197°
[NBB] Sony VPL-HW55ES/B SXRD Beamer für 2006,99

[NBB] Sony VPL-HW55ES/B SXRD Beamer für 2006,99

EntertainmentNotebooksbilliger Angebote

[NBB] Sony VPL-HW55ES/B SXRD Beamer für 2006,99

Preis:Preis:Preis:2.006,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Guten Morgen,

bei Notebooksbilliger gibt es den VPL-HW55ES/B für 1999,- Euro + Versand.
Es ist der große Bruder des VPL-HW40ES/B und verfügt zusätzlich über eine dynamische Iris, welche den Schwarzwert erhöhen kann (bei Einsatz in einem dunklem Heimkinoraum)

Wahrscheinlich beginnt langsam der Abverkauf, weil der Nachfolger VPL-HW65ES/B erschienen ist. Nächster Preis: 2399,-

Technische Daten:
geizhals.de/son…=de

23 Kommentare

Danke.

Wie kann man das Modell mit seiner ziemlich sicher auftretenden Farbraum-Problematik empfehlen? Der Preis ist ja nicht verkehrt, aber man wird halt trotzdem Ärger mit dem Teil haben, das ist nahezu garantiert...

Und dann noch nicht einmal von nem Fachhändler. Der Preis ist nur in der Theorie hot...

Busenwunder90

Wie kann man das Modell mit seiner ziemlich sicher auftretenden Farbraum-Problematik empfehlen? Der Preis ist ja nicht verkehrt, aber man wird halt trotzdem Ärger mit dem Teil haben, das ist nahezu garantiert... Und dann noch nicht einmal von nem Fachhändler. Der Preis ist nur in der Theorie hot...


wer, bzw was ist denn bei dir ein fachhändler?
preis ist hot!

Heimkinoraum, Heimkino-Aktuell etc...

Hier bekommt man ein ungeprüftes, unkalibriertes Gerät und der Support dürfte auch mehr als dürftig sein.

Hast du dich mit der Serie mal auseinandergesetzt? Weißt du, dass du nach ein paar Jahren mit hoher Wahrscheinlichkeit auf einem Haufen Schrott sitzen bleibst?

Solche Angebote gelten nur noch für Leute, die sich mit der Problematik der 40er, 50er und 55er nicht auseinander gesetzt haben...

Ich persönlich werde es mit dem HW65 versuchen, da Sony die Farbraum-Problematik anscheinend in den Griff bekommen hat, jedenfalls sagen sie das...

im cine4home langzeittest hat sich die farbkalibrierung beim hw55 gut geschlagen...

Ann kläre uns Unwissenden doch mal auf Busenwunder, denn man kann auch viel schreiben und nichts sagen, oder andere richtig informieren.

@Khaos
bin zwar nicht Busenwunder, aber ich wünsche viel Spaß beim Lesen des fast 80 seitigen Thread im Hifi Forum:
Hifi Forum

Gästeklo Kommentar in 3, 2, 1 .......

BlueSkyX

Gästeklo Kommentar in 3, 2, 1 .......



Fürs Gästeklo ausreichend, um sich die Uhrzeit anzeigen zu lassen...

Vor der Wahl HW40/55 oder Epson 9200w stand ich auch vor nem Jahr.

Ich hab zum Epson gegriffen da das Gesamtpaket einfach stimmiger ist.
Funk 3D Brillen, weißes Gehäuse (Minuspunkt im HomeCinema aber im Wohnraum unbezahlbar ok den Sony gibts auch in weiß jedoch meist nicht im Angebot), "genauso" gute Performance wie der HW55 die Unterschiede sind Nuancen wo man sich toll drüber streiten kann.

Keine Probleme mit dem Panel und auch Staub hat sich nach inzwischen einigen 100 Betriebsstunden noch nichts getan.
Ich dachte letztes Jahr noch das der Beamer nur selten für ausschließlich "gute" Filme in Betrieb genommen wird.
Doch inzwischen läuft alles >720p auf dem Beamer (darbee ist noch davor ;))

Mir ist der Sony einfach mit einer zu heißen Nadel gestrickt.
das leisere Lüftungsgeräusch hat der Sony und den wie ich finde "optisch" schöneren Projetor ist der Sony auch.
Nur wiegt das halt nichts gegen die sich verfäbenden SXRD Panels auf...

Mit dem Epson habe ich auch geliebäugelt, ebenso mit dem Largo, ich bring es aber einfach nicht fertig. Hab einfach alles von Sony, Fanboy halt...

Ich hoffe einfach, dass sie es beim HW65 hinbekommen haben... X)

Ich hab mir schon vor Monaten den HW40 geholt, obwohl ich von dieser angeblichen Problematik weiß...
Und während sich die Heimkino- und Beamerfraktion in Deutschland über diese Probleme bis ins Detail lang und breit in aller Messausführlichkeit mokiert, interessieren sich die gleichermaßen Heimkinoverrückten in den USA und England keinen Deut dafür....
Übrigens sind gerade per Mutmaßung mal eine Handvoll HW40 und HW55 von dem Farbraumdrift betroffen, ob das wirklich so schlimm ist bzw. wird, bleibt abzuwarten.

Und Nein, ich bin kein Sony-Fanboy, hatte vor dem Sony einen Epson-Beamer, mit diesen Sch...-Staubproblemen.,,, Never again...

Angeblich ist man auch umso weniger bertroffen, je regelmäßiger und ausgiebiger man den Beamer nutzt.... Auch gibt es diese angeblichen Farb-Probleme erst nach 2 - 3 Jahren und ob man diesen Drift ohne Messung überhaupt bemerkt, ist fraglich...
Und ja, ich kenne das Rosa-Bild eines vom Farbdrift betroffenen HW55...

ICH nutze den HW40 übrigens JEDEN Tag und freu mich über das geniale Bild, was der Beamer liefert.

Und ausserdem hat man Händler-Garantie und zusätzlich die Premium-Sony-Support, wobei sich dieser derzeit nicht gerade mit Ruhm bekleckert und eher Hass-Tiraden verursacht....
Also ich geh da mal vollkommen unbelastet in die Zukunft. Und nach spätestens 3 Jahren steht eh wieder ein Technologie-Sprung auf 4K an...

Bis dahin kann ich viele viele Filme in 2D und 3D ansehen und mich über das Knallerbild freuen.
Und wer bildtechnisch einen Epson einem LCOS-Beamer bevorzugt, hat eh Tomaten auf den Augen oder noch nie einen Vergelich gehabt. Vom Lüftergeräusch und der Staubproblematik (der Sony hat einen gekapselten Lichtweg und ist für Staub überhaupt nicht anfällig) mal ganz abgesehen....

hatte den epson eh tw 5900, nach der 2ten lampe und ca. 3 jahren hat sich der kleber vom lcd display gelöst , dadurch stand es leicht schräg und es gab farbverschiebungen an den rändern, auch nich so dolle die epson

Westlicht

Ich hab mir schon vor Monaten den HW40 geholt, obwohl ich von dieser angeblichen Problematik weiß... Und während sich die Heimkino- und Beamerfraktion in Deutschland über diese Probleme bis ins Detail lang und breit in aller Messausführlichkeit mokiert, interessieren sich die gleichermaßen Heimkinoverrückten in den USA und England keinen Deut dafür.... Übrigens sind gerade per Mutmaßung mal eine Handvoll HW40 und HW55 von dem Farbraumdrift betroffen, ob das wirklich so schlimm ist bzw. wird, bleibt abzuwarten. Und Nein, ich bin kein Sony-Fanboy, hatte vor dem Sony einen Epson-Beamer, mit diesen Sch...-Staubproblemen.,,, Never again... Angeblich ist man auch umso weniger bertroffen, je regelmäßiger und ausgiebiger man den Beamer nutzt.... Auch gibt es diese angeblichen Farb-Probleme erst nach 2 - 3 Jahren und ob man diesen Drift ohne Messung überhaupt bemerkt, ist fraglich... Und ja, ich kenne das Rosa-Bild eines vom Farbdrift betroffenen HW55... ICH nutze den HW40 übrigens JEDEN Tag und freu mich über das geniale Bild, was der Beamer liefert. Und ausserdem hat man Händler-Garantie und zusätzlich die Premium-Sony-Support, wobei sich dieser derzeit nicht gerade mit Ruhm bekleckert und eher Hass-Tiraden verursacht.... Also ich geh da mal vollkommen unbelastet in die Zukunft. Und nach spätestens 3 Jahren steht eh wieder ein Technologie-Sprung auf 4K an... Bis dahin kann ich viele viele Filme in 2D und 3D ansehen und mich über das Knallerbild freuen. Und wer bildtechnisch einen Epson einem LCOS-Beamer bevorzugt, hat eh Tomaten auf den Augen oder noch nie einen Vergelich gehabt. Vom Lüftergeräusch und der Staubproblematik (der Sony hat einen gekapselten Lichtweg und ist für Staub überhaupt nicht anfällig) mal ganz abgesehen....



Ich hoffe wie gesagt, dass es mir mit dem HW65 ähnlich ergeht.

Kommst du mit den IR-3D Brillen zurecht? Hatte mit IR bisher nur negative Erfahrungen, Abbrüche etc...

Chokolne

hatte den epson eh tw 5900, nach der 2ten lampe und ca. 3 jahren hat sich der kleber vom lcd display gelöst , dadurch stand es leicht schräg und es gab farbverschiebungen an den rändern, auch nich so dolle die epson


Hab den Epson TW 2900 bestimmt seit 6 Jahren und ausser einem Lampentausch nix dran demzufolge sage ich für mich: Nie wieder was anderes als Epson der 9200 wäre auch bei mir der nächste aber noch ein bisschen zu preisintensiv.
Aber bestimmt gibt es auch dort Verarbeitungsunterschiede.

Westlicht

Ich hab mir schon vor Monaten den HW40 geholt, obwohl ich von dieser angeblichen Problematik weiß... Und während sich die Heimkino- und Beamerfraktion in Deutschland über diese Probleme bis ins Detail lang und breit in aller Messausführlichkeit mokiert, interessieren sich die gleichermaßen Heimkinoverrückten in den USA und England keinen Deut dafür.... Übrigens sind gerade per Mutmaßung mal eine Handvoll HW40 und HW55 von dem Farbraumdrift betroffen, ob das wirklich so schlimm ist bzw. wird, bleibt abzuwarten. Und Nein, ich bin kein Sony-Fanboy, hatte vor dem Sony einen Epson-Beamer, mit diesen Sch...-Staubproblemen.,,, Never again... Angeblich ist man auch umso weniger bertroffen, je regelmäßiger und ausgiebiger man den Beamer nutzt.... Auch gibt es diese angeblichen Farb-Probleme erst nach 2 - 3 Jahren und ob man diesen Drift ohne Messung überhaupt bemerkt, ist fraglich... Und ja, ich kenne das Rosa-Bild eines vom Farbdrift betroffenen HW55... ICH nutze den HW40 übrigens JEDEN Tag und freu mich über das geniale Bild, was der Beamer liefert. Und ausserdem hat man Händler-Garantie und zusätzlich die Premium-Sony-Support, wobei sich dieser derzeit nicht gerade mit Ruhm bekleckert und eher Hass-Tiraden verursacht.... Also ich geh da mal vollkommen unbelastet in die Zukunft. Und nach spätestens 3 Jahren steht eh wieder ein Technologie-Sprung auf 4K an... Bis dahin kann ich viele viele Filme in 2D und 3D ansehen und mich über das Knallerbild freuen. Und wer bildtechnisch einen Epson einem LCOS-Beamer bevorzugt, hat eh Tomaten auf den Augen oder noch nie einen Vergelich gehabt. Vom Lüftergeräusch und der Staubproblematik (der Sony hat einen gekapselten Lichtweg und ist für Staub überhaupt nicht anfällig) mal ganz abgesehen....



Ich habe eine IR Brille von Xpand gekauft für 50,-. Funktioniert einwandfrei.
ebay.de/itm…210?hash=item3ab3b9e36a:g:TYwAAOSwEeFVS5b2

Den gibt es am Samstag bestimmt auch zur Eröffnung vom neuen Store in Laatzen nochmals günstiger.

Chokolne

hatte den epson eh tw 5900, nach der 2ten lampe und ca. 3 jahren hat sich der kleber vom lcd display gelöst , dadurch stand es leicht schräg und es gab farbverschiebungen an den rändern, auch nich so dolle die epson


Warte ich auch schon lang drauf...wird aber nicht günstiger...

Busenwunder90

Kommst du mit den IR-3D Brillen zurecht? Hatte mit IR bisher nur negative Erfahrungen, Abbrüche etc...


Das Problem mit den IR-Brillen beim Sony ist der Abstand Beamer-Leinwand. Wenn der Beamer 5m von der Leinwand weg ist, kommt man gerade in den problematischen Abstand von 10m IR-Lauflänge hinein (das Signal wird ja von der Leinwand reflektiert und muss dann wieder zum jeweiligen Sitzplatz zurück).
Deshalb hab ich mir den externen 3D-Sync-Sender Sony TMR-PJ2 geholt, diesen mit einem Cat5-Kabel verlängert und über der Leinwand angebracht. Seitdem keinerlei Probleme mit dem Signal mehr, weder mit den Original-Brillen noch mit den Xpand-Brillen.
Warum kein Funk? Ich finde die klobigen und schweren Sonybrillen immer noch am besten: optimales 3D-Bild, seitlich geschlossen, dennoch guter Tragekonfort und sparsamer Stromverbrauch. Die Xpands sind zwar deutlich leichter, aber leider nicht geschlossen und der Stromverbrauch ist viel höher d.h. der Akku ist schneller leer.

Ich bleibe auf alle Fälle bei meinen Original-IR-Brillen von Sony.

Westlicht

[quote=Busenwunder90]Warum kein Funk? Ich finde die klobigen und schweren Sonybrillen immer noch am besten: optimales 3D-Bild, seitlich geschlossen, dennoch guter Tragekonfort und sparsamer Stromverbrauch. Die Xpands sind zwar deutlich leichter, aber leider nicht geschlossen und der Stromverbrauch ist viel höher d.h. der Akku ist schneller leer. Ich bleibe auf alle Fälle bei meinen Original-IR-Brillen von Sony.



Böse Zungen behaupten das Optimale um Sony und 3D zu verwenden ist den Funksernder von Sony und die 3D Brillen von Epson.
da hat man schwer, geschlossen und lange Akkulaufzeit gemeinsam

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text