Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
NBB-Wochenangebote [KW36]: z.B. QNAP TS-231P2-4G - 238,91€ | QNAP TS-832X-2G - 577,24€ | Philips BDM3470UP (34", WQHD, IPS) - 436,64€
278° Abgelaufen

NBB-Wochenangebote [KW36]: z.B. QNAP TS-231P2-4G - 238,91€ | QNAP TS-832X-2G - 577,24€ | Philips BDM3470UP (34", WQHD, IPS) - 436,64€

238,91€309,90€-23%notebooksbilliger.de Angebote
Redakteur/in14
Redakteur/in
278° Abgelaufen
NBB-Wochenangebote [KW36]: z.B. QNAP TS-231P2-4G - 238,91€ | QNAP TS-832X-2G - 577,24€ | Philips BDM3470UP (34", WQHD, IPS) - 436,64€
eingestellt am 31. Aug

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Guten Tag zusammen!

NBB startet mit einem bunten Blumenstrauß technischer Gerätschaften in die neue Woche. Ich habe schon mal eine kleine Vorauswahl für euch getroffen, die volle Ladung gibt es dann hinter dem Deal-Link.


Nedis SPVC7000BK Smart Speaker mit Alexa für 22,01€ + 3,89€ Versand statt 47,75€

1643390.jpg
  • Steuere deine Musik, lege einfache Aufgaben fest und aktiviere deine Nedis SmartLifeTM-Produkte allein mit deiner Stimme.
  • Lizenziert durch Amazon zum Sicherstellen einer 100%igen Alexa-Kompatibilität jetzt und in der Zukunft
  • Integrierter Amazon Alexa-Fernfeld-Chipsatz für freihändige Sprachsteuerung über große Entfernungen
  • 360°-Spracherkennung durch drei integrierte Mikrofone
  • Stummschalten der Spracherkennung mit einem Tastendruck
  • 15-W-Spitzenausgangsleistung für eine kristallklare Klangqualität
  • LED-Ring – zeigt an, wann die Alexa-Spracherkennung aktiv ist
  • Trage den Lautsprecher von Raum zu Raum – dank des wiederaufladbaren 2200-mAh-Akkus
  • Duale Bluetooth- und WLAN-Konnektivität – falls das WLAN nicht verfügbar ist


Sharkoon VS7 für 31,85€ + 3,89€ Versand statt 40,01€

1643390.jpg
  • Extern 2x 5.25"
  • Intern 3x 2.5"/3.5" (quer, Laufwerksschienen), 2x 2.5"
  • Front I/O 2x USB-A 3.0, 1x Kopfhörer, 1x Mikrofon
  • PCI-Steckplätze 7
  • Lüfter (vorne) 1x 120mm oder 2x 140mm (optional)
  • Lüfter (hinten) 1x 120mm
  • Lüfter (links) 2x 120mm (optional)
  • Radiatorgrößen 120/140/240/280mm vorne
  • Mainboard bis ATX
  • Netzteil ATX
  • Netzteilposition unten
  • CPU-Kühler max. 165mm Höhe
  • Grafikkarten max. 400mm
  • Farbe schwarz, innen schwarz
  • Abmessungen (BxHxT) 221x473x450mm
  • Volumen 47.04l
  • Gewicht 5.52kg
  • Gehäusetyp Midi-Tower
  • Besonderheiten Kabelmanagement, Staubfilter


HP P24h G4 für 119,97€ + 3,89€ Versand statt 143,89€

1643390.jpg
  • Diagonale 23.8"/60.5cm
  • Auflösung 1920x1080, 16:9, 93dpi
  • Helligkeit 250cd/m²
  • Kontrast 1.000:1 (statisch), 8.000.000:1 (dynamisch)
  • Reaktionszeit 5ms (GtG), keine Angabe (MPRT)
  • Blickwinkel 178°/178°
  • Panel IPS
  • Form gerade (flat)
  • Beschichtung matt (non-glare)
  • Hintergrundbeleuchtung White-LED, flicker-free, Blaulichtfilter
  • Farbtiefe 8bit (16.8 Mio. Farben)
  • FRC ja (6bit+2bit)
  • Bildwiederholfrequenz 60Hz
  • Signalfrequenz 30-86kHz (horizontal), 48-75Hz (vertikal)
  • Anschlüsse 1x VGA, 1x HDMI 1.4, 1x DisplayPort 1.2
  • Audio Lautsprecher (2x 2W), 1x Line-In
  • Ergonomie 100mm (Höhe), 90° (Pivot), ±180° (Drehung), +23°/-5° (Neigung)
  • Farbe schwarz (Displayrahmen), schwarz (untere Blende), schwarz (Standfuß), schwarz (Rückseite)
  • VESA 100x100 (belegt)
  • Leistungsaufnahme 24W (maximal), 22W (typisch), keine Angabe (Energielabel), 0.3W (Standby)
  • Jahresverbrauch 32.12kWh
  • Energieeffizienzklasse A
  • Stromversorgung AC-In (internes Netzteil)
  • Screen-to-Body-Ratio 89.0% (berechnet)
  • Abmessungen (BxHxT) 538x464x212mm (mit Standfuß), 538x326x46mm (ohne Standfuß)
  • Gewicht 4.61kg (mit Standfuß), 2.53kg (ohne Standfuß)
  • Besonderheiten Slim Bezel, EPEAT Silver, mechanische Tasten, Sicherheitsschloss (Kensington)
  • Herstellergarantie zwei Jahre (Pickup&Return)


QNAP TS-231P2-4G für 238,91€ statt 309,90€

1643390.jpg
  • Intern 2x 2.5"/3.5", SATA 6Gb/s, Hot-Swap
  • Extern 2x Gb LAN
  • Zusätzliche Anschlüsse 3x USB-A 3.0 (Host)
  • RAID-Level 0/1/5/5+/6/6+/10/JBOD (über HDD-Erweiterungen)
  • CPU annapurnalabs AL314, 4x 1.70GHz
  • RAM 4GB DDR3 (1x 4GB, 0 Slots frei, max. 8GB), 512MB Flash
  • Lüfter 1x 70mm
  • Abmessungen 102x168.5x225mm (BxHxT)
  • Gewicht 1.28kg
  • Besonderheiten iSCSI, DLNA-Server, WebDAV, FTP-Server, iTunes-Server, BitTorrent-Client, 256bit AES-Verschlüsselung, Cloud-Speicher, Diebstahlschutz (Kensington Lock)
  • Herstellergarantie zwei Jahre


Philips BDM3470UP für 428,85€ + 7,79€ Versand statt 530,68€

1643390.jpg
  • Diagonale 34"/86.4cm
  • Auflösung 3440x1440, 21:9, 110dpi
  • Helligkeit 320cd/m²
  • Kontrast 1.000:1 (statisch), 40.000.000:1 (dynamisch)
  • Reaktionszeit 5ms (GtG), keine Angabe (MPRT)
  • Blickwinkel 178°/178°
  • Panel IPS (AH-IPS)
  • Panel-Hersteller LG Display
  • Form gerade (flat)
  • Beschichtung glänzend (glare)
  • Hintergrundbeleuchtung White-LED
  • Farbtiefe 10bit (1.07 Mrd. Farben)
  • FRC ja, 8bit+FRC
  • Farbraum 100% (sRGB), 70% (Adobe RGB), keine Angabe (DCI-P3), keine Angabe (REC 709)
  • Bildwiederholfrequenz 60Hz
  • Unschärfereduktionsfunktion Philips SmartImage
  • Signalfrequenz 30-83kHz (horizontal), 56-76Hz (vertikal)
  • Anschlüsse 1x VGA, 1x DVI, 1x HDMI 1.4 (MHL), 1x DisplayPort 1.2
  • USB-Hub Out 1x USB-A 3.0, 2x USB-A 3.0 (Schnellladefunktion), 2x USB-A 2.0
  • USB-Hub In 1x USB-B 3.0
  • Audio Lautsprecher (2x 3W), 1x Line-In, 1x Line-Out
  • Ergonomie 180mm (Höhe), 90° (Pivot), ±170° (Drehung), +20°/-5° (Neigung)
  • Farbe schwarz (Displayrahmen), schwarz (untere Blende), schwarz (Standfuß), keine Angabe (Rückseite)
  • VESA 100x100 (belegt)
  • Leistungsaufnahme keine Angabe (maximal), 63W (typisch), keine Angabe (Energielabel), 0.4W (Standby)
  • Jahresverbrauch 91.98kWh
  • Energieeffizienzklasse C
  • Stromversorgung AC-In (internes Netzteil)
  • Screen-to-Body-Ratio 84.9% (berechnet)
  • Abmessungen (BxHxT) 828x627x270mm (mit Standfuß), 828x378x58mm (ohne Standfuß)
  • Gewicht 9.46kg (mit Standfuß), 6.52kg (ohne Standfuß)
  • Besonderheiten Slim Bezel, EPEAT Gold, Sicherheitsschloss (Kensington)
  • Herstellergarantie zwei Jahre (Pickup&Return)


Lenovo IdeaPad Flex 5 81X30036GE für 486,42€ + 7,79€ Versand statt 590,79€

1643390.jpg
  • Display 15.6", 1920x1080, 141dpi, 60Hz, Multi-Touch, glare, TN, 250cd/m²
  • CPU Intel Core i3-1005G1, 2x 1.20GHz
  • RAM 8GB DDR4-3200 (8GB verlötet, nicht erweiterbar)
  • SSD 256GB M.2 PCIe 3.0 x2 (2242)
  • Grafik Intel UHD Graphics (IGP)
  • Anschlüsse 1x HDMI 1.4b, 1x USB-C 3.0, 2x USB-A 3.0, 1x Klinke
  • Wireless WLAN 802.11a/b/g/n/ac/ax (2x2), Bluetooth 4.2
  • Akku 1x Akku fest verbaut (Li-Ionen, 52.5Wh), 10.5h Laufzeit
  • Gewicht 1.80kg
  • Betriebssystem Windows 10 S 64bit
  • Besonderheiten Convertible, Beschleunigungssensor
  • Eingabe Tastatur mit DE-Layout (Nummernblock, Rubber-Dome), Touchpad
  • Webcam 0.9 Megapixel, Webcam-Abdeckung
  • Cardreader SD-Card
  • Abmessungen (BxTxH) 358x238x20.9mm
  • Farbe grau (Platinum Grey)
  • Herstellergarantie zwei Jahre


QNAP TS-832X-2G für 577,24€ statt 751,20€

1643390.jpg
  • Intern 8x 2.5"/3.5" SATA 6Gb/s Hot-Swap
  • Extern 2x 10Gb SFP+, 2x Gb LAN
  • Zusätzliche Anschlüsse 3x USB-A 3.0 (Host), 1x PCIe 2.0 x2, 1x PCIe 2.0 x1, 1x Line-Out
  • RAID-Level 0/1/5/6/10/JBOD
  • CPU annapurnalabs AL324, 4x 1.70GHz
  • RAM 2GB DDR4 SO-DIMM (1x 2GB, 0 Slots frei, max. 16GB), 512MB Flash
  • Lüfter 2x 120mm, 1x 60mm
  • Leistungsaufnahme keine Angabe (Betrieb), keine Angabe (Leerlauf)
  • Abmessungen 329.3x188.2x279.6mm (BxHxT)
  • Gewicht 6.52kg
  • Besonderheiten iSCSI, FTP-Server, DLNA-Server, iTunes-Server, 256bit AES-Verschlüsselung, WebDAV
  • Herstellergarantie zwei Jahre
Zusätzliche Info
14 Kommentare
Taugen die Intel uhd Grafiken was?
Tom20203031.08.2020 06:13

Taugen die Intel uhd Grafiken was?


Je nachdem...was möchtest du damit machen?
An dem Laptop stört mich weniger die Intel UHD Grafik als deutlich mehr das TN-Panel
Sonst von der Hardware her 'n solides Ding.
Tom20203031.08.2020 06:13

Taugen die Intel uhd Grafiken was?


sie können sachen in uhd darstellen.
Tom20203031.08.2020 06:13

Taugen die Intel uhd Grafiken was?


Für Office Anwendung sind sie völlig ausreichend. Auch gelegentliche Bildbearbeitung schaffen sie locker, normale Entertainment-Szenarien sind ebenfalls kein Problem. Falls du etwas spielen willst, musst du dich mit klassischen Perlen begnügen, gute Gelegenheit wieder Mal Fallout 2, Jagged Alliance und Desperados durchzuspielen :P
Ist die kleine NAS gut, oder lieber eine Sinology vergleichbarer Preisklasse? Für Datensicherung/-Auslagerung mit gelegentlichem Zugang (inkl. Fotoarchiv).
Ost31.08.2020 08:34

Ist die kleine NAS gut, oder lieber eine Sinology vergleichbarer …Ist die kleine NAS gut, oder lieber eine Sinology vergleichbarer Preisklasse? Für Datensicherung/-Auslagerung mit gelegentlichem Zugang (inkl. Fotoarchiv).


Würde mich auch interessieren. Durch das ganze Fachchinesisch auf Tech Seiten blickt der Otto Normalo nicht mehr durch. Interesse wäre als Speichermedium durch alle Familienangehörigen und zum streamen von selbiger. Aber selbstverständlich auch um sie als Cloud von unterwegs zu nutzen.
LaVoSt7331.08.2020 08:43

Würde mich auch interessieren. Durch das ganze Fachchinesisch auf Tech …Würde mich auch interessieren. Durch das ganze Fachchinesisch auf Tech Seiten blickt der Otto Normalo nicht mehr durch. Interesse wäre als Speichermedium durch alle Familienangehörigen und zum streamen von selbiger. Aber selbstverständlich auch um sie als Cloud von unterwegs zu nutzen.


persönliche Meinung:

obwohl QNAP versucht MAC-User anzusprechen (technische Anbindung bzw. Unterstützung von Mac-Gegebenheiten) ist das OS doch eher für den erfahreneren/bereitwilligeren etwas nachzuhaken. Was ich damit sagen möchte, es ist für jeden Einsatzzweck etwas Einarbeitung nötig.
Synology auf der anderen Seite wirkt aufgeräumter und die meisten Alltagsdinge erreicht man mit wenigen Klicks (teils nur zwei, maximal drei).

Wenn man also eine Lösung haben will, die schnell konfiguriert ist und läuft: Synology.
Wenn man eine gute adaptierbare Lösung sucht mit ggf. Spezialfällen (nicht, dass dies mit Synology nicht auch möglich wäre), dann QNAP.

Selbst habe ich persönlich als auch im direkten Umfeld mehr QNAPs, einige Synologies und paar Nas4Free(!)/nicht FreeNas laufen. Und ich weiss, dass Synology ich auch mal remote "paar" Anweisungen geben kann, damit etwas wieder läuft, und bei QNAP mich selbst dahinter setzen muss.
psw31.08.2020 08:51

persönliche Meinung:obwohl QNAP versucht MAC-User anzusprechen (technische …persönliche Meinung:obwohl QNAP versucht MAC-User anzusprechen (technische Anbindung bzw. Unterstützung von Mac-Gegebenheiten) ist das OS doch eher für den erfahreneren/bereitwilligeren etwas nachzuhaken. Was ich damit sagen möchte, es ist für jeden Einsatzzweck etwas Einarbeitung nötig.Synology auf der anderen Seite wirkt aufgeräumter und die meisten Alltagsdinge erreicht man mit wenigen Klicks (teils nur zwei, maximal drei). Wenn man also eine Lösung haben will, die schnell konfiguriert ist und läuft: Synology.Wenn man eine gute adaptierbare Lösung sucht mit ggf. Spezialfällen (nicht, dass dies mit Synology nicht auch möglich wäre), dann QNAP.Selbst habe ich persönlich als auch im direkten Umfeld mehr QNAPs, einige Synologies und paar Nas4Free(!)/nicht FreeNas laufen. Und ich weiss, dass Synology ich auch mal remote "paar" Anweisungen geben kann, damit etwas wieder läuft, und bei QNAP mich selbst dahinter setzen muss.


Na das ist ja mal ne Zusammenfassung psw. Thanks.
Ist denn eine Qnap trotzdem einfach genug zu bedienen für Nicht-so-Technik-versierte Frau und Kinder?
Gibt gerade Qnap Leergeräte bei iBood, die TS-332X 2G mit drei SATA Einschüben und die TS-351-2G.
Bin auch am überlegen, da ich im privaten Bereich auf papierlos umstellen möchte. Welches Synology Modell wäre da empfehlenswert? Soll größtenteils zum Datenspeichern dienen und Backup.
LaVoSt7331.08.2020 10:23

Na das ist ja mal ne Zusammenfassung psw. Thanks.Ist denn eine Qnap …Na das ist ja mal ne Zusammenfassung psw. Thanks.Ist denn eine Qnap trotzdem einfach genug zu bedienen für Nicht-so-Technik-versierte Frau und Kinder?Gibt gerade Qnap Leergeräte bei iBood, die TS-332X 2G mit drei SATA Einschüben und die TS-351-2G.


Ich kann mich nur wiederholen:
(auf Dein beispiel konkret): Wenn Frau und Kind das NAS bedienen sollen bist Du bei beiden Geräten gut aufgehoben.
Wenn Du aber Ihnen die Administration auch nur teilweise überlassen möchtest, wähle Synology. Als nicht technik versierter wirst Du entweder direkt oder mittels eines Assistenten/Hilfe einfache Aufgaben erledigen können (selbst Plattentausch konnte ich meinen Eltern (beide in Rente und wenig technikaffinität) remote vermitteln )

Ich mag die Synology Geräte, weil sie wenig Arbeit bedeuten: Ich muss nur wissen, was ich will. Docker-Container als Beispiel: Es läuft irgendwie und die Einrichtung war kinderleicht, aber frag mich nicht warum es läuft
Bei QNAP kann ich Dir anhand der Konfiguration auch den Aufbau erklären.

Letzten Endes empfehle ich jedem nicht it-affinen die synology geräte...

Sonst sieh selbst: schau dir die systeme auf der live-demo an und entscheide, mit was besser umzugehen ist:

qnap.com/en/…mo/
demo.synology.com/en-…bal
Kirby2k31.08.2020 11:50

Bin auch am überlegen, da ich im privaten Bereich auf papierlos umstellen …Bin auch am überlegen, da ich im privaten Bereich auf papierlos umstellen möchte. Welches Synology Modell wäre da empfehlenswert? Soll größtenteils zum Datenspeichern dienen und Backup.


nur Datenspeichern, da reicht DIr eins der J-Geräte. Wenn noch etwas Multimedia hinzukommen soll dann die Play-Varianten.
Nimm mindestens ein 2bay System (218play/j)
Zwei Festplatten rein, als Raid 1 und nie das Backup auf eine externe Platte/System vergessen Der RAID dient nur der Datenverfügbarkeit, nicht der Datensicherheit!

Wenn noch etwas mehr Geld in die Hand nehmen möchtest, da das Gerät für Dich auch in fünf Jahren noch laufen soll, dann vielleicht ein 4bay-System.

Die Plus-Geräte sind die Flaggschiffe... Hier gibt es gefühlt nichts, was Du mit den Teilen nicht machen kannst... Die reissen aber dafür auch ein Loch in den Geldbeutel.

Idee: Behalte die plus-Geräte im Hinterkopf, werde warm mit den Play/J, das Dir angeschafft hast, und sollte die Puste ausgehen, dann holst ein PLUS-Gerät und nutzt das Play/J Gerät als Datensenke bzw. als offsite-Backup oder ähnliches.

*Fazit*
Aber von Deinen Anforderungen nimm ein Play-Gerät, denn Multimedia wird zwangsläufig Dir irgendwann in den Sinn kommen (auch wenn jetzt sagst, Du brauchst nur ein Backup)
psw31.08.2020 16:41

nur Datenspeichern, da reicht DIr eins der J-Geräte. Wenn noch etwas …nur Datenspeichern, da reicht DIr eins der J-Geräte. Wenn noch etwas Multimedia hinzukommen soll dann die Play-Varianten.Nimm mindestens ein 2bay System (218play/j)Zwei Festplatten rein, als Raid 1 und nie das Backup auf eine externe Platte/System vergessen Der RAID dient nur der Datenverfügbarkeit, nicht der Datensicherheit! Wenn noch etwas mehr Geld in die Hand nehmen möchtest, da das Gerät für Dich auch in fünf Jahren noch laufen soll, dann vielleicht ein 4bay-System. Die Plus-Geräte sind die Flaggschiffe... Hier gibt es gefühlt nichts, was Du mit den Teilen nicht machen kannst... Die reissen aber dafür auch ein Loch in den Geldbeutel.Idee: Behalte die plus-Geräte im Hinterkopf, werde warm mit den Play/J, das Dir angeschafft hast, und sollte die Puste ausgehen, dann holst ein PLUS-Gerät und nutzt das Play/J Gerät als Datensenke bzw. als offsite-Backup oder ähnliches.*Fazit* Aber von Deinen Anforderungen nimm ein Play-Gerät, denn Multimedia wird zwangsläufig Dir irgendwann in den Sinn kommen (auch wenn jetzt sagst, Du brauchst nur ein Backup)


Das Backup habe ich doch bei RAID 1 auf der zweiten Platte! Wenn eine kaputtgeht, habe ich doch die Daten noch. Weshalb die Datensicherung auf externem Datenträger! Deshalb schaff ich doch die NAS an, damit ich nicht mehr mit externen Platten arbeiten muss. Oder wie soll ich dich verstehen?
Kirby2k31.08.2020 18:21

Das Backup habe ich doch bei RAID 1 auf der zweiten Platte! Wenn eine …Das Backup habe ich doch bei RAID 1 auf der zweiten Platte! Wenn eine kaputtgeht, habe ich doch die Daten noch. Weshalb die Datensicherung auf externem Datenträger! Deshalb schaff ich doch die NAS an, damit ich nicht mehr mit externen Platten arbeiten muss. Oder wie soll ich dich verstehen?


Der Klassiker . Raid spiegelt die Daten auf beide Platten. Sollte bei einer davon die Hardware einen Defekt aufweisen, Motor läuft nicht mehr oder der Schreibkopf hat die Oberfläche zerkratzt, kann man die Platte ersetzen.
Sollte aber das Betriebssystem oder ein Trojaner, oder der Anwender die Daten löschen oder unlesbar machen durch einen Schreibfehler, sind die Daten auf beiden Platten gleichzeitig beschädigt. Jetzt muss das externe Backup zum Einsatz kommen.
Kirby2k31.08.2020 18:21

Das Backup habe ich doch bei RAID 1 auf der zweiten Platte! Wenn eine …Das Backup habe ich doch bei RAID 1 auf der zweiten Platte! Wenn eine kaputtgeht, habe ich doch die Daten noch. Weshalb die Datensicherung auf externem Datenträger! Deshalb schaff ich doch die NAS an, damit ich nicht mehr mit externen Platten arbeiten muss. Oder wie soll ich dich verstehen?


Man kann sich RAID 1 auch als Spiegel vorstellen: Alles was Du machst, wird auch auf der anderen Platte gemacht... Entsteht also ein Datenfehler wie aus erwähnten Gründen von schnitzel3000, so hast Du den Datenfehler auch in Deiner "Kopie"...

Ein Backup ist und sollte eine Momentaufnahme zu einem definierten konsistenten Zustand sein.
Ein RAID 1 erfüllt das nicht.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text