[Netcup Neujahrskracher] Netcup root vServer RS 1000 SSD für 6.99 € im Monat
143°Abgelaufen

[Netcup Neujahrskracher] Netcup root vServer RS 1000 SSD für 6.99 € im Monat

40
eingestellt am 2. Jan
Bei Netcup gibt es einen vServer im Angebot für 6.99€ und den ersten Monat kostenlos. Der Server ist im Vertrag für 12 Monate.
Der Server kommt so im ersten Jahr auf 76,89€ im Jahr
Ab dem zweiten Jahr dann 83,88 €


Der Tarif Root-Server 1000 SSD G7SE bietet folgende Leistungen:

Intel® Xeon® E5-2680V4
2 dedizierte CPU-Kerne
6 GB DDR4 ECC RAM
4 x 20 GB SSD im RAID10
Fernwartungskonsole basierend auf HTML5
DVD-Laufwerk für eigene ISO-Dateien
Import von eigenen Images
Snapshots (Copy-On-Write)
1 GBit/s Netzwerkkarte mit 20 TB unlimitierten Traffic / Monat
Kostenloser Schutz vor DDoS
Zusätzliche Info
Netcup AngeboteNetcup Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
1of162. Jan

es ist ein root-server kein VPS. kleiner, feiner unterschied.Habe selbst …es ist ein root-server kein VPS. kleiner, feiner unterschied.Habe selbst zwei Server (einen root, einen VPS) dort und kann mich nicht beklagen.nicht mal ansatzweise zu vergleichen mit noez Alternative wäre sonst noch: contabo.de wobei die günstigen dann wieder VPS sind.


Netcup verwendet die Begriffe Rootserver und VPS synonym. Es handelt sich bei beiden um virtualisierte Server. Ein Nachteil ist, dass du auf keinem eine eigene Virtualisierung durchführen kannst.

Richtige Rootserver wie man sie normalerweise versteht, also komplett eigene Hardware nur für einen Nutzer bietet Netcup nicht an.
40 Kommentare
Hatte schon überlegt auf das Angebot umzuschwenken, aber 20GB sind doch etwas sehr knapp...
Edit: bei mir steht etwas von 40GB, immer noch knapp, könnte aber für ein Projekt reichen...
Bearbeitet von: "1of16" 2. Jan
1of162. Jan

Hatte schon überlegt auf das Angebot umzuschwenken, aber 20GB sind doch …Hatte schon überlegt auf das Angebot umzuschwenken, aber 20GB sind doch etwas sehr knapp...


4x20 im raid 10 sind 40
Was kann man alles mit so einem Server anfangen. Könnt ihr mir da bitte weiterhelfen. Danke
Mehmet142. Jan

Was kann man alles mit so einem Server anfangen. Könnt ihr mir da bitte …Was kann man alles mit so einem Server anfangen. Könnt ihr mir da bitte weiterhelfen. Danke


Minecraft Server sonst nix!
keksikakso2. Jan

4x20 im raid 10 sind 40



zu früh am morgen....ja...logisch
danke!
1of162. Jan

zu früh am morgen....ja...logisch danke!


Hm, ich würde jetzt erstmal davon ausgehen, dass man tatsächlich 40 GB zur Verfügung hat, wie es sowohl auf der Detailseite als auch in der Übersicht zum Angebot RS 1000 aufgeführt ist. Es sind ja auch sicherlich keine 40 GB lokaler Speicher, die man irgendwie anders nutzen könnte als im RAID? Aber könnte sich lohnen, sicherheitshalber noch mal nachzufragen.
Jemand bereits Erfahrungen mit den vServern von Netcup? Habe bereits Domains und Webhosting dort liegen und bin damit auch zufrieden (gerade der Support ist wirklich sehr gut und antwortet schnell), jedoch benötige ich mehr Leistung für die Webseiten.
Technischer Hintergrund zur Administration der Systeme natürlich vorhanden.
Da steht nicht ob man ne eigene IP hat und ob es ne gratis domain dazu gibt...
Auch wenn das erst einmal nach "schnell" klingt; vermutlich handelt es sich um 2-CPU-Maschinen, d.h. die Disk-I/O teilen sich 14 Server - das kann durchaus ein ziemlicher Flaschenhals sein. Haengt aber natuerlich von den anderen Mitnutzern ab.
Die netcup-Angebote werden leider auch immer uninteressanter, leider. Immer längere Laufzeiten und Abrechnungsperioden. Schade, bin eigentlich total gerne Kunde bei netcup.
Der Traffic zur DTAG läuft von Nürnberg nach Leipzig zum Peeringpoint statt nach Frankfurt - das sorgt für unnötige Latenz im Grossteil der Republik
also ich sehe da nichts von 6 monaten kostenlos, sondern nur von einem monat, danach der normalpreis?
Bauergiesen2. Jan

Jemand bereits Erfahrungen mit den vServern von Netcup? Habe bereits …Jemand bereits Erfahrungen mit den vServern von Netcup? Habe bereits Domains und Webhosting dort liegen und bin damit auch zufrieden (gerade der Support ist wirklich sehr gut und antwortet schnell), jedoch benötige ich mehr Leistung für die Webseiten.Technischer Hintergrund zur Administration der Systeme natürlich vorhanden.



es ist ein root-server kein VPS. kleiner, feiner unterschied.
Habe selbst zwei Server (einen root, einen VPS) dort und kann mich nicht beklagen.
nicht mal ansatzweise zu vergleichen mit noez
Alternative wäre sonst noch: contabo.de wobei die günstigen dann wieder VPS sind.
karkas2. Jan

Da steht nicht ob man ne eigene IP hat und ob es ne gratis domain dazu …Da steht nicht ob man ne eigene IP hat und ob es ne gratis domain dazu gibt...



eine IP ja (IPv4 [/32] und IPv6 [/64]), keine gratis Domain (braucht man ja nicht immer...)
Kleiner_Rabe2. Jan

Hm, ich würde jetzt erstmal davon ausgehen, dass man tatsächlich 40 GB zur …Hm, ich würde jetzt erstmal davon ausgehen, dass man tatsächlich 40 GB zur Verfügung hat, wie es sowohl auf der Detailseite als auch in der Übersicht zum Angebot RS 1000 aufgeführt ist. Es sind ja auch sicherlich keine 40 GB lokaler Speicher, die man irgendwie anders nutzen könnte als im RAID? Aber könnte sich lohnen, sicherheitshalber noch mal nachzufragen.



df -h
Filesystem Size Used Avail Use% Mounted on
/dev/sda3 35G 1.2G 32G 4% /

wenn dir das als Antwort reicht
jay_bee2. Jan

also ich sehe da nichts von 6 monaten kostenlos, sondern nur von einem …also ich sehe da nichts von 6 monaten kostenlos, sondern nur von einem monat, danach der normalpreis?



Für mich sieht das auch ehr nach einem Monat aus. Der Abrechnungszeitraum ist aber 6 Monate. Vielleicht daher der Fehler
1of162. Jan

es ist ein root-server kein VPS. kleiner, feiner unterschied.Habe selbst …es ist ein root-server kein VPS. kleiner, feiner unterschied.Habe selbst zwei Server (einen root, einen VPS) dort und kann mich nicht beklagen.nicht mal ansatzweise zu vergleichen mit noez Alternative wäre sonst noch: contabo.de wobei die günstigen dann wieder VPS sind.



Die Kiste ist und bleibt virtualisiert. Natürlich hat man Root-Berechtigungen auf der Kiste aber es sind mehrere virtualisierte Kisten auf einem Host.
So viel zu deinem kleinen aber feinen Unterschied...
1of162. Jan

es ist ein root-server kein VPS. kleiner, feiner unterschied.Habe selbst …es ist ein root-server kein VPS. kleiner, feiner unterschied.Habe selbst zwei Server (einen root, einen VPS) dort und kann mich nicht beklagen.nicht mal ansatzweise zu vergleichen mit noez Alternative wäre sonst noch: contabo.de wobei die günstigen dann wieder VPS sind.


Netcup verwendet die Begriffe Rootserver und VPS synonym. Es handelt sich bei beiden um virtualisierte Server. Ein Nachteil ist, dass du auf keinem eine eigene Virtualisierung durchführen kannst.

Richtige Rootserver wie man sie normalerweise versteht, also komplett eigene Hardware nur für einen Nutzer bietet Netcup nicht an.
cilius2. Jan

Netcup verwendet die Begriffe Rootserver und VPS synonym. Es handelt sich …Netcup verwendet die Begriffe Rootserver und VPS synonym. Es handelt sich bei beiden um virtualisierte Server. Ein Nachteil ist, dass du auf keinem eine eigene Virtualisierung durchführen kannst.Richtige Rootserver wie man sie normalerweise versteht, also komplett eigene Hardware nur für einen Nutzer bietet Netcup nicht an.


Da wäre es aber auch kein möglich solche Hardware zu dem Preis anzubieten.
Bauergiesen2. Jan

Die Kiste ist und bleibt virtualisiert. Natürlich hat man …Die Kiste ist und bleibt virtualisiert. Natürlich hat man Root-Berechtigungen auf der Kiste aber es sind mehrere virtualisierte Kisten auf einem Host.So viel zu deinem kleinen aber feinen Unterschied...



dass es keine "echten" root-Server sind, ist klar (btw. hat nichts mit root-Rechten zu tun )
Aber bei den VPS hat du keine dedizierten Ressourcen zugeteilt, so bei den "root"-Servern schon. Das sehe ich als kleinen, feinen Unterschied.
1of162. Jan

dass es keine "echten" root-Server sind, ist klar (btw. hat nichts mit …dass es keine "echten" root-Server sind, ist klar (btw. hat nichts mit root-Rechten zu tun )Aber bei den VPS hat du keine dedizierten Ressourcen zugeteilt, so bei den "root"-Servern schon. Das sehe ich als kleinen, feinen Unterschied.



Hör doch einfach auf dich um Kopf und Kragen zu regen. Es gibt keine einheitliche Standardbezeichnung für solche Produkte. Auch bei einem VPS kann man genau sagen wie man welche Ressourcen zuteilt (kenne nur die VMWare-Welt). Schließlich ist der Festplattenspeicher fest zugeteilt.
Netcup kann nun hingegen bei der verbauten CPU (14 Kerne) bis zu 7 Kunden mit diesem Produkt auf den Host packen, dann wäre dieser ausgelastet bei einer festen Zuordnung der CPUs.
Bauergiesen2. Jan

Hör doch einfach auf dich um Kopf und Kragen zu regen. Es gibt keine …Hör doch einfach auf dich um Kopf und Kragen zu regen. Es gibt keine einheitliche Standardbezeichnung für solche Produkte. Auch bei einem VPS kann man genau sagen wie man welche Ressourcen zuteilt (kenne nur die VMWare-Welt). Schließlich ist der Festplattenspeicher fest zugeteilt.Netcup kann nun hingegen bei der verbauten CPU (14 Kerne) bis zu 7 Kunden mit diesem Produkt auf den Host packen, dann wäre dieser ausgelastet bei einer festen Zuordnung der CPUs.



kein Plan warum du so perlzig wirst, aber das ist doch genau das, was ich meine
Ein (realer) Server mit 14 Kernen hätte platz für 7 virtuelle Server, wenn nicht "überbucht" wird.
Und Netcup gibt an, dass die bei "root"-Servern Ressourcen fest zuweisen, bei VPS nicht. Da wollte ich nicht auf "Standards" raus, sondern auf das, was Netcup publiziert. Dass deren Namensgebung suboptimal ist stimmt, aber wenigstens erläutern die das halbwegs transparent.
1of162. Jan

dass es keine "echten" root-Server sind, ist klar (btw. hat nichts mit …dass es keine "echten" root-Server sind, ist klar (btw. hat nichts mit root-Rechten zu tun )Aber bei den VPS hat du keine dedizierten Ressourcen zugeteilt, so bei den "root"-Servern schon. Das sehe ich als kleinen, feinen Unterschied.


ist bei netcup trotzdem beides kvm also hast du vollen kernel zugriff
übrigens sind die kerne bei netcup NICHT dediziert, auch wenn es da steht.
schmeißt mal irgendwas an was 100% last verursacht, nach 24 stunden halbiert sich die cpu leistung auf wundersame weise und geht auch erst wieder hoch wenn man lange keine last verursacht.
Bearbeitet von: "limone" 2. Jan
limone2. Jan

ist bei netcup trotzdem beides kvm also hast du vollen kernel …ist bei netcup trotzdem beides kvm also hast du vollen kernel zugriffübrigens sind die kerne bei netcup NICHT dediziert, auch wenn es da steht.schmeißt mal irgendwas an was 100% last verursacht, nach 24 stunden halbiert sich die cpu leistung auf wundersame weise und geht auch erst wieder hoch wenn man lange keine last verursacht.



das habe ich noch nie probiert
ich hätte mich stumpf auf die Aussage von Netcup verlassen, wobei wohl die Wahrscheinlichkeit die beiden CPU Kerne und 6GB für eine "normale" Zeit voll ausnutzen zu können größer ist als bei deren VPS...
Die sollten ihre Produkte vielleicht in VPS 1. und 2. Klasse umbenennen, dann wäre alles klar
@dergeberl Wie kommst du auf 6 Monate kostenlos?
Man bekommt lediglich einen einzigen Monat geschenkt!

Nach dem ersten kostenfreien Monat nur 6,99€ / Monat
Und
Am 2. Januar 2018 erhalten Sie unseren beliebten Root-Server 1000 in der SSD-Variante mit bereits geltendem Winterrabatt von 28% Preisnachlass. Zusätzlich schenken wir Ihnen einen Monat Grundgebühr.

Dealpreis und Beschreibung daher falsch. Ersparnis auch nicht wirklich vorhanden. Cold.
Bearbeitet von: "recon88" 2. Jan
recon882. Jan

@dergeberl Wie kommst du auf 6 Monate kostenlos? Man bekommt lediglich …@dergeberl Wie kommst du auf 6 Monate kostenlos? Man bekommt lediglich einen einzigen Monat geschenkt!Nach dem ersten kostenfreien Monat nur 6,99€ / MonatUndAm 2. Januar 2018 erhalten Sie unseren beliebten Root-Server 1000 in der SSD-Variante mit bereits geltendem Winterrabatt von 28% Preisnachlass. Zusätzlich schenken wir Ihnen einen Monat Grundgebühr.Dealpreis und Beschreibung daher falsch. Ersparnis auch nicht wirklich vorhanden. Cold.


Richtig. Sorry, ich hab da vermutlich was mit dem Webhosting Tarif durcheinander gebraucht. Habe es angepasst..
1of162. Jan

das habe ich noch nie probiert ich hätte mich stumpf auf die Aussage …das habe ich noch nie probiert ich hätte mich stumpf auf die Aussage von Netcup verlassen, wobei wohl die Wahrscheinlichkeit die beiden CPU Kerne und 6GB für eine "normale" Zeit voll ausnutzen zu können größer ist als bei deren VPS...Die sollten ihre Produkte vielleicht in VPS 1. und 2. Klasse umbenennen, dann wäre alles klar


ist halt die frage ob das nicht schon als betrug zählt das als dediziert zu bewerben
aber mein server läuft eh in 2 wochen aus, die angebote von nazwa sind da im moment viel besser.
Haenk2. Jan

Auch wenn das erst einmal nach "schnell" klingt; vermutlich handelt es …Auch wenn das erst einmal nach "schnell" klingt; vermutlich handelt es sich um 2-CPU-Maschinen, d.h. die Disk-I/O teilen sich 14 Server - das kann durchaus ein ziemlicher Flaschenhals sein. Haengt aber natuerlich von den anderen Mitnutzern ab.



Das trifft nicht ganz zu, da die angegeben Rootserver also die RS Sparte mit KVM Hardware virtualisiert sind. Die Leistung steht dir somit dediziert zur Verfügung und ist nicht durch andere Benutzer beeinflussbar.
BeEddy2. Jan

Das trifft nicht ganz zu, da die angegeben Rootserver also die RS Sparte …Das trifft nicht ganz zu, da die angegeben Rootserver also die RS Sparte mit KVM Hardware virtualisiert sind. Die Leistung steht dir somit dediziert zur Verfügung und ist nicht durch andere Benutzer beeinflussbar.



Mag sein, dass Du zwei Kerne exklusiv zur Verfuegung hast (zumindest wird das ja beworben, also gehe ich davon aus, dass das auch so ist) - Disk-I/O und Netzwerk-I/O sind aber immer geshared. Netzwerk ist nach aussen vermutlich ohnehin limitiert, aber wenn 7 User dort groessere Datenbanken laufen haben, ist der gesharte Disk-I/O moeglicherweise deutlich limitierend und laesst das Hosting zu einer traurigen Angelegenheit werden, SSDs hin oder her...
Haenk2. Jan

Mag sein, dass Du zwei Kerne exklusiv zur Verfuegung hast (zumindest wird …Mag sein, dass Du zwei Kerne exklusiv zur Verfuegung hast (zumindest wird das ja beworben, also gehe ich davon aus, dass das auch so ist) - Disk-I/O und Netzwerk-I/O sind aber immer geshared. Netzwerk ist nach aussen vermutlich ohnehin limitiert, aber wenn 7 User dort groessere Datenbanken laufen haben, ist der gesharte Disk-I/O moeglicherweise deutlich limitierend und laesst das Hosting zu einer traurigen Angelegenheit werden, SSDs hin oder her...



die werden da für dich ganz sicher nicht 4x 20gb ssd an einen exklusiven controller hängen, nicht zu dem preis.
Danke für den Deal,
es gibt zwar einige andere Hoster die das günstiger können, aber diese Server sind meistens deutlich überladen mit vielen Clients.

Habe mal zugeschlagen, da ich es schön finde eigene iso's zu mounten, das wird oft nicht angeboten. 40GB sind schon arg wenig, aber mit den 20TB Bandbreite kann man einiges hin und herschieben.
cilius2. Jan

Netcup verwendet die Begriffe Rootserver und VPS synonym. Es handelt sich …Netcup verwendet die Begriffe Rootserver und VPS synonym. Es handelt sich bei beiden um virtualisierte Server. Ein Nachteil ist, dass du auf keinem eine eigene Virtualisierung durchführen kannst.Richtige Rootserver wie man sie normalerweise versteht, also komplett eigene Hardware nur für einen Nutzer bietet Netcup nicht an.


das ist unsinn.
1. der unterschied vps/root liegt (mindestens) darin, dass vps virtuelle kerne hat, root aber dediziert nur dir zugewiesene. wenn die behauptung von limone "übrigens sind die kerne bei netcup NICHT dediziert, auch wenn es da steht.
schmeißt mal irgendwas an was 100% last verursacht, nach 24 stunden halbiert sich die cpu leistung auf wundersame weise und geht auch erst wieder hoch wenn man lange keine last verursacht." stimmen würde, sollte man dazu mal die agb befragen und wenn dort "dediziert" nicht definiert ist, abmahnen.
2. es sind beides kvm server. und selbstverständlich kann man dort auch wieder kvm drauf laufen lassen und weiter virtualisieren. das wird auf den größeren rs auch massenweise getan.
3. Bauergiesen:um kopf und kragen redest eher du dich. es sind wohl eher sowohl mehr cpus, als auch mehr virtuelle kerne pro realer maschine. ich vermute sogar, daß es nichtmal reale maschinen sind, sondern cpu cluster. mit deinem vmware wissen zählst du da eher als "hobby spielkram" :-)
4. Haenk:in rechenzentren haben schon längst auch die bare metal server keine lokalen festplatten mehr. das läuft alles über zentrale arrays.
oft skaliert sowohl das cpu cluster, als auch das zentrale i/o viel besser als lokales bare metal.
diese kritik ist also ein gemisch aus unwissen über den stand der technik und der irrigen annahme eure hobbyvirtualisierung würde auch im profibereich angewendet.

jay
limone2. Jan

die angebote von nazwa sind da im moment viel besser.


dazu muss man aber wohl erstmal polnisch lernen und den zloty umrechnungskurs inkl (pp) wechselgebühr suchen.
an ein telefonat mit dem support möcht ich da garnicht denken :-)
jay
jay_bee2. Jan

das ist unsinn.1. der unterschied vps/root liegt (mindestens) darin, dass …das ist unsinn.1. der unterschied vps/root liegt (mindestens) darin, dass vps virtuelle kerne hat, root aber dediziert nur dir zugewiesene. wenn die behauptung von limone "übrigens sind die kerne bei netcup NICHT dediziert, auch wenn es da steht.schmeißt mal irgendwas an was 100% last verursacht, nach 24 stunden halbiert sich die cpu leistung auf wundersame weise und geht auch erst wieder hoch wenn man lange keine last verursacht." stimmen würde, sollte man dazu mal die agb befragen und wenn dort "dediziert" nicht definiert ist, abmahnen.


Gut vielleicht hätte ich mich klarer ausdrücken sollen. Dedizierte Kerne bieten auch andere VPS Anbieter. Und Netcup nennt das was andere VPS nennen eben mit KVM Virtualisierung und fest zugewiesenen Kernen hier Rootserver. Daher meine Anmerkungen. Ich wollte damit nicht ausdrücken dass VPS und Rootserver bei Netcup selber dass gleiche sind. Netcup schreibt dazu ja selber dass die Unterschiede die folgenden sind "Einzig die dedizierten CPU-Kerne, die Zufriedenheitsgarantie und die sehr hohe garantierte Mindestverfügbarkeit von 99,9% im Jahresmittel sind bei den VPS nicht enthalten. "
Für mich trotzdem nicht so sinnvoll, da sie vom allgemein üblichen Sprachgebrauch abweichen und eigentlich nur VPS mit einmal garantierten und einmal nicht garantierten Kernen verkaufen (also die einen Maschinen eben mehr überbuchen als die andern).
jay_bee2. Jan

dazu muss man aber wohl erstmal polnisch lernen und den zloty …dazu muss man aber wohl erstmal polnisch lernen und den zloty umrechnungskurs inkl (pp) wechselgebühr suchen.an ein telefonat mit dem support möcht ich da garnicht denken :-)jay


support kann englisch, macht er aber nicht gerne. google translate und gut ist. und wenn ein server dort 2x cpu 8gb ram und 50gb nvme ssd 3€ pro JAHR! kostet dann kann man auf die 10 ct umrechnungsgebühren pfeifen
das panel basiert auf openstack und ist daher auch auf englisch verfügbar
Bearbeitet von: "limone" 2. Jan
jay_bee2. Jan

dazu muss man aber wohl erstmal polnisch lernen und den zloty …dazu muss man aber wohl erstmal polnisch lernen und den zloty umrechnungskurs inkl (pp) wechselgebühr suchen.an ein telefonat mit dem support möcht ich da garnicht denken :-)jay


Dieses Mitglied möchte keine privaten Nachrichten empfangen.

0,99pln pro monat, nur im ersten jahr, danach sind 9,90 pln pro monat, also das 10-fache ^^
man bezahlt dann für ein jahr, was so rund 12 pln sind + kreditkartengebühr sinds so 13,50pln.

durch den bestellvorgang kommt man wunderbar mit google translate, nur zum ende muss man es ausmachen weil da so eine checkbox ist die google translate kaputt macht.

mindestvertragslaufzeit keine ahnung, und wie weit man im vorraus kündigen muss weiß ich auch nicht.

scheint auch als ob sie das angebot angepasst haben, jetzt gibts nur noch 4gb ram.
Bearbeitet von: "limone" 2. Jan
oh, sorry, ich hab noch die default einstellungen.
mir wird bereits beim erweitern auf 6 oder 12 monate der jahrespreis von 88 euro angezeigt.
was nutzt mir ein vserver, der mich die ersten 3 monate nur 90ct kostet, danach dann aber 88 euro pro jahr? und ich sehe nichtmal die mindestvertragsdauer etc.
ich glaube da nehm ich lieber abstand.
deine erfahrungen nach den ersten 3 monaten würden mich aber interessieren.
(bis dahin hab ich vielleicht auch gefunden, wie ich meinen privatnachrichtempfang aktiviere :-)
jay
jay_bee2. Jan

Haenk:in rechenzentren haben schon längst auch die bare metal server keine …Haenk:in rechenzentren haben schon längst auch die bare metal server keine lokalen festplatten mehr. das läuft alles über zentrale arrays.oft skaliert sowohl das cpu cluster, als auch das zentrale i/o viel besser als lokales bare metal.


Nun, dann wuerde man aber nicht mit RAID10 werben - so etwas setzt man hoechstens lokal ein. Sobald man einen richtigen Controller verwendet (und den hat man ueblicherweise im SAN), wird man nicht mehr den verschwenderischen RAID10 verwenden.
(Habe bei mir im Server aus Datensicherheitsgruenden 2 x RAID50 laufen. Das schafft auch ueber das Netzwerk ueber 1000MB/s - da sind die Clients mit einfacher SATA-SSD mit 500MB/s ein echter Flaschenhals).
ich denke dass der begriff "raid10" eher so ein schlagwort "für die hobbyvirtualisierer" ist, wie der begriff "rootserver".
ein rootserver ist (und war schon immer) lediglich irgend ein server, auf den man rootzugriff hat.
dass das ganz zu anfang mal nur für bare metal galt, und sich dann im hobbybereich fälschlicherweise als synonym etabliert hat, ist ja nicht deren schuld :-)
wenn du bare metal willst, musst du eben bare metal kaufen.
jay
Es ist ja auch klar, dass für 6,99€ mit Standort Deutschland keine Wunder erwartet werden dürfen. Bei OVH bekommt man zwar schon ab und zu dedizierte Atom-Server für den Preis, aber dann steht das ganze auch in Frankreich und ist deutlich langsamer.

Habe den Server mal über Nacht ein paar FTP-Tests durchführen lassen. Die Übertragungsrate lag durchschnittlich bei 250Mbps im DL und 150Mbps im Upload. Mal hoffen, dass es so bleibt...
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von dergeberl. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text