188°
ABGELAUFEN
[NBB]Durch Masterpass Aktion Gigabyte GTX 1070 Mini für 386,98

[NBB]Durch Masterpass Aktion Gigabyte GTX 1070 Mini für 386,98

ElektronikNotebooksbilliger Angebote

[NBB]Durch Masterpass Aktion Gigabyte GTX 1070 Mini für 386,98

Preis:Preis:Preis:386,98€
Zum DealZum DealZum Deal
Vgl. Preis Mindfactory 436,94€. Bei Notebooksbilliger gibt es die Gigabyte GTX 1070 Mini erstmals für unter 400€. In Kombination mit der Masterpass Aktion kommt man auf 386,98€. Kreditkarte/Masterpassanmeldung ist Voraussetzung. Im Warenkorb werden dann durch den Gutschein "Masterpass" noch die 20€ abgezogen.
Die Mini richtet sich wohl eher an Leute mit speziellen Bedürfnissen, die aufgrund eines ITX Gehäuses eine sehr kurze Graka brauchen (169mm).

Ansonsten ist das Kühlsystem wohl relativ durchdacht und sorgt für gute Ergebnisse (Testbericht THsiehe Beitrag 1)

Watchdogs 2 als digitaler Download ist übrigens (wie bei allen GTX1070/1080 aktuell) auch dabei. Gehört natürlich nicht in den Dealpreis, bei Verkauf des Codes sind hier eventuell aber auch nochmal -30€ drin.

  • Chip: GP104-200-A1 "Pascal"
  • Chiptakt: 1556MHz, Boost: 1746MHz
  • Speicher: 8GB GDDR5, 2000MHz, 256bit, 256GB/s
  • Shader-Einheiten/TMUs/ROPs: 1920/120/64
  • Rechenleistung: 5975GFLOPS (Single), 187GFLOPS (Double)
  • Fertigung: 16nm
  • Leistungsaufnahme: 150W (TDP), keine Angabe (Leerlauf)
  • DirectX: 12.0 (Feature-Level 12-1)
  • OpenGL: 4.5
  • OpenCL: 1.2
  • Vulkan: 1.0
  • Shader Modell: 5.0
  • Schnittstelle: PCIe 3.0 x16
  • Gesamthöhe: Dual-Slot
  • Kühlung: 1x Axial-Lüfter (90mm)
  • Anschlüsse: 2x DVI, HDMI 2.0b, DisplayPort 1.4
  • Externe Stromversorgung: 1x 8-Pin PCIe
  • Abmessungen: 169x131x37mm
  • Besonderheiten: H.265 encode/decode, NVIDIA G-Sync, NVIDIA VR-Ready, 2-Way-SLI (HB-Bridge), HDCP 2.2, Zero-Fan-Modus, werkseitig übertaktet

37 Kommentare

Test tom's Hardware GTX 1070 mini
Bearbeitet von: "green_absinthe" 30. November

"Ansonsten ist das Kühlsystem wohl relativ durchdacht und sorgt für gute Ergebnisse"
Wichtig für jemanden, der eine Mini braucht, ist nur, ob der Accelereo Mono Plus drauf passt ;-)
Vormontierte Kühler sind nur laute Schutzdeckel für die GPU, bis was Richtiges drauf kommt ;-)
Bearbeitet von: "MistaMilla" 30. November

MistaMillavor 5 m

"Ansonsten ist das Kühlsystem wohl relativ durchdacht und sorgt für gute Ergebnisse"Wichtig für jemanden, der eine Mini braucht, ist nur, ob der Accelereo Mono Plus drauf passt ;-)Vormontierte Kühler sind nur laute Schutzdeckel für die GPU, bis was Richtiges drauf kommt ;-)


Das macht halt nicht jeder und ein für Otto-Normal-Verbraucher vorinstallierter "guter" Kühler ist immer noch besser als ein schlechter/lauter/heiß laufender etc.

"guter" Kühler heißt nicht leise. Die Gigabyte Mini ITX OC ist lauter und langsamer als der Rest. Man muss es sich gut überlegen. Ein ITX System auf dem Tisch wäre wahrnehmbar.

Ein gutes Micro ATX System wäre zum Teil die bessere Wahl, da hier längere Grafikkarte und dickere Kühlsysteme Platz finden.

Das Märchen vom leisen ITX Mini PC wird jedes Jahr neu erzählt, aber leistungsstark und ultraleise ist nicht machbar.

Phat As* Bi***

powermuellervor 20 m

"guter" Kühler heißt nicht leise. Die Gigabyte Mini ITX OC ist lauter und langsamer als der Rest. Man muss es sich gut überlegen. Ein ITX System auf dem Tisch wäre wahrnehmbar. Ein gutes Micro ATX System wäre zum Teil die bessere Wahl, da hier längere Grafikkarte und dickere Kühlsysteme Platz finden. Das Märchen vom leisen ITX Mini PC wird jedes Jahr neu erzählt, aber leistungsstark und ultraleise ist nicht machbar.


Klar ist es machbar. Viele mini ITX Systeme unterstützen auch lange Grafikkarten. Ich denke da an die Modelle von silverstone.

Warum kaufen Menschen eigentlich für 400€ eine Grafikkarte? Um wirklich alles auf Ultra stellen zu können?
Die Spiele werden nicht wirklich besser dadurch...

MistaMillavor 42 m

Vormontierte Kühler sind nur laute Schutzdeckel für die GPU, bis was Richtiges drauf kommt ;-)


Außer, man kauft sich nicht immer das Billigste

stefan69vor 9 m

Warum kaufen Menschen eigentlich für 400€ eine Grafikkarte? Um wirklich alles auf Ultra stellen zu können?Die Spiele werden nicht wirklich besser dadurch...



Der Markt spaltet sich in 1080p und 4k Spieler. Eine aktuelle 1080 bekommt man auch unter 1080p auf 100% ausgelastet. Daher kann man nicht genug Grafikleistung gebrauchen. Man kann die Leistung in Qualität umsetzen oder in meinem Fall für ein scharfes, stabiles Bild. Zudem scheinen 4k Videos auch auf Leistung zu setzen, die nur neue Karten bieten.
Abgesehen davon belegen schon "low Details" 4 Gbyte Grafikspeicher.

Doggystylervor 11 m

Klar ist es machbar. Viele mini ITX Systeme unterstützen auch lange Grafikkarten. Ich denke da an die Modelle von silverstone.



Das ist kein ITX mehr, wenn es über 10 Liter hat. Mit 20 Litern ist schon ATX möglich.

nitruxvor 7 m

Außer, man kauft sich nicht immer das Billigste


Äh sorry, nein. Jeder Kühler, egal wie teuer, der vormontiert ist, kommt nicht an nahezu lautlos ran ;-) also nicht für mein Empfinden.

powermuellervor 6 m

Der Markt spaltet sich in 1080p und 4k Spieler. Eine aktuelle 1080 bekommt man auch unter 1080p auf 100% ausgelastet. Daher kann man nicht genug Grafikleistung gebrauchen. Man kann die Leistung in Qualität umsetzen oder in meinem Fall für ein scharfes, stabiles Bild. Zudem scheinen 4k Videos auch auf Leistung zu setzen, die nur neue Karten bieten.Abgesehen davon belegen schon "low Details" 4 Gbyte Grafikspeicher.

Allgemein zu behaupten, dass auf low 4GB benötigt werden ist doch totaler Unfug. Die Spiele, bei denen das so ist, können an einer Hand abgezählt werden, wenn überhaupt.

MistaMillavor 1 m

Äh sorry, nein. Jeder Kühler, egal wie teuer, der vormontiert ist, kommt nicht an nahezu lautlos ran ;-) also nicht für mein Empfinden.



Bei 100% Auslastung hast du vollkommen recht. Aber der Treiber steht die Grafikkarte auf "Stromsparen", was Leistung in FPS und/oder Lag verursacht.

stefan69vor 16 m

Warum kaufen Menschen eigentlich für 400€ eine Grafikkarte? Um wirklich alles auf Ultra stellen zu können?Die Spiele werden nicht wirklich besser dadurch...

​warum kaufen sich Leute nen Porsche, wenn ein 3er Golf einen von A nach B bringt? Viele wollen eben gutes gameplay + gute Optik

Trockenbirnevor 1 m

Allgemein zu behaupten, dass auf low 4GB benötigt werden ist doch totaler Unfug. Die Spiele, bei denen das so ist, können an einer Hand abgezählt werden, wenn überhaupt.



Ich meine natürlich die aktuellen 2016er Spiele wie Battlefield 1. Beim Neukauf schaue ich immer auf die fordernsten Spiele. Die definieren das Notwendige. Selbst wenn es mit nur 4 Gbyte startet, so heißt es nicht, dass es gut läuft.
Bearbeitet von: "powermueller" 30. November

powermuellervor 39 m

"guter" Kühler heißt nicht leise. Die Gigabyte Mini ITX OC ist lauter und langsamer als der Rest. Man muss es sich gut überlegen. Ein ITX System auf dem Tisch wäre wahrnehmbar. Ein gutes Micro ATX System wäre zum Teil die bessere Wahl, da hier längere Grafikkarte und dickere Kühlsysteme Platz finden. Das Märchen vom leisen ITX Mini PC wird jedes Jahr neu erzählt, aber leistungsstark und ultraleise ist nicht machbar.


Ich hab das Märchen Zuhause. Es ist ein Cooltek Coolcube mit 21 cm³ Volumen. Darin werkelt ein Xeon und eine GTX 970. Die 1070er dürfte noch weniger Abwärme produzieren. Der Xeon entspricht einem i7. Mein System ist lautlos im Windows-Betrieb, lautlos bei Spielen mit durchschnittlicher Belastung und kaum wahrnehmbar bei Vollauslastung. Man hört halt ein bisschen die Luft, sonst nichts. Dafür musste ich aber relativ viel Aufwand betreiben, aber es hat sich gelohnt. Das ganze System ist perfekt ausgeklügelt. Man darf halt keine Angst vor etwas höheren CPU-Temperaturen haben. was überhaupt kein Problem ist.

Falls es jemanden interessiert... das Handy verstärkt den Geräuschpegel und nimmt PWM-Rattern auf, was man in der Realität überhaupt nicht hört:

powermuellervor 5 m

Bei 100% Auslastung hast du vollkommen recht. Aber der Treiber steht die Grafikkarte auf "Stromsparen", was Leistung in FPS und/oder Lag verursacht.


Um was geht es genau :-D wo ist der Zusammenhang zwischen einem Stromsparmodus und einem besseren, nachträglich angebrachten Kühler?

powermuellervor 49 m

Das Märchen vom leisen ITX Mini PC wird jedes Jahr neu erzählt, aber leistungsstark und ultraleise ist nicht machbar.


Ich kann gerne ein paar Erfahrungen diesbezüglich mit Dir teilen und Tipps geben, falls Du auch so etwas umsetzen möchtest. Grundlegende Dinge, die essentiell sind, das Ganze realisieren zu können.

stefan69vor 29 m

Warum kaufen Menschen eigentlich für 400€ eine Grafikkarte? Um wirklich alles auf Ultra stellen zu können?Die Spiele werden nicht wirklich besser dadurch...



Aber sie sehen besser aus :P

MistaMillavor 11 m

Ich kann gerne ein paar Erfahrungen diesbezüglich mit Dir teilen und Tipps geben, falls Du auch so etwas umsetzen möchtest. Grundlegende Dinge, die essentiell sind, das Ganze realisieren zu können.



Ich habe zwei M.2 950 Pro. Dazu eine 980 Ti max OC und bald eine 1080 Ti max OC. Die Arctic Xtreme IV oder Raijintek Morpheus sind lang. Die Backplate von Artic kollidiert mit den Ramslots und I/O´s der meisten ITX Boards. Mein DDR4-4000+ soll einwandfrei laufen. Und für meine Rift/Vive brauche ich 4x USB. Mein dicker Kühler ist mit 1,5kg relativ groß.

Das alte Testsystem von Januar 2015 mit 970 und i5 war lautlos mit nur einem Lüfter im System. Das war aber schon ein ATX Mainboard auf 21,5 Litern. Aber das war wie gesagt kein Highend, sondern im Mittelfeld.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text