226°
ABGELAUFEN
[NBB] QNAP Systems HS-210 (lüfterloses NAS, 2-Bay) für 149€

[NBB] QNAP Systems HS-210 (lüfterloses NAS, 2-Bay) für 149€

ElektronikNotebooksbilliger Angebote

[NBB] QNAP Systems HS-210 (lüfterloses NAS, 2-Bay) für 149€

Redaktion

Preis:Preis:Preis:149€
Zum DealZum DealZum Deal
Servus.

Wochenangebot bei Notebooksbilliger: ihr erhaltet das QNAP Systems HS-210 für 149€ versandkostenfrei.


PVG [Idealo]: 196,52€


Die Testnote aus 9 Tests beträgt im Durchschnitt 1,7.


Anschlüsse: 2x USB 3.0 und 2x USB 2.0. Gigabit Ethernet versteht sich von selbst; erwähnenswert ist noch Hot Swap (Festplattenwechsel bei laufendem Betrieb). Der größte Vorteil besteht im lüfterlosen Design.


Festplatte: N/A • intern: 2x 2.5"/3.5", SATA 6Gb/s, Hot-Swap • extern: 1x Gb LAN • zusätzliche Anschlüsse: 2x USB 3.0 (Host), 2x USB 2.0 (Host) • RAID-Level: 0/1/JBOD • CPU: Marvell, 1.60GHz • RAM: 512MB • Lüfter: N/A • Leistungsaufnahme: 13.7W (Betrieb), 7.4W (Leerlauf) • Abmessungen (BxHxT): 302x41x220mm • Gewicht: 1.56kg • Besonderheiten: iSCSI, WebDAV, FTP-Server, iTunes-Server

Anzahl Festplatteneinschübe: 2 Bay
belegte Festplatteneinschübe: 0 von 2
Festplattenformfaktor: 3,5 "
Gewicht: 910g
LAN Anschluss: 1x 10/100/1000 Mbit/s
Maße: 41.3 x 302 x 220 mm
max. Festplattenkapazität gesamt: 8 TB
max. Festplattenkapazität je Festplatte: 4 TB
Raid: Single Disk, JBOD, RAID 0, 1
USB: 2x USB 3.0 und 2x USB 2.0
Prozessor Taktfrequenz: 1,60 GHz
Arbeitsspeicher Größe: 512 MB

Leistungsaufnahme (in Ruhe) 13,0 Watt
Leistungsaufnahme (im Standby) 6,5 Watt
Leistungsaufnahme (im Betrieb) 16,9 Watt
Lautheit (in Ruhe) 0,4 sone
Lautheit (im Standby) 0,2 sone
Lautheit (im Betrieb) 1,4 sone

14 Kommentare

Xeswinoss

...


Unterstüzt das Teil jumboframes?
Gruss du "nbb-Socke"

das Qnap HS-210 hat bereits mit dem HS-251 1G einen Nachfolger.

Nachteil des HS-210 sind der "veraltete" Marvell-Armada-300-SoC und somit alter ARM-Architektur und die recht langsame Übertragsgeschwindigkeit. Beides ist mit dem HS-251 gelöst. Link Aggregation ist für die Perfmance sicher auch noch ein lohendes Feature. Wobei ich im QNAP Forum meine gelesen zu haben, dass der HS-251 nicht mehr weitersupportet wird und damit bei dem nächsten QTS Update auß0en vor bleiben soll (muss den Link suchen)

Ich habe den HS-210 wg. der Optik und dem Namne Qnap gekauft. Ging zurück an Versender. Den HS-251 1G, war schneller, habe dann aber den HS-251 2G bekommen und der ist mal richtig schnell. Den Unterschied vom 1G zum 2 G merkt man durch die 1GB mehr RAM und der Link Aggregation (bei 1G/2G gleich aber zum HS-210 ein merkbarer Unterschied) beim multistreamen enorm.

Nachteil beider Modelreihen sind die fest verbauten RAM-Module. Es empfiehlt sich je nach Einsatzgebiet direkt auf die 2G (2GB RAM Variante) zu gehen.
Allerdings ist die HS-251 2G Variante auch 200 Euro teurer als der HS-210.

Redaktion

jo2man

Allerdings ist die HS-251 2G Variante auch 200 Euro teurer als der HS-210.


idealo.de/pre…251
... Also hinkt der Vergleich eigentlich nicht ganz unerheblich

Man kann sich natürlich veraltete Hardware zum Premiumpreis kaufen, oder man kauft sich:

1x geizhals.de/asr…tml
1x geizhals.de/kin…tml
1x geizhals.eu/mor…tml

Und wahlweise: 2x 3,5" WD-RED oder so wie ich 4x2,5" WD-RED (z.B)



Klar kostet das mehr als so ein stark veralterter NAS aber er verbraucht im Schnitt nur 10-19W (je nachdem ob die Platten laufen) und ich kann nebenher noch ein CS.GO-&Minecraft-Server sowie /KODI/Webserver/Mailserver darauf betreiben.


Muss jeder selbst wissen ob er für was derartig lahmes was dann auch so derartig stark beschränkt ist in seiner Nutzbarkeit, haben möchte, also ich definitiv nicht.




Mfg

jo2man

Allerdings ist die HS-251 2G Variante auch 200 Euro teurer als der HS-210.



Wenn Du schon einen Preisvergleich mit dem HS-251 1G machst - bitte das richtige Model. Dein Link ist für das HS-251 1G

Das bessere Model mit HS-251 2G mit 2 GB RAM findest Du ab 350 Euro aufwärts.
Soviel mal zu den "richtigen" produktbezogenen Preisvergleichen und nicht die unstruktuierte nach HS-251 Suche bei Billiger.de mit 150 Varianten von diversen Modellen mit und ohne HDDs....

Des Weiteren, war mein Post als Hinweis/Information für potentielle Käufer als Entscheidungshilfe gedacht.
Zudem Hinweise, die technische Leistungsfähigkeit zum Nachfolger und das es ein "altes" Model ist, was meiner Meinung nach in die Dealbeschreibung gehört.

Unabhängig davon ist der Preis für das QNAP HS-210 HOT

Redaktion

dereinzigstewahrewahrheit


Dir ist klar, dass das von dir vorgeschlagene Pendant nicht lüfterlos ist und sich ein Vergleich damit verbietet? Es geht auch nicht darum, dass das hier das leistungsfähigste aller NAS ist - sondern ein wohnzimmerkompatibles.

//edit, hier standen falsche Informationen. Danke @dereinzigstewahrewahrheit

dereinzigstewahrewahrheit

dopefish

Lieber ein AMD mit A4 Prozessor. Vorteil: - AES-NI (für Verschlüsselung) - GPU ist besser - billiger z.B. https://geizhals.de/asrock-qc5000-itx-ph-90-mxgxb0-a0uayz-a1212895.html?hloc=at&hloc=de



Sechs setzen!
Das Pendant ist definitiv lüfterlos, zumindest hör ich es gerade nicht, das Ding ist komplett passiv und braucht keinerlei Lüfter um thermisch stabil zu sein, es hätte eigentlich auch ein simpler Blick aufs Mainboard gereicht um zu sehen das es passivgekühlt wird, aber anscheinend war das bereits zu viel verlangt

###



Erkundige dich besser, der Intel Celeron 3150 hat AES-NI und ist leistungsfähiger wenn es um die reine CPU-Leistung geht, vom Verbrauch ganz zu schweigen wo der AMD knapp das dreifache verschlingt (Intel 6W -- AMD 15W) zumal die HD4000-APU des Celeron's Problemlos 1080p-Content schaft.

Oder um es kurz zu sagen, der AMD hat zwar die (MINIMAL) bessere GPU , die aber eigentlich genauso wenig Gaming-tauglich ist wie die HD4000 des Intel-Pendants, dafür verbrät alleine der AMD-Processor so viel wie mein komplettes Setup mit 4x-HDD's im Soft-Raid


Hoffe du verstehst wo da der gewaltige Unterschied liegt, bei einem handelt es sich um ein Top-Aktuellen Prozessor in 14nm beim anderen um längst veralterte Technik aus 2013...

Spätestens wenn du das Teil wie für ein NAS üblich 24/7 an hast, wirst du am Ende des Jahres den gewaltigen Unterschied zwischen Intel&AMD erkennen, der eine Verbraucht dann maximal ~19W und der andere mal eben schöne 30-40W.

Hier nochmal der Vergleich:

technikaffe.de/cpu…136

ark.intel.com/de/…GHz


Der A4-5000 ist Müll, sry aber ist so



Mfg


dereinzigstewahrewahrheit

Hier nochmal der Vergleich: http://www.technikaffe.de/cpu_vergleich-intel_celeron_n3150-511-vs-amd_a4_5000-136 http://ark.intel.com/de/products/87258/Intel-Celeron-Processor-N3150-2M-Cache-up-to-2_08-GHz Der A4-5000 ist Müll, sry aber ist so



Tatsächlich. War mir nicht bewusst. Shame on me!

Danke für die Korrektur!



@dereinzigstewahrewahrheit: Was hast du für ein Setup? (OS, Raid, Mediaplayer, etc.?) Das Teil könnte meinen lauten Proliant Microserver ersetzen...

standby 6.5w ist aber nicht wenig

dereinzigstewahrewahrheit

Hier nochmal der Vergleich: http://www.technikaffe.de/cpu_vergleich-intel_celeron_n3150-511-vs-amd_a4_5000-136 http://ark.intel.com/de/products/87258/Intel-Celeron-Processor-N3150-2M-Cache-up-to-2_08-GHz Der A4-5000 ist Müll, sry aber ist so




Ich nutze ein normales Ubuntu 14.04-LTS als Unterbau im RAID-5 Verbund mit Kodi, die CS.GO/Minecraft-Server laufen dann heimlich still im Hintergrund.

Im Leerlauf verbraucht das Ding so ungefähr 10W und wenn alle Festplatten am Laufen sind halt unter Last 19W

Als Festplatten hab ich 4x1TB WD-Red's 2,5" verbaut, theoretisch gingen auch 2x 3,5"-Platten in dem Gehäuse, wenn man den 5,25"-Schacht (für ein DVD/BLuray-Laufwerk gedacht) benutzt.

Mit sowas z.B könntest du sicherlich 3x 3,5"-Platten integrieren oder fünf 2,5" (vier im 5,25-Bay, eine im 3,5" Slot des genannten Gehäuses)
amazon.de/Sha…ILI

Da gibts viele Möglichkeiten wenn man den möchte, man muss halt nur schauen wie die Temperaturen so sind, aber mit 4x-2,5" hatte ich bisher keinerlei Probleme und es bleibt alles passivgekühlt im grünen Bereich.

Achja, du musst die Platten natürlich nicht im RAID betreiben, wenn du nach maximalen Speicherplatz strebst, die WD-Reds erreichen eigentlich alle zwischen 100-130MB/s je nachdem ob's 2,5er oder 3,5er sind, warum WD-Reds wirst du vielleicht fragen, ich hab halt sehr gute Erfahrungen mit den Reds im Dauerbetrieb, nur deshalb.


Theoretisch ginge auch eine Kombination aus 4x1TB intern per SATA und die Systemplatte auf einer der günstigen SSD's per USB3.0 anschließen.



Du siehst da gibts viele Möglichkeiten....

Achja, vielleicht ja wichtig für dich, das GBit/Ethernet kommt auch wirklich problemlos auf seine genannten knapp 120MB/s, weshalb ein RAID-Anschluss der Platten auch nicht wirklich nötig wäre, wenn du vor hast das ganze per LAN an andere Rechner zu streamen, weil dir in solch einem Fall die höhere Geschwindigkeit eines RAID-Verbundes nichts bringen würde, wenn maximal 120MB/s durch's GBIT-Lan gehen.



Mfg!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text