NCM Milano 26" - 28" Trekking E-Bike, 48V 13Ah 624Wh
362°Abgelaufen

NCM Milano 26" - 28" Trekking E-Bike, 48V 13Ah 624Wh

1.103,08€1.199€-8%Rakuten Angebote
37
eingestellt am 20. JunBearbeitet von:"ment"
Infos vom Hersteller:
leoncycle.de/sho…4Wh

Versandgewicht: 36,00 Kg
Artikelgewicht: 27,00 Kg
Display: Das-Kit, L7B, LCD, 6 Unterstützungsstufen, 6km/h Anfahrhilfe/Schiebehilfe

Vormontiert geliefertes E-Bike:
Unsere E-Bikes werden ausschließlich vormontiert ausgeliefert.
Von ihnen ist die Endmontage, Prüfung aller Schrauben auf Festigkeit sowie Feinjustierung an Schaltung und Bremse vorzunehmen und die Reifen auf optimalen Druck zu prüfen.

E-Fahrrad: 95% vormontiert geliefert. Prüfung aller Schrauben auf Festigkeit sowie Feineinstellungen an Schaltung und Bremse. Reifendruck prüfen.
Anbringung des Lenkers und der Pedale bei einem Zeitaufwand von ca. 60 - 90 Minuten.
Controller: Das-Kit, CT5-I5 Controller, 48V 15A
Motor: Das-Kit, R2, 48V 250W, 25KM/H, Heckmotor
Akku: i5-4813H, 48V 13AH, 624Wh High Power Zellen, Li-NCM-18650, mit USB Anschluß (Handy, Tablet Ladefunktion mit 1A Stromstärke) Reichweite ca. 40-120km
Ladegerät: 48V 2A im Lieferumfang enthalten (Rundstecker)DC482DE
Frontlicht: LED, KENDO by Spanninga 15 LUX, Speisung direkt über den Akku
Rücklicht: LED, SOLO by Spanninga Stvzo zugelasssen, Batterie betrieben mit 2 x AAA 1.5V
Rahmen: Aluminium 6061, 26" 457MM / 28"* 480MM
Federgabel: SR Suntour, NEX 26" / 28"
Lenker: Promax, MA579, Aluminium (verstellbar)
Bremshebel: Tektro, mit Bremsabschaltung zum Motor auf der linken Seite
Bremsen: Vor./Hin.: Tektro Scheibenbremsen, Mechanisch
Kettenumwerfer: Shimano, Altus M310, 7 Gang
Kurbelsatz: OUNCE, Prowheel, 48T
Schaltung: Shimano, Altus M310, 7 Gang
Ritzel: 7 fach Schraubkranz,14-28T
Reifen: Schwalbe, Marathon 26"1.75 schwarz / Marathon 28"*1.5 700C schwarz
Sattel: Selle Royal,Gel Sattel, braun (Kunstleder)
Sattelstütze: Promax, SP-884, mit Federung, 27.2*300MM
Griffe: Selle Royal, braun (Kunstleder)
Pedale: Wellgo, B087, schwarz
Zuladung: 120kg
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
mactronvor 9 m

Hat jemand Erfahrungen zu den Klapprädern von NCM? Da das Qicycle gerade …Hat jemand Erfahrungen zu den Klapprädern von NCM? Da das Qicycle gerade leider nirgendwo für einen vernünftigen Preis zu haben ist suche ich nach einer Alternative.


Ja ich. Uff weites Feld. Die ganzen Bewertungen auf Amazon sind von Rentnern, die damit vom Wohnmobile zum Tante Emma Laden auf dem Campingplatz fahren. Dafür uneingeschränkt zu empfehlen.
Aber. Bei mir ist ziemlich genau alle 700km eine Speiche gebrochen. Hinten. Das sind verstärkte BMX Speichen, die wegen dem Motor extrem unter Spannung am Speichenkopf sind. Der Bricht ab.

Der Radladen hat die Speichen nicht. Einmal kam von ncm ein neues Hinterrad, einmal hab ich das ganze Rad einschicken müssen. Noch halten die Speichen... Hab inzwischen um die 2500km drauf. Der Akku lässt schon nach

Die Bremsbeläge für die Scheibe gibt's im Internet nur bei Amazon aus China. 4-6 Wochen lieferzeit. Der Radladen hatte EINEN Satz da und wollte 20€ haben.
Die Bowdenzüge leiern heftig aus, da ist man nur am nachspannen.

Schalten am besten lassen. Dritter Gang reicht für alles, dann bleibt die Kette auch wo sie sein soll.

Rückbeleuchtung mit Batterien ist sonderbar. Vorne ist am akku angeschlossen.

Hab 8xx€ gezahlt vor 2 Jahren auf Amazon und Pendel mit dem RE in Berlin. Dafür top. Der Preis top. Ist das ncm London (glaube ich).

Geärgert habe ich mich aber schon ein paar Mal über das Rad.
37 Kommentare
27kg
48v und 624wh klingt ja toll, stattdessen hätte man aber doch lieber einen Mittelmotor verbauen können
Bearbeitet von: "bloedsinn1212" 20. Jun
Trotz 27 kg ein gutes City Bike . Wir haben auch 2 NCM Bikes und sind zufrieden.
Die Komponenten sind auch unterste gruppe
pizzaboy1980vor 1 m

Trotz 27 kg ein gutes City Bike . Wir haben auch 2 NCM Bikes und sind …Trotz 27 kg ein gutes City Bike . Wir haben auch 2 NCM Bikes und sind zufrieden.


Klar, ist ja eigentlich auch egal beim E-Bike. Aber ich dachte immer meins wäre mit 18kg schwer. Sind das massive Rohre aus Gusseisen?
bloedsinn1212vor 8 m

Klar, ist ja eigentlich auch egal beim E-Bike. Aber ich dachte immer meins …Klar, ist ja eigentlich auch egal beim E-Bike. Aber ich dachte immer meins wäre mit 18kg schwer. Sind das massive Rohre aus Gusseisen?


Ich finde es nicht so tragisch (ich habe exakt dieses Bike als 28") - wer es nicht von/auf ein Auto hebt, sondern höchstens mal irgendwo solch eine Treppe mit seitlicher Fahrrad-Rille hochbekommen muss, der hat ja die Schiebehilfe....
Normaler weise fahre ich anfänglich komplett ohne Unterstützung und nur später an Steigungen oder starkem Gegenwind werden mal ein paar der sechs Stufen eingeschaltet (ich sehe den Pedelec-Effekt-Vorteil mehr darin, dass man auf jeden Fall damit sicher ist, locker wieder zurück zu kommen, wenn die Tour mal länger wurde) = es fährt sich auch ganz ohne Unterstützung gut!
Bei dem Preis meine Empfehlung - wer mit billigen Baumarkt-Pedelecs oder teureren High-End Pedelecs vergleicht, muss sich dann aber auch der Äpfel-Birnen Kritik stellen....
Bearbeitet von: "Kreuzfahrerin" 20. Jun
pizzaboy1980vor 13 m

Trotz 27 kg ein gutes City Bike . Wir haben auch 2 NCM Bikes und sind …Trotz 27 kg ein gutes City Bike . Wir haben auch 2 NCM Bikes und sind zufrieden.


Dito, allerdings die billigeren modelle über rakuten. Bin auch vollkommen zufrieden. Seit ich auch den heckmotor habe weiß ich dass der für mich besser ist. Der vorteil ist dass ich nur im "leerlauf" treten muß. Der motor springt dann von alleine an und schiebt.
Dass das Gewicht groß ist stimmt allerdings auch.
Hinten am Gepäckträger gibt es keinen Metall-Spannbügel mehr - nur noch ein Spann-Gummiband...
Für diesen Gepäckträger dürfte es kaum oder keine Klick-Taschen geben, da die Rohre am Träger sehr dick sind
(also eine klassische Doppeltasche mit Befestigung über Gurte wählen)!
Ich hatte mir für das Rad dieses Schloss ausgesucht (da steht auch etwas mit einer 5,- Euro App-Aktion....):

amazon.de/gp/…c=1

mupsersvor 9 m

Dito, allerdings die billigeren modelle über rakuten. Bin auch vollkommen …Dito, allerdings die billigeren modelle über rakuten. Bin auch vollkommen zufrieden. Seit ich auch den heckmotor habe weiß ich dass der für mich besser ist. Der vorteil ist dass ich nur im "leerlauf" treten muß. Der motor springt dann von alleine an und schiebt.Dass das Gewicht groß ist stimmt allerdings auch.



Die Gefahr ist aber auch, dass bei noch eingeschalteter Unterstützungs-Stufe beim Anhalten (Ampel o.ä.) durch leichtes Bewegen der Pedale auch sofort wieder angeschoben wird = da kann man mal ebend einen kleinen Sturz aus dem Stand hinlegen oder vor die Mauer bumsen/falls direkt vor einer solchen gehalten wurde (an das anfänglich stärkere Anschieben muss man sich auch erst einmal gewöhnen, sonst fährt man die Leute in nächster Nähe um)…..
Also vor einer Stop-and-Go Situation oder einem kompletten Halt schon vorher die Unterstützung ganz auf "0" oder komplett ausschalten!
Hat jemand Erfahrungen zu den Klapprädern von NCM? Da das Qicycle gerade leider nirgendwo für einen vernünftigen Preis zu haben ist suche ich nach einer Alternative.
Ohne Drehmoment Sensor ist das kein Radfahren sondern elektrische Unterstützung wenn man die Pedale bewegt
mactronvor 9 m

Hat jemand Erfahrungen zu den Klapprädern von NCM? Da das Qicycle gerade …Hat jemand Erfahrungen zu den Klapprädern von NCM? Da das Qicycle gerade leider nirgendwo für einen vernünftigen Preis zu haben ist suche ich nach einer Alternative.


Ja ich. Uff weites Feld. Die ganzen Bewertungen auf Amazon sind von Rentnern, die damit vom Wohnmobile zum Tante Emma Laden auf dem Campingplatz fahren. Dafür uneingeschränkt zu empfehlen.
Aber. Bei mir ist ziemlich genau alle 700km eine Speiche gebrochen. Hinten. Das sind verstärkte BMX Speichen, die wegen dem Motor extrem unter Spannung am Speichenkopf sind. Der Bricht ab.

Der Radladen hat die Speichen nicht. Einmal kam von ncm ein neues Hinterrad, einmal hab ich das ganze Rad einschicken müssen. Noch halten die Speichen... Hab inzwischen um die 2500km drauf. Der Akku lässt schon nach

Die Bremsbeläge für die Scheibe gibt's im Internet nur bei Amazon aus China. 4-6 Wochen lieferzeit. Der Radladen hatte EINEN Satz da und wollte 20€ haben.
Die Bowdenzüge leiern heftig aus, da ist man nur am nachspannen.

Schalten am besten lassen. Dritter Gang reicht für alles, dann bleibt die Kette auch wo sie sein soll.

Rückbeleuchtung mit Batterien ist sonderbar. Vorne ist am akku angeschlossen.

Hab 8xx€ gezahlt vor 2 Jahren auf Amazon und Pendel mit dem RE in Berlin. Dafür top. Der Preis top. Ist das ncm London (glaube ich).

Geärgert habe ich mich aber schon ein paar Mal über das Rad.
nukemvor 14 m

Ohne Drehmoment Sensor ist das kein Radfahren sondern elektrische …Ohne Drehmoment Sensor ist das kein Radfahren sondern elektrische Unterstützung wenn man die Pedale bewegt



Und ein gutes Pedelec mit allen Deinen Anforderungen kostet dann bitteschön wie viel (Äpfel-Birnen Vergleich auf 3-2-1)???
Bearbeitet von: "Kreuzfahrerin" 20. Jun
Kreuzfahrerinvor 32 m

Die Gefahr ist aber auch, dass bei noch eingeschalteter …Die Gefahr ist aber auch, dass bei noch eingeschalteter Unterstützungs-Stufe beim Anhalten (Ampel o.ä.) durch leichtes Bewegen der Pedale auch sofort wieder angeschoben wird = da kann man mal ebend einen kleinen Sturz aus dem Stand hinlegen oder vor die Mauer bumsen/falls direkt vor einer solchen gehalten wurde (an das anfänglich stärkere Anschieben muss man sich auch erst einmal gewöhnen, sonst fährt man die Leute in nächster Nähe um)….. Also vor einer Stop-and-Go Situation oder einem kompletten Halt schon vorher die Unterstützung ganz auf "0" oder komplett ausschalten!


Oder die Vorderbremse leicht ziehen, dann schaltet der Motor auch ab. Einen ähnlichen Effekt hatte ich neulich bei einer Fahrt mit dem Mittelmotor-Bosch eines Freundes, da war es schwer möglich, mit dem Rad zu stehen (ohne Fuß abzusetzen) und mir unverständlich hatte das Rad keinen Unterbrecher an der Bremse. Wegen der besseren Steigfähigkeit werde ich beim nächsten Rad trotzdem einen Mittelmotor bevorzugen, zum Pendeln mit mittleren Steigungen würde ich aber einen Heckmotor nehmen.
Kreuzfahrerinvor 59 m

Hinten am Gepäckträger gibt es keinen Metall-Spannbügel mehr - nur noch ei …Hinten am Gepäckträger gibt es keinen Metall-Spannbügel mehr - nur noch ein Spann-Gummiband...Für diesen Gepäckträger dürfte es kaum oder keine Klick-Taschen geben, da die Rohre am Träger sehr dick sind (also eine klassische Doppeltasche mit Befestigung über Gurte wählen)!Ich hatte mir für das Rad dieses Schloss ausgesucht (da steht auch etwas mit einer 5,- Euro App-Aktion....):https://www.amazon.de/gp/product/B00511NBK4/ref=oh_aui_detailpage_o02_s00?ie=UTF8&psc=1



Korrekt, haben für meine Frau auch ein NCM, war das Frauentagsangebot.

Habe versucht Spannbügel nachzurüsten, geht nicht, Federn kollidieren mit Akku. Für die Packtasche bedurfte es eines Nachrüstsets von Ortlieb.

Und dass die Diskussionen Heckmotor oder Mittelmotor immer zu Gunsten des Mittelmotors ausgehen kann ich nicht verstehen. Beim Mittelmotor geht die ganze Motorkraft über die Kette und die Zahnräder; wenn die dann nicht hochwertig sind sollte man zwecks Verschleiß gleich Ersatz mit kaufen. Wir haben beide Fahrräder, neben dem NCM habe ich ein Fischer 1401, bewußt mit Heckmotor gekauft.

Sind mit dem NCM bis auf das Gepäckträgerproblem total zufrieden.
Bearbeitet von: "WN1964" 20. Jun
WN1964vor 12 m

Korrekt, haben für meine Frau auch ein NCM, war das Frauentagsangebot.Habe …Korrekt, haben für meine Frau auch ein NCM, war das Frauentagsangebot.Habe versucht Spannbügel nachzurüsten, geht nicht, Federn kollidieren mit Akku. Für die Packtasche bedurfte es eines Nachrüstsets von Ortlieb. Und dass die Diskussionen Heckmotor oder Mittelmotor immer zu Gunsten des Mittelmotors ausgehen kann ich nicht verstehen. Beim Mittelmotor geht die ganze Motorkraft über die Kette und die Zahnräder; wenn die dann nicht hochwertig sind sollte man zwecks Verschleiß gleich Ersatz mit kaufen. Wir haben beide Fahrräder, neben dem NCM habe ich ein Fischer 1401, bewußt mit Heckmotor gekauft.Sind mit dem NCM bis auf das Gepäckträgerproblem total zufrieden.



Für das genannte Gepäckträger-Problem habe ich diese Tasche gefunden (passt, XXL und zu den Pedalen hin abgeschrägt):

idealo.de/pre…tml

BASIL Tour XL
Kreuzfahrerinvor 1 h, 17 m

Ich finde es nicht so tragisch (ich habe exakt dieses Bike als 28") - wer …Ich finde es nicht so tragisch (ich habe exakt dieses Bike als 28") - wer es nicht von/auf ein Auto hebt, sondern höchstens mal irgendwo solch eine Treppe mit seitlicher Fahrrad-Rille hochbekommen muss, der hat ja die Schiebehilfe....Normaler weise fahre ich anfänglich komplett ohne Unterstützung und nur später an Steigungen oder starkem Gegenwind werden mal ein paar der sechs Stufen eingeschaltet (ich sehe den Pedelec-Effekt-Vorteil mehr darin, dass man auf jeden Fall damit sicher ist, locker wieder zurück zu kommen, wenn die Tour mal länger wurde) = es fährt sich auch ganz ohne Unterstützung gut!Bei dem Preis meine Empfehlung - wer mit billigen Baumarkt-Pedelecs oder teureren High-End Pedelecs vergleicht, muss sich dann aber auch der Äpfel-Birnen Kritik stellen....


Das höre ich von jedem E-Biker... ich nutze die Untertützung ja eigentlich gar nicht..nur bei Steigungen und Gegenwind....Ebike fahren ist ja auch anstrengender Sport... bla bla bla... und wann immer ich mal auf das Display der Ebikes schaue - egal bei welchem Ebiker - ... volle Unterstützung drin... 5/5, 100%, Boost Modus und wie se alle heißen.... Ich mein - ich verübel es niemandem schließlich kauft man sich dafür ja ein Ebike - aber das dann alle immer behaupten müssen Sie würden ja die Unterstützung gar nicht oder kaum nutzen und dann fährt nen 82 jähriger mit Tempo 26 bergauf an dir vorbei...

und JA ich bin auch schon ein Wochenende lang mit einem geliehenen Ebike des Händlers gefahren.. und was soll ich sagen.. knapp 100km an einem Tag Berg, Tal, am Wasser lang, über Straßen und Feldwege.... und ich hätte danach noch 100km machen können wenn mir mein Hintern nicht so weh getan hätte...
sven007vor 8 m

Das höre ich von jedem E-Biker... ich nutze die Untertützung ja eigentlich …Das höre ich von jedem E-Biker... ich nutze die Untertützung ja eigentlich gar nicht..nur bei Steigungen und Gegenwind....Ebike fahren ist ja auch anstrengender Sport... bla bla bla... und wann immer ich mal auf das Display der Ebikes schaue - egal bei welchem Ebiker - ... volle Unterstützung drin... 5/5, 100%, Boost Modus und wie se alle heißen.... Ich mein - ich verübel es niemandem schließlich kauft man sich dafür ja ein Ebike - aber das dann alle immer behaupten müssen Sie würden ja die Unterstützung gar nicht oder kaum nutzen und dann fährt nen 82 jähriger mit Tempo 26 bergauf an dir vorbei...und JA ich bin auch schon ein Wochenende lang mit einem geliehenen Ebike des Händlers gefahren.. und was soll ich sagen.. knapp 100km an einem Tag Berg, Tal, am Wasser lang, über Straßen und Feldwege.... und ich hätte danach noch 100km machen können wenn mir mein Hintern nicht so weh getan hätte...



Sorry für Deinen Hintern - nimm´ hier das Milano, dann hast Du gleich einen Selle-Royal Gel-Sattel inklusive mit dabei....
Bei mir ist es (bisher) allerdings tatsächlich so wie von mir beschrieben - sogar bei Touren mit meinem alten Herrn, der im Gegensatz zu mir so gut wie immer mit halber- bis voller- Power fährt (ich brauche daher auch den Akku nur alle paar Touren nachzuladen).
Und ja - es macht manchmal einfach FUN, einen steilen Berg mit 28 Sachen - ohne Anstrengung - rauf zu düsen!
Marcello1980vor 1 h, 59 m

Die Komponenten sind auch unterste gruppe



Könntest du da bitte ausführlicher werden?
Wenn ich Schwalbe & Schimano lese, denke ich nicht an "unterste Gruppe".
Kreuzfahrerinvor 32 m

Sorry für Deinen Hintern - nimm´ hier das Milano, dann hast Du gleich e …Sorry für Deinen Hintern - nimm´ hier das Milano, dann hast Du gleich einen Selle-Royal Gel-Sattel inklusive mit dabei.... Bei mir ist es (bisher) allerdings tatsächlich so wie von mir beschrieben - sogar bei Touren mit meinem alten Herrn, der im Gegensatz zu mir so gut wie immer mit halber- bis voller- Power fährt (ich brauche daher auch den Akku nur alle paar Touren nachzuladen).Und ja - es macht manchmal einfach FUN, einen steilen Berg mit 28 Sachen - ohne Anstrengung - rauf zu düsen!


Also ich habe auch ein ncm (MTB), aber einen steilen Berg komme ich nichtmal mit Anstrengung auf über 20, an richtigen Steigungen muss ich mir richtig Mühe geben, wenigstens auf ca 12-15 km/h zu kommen, damit der Motor nicht überhitzt (klassisches Heckmotorproblem).Dasssiert vor allem bei maximaler Unterstützung (Kraftstufe 3) an wirklichen Steigungen gerne mal im Sommer.

Abhilfe ist, die Unterstützung etwas runterzunehmen und mindestens die halbe Arbeit selbst zu erledigen. Auf gerader Strecke und bergab ist der Motor bei einer Freizeittour sowieso aus, dann reicht der Akku immer mehrere Touren. Auf der letzten Waldrunde war der Motor ziemlich genau bei 15% der Strecke an und hat genau das gemacht wofür er bei mir da ist, nämlich den Aktionsradius zu vergrößern und die Anzahl möglicher Strecken zu erhöhen.
26" wäre mir zu klein.
Kann das Fischer ETH 1822 empfehlen.
Bei obi mit dem 10% Gutschein von Sovendus für 1149€ gekauft.
Komponenten gefühlt auch hochwertiger als dieses hier.
sven007vor 46 m

Das höre ich von jedem E-Biker... ich nutze die Untertützung ja eigentlich …Das höre ich von jedem E-Biker... ich nutze die Untertützung ja eigentlich gar nicht..nur bei Steigungen und Gegenwind....Ebike fahren ist ja auch anstrengender Sport... bla bla bla... und wann immer ich mal auf das Display der Ebikes schaue - egal bei welchem Ebiker - ... volle Unterstützung drin... 5/5, 100%, Boost Modus und wie se alle heißen.... Ich mein - ich verübel es niemandem schließlich kauft man sich dafür ja ein Ebike - aber das dann alle immer behaupten müssen Sie würden ja die Unterstützung gar nicht oder kaum nutzen und dann fährt nen 82 jähriger mit Tempo 26 bergauf an dir vorbei...und JA ich bin auch schon ein Wochenende lang mit einem geliehenen Ebike des Händlers gefahren.. und was soll ich sagen.. knapp 100km an einem Tag Berg, Tal, am Wasser lang, über Straßen und Feldwege.... und ich hätte danach noch 100km machen können wenn mir mein Hintern nicht so weh getan hätte...



Ich fahre meins wie ein e-mofa. Ich will damit Zeit und geld sparend zur arbeit, der sportliche Aspekt ist = null.
vercvor 10 m

Also ich habe auch ein ncm (MTB), aber einen steilen Berg komme ich …Also ich habe auch ein ncm (MTB), aber einen steilen Berg komme ich nichtmal mit Anstrengung auf über 20, an richtigen Steigungen muss ich mir richtig Mühe geben, wenigstens auf ca 12-15 km/h zu kommen, damit der Motor nicht überhitzt (klassisches Heckmotorproblem).Dasssiert vor allem bei maximaler Unterstützung (Kraftstufe 3) an wirklichen Steigungen gerne mal im Sommer. Abhilfe ist, die Unterstützung etwas runterzunehmen und mindestens die halbe Arbeit selbst zu erledigen. Auf gerader Strecke und bergab ist der Motor bei einer Freizeittour sowieso aus, dann reicht der Akku immer mehrere Touren. Auf der letzten Waldrunde war der Motor ziemlich genau bei 15% der Strecke an und hat genau das gemacht wofür er bei mir da ist, nämlich den Aktionsradius zu vergrößern und die Anzahl möglicher Strecken zu erhöhen.



Also - ich habe nicht übertrieben/es sind bei mir ja auch 6 Stufen = es geht wirklich spielend leicht sehr schnell steil bergauf (könnte es quasi mit dem Akku auch den ganzen Tag gehen....) und man schämt sich eher gegenüber den nicht mit Unterstützung am Berg kämpfenden Volk!
Bei diesem speziellen Rad/mit dem Akku kann man auch wirklich mehrere lange Touren mit Unterstützung fahren - bei den ansonsten üblichen 24-36V Baumarkt-Teilen hätte ich langfristig Bedenken, was dann irgendwann die spätere zu erzielende Reichweite betrifft.
Bearbeitet von: "Kreuzfahrerin" 20. Jun
philippsternadvor 8 m

Ich fahre meins wie ein e-mofa. Ich will damit Zeit und geld sparend zur …Ich fahre meins wie ein e-mofa. Ich will damit Zeit und geld sparend zur arbeit, der sportliche Aspekt ist = null.


Das wäre auch der Grund für mich ein Ebike zu erwerben... aktuell sind es 15,6km mit dem Rad OneWay zur Arbeit - dafür brauche ich mit dem Fahrrad ziemlich genau 1 Stunde - Grund: Steigungen, Ampeln, nicht "klitschnass" ankommen wollen.

Mit einem Ebike würde ich mir bei voller Unterstützung ein Durchschnittstempo von ca 22km/h vorstellen und die Strecke somit in 45-50 Minuten schaffen können... bei Hin- und Rück täglich dann immerhin ne gute halbe Stunde Gewinn..

Kann es mit mir selbst (Mitte 30, halbwegs sportlich, bis vor wenigen Jahren Marathon gelaufen) aber einfach nicht ausmachen mich auf nen Elektro Fahrrad zu setzen und "E-Mofa" zu fahren sondern möchte die Strecke aus eigener Kraft machen...

Ein noch besserer Gewinn wäre natürlich ein S-Pedelec bis 45km/h aber Mindest-Anschaffungspreis >3500€ + Kennzeichenpflicht + Verbot auf Radwegen zu fahren halten mich weiterhin davon
Bearbeitet von: "sven007" 20. Jun
philippsternadvor 6 m

Ich fahre meins wie ein e-mofa. Ich will damit Zeit und geld sparend zur …Ich fahre meins wie ein e-mofa. Ich will damit Zeit und geld sparend zur arbeit, der sportliche Aspekt ist = null.


Immer noch besser/sportlicher als nur immer mit dem Auto (wenigstens etwas Bewegung und frische Luft)…..!
Kreuzfahrerinvor 8 m

Also - ich habe nicht übertrieben/es sind bei mir ja auch 6 Stufen = es …Also - ich habe nicht übertrieben/es sind bei mir ja auch 6 Stufen = es geht wirklich spielend leicht sehr schnell steil bergauf (könnte es quasi mit dem Akku auch den ganzen Tag gehen....) und man schämt sich eher gegenüber den nicht mit Unterstützung am Berg kämpfenden Volk!Bei diesem speziellen Rad/mit dem Akku kann man auch wirklich mehrere lange Touren mit Unterstützung fahren - bei den ansonsten üblichen 24-36V Baumarkt-Teilen hätte ich langfristig Bedenken, was dann irgendwann die spätere zu erzielende Reichweite betrifft.


Die 6 Abstufungen habe ich natürlich auch, dass ist aber die maximale Geschwindigkeit, bis zu welcher unterstützt wird. Den Grad der Unterstützung (Kraft) stellt man im erweiterten Menü ein, bei mir 3sekunden Set drücken. Ich kenne die Möglichkeiten und Eigenheiten des Rades nach gut zwei Jahren mittlerweile ganz gut, ich glaube nur nicht, dass wir bei 'steiler Berg' dasselbe vor Augen haben.
ValeryViolettevor 42 m

Könntest du da bitte ausführlicher werden?Wenn ich Schwalbe & Schimano l …Könntest du da bitte ausführlicher werden?Wenn ich Schwalbe & Schimano lese, denke ich nicht an "unterste Gruppe".


Wenn ich schon "Promax" oder "Altus" lese, muss ich nicht haben
ValeryViolettevor 51 m

Könntest du da bitte ausführlicher werden?Wenn ich Schwalbe & Schimano l …Könntest du da bitte ausführlicher werden?Wenn ich Schwalbe & Schimano lese, denke ich nicht an "unterste Gruppe".


Beispielsweise: Shimano SL-M310 ALTUS 7-fach 7,5€ an einem 1000€ Rad. Der Schalthebel hat den größten Einfluss auf das Schaltverhalten und die anderen Teile sind genauso mies...

nubuk-bikes.de/shi…BwE
Bearbeitet von: "Marcello1980" 20. Jun
philippsternadvor 36 m

Ich fahre meins wie ein e-mofa. Ich will damit Zeit und geld sparend zur …Ich fahre meins wie ein e-mofa. Ich will damit Zeit und geld sparend zur arbeit, der sportliche Aspekt ist = null.


Ich fahre jeden Tag Fahrrad ohne Motor und muss einen fetten Berg hoch. Damit spare ich mir die Zeit für den Ausdauersport und das Geld für das Auto, sprich ich spare auch Zeit und Geld
Kreuzfahrerinvor 3 h, 2 m

Und ein gutes Pedelec mit allen Deinen Anforderungen kostet dann …Und ein gutes Pedelec mit allen Deinen Anforderungen kostet dann bitteschön wie viel (Äpfel-Birnen Vergleich auf 3-2-1)???



Was sind den 'alle meine Anforderungen'. Ich vergleiche auch nicht Äpfel mit Birnen da ich gar nicht vergleich. Also komm mal wieder runter!

Es ist meine rein subjektive Meinung. Da ich mit einem NCM Moscow angefangen habe kann ich den Unterschied recht gut beurteilen. Und der ist einfach gewaltig. Das ist wie mastubieren und ne richtige Nummer.

Ich glaube die Diskussion hatten wir doch schon mal, oder?
Bearbeitet von: "nukem" 20. Jun
nukemvor 7 m

Was sind den 'alle meine Anforderungen'. Ich vergleiche auch nicht Äpfel …Was sind den 'alle meine Anforderungen'. Ich vergleiche auch nicht Äpfel mit Birnen da ich gar nicht vergleich. Also komm mal wieder runter!Es ist meine rein subjektive Meinung. Da ich mit einem NCM Moscow angefangen habe kann ich den Unterschied recht gut beurteilen. Und der ist einfach gewaltig. Das ist wie mastrubieren und ne richtige Nummer.Ich glaube die Diskussion hatten wir doch schon mal, oder?



Die passende Antwort (und damit das unnötige hin- und her in der Sache) erspare ich uns allen.....
Die Klügere lässt den anderen - ja wie formuliere ich es jetzt mal am besten (?) - der mit seinem komm´ rauf/runter/rauf schafft es ja noch nicht einmal mehr (vor ?Erregung?) das Selbstbefriedigungs-Beispiel richtig zu schreiben.....
Es ging hier konkret um dieses Bike und diese Preisklasse - nicht um superanspruchsvolles x-fach teures Semi-Profi-Zeuchs!
nukemvor 2 h, 44 m

Was sind den 'alle meine Anforderungen'. Ich vergleiche auch nicht Äpfel …Was sind den 'alle meine Anforderungen'. Ich vergleiche auch nicht Äpfel mit Birnen da ich gar nicht vergleich. Also komm mal wieder runter!Es ist meine rein subjektive Meinung. Da ich mit einem NCM Moscow angefangen habe kann ich den Unterschied recht gut beurteilen. Und der ist einfach gewaltig. Das ist wie mastubieren und ne richtige Nummer.Ich glaube die Diskussion hatten wir doch schon mal, oder?


Auf dem moscow habe ich jetzt auch wieder richtig Spaß am radfahren bekommen, das nächste wird dann anderen Ansprüchen genügen, aber auch bei so einem Rad kann man für wenig Geld zB die Schalthebel, die Griffe, den Vorbau, eine Sattelstütze und das Schaltwerk wechseln. Das kostet immer noch deutlich weniger als ein kleines Haibike zB und man kann längere Distanzen bei Bedarf sehr flott und mühelos überwinden. Außerdem sind die Ersatzakkus ziemlich billig. Oben genannte Teile sind inkl. Zweitakku wesentlich günstiger als ein Bosch Zweitakku allein zum Zeitpunkt meiner Recherche. Trotzdem wird mein nächstes einen Mittelmotor haben, aber welcher Hersteller und ob nachgerüstet oder ab Werk ist überhaupt noch nicht klar, es ist ja gottlob viel Dynamik im Markt und der Entwicklung. Hersteller wie ncm sorgen mit dafür, dass das Preisniveau erträglich bleibt/wird.
JoSchl07vor 5 h, 58 m

Wenn ich schon "Promax" oder "Altus" lese, muss ich nicht haben



Marcello1980vor 5 h, 52 m

Beispielsweise: Shimano SL-M310 ALTUS 7-fach 7,5€ an einem 1000€ Rad. Der S …Beispielsweise: Shimano SL-M310 ALTUS 7-fach 7,5€ an einem 1000€ Rad. Der Schalthebel hat den größten Einfluss auf das Schaltverhalten und die anderen Teile sind genauso mies...https://www.nubuk-bikes.de/shimano-schalteinheit-altus-sl-m310-7-fach-rechts-originalverpackt/a-33901/?ReferrerID=1&gclid=CjwKCAjw9qfZBRA5EiwAiq0Aba5soysZRPgDuHjh1EvNrKd8B8fc2YCYdVckiz3dLMKKqZrP5vH7EBoCQVcQAvD_BwE



OK, der Hebel ist echt nicht gerade schick, und irgendwie echt billig

Aber meint ihr nicht, dass es für das einfache fahren von A nach B ohne große Ansprüche trotzdem reicht?
Mein altes Ebike fällt leider bald auseinander (aber gut, ist viele Jahre alt). Und da hätte ich gerne ein neues. Für 1000€ sollte ich doch ein "gescheites" bekommen für die 15min Weg zur Arbeit? Will nicht unbedingt 3000+ € ausgeben.
Und für ein normales Rad ist mir die Strecke einfach zu bergig. Das hab ich früher gemacht, das will ich nicht mehr haben
ValeryViolettevor 1 h, 1 m

OK, der Hebel ist echt nicht gerade schick, und irgendwie echt billig OK, der Hebel ist echt nicht gerade schick, und irgendwie echt billig Aber meint ihr nicht, dass es für das einfache fahren von A nach B ohne große Ansprüche trotzdem reicht?Mein altes Ebike fällt leider bald auseinander (aber gut, ist viele Jahre alt). Und da hätte ich gerne ein neues. Für 1000€ sollte ich doch ein "gescheites" bekommen für die 15min Weg zur Arbeit? Will nicht unbedingt 3000+ € ausgeben.Und für ein normales Rad ist mir die Strecke einfach zu bergig. Das hab ich früher gemacht, das will ich nicht mehr haben


Etwas speziell der Vorschlag, da Kickstarter. Aber für nur den Arbeitsweg reicht eventuell auch das hier (wiegt 13kg weniger, 570€)
m.elektrobike-online.com/new…htm
Marcello1980vor 2 h, 30 m

Etwas speziell der Vorschlag, da Kickstarter. Aber für nur den Arbeitsweg …Etwas speziell der Vorschlag, da Kickstarter. Aber für nur den Arbeitsweg reicht eventuell auch das hier (wiegt 13kg weniger, 570€) https://m.elektrobike-online.com/news/e-bikes-und-pedelecs/analog-motion-2019-am1-ist-schlichtes-e-bike-fuer-pendler.1921668.410636.htm



Interessantes Bike, aber nicht das richtige für mich
Zum einen kommt es zu spät auf den Markt (ich brauch meins noch vor dem nächsten Winter - wenns kalt wird, schaffts der Akku von meinem Ebike nicht mehr bis zur Arbeit) und zum anderen hat es keine Gangschaltung - das ist bei den bergigen Gegenden hier eine schlechte Idee.
Es kann ruhig 1000€ kosten, oder wegen mir auch 1500€. Es sollte aber Scheibenbremsen haben (die normalen Bremsbeläge sind bei mir alle 2 Monate weg), richtige Schutzbleche (hier regnet es 5 Tage die Woche -.-*) und eine vernünftige Beleuchtung.
Also wirklich ein praktisches Rad, kein schickes Schönwetterfahrrad.
ValeryViolettevor 1 h, 24 m

Interessantes Bike, aber nicht das richtige für mich Zum einen kommt es …Interessantes Bike, aber nicht das richtige für mich Zum einen kommt es zu spät auf den Markt (ich brauch meins noch vor dem nächsten Winter - wenns kalt wird, schaffts der Akku von meinem Ebike nicht mehr bis zur Arbeit) und zum anderen hat es keine Gangschaltung - das ist bei den bergigen Gegenden hier eine schlechte Idee.Es kann ruhig 1000€ kosten, oder wegen mir auch 1500€. Es sollte aber Scheibenbremsen haben (die normalen Bremsbeläge sind bei mir alle 2 Monate weg), richtige Schutzbleche (hier regnet es 5 Tage die Woche -.-*) und eine vernünftige Beleuchtung.Also wirklich ein praktisches Rad, kein schickes Schönwetterfahrrad.



Zu Deinen genannten Wünschen = morgen um 15:30 Uhr (Prime) und 16:00 Uhr für normale Amazon-Kunden gibt es eine StVO-zugelassene Zusatz-Beleuchtung in den Amazon-Blitzdeals (zum Preis von ??)….Normalpreis gut 20 Euro/ab 29 Euro VSK-frei.
Dann vielleicht noch ein netter Regen-Poncho und ggf. Regenhosen/Gamaschen dazu und fettig´iss es!
(Die Vorgehensweise mit erst über Shoop und dann erst Weiterleitung auf Rakuten / inkl. Mitgliedschaft dort für 5-fach Superpunkte kennst Du?)
Kreuzfahrerinvor 34 m

Zu Deinen genannten Wünschen = morgen um 15:30 Uhr (Prime) und 16:00 Uhr …Zu Deinen genannten Wünschen = morgen um 15:30 Uhr (Prime) und 16:00 Uhr für normale Amazon-Kunden gibt es eine StVO-zugelassene Zusatz-Beleuchtung in den Amazon-Blitzdeals (zum Preis von ??)….Normalpreis gut 20 Euro/ab 29 Euro VSK-frei.Dann vielleicht noch ein netter Regen-Poncho und ggf. Regenhosen/Gamaschen dazu und fettig´iss es! (Die Vorgehensweise mit erst über Shoop und dann erst Weiterleitung auf Rakuten / inkl. Mitgliedschaft dort für 5-fach Superpunkte kennst Du?)



Und - was hat das mit einem Ebike zu tun?
Eine Beleuchtung habe ich schon. Und auch Regenschutzsachen :-) Fehlt nur noch das Ebike
ValeryViolettevor 6 m

Und - was hat das mit einem Ebike zu tun?Eine Beleuchtung habe ich schon. …Und - was hat das mit einem Ebike zu tun?Eine Beleuchtung habe ich schon. Und auch Regenschutzsachen :-) Fehlt nur noch das Ebike



Sorry?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text