 32Wh • Gewicht: 1.90kg • Besonderheiten: Nummernblock • Herstellergarantie: ein Jahr

1201387-xBk2P.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Diese Bildschirm-Auflösung und eine 1TB-HDD entsprechen nicht der Erwartungshaltung unserer ADS geplagten Schul-Kinder.
Bevor jemand fragt: Nicht mit der Masterpassaktion kombinierbar, weil immer nur ein Gutschein geht.

Habe den Test von Notebookcheck jetzt mal gelesen und auch mal nach der CPU geschaut. Im Test kommen zwar am Ende 77% bei raus, aber es wird an allen Ecken durch die Blume gemeckert. Vor allem zu beachten:
- instabiles Gehäuse mit Verarbeitungsmängeln ohne Wartungsklappe
- schlechtes und blickwinkelabhängiges TN-Panel
- im Test war es ein Pentium 4415U (abgespeckter i3 der 7. Generation)
- im Test war eine SSD verbaut, hier eine HDD (muss ersetzt werden, wenn man eine SSD einbauen will)

Zur CPU:
Der i3 6006U ist der absolute Einstiegsprozessor der Core i Reihe der 6. Generation. Der Pentium 4415U im Test ist leicht stärker und eine Generation neuer. Hier mal ein Vergleich zum Stromsparprozessor m3 6Y30: cpuboss.com/cpu…Y30 Im Gegensatz zum m3 6Y30 hat der i3 6006U keinen Turbo und läuft immer auf voller Taktrate. Dadurch verbraucht er natürlich deutlich mehr Strom.
Für den Angebotspreis ist der Prozessor sehr gut, aber er setzt sich nicht so deutlich von den Atom Nachfolgern wie z.B. dem N4200 ab. Also vom Namen Core i3 sollte man sich nicht zu sehr blenden lassen.

Für 222 Euro ein gutes Angebot, gerade mit Windows 10 Pro. Den normalen Vergleichspreis von knapp 440 Euro würde aber wohl fast niemand zahlen, denn für den Preis bekomt man bessere Modelle.
Bearbeitet von: "Tobias" 12. Jul
sven007vor 1 m

[Bild] Das sind die richtigen.. noch nie was zur Community beigetragen …[Bild] Das sind die richtigen.. noch nie was zur Community beigetragen aber jetzt Code's abgreifen wollen..



Was spricht dagegen? Vielleicht erstellt er in der nächsten Woche die besten Dealz..
Haha, ich klicke seit 15 min durchgehend mit dem Finger auf drei Punkte und auf "Neu laden".
Wer noch?

#besteMittagspauseEver
Bearbeitet von: "MichaelGG" 13. Jul
208 Kommentare
Zu diesem Preis ein Hot. Shoop versuchen.
Wow, genial. Sollte jeder zuschlagen, der ein vernünftiges Office Notebook zum Bestpreis abgreifen möchte Sonst zahlt man mindestens 100€ mehr!
Bearbeitet von: "MarzoK" 12. Jul
Ich weiß ja nicht, die Auflösung wäre für mich ein KO Kriterium..
Diese Bildschirm-Auflösung und eine 1TB-HDD entsprechen nicht der Erwartungshaltung unserer ADS geplagten Schul-Kinder.
Also Auflösung hin oder her,Preis ist definitiv hot,wow.
Alles hängt von der Verwendung ab, persönlich habe ich einen HD-Bildschirm und stört mich nicht für meinen Einsatz.
Preis ist TOP
Heißer Scheiß.

Hatte einen ähnlich günstigen Acer 2,5 Jahre im Einsatz, damals aus einem Saturn-Deal. War perfekt zu der Zeit. Wer wenig Geld hat aber einen halbwegs soliden Rechner braucht, für den passt das schon
Hot für die Auflösung. Preis ist gut
Bevor jemand fragt: Nicht mit der Masterpassaktion kombinierbar, weil immer nur ein Gutschein geht.

Habe den Test von Notebookcheck jetzt mal gelesen und auch mal nach der CPU geschaut. Im Test kommen zwar am Ende 77% bei raus, aber es wird an allen Ecken durch die Blume gemeckert. Vor allem zu beachten:
- instabiles Gehäuse mit Verarbeitungsmängeln ohne Wartungsklappe
- schlechtes und blickwinkelabhängiges TN-Panel
- im Test war es ein Pentium 4415U (abgespeckter i3 der 7. Generation)
- im Test war eine SSD verbaut, hier eine HDD (muss ersetzt werden, wenn man eine SSD einbauen will)

Zur CPU:
Der i3 6006U ist der absolute Einstiegsprozessor der Core i Reihe der 6. Generation. Der Pentium 4415U im Test ist leicht stärker und eine Generation neuer. Hier mal ein Vergleich zum Stromsparprozessor m3 6Y30: cpuboss.com/cpu…Y30 Im Gegensatz zum m3 6Y30 hat der i3 6006U keinen Turbo und läuft immer auf voller Taktrate. Dadurch verbraucht er natürlich deutlich mehr Strom.
Für den Angebotspreis ist der Prozessor sehr gut, aber er setzt sich nicht so deutlich von den Atom Nachfolgern wie z.B. dem N4200 ab. Also vom Namen Core i3 sollte man sich nicht zu sehr blenden lassen.

Für 222 Euro ein gutes Angebot, gerade mit Windows 10 Pro. Den normalen Vergleichspreis von knapp 440 Euro würde aber wohl fast niemand zahlen, denn für den Preis bekomt man bessere Modelle.
Bearbeitet von: "Tobias" 12. Jul
kann ich dort eine ssd einbauen?
bojtschivor 11 m

kann ich dort eine ssd einbauen?


Gehe Mal schon davon aus, spricht ja nichts dagegen.
Tobiasvor 2 h, 33 m

Im Gegensatz zum m3 6Y30 hat der i3 6006U keinen Turbo und läuft immer auf …Im Gegensatz zum m3 6Y30 hat der i3 6006U keinen Turbo und läuft immer auf voller Taktrate.


Dies ist eine gewagte Behauptung. Sollte dieser i3 nicht ausgelastet sein, taktet er sich automatisch herunter. Dies kann man gut unter Windows im Taskmanager beobachten. Deine Behauptung gilt nur, wenn unter Windows als Energiesparplan "Höchstleistung" eingestellt ist.
GorShumvor 8 m

Dies ist eine gewagte Behauptung. Sollte dieser i3 nicht ausgelastet sein, …Dies ist eine gewagte Behauptung. Sollte dieser i3 nicht ausgelastet sein, taktet er sich automatisch herunter. Dies kann man gut unter Windows im Taskmanager beobachten. Deine Behauptung gilt nur, wenn unter Windows als Energiesparplan "Höchstleistung" eingestellt ist.



Das könnte sein. Mich hat es jedenfalls im Datenlatt von Intel sehr gewundert, dass nur eine Taktfrequenz angegeben ist. Bei der Grafik gibt es eine Grundfrequenz und eine Maximalfrequenz: ark.intel.com/de/…GHz

Ah, habs gefunden: Runtertakten heißt Intel SpeedStep und das kann der i3.
Bearbeitet von: "Tobias" 12. Jul
Osiivor 13 m

Bei mir heißt es nach dem Klick auf den Bestätigungslink in der Mail: " …Bei mir heißt es nach dem Klick auf den Bestätigungslink in der Mail: "Ihre Newsletter Aktivierung war leider nicht erfolgreich. Bitte registrieren Sie sich erneut für den Newsletter." Sowas hatte ich ja noch nie. Noch jemand das selbe Problem? Wurde mit verschiedenen EMail Adressen probiert.


Edit: Am PC hat die Newsletter-Anmeldung problemlos geklappt. Komisch.
das Problem wird erst morgen um 11 behoben
Hot dafür gibt es sonst nur China Schrott.
Wer überhaupt keinen Laptop hat, kann hier günstig zu einem kommen. Aber der Bildschirm ist schon echt mau. Und eine SSD ist in meinen Augen Pflicht. Letztendlich war der V330 für 324 Euro der bessere Deal, sofern man 100 Euro mehr investieren konnte.
Also, der Preis ist wirklich richtig gut. Wenn ich gerade sowas bräuchte, dann würde ich SOFORT zuschlagen.

Dass man dafür kein Spitzennotebook bekommt, dürfte jedem klar sein..
Bearbeitet von: "fiebertraum" 13. Jul
Auch hier: Anmeldung zum Newsletter fehlgeschlagen
Super Dealbeschreibung inkl. Vor- und Nachteile und Top Preis für die Ausstattung. Von mir ein dickes HOT!
Tobiasvor 10 h, 35 m

Das könnte sein. Mich hat es jedenfalls im Datenlatt von Intel sehr …Das könnte sein. Mich hat es jedenfalls im Datenlatt von Intel sehr gewundert, dass nur eine Taktfrequenz angegeben ist. Bei der Grafik gibt es eine Grundfrequenz und eine Maximalfrequenz: https://ark.intel.com/de/products/91157/Intel-Core-i3-6006U-Processor-3M-Cache-2_00-GHzAh, habs gefunden: Runtertakten heißt Intel SpeedStep und das kann der i3.


Alle CPUs können sich runtertakten, der Turbo hat damit nichts zu tun.
Für den Preis unschlagbar. Wenn man die Auflösung unterwegs verschmerzen kann, und zuhause per HDMI einen FullHD Fernseher (oder den Bildschirm vom alten PC) anschließen kann, optimal.
Verstehe ich es richtig, dass man zwar eine SSD einbauen, aber dann die HDD ausbauen muss?

Da ich nicht alle SSD-Deals auf'm Schirm habe... Was kostet etwa eine 256er? Einbau als Laie bekomme ich mit YouTube Videos bestimmt hin oder
Wupsivor 5 m

Verstehe ich es richtig, dass man zwar eine SSD einbauen, aber dann die …Verstehe ich es richtig, dass man zwar eine SSD einbauen, aber dann die HDD ausbauen muss?Da ich nicht alle SSD-Deals auf'm Schirm habe... Was kostet etwa eine 256er? Einbau als Laie bekomme ich mit YouTube Videos bestimmt hin oder


Genau, denn das Notebook stellt nur einen 2,5"-Anschluss bereit. Eine SSD mit 240/256GB kostet im Angebot unter 50€, eine doppelt so große unter 90€. Für den Einbau musst du die Unterseite des Notebooks komplett abschrauben, die Festplatte selbst ist dann im Normalfall nur durch eine oder zwei Schrauben im Gehäuse gesichert.
Wupsivor 5 m

Verstehe ich es richtig, dass man zwar eine SSD einbauen, aber dann die …Verstehe ich es richtig, dass man zwar eine SSD einbauen, aber dann die HDD ausbauen muss?Da ich nicht alle SSD-Deals auf'm Schirm habe... Was kostet etwa eine 256er? Einbau als Laie bekomme ich mit YouTube Videos bestimmt hin oder


Für 50 Euro kreigst du ein SSD und SSD einbauen ist ganz einfach.
c3vti68vor 15 h, 23 m

Diese Bildschirm-Auflösung und eine 1TB-HDD entsprechen nicht der …Diese Bildschirm-Auflösung und eine 1TB-HDD entsprechen nicht der Erwartungshaltung unserer ADS geplagten Schul-Kinder.


Bildschirm egal, aber Festplatte ist ne Qual wenn man einmal ne SSD im Notebook erlebt hat.
Wupsivor 13 m

Verstehe ich es richtig, dass man zwar eine SSD einbauen, aber dann die …Verstehe ich es richtig, dass man zwar eine SSD einbauen, aber dann die HDD ausbauen muss?Da ich nicht alle SSD-Deals auf'm Schirm habe... Was kostet etwa eine 256er? Einbau als Laie bekomme ich mit YouTube Videos bestimmt hin oder


Falls Du eine 256gb SSD einbauen willst, schau dir mal diesen Deal hier an: mydealz.de/dea…297

Schnellere CPU und besseres Display für minimal mehr (oder fast gar nichts mehr sofern du mit Masterpass oder Finanzierung bezahlst). Und du müsstest nicht dran schrauben.
Besser einen i3 als den Pentium, meine Eltern haben ein Lenovo G700 mit Pentium. Dort lässt sich kein i3 verbauen, weil intel einen Timer in den Chipsatz eingebaut hat, der den Rechner nach 30 min einfach anhält. So ist ein Upgrade leider ausgeschlossen. Zudem lässt sich die Netzwerkkarte wegen der Bios-Whitelist nicht durch ein neueres und besseres Exemplar ersetzen.
SirSiggivor 17 m

Falls Du eine 256gb SSD einbauen willst, schau dir mal diesen Deal hier …Falls Du eine 256gb SSD einbauen willst, schau dir mal diesen Deal hier an: https://www.mydealz.de/deals/lenovo-experience-days-zb-lenovo-v330-15ikb-156-full-hd-i3-7130u-8gb-ram-256gb-ssd-2x-usb-30-usb-c-mit-displayport-hdmi-dvd-windows-10-pro-1200297Schnellere CPU und besseres Display für minimal mehr (oder fast gar nichts mehr sofern du mit Masterpass oder Finanzierung bezahlst). Und du müsstest nicht dran schrauben.


Danke! Den Deal kenne ich Der V330 ist natürlich der bessere Deal. Aber ohne Masterpass und Finanzierung... Dauert ja noch ein bisschen bis der NBB Newsletter kommt
Osiivor 10 h, 29 m

Edit: Am PC hat die Newsletter-Anmeldung problemlos geklappt. Komisch.


Habe dasselbe Problem und keinen Zugang zu einem PC mehr bis heute Abend. Da geht mein neues Notebook dahin...
MarzoKvor 16 h, 3 m

Wow, genial. Sollte jeder zuschlagen, der ein vernünftiges Office … Wow, genial. Sollte jeder zuschlagen, der ein vernünftiges Office Notebook zum Bestpreis abgreifen möchte Sonst zahlt man mindestens 100€ mehr!



lieber ein gebrauchtes t420 oder t430 kaufen..
unter full Hd sollte man bei 15 zoll nicht gehen, wäre für mich ein KO-Kriterium, aber Meinungen sind halt unterschiedlich
hunterjoe13. Jul

Auch hier: Anmeldung zum Newsletter fehlgeschlagen


Einfach "Desktopwebsite" aktivieren, wenn man mit dem Handy unterwegs ist
NL Anmeldung im Inkognito Fenster kein Problem.
Tobiasvor 15 h, 13 m

Bevor jemand fragt: Nicht mit der Masterpassaktion kombinierbar, weil …Bevor jemand fragt: Nicht mit der Masterpassaktion kombinierbar, weil immer nur ein Gutschein geht.Habe den Test von Notebookcheck jetzt mal gelesen und auch mal nach der CPU geschaut. Im Test kommen zwar am Ende 77% bei raus, aber es wird an allen Ecken durch die Blume gemeckert. Vor allem zu beachten:- instabiles Gehäuse mit Verarbeitungsmängeln ohne Wartungsklappe- schlechtes und blickwinkelabhängiges TN-Panel- im Test war es ein Pentium 4415U (abgespeckter i3 der 7. Generation)- im Test war eine SSD verbaut, hier eine HDD (muss ersetzt werden, wenn man eine SSD einbauen will)Zur CPU:Der i3 6006U ist der absolute Einstiegsprozessor der Core i Reihe der 6. Generation. Der Pentium 4415U im Test ist leicht stärker und eine Generation neuer. Hier mal ein Vergleich zum Stromsparprozessor m3 6Y30: http://cpuboss.com/cpus/Intel-Core-i3-6100U-vs-Intel-Core-M3-6Y30 Im Gegensatz zum m3 6Y30 hat der i3 6006U keinen Turbo und läuft immer auf voller Taktrate. Dadurch verbraucht er natürlich deutlich mehr Strom.Für den Angebotspreis ist der Prozessor sehr gut, aber er setzt sich nicht so deutlich von den Atom Nachfolgern wie z.B. dem N4200 ab. Also vom Namen Core i3 sollte man sich nicht zu sehr blenden lassen.Für 222 Euro ein gutes Angebot, gerade mit Windows 10 Pro. Den normalen Vergleichspreis von knapp 440 Euro würde aber wohl fast niemand zahlen, denn für den Preis bekomt man bessere Modelle.


"Der 6006 hat keinen turbo und läuft immer auf gleicher taktrate und verbraucht dadurch deutlich mehr strom" wenn man keine ahnung von hardware hat sollte man sich besser nicht dazu äußern okay? Da dreht sich mir echt der magen um
Kann mir einer so einen Code zukommen lassen, der diesen eh nicht verwendet? Danke im Voraus!
BeefJunkyvor 1 m

Kann mir einer so einen Code zukommen lassen, der diesen eh nicht …Kann mir einer so einen Code zukommen lassen, der diesen eh nicht verwendet? Danke im Voraus!


Jupp , kostet 5 Euro PN
Hat jemand die Mail schon bekommen?
Brexit13. Jul

Jupp , kostet 5 Euro PN


hey, mach nicht die Preise kaputt! :-)
Ich habe auch keine Mail bekommen
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text