157°
ABGELAUFEN
NEC Spectraview Reference 272 High End Grafik Monitor

NEC Spectraview Reference 272 High End Grafik Monitor

ElektronikMediafrost Angebote

NEC Spectraview Reference 272 High End Grafik Monitor

Preis:Preis:Preis:1.599€
Zum DealZum DealZum Deal
Sonderaktion Mediafrost / PRAD - viele NEC Monitore bis 9,5 % unter Normalpreis bei Mediafrost. Nur mit speziellen Links möglich. Man landet direkt im Warenkorb.

Weitere Modelle hier: prad.de/new…tml

Spezifikationen: Diagonale: 27 Zoll • Auflösung: 2560x1440, 16:9 • Helligkeit: 340 cd/m² • Kontrast: 1000:1 (statisch) • Reaktionszeit: 7 ms • Blickwinkel: 178°/178° • Panel: AH-IPS • Bildwiederholfrequenz: 60Hz • Anschlüsse: DVI, HDMI, 1x DisplayPort, 1x Mini DisplayPort • Weitere Anschlüsse: 3x USB 2.0 • Ergonomie: höhenverstellbar (150mm), Pivot, Swivel • VESA: 100x100, 200x100 (belegt) • Leistungsaufnahme: 73W (maximal), 50W (typisch), 1.7W (Standby) • Farbraum: 99.3% Adobe RGB

19 Kommentare

http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/4132289_-spectraview-reference-272-nec-display-solutions.html


nicht direkt cold, aber max lauwarm

weiß jemand wo man für einen "vernünftigen" preis so ein monitor hood für ein imac her bekommt?
Grüße

sleepy81

weiß jemand wo man für einen "vernünftigen" preis so ein monitor hood für ein imac her bekommt? Grüße



Selfmade? Das Ding soll doch letztlich nur störendes Streulicht abhalten, da tuts doch auch ne alte matteschwarze Pappe oder ähnliches?

1.680 bei Idealo zu 1.599 macht immerhin 81 Euro und dazu kommen noch Zahlungverkehrsgebühren und Versandkosten. Bei den 1.599 ist alles mit drin. Immerhin nochmal 5 % sparen auf den Bestpreis, das geht doch in Ordnung.

sleepy81

weiß jemand wo man für einen "vernünftigen" preis so ein monitor hood für ein imac her bekommt? Grüße



Man verkauft den iMac und kauft sich was ordentliches

sleepy81

weiß jemand wo man für einen "vernünftigen" preis so ein monitor hood für ein imac her bekommt? Grüße



Nicht wirklich, das besondere ist
Farbraum: 99.3% Adobe RGB
und ebenso die Farbtreue.

sleepy81

weiß jemand wo man für einen "vernünftigen" preis so ein monitor hood für ein imac her bekommt? Grüße



TXLRudi

Selfmade? Das Ding soll doch letztlich nur störendes Streulicht abhalten, da tuts doch auch ne alte matteschwarze Pappe oder ähnliches?




Schau mal hier: http://www.diyphotography.net/avoid-sun-on-your-screen-by-building-a-diy-monitor-hood/

sleepy81

weiß jemand wo man für einen "vernünftigen" preis so ein monitor hood für ein imac her bekommt? Grüße



dir ist schon bewusst, dass der 5k imac displaytechnisch erste sahne ist

Man muss die Macs und Apples Preisstruktur nicht mögen, aber dieses Bashing, von Leuten die keine Ahnung haben geht mir solangsam ziemlich auf die Nerven. Und nein ich bin weder Fanboy noch sonst irgendwas...

GFX01

dir ist schon bewusst, dass der 5k imac displaytechnisch erste sahne ist Man muss die Macs und Apples Preisstruktur nicht mögen, aber dieses Bashing, von Leuten die keine Ahnung haben geht mir solangsam ziemlich auf die Nerven. Und nein ich bin weder Fanboy noch sonst irgendwas...



ja, der mag ja displaytechnisch erste Sahne sein, aber eine Glasscheibe vor dem noch so tollen Display ist halt einfach ein No-Go [außerdem stand nirgendwo was von 5k-Imac, und bei einem normalen gilt das definitiv ;)] – außerdem kommt es bei der (professionellen) Bildbearbeitung nicht in erster Linie auf die Pixelzahl an (die Mac OS-X aufgrund der seltsamen Skalierung eh nicht optimal ausnutzt...), für die Fraktion "ui, sieht der schick aus mit dem Spiegel" mag das aber in der Tat nicht soo wichtig sein


EDIT sagt: ein 5k-Display von HP oder Dell kostet 1500€, bleiben 1000€ für einen PC und da kriegt man schon was gutes im Vergleich zu Apple (und wenn eine Lötstelle an der Grafikkarte bricht, hat man nicht einen Haufen hochglänzenden Elektroschrott ;))

Ich bin erstmal erstaunt, dass keiner gefragt hat, ob der Monitor auch zum Zocken geeignet ist oder in die / zu einer PS4 passt.

sleepy81

weiß jemand wo man für einen "vernünftigen" preis so ein monitor hood für ein imac her bekommt? Grüße



LOL....Du hast schon gelesen, worauf sich die Frage bezogen hat, oder? Der Pappe zur Vermeidung von Streulicht ist es völlig egal, ob sie sRGB oder AdobeRGB Farben auf dem Monitor vor Streulicht schützt und ob diese zu 99,2 oder 22,9 % des Farbraumes abdecken können



Kommentar

flxmr

EDIT sagt: ein 5k-Display von HP oder Dell kostet 1500€, bleiben 1000€ für einen PC und da kriegt man schon was gutes im Vergleich zu Apple (und wenn eine Lötstelle an der Grafikkarte bricht, hat man nicht einen Haufen hochglänzenden Elektroschrott ;))


Du musst noch Design, Peripherie und Betriebssystem berücksichtigen. Außerdem sind 5K nicht gleich 5K. Die alten Apple Cinema Displays waren auch nur 20", 23" - 30" Bildschirme, haben aber mit jedem technisch vergleichbarem Dell und Co. den Boden aufgewischt.
Ein paar Euros musst du da schon von den 1000€ abziehen, wenn du einen fairen Vergleich machen willst.

Ja die alten Cinema-Display mit Spiegel und 60% Adobe-RGB – die waren richtig toll, ein vergleichbarer Dell, mit dem man auch im nicht abgedunkelten Raum länger als 1h arbeiten kann/konnte, kostet(e) ja nur die Hälfte... Ich weiß ja nicht, was du mit einem Desktop-PC machst, aber das, was ich vom Design mitbekomme ist die Vorderseite und der Rest steht unter dem Schreibtisch, die Rückseite sieht man, wenn man um den Tisch herumgeht/bei der Tür reinkommt, wer also allen Leuten zeigen muss, welche "tolle Hardware" er hat, zahlt dann eben Aufpreis dafür (und für ein Betriebssystem mit weniger Funktionen (da kann man auch gleich Linux nehmen, da fkt. das, was es nur unter Mac OS X (und unter Windows nicht) gibt i.d.R. auch)/Softwareauswahl und die Möglichkeit Thunderbolt-Peripherie anzuschließen, die jeder Windows-Nutzer zum halben Preis mit USB3 bekommt (theoretisch zwar ganz lustig, aber dank Apples Treiberpolitik gibt's halt noch nichts wirklich umwerfendes (3a nach Einführung)))


EDIT: ja, ich weiß, dass 5k nicht 5k sind, deshalb auch die Frage, ob man 5k braucht, oder nicht einfach ein erheblich besseres 4k-Display kauft, wenn man, wie 99% der iMac-Käufer sowieso kein 4k-Video bearbeitet (sinnvoll bearbeiten kann)...

flxmr

Ja die alten Cinema-Display mit Spiegel und 60% Adobe-RGB – die waren richtig toll, ein vergleichbarer Dell, mit dem man auch im nicht abgedunkelten Raum länger als 1h arbeiten kann/konnte, kostet(e) ja nur die Hälfte... Ich weiß ja nicht, was du mit einem Desktop-PC machst, aber das, was ich vom Design mitbekomme ist die Vorderseite und der Rest steht unter dem Schreibtisch, die Rückseite sieht man, wenn man um den Tisch herumgeht/bei der Tür reinkommt, wer also allen Leuten zeigen muss, welche "tolle Hardware" er hat, zahlt dann eben Aufpreis dafür (und für ein Betriebssystem mit weniger Funktionen


Mach dich nicht lächerlich, deine Argumente sind so verdreht und gestaucht, da macht die Diskussion keinen Sinn.

Ich sehe dich dann wohl im nächsten Apple Deal - Leute wie du tauchen da ja gerne auf. Apple macht dich halt doch irgendwie ganz wuschig, was?

edit: Wobei ich dir nicht mal unterstellen will, dass du per se falsch liegst, ganz und gar nicht. Habe nur keine Lust mit jemanden darüber zu quatschen, der offenbar nichts anderes als Scheuklappen auf den Augen hat.

flxmr

Ja die alten Cinema-Display mit Spiegel und 60% Adobe-RGB – die waren richtig toll, ein vergleichbarer Dell, mit dem man auch im nicht abgedunkelten Raum länger als 1h arbeiten kann/konnte, kostet(e) ja nur die Hälfte... Ich weiß ja nicht, was du mit einem Desktop-PC machst, aber das, was ich vom Design mitbekomme ist die Vorderseite und der Rest steht unter dem Schreibtisch, die Rückseite sieht man, wenn man um den Tisch herumgeht/bei der Tür reinkommt, wer also allen Leuten zeigen muss, welche "tolle Hardware" er hat, zahlt dann eben Aufpreis dafür (und für ein Betriebssystem mit weniger Funktionen



Problem ist, alles was er sagt trifft zu. Es gibt nicht ein Leistungsargument, welches für Appel spricht. Bezieht man dann noch den Preis mit ein, wird es noch kurioser.

Appel Desktops stehenin Stylischen Start Ups, die gerne dazu gehören möchten. Fotografen die ihre Bilder dem Kunden vorführen. Appel macht optisch nun mal einen was her.

Iphone/Mac-Book hingegen finde ich perfekt.

flxmr

Ja die alten Cinema-Display mit Spiegel und 60% Adobe-RGB – die waren richtig toll, ein vergleichbarer Dell, mit dem man auch im nicht abgedunkelten Raum länger als 1h arbeiten kann/konnte, kostet(e) ja nur die Hälfte... Ich weiß ja nicht, was du mit einem Desktop-PC machst, aber das, was ich vom Design mitbekomme ist die Vorderseite und der Rest steht unter dem Schreibtisch, die Rückseite sieht man, wenn man um den Tisch herumgeht/bei der Tür reinkommt, wer also allen Leuten zeigen muss, welche "tolle Hardware" er hat, zahlt dann eben Aufpreis dafür (und für ein Betriebssystem mit weniger Funktionen



Ich habe hier draufgeklickt, weil ich feststellen wollte, ob es evtl. auch interessante Nichtgrafik-NECs günstig gibt (Antwort nein!), stattdessen haben hier Leute angefangen zu fragen, wo man ein schwarzes Stück Plastik für ihren Mac bekommt (die Antwort: im Bastelladen) - weil das allerdings schon eine ziemlich dämliche Frage ist, die vermutlich Ihren Ursprung in der Glasscheibe hat (das tolle helle Altbaubüro ist halt zum Bildbearbeiten damit nicht so toll, für einen Rollladen ist kein Geld mehr da), habe ich einen ähnlich dämlichen Kommentar abgegeben...

Daraufhin erklärst du mir, dass doch der iMac so ein tolles Display hat und ja die Cinema-Displays auch so toll sind etc..., worauf ich mit sachlichen Argumenten festzustellen suche, dass die Teile eben (durchschnittsteure; Dells mit ähnlichen Specs zum halben Preis wischen zwar nicht am Boden, sind aber vllt. (was bspw. Anschlüsse (auch USB/LAN)) wirklich nicht so gut ausgestattet) Durchschnittsgeräte sind, die leider (zumindest in letzter Zeit) aufgrund der Glasscheibe vor dem Display zum ergonomischen Arbeiten ungeeignet sind, was (hier sind wohl meine Scheuklappen) sie zum Arbeiten auch bei allen anderen positiven Eigenschaften vollkommen disqualifiziert (und ja, das schreib' ich auch bei Gelegenheit in die Macbook-Deals ;)).

Falls du meiner Argumentation nicht folgen kannst/willst (die Bezeichnung gestaucht deutet daraufhin), ist das nicht weiter schlimm, ich mach' das hier im wesentlichen als Schreibtherapie neben dem mathelastigen Studiengang :))

EDIT: @tooom gegen das Iphone spricht tatsächlich nur der allgemein irrationale Preis, den aber auch die Konkurrenzgeräte aufweisen (P/L ist ja nichtmal schlecht im Vergleich)!


tooom

Problem ist, alles was er sagt trifft zu. Es gibt nicht ein Leistungsargument, welches für Appel spricht.


Das Problem ist, dass flxmr seinen eigenen Kreis gezeichnet hat, in dem er sich dreht: Es ging mir nie um die Leistung, sondern die Tatsache, dass seine Vergleichsrechnung schwammig ist und da konnte er sich auch nur mit halbgaren Argumenten rausreden um am Ende wieder die Leistungskeule zu schwingen.

flxmr

Daraufhin erklärst du mir, dass doch der iMac so ein tolles Display hat


Habe ich nie behauptet(iMax). Du ziehst das hier einfach in eine viel zu spezifische Ecke; und zwar die technische Leistung, wo ich dir im Großen und Ganzen bei Apple auch gar nicht widerspreche.

Es gibt halt Leute, die beschweren sich bei Apple über Produktionskosten/Verkaufspreis, kaufen sich aber eine Chipstüte mit 175g Inhalt für 2€.

Naja, meine Vergleichsrechnung ist einfach die, dass man ein gutes, leistungsmäßig ebenbürtiges Arbeitsgerät mit Monitor zum Preis eines iMacs bekommt, der wegen des Displayglases ein richtig schlechtes Arbeitsgerät ist – was daran schwammig ist, weiß ich nicht, Tarkus!? Während ich das einfach preislich gegenüberstellte, bist du angekommen und hast mir erklärt, dass man da noch viele andere Faktoren, welche allesamt reichlich subjektiv sind, berücksichtigen muss – und gleichzeitig behauptet, dass die (technisch gleichwertigen) Alternativen nicht nur nach diesen Kriterien schlechter sind, sondern auch im Allgemeinen eine schlechte Wahl sein sollen (anders kann ich gerade "Außerdem sind 5K nicht gleich 5K. Die alten Apple Cinema Displays waren auch nur 20", 23" - 30" Bildschirme, haben aber mit jedem technisch vergleichbarem Dell und Co. den Boden aufgewischt. " nicht interpretieren – oder waren die schon flexibel und man konnte sie am Ende ihrer einjährigen Garantie als Putzlappen verwenden :O).

Nochmal zum nachlesen für dich: ich bin der Meinung, dass ein iMac zum Durchschnittspreis eines vergleichbaren Gerätes ein extrem schlechtes Arbeitsgerät abgibt, die Alternativen sind rational klar besser (Peripherie und OS sind im wesentlichen technische Leistungsargumente)! Über Design lässt sich trefflich streiten, gerade und besonders, wenn es die technische/rationale Nutzbarkeit einschränkt, was hier der Fall ist, und nachdem das Design meiner Meinung nach jetzt nicht sooo überragend ist (und v.a. effektiv nicht lang hält), bin ich der Meinung, dass ein iMac allgemein keine besonders gute Wahl ist.

Und jetzt geh' ich raus und kauf' mir ein Eis für 2€/40g :P

Deal scheint noch Gültigkeit zu haben. Wurde wohl vergessen zu entfernen

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text