Netcup vServer Herbst Aktion - ab 1,99€ je Monat - dauerhaft 33% Rabatt
373°

Netcup vServer Herbst Aktion - ab 1,99€ je Monat - dauerhaft 33% Rabatt

1,99€2,99€ -33% netcup Angebote
54
eingestellt am 9. Nov
Netcup hat die Herbst Aktion nun auch für die vServer umgesetzt. Somit ergeben sich die günstigesten Preise die es gibt mit dem Garantie Versprechen.


Zitat netcup:
"Sollten Sie einen vergleichbaren VPS trotzdem einmal günstiger finden, unterbieten wir den Preis um 10%. Garantiert!"

Was kannst du damit machen? Hier ein paar Ideen:
Eigene Cloud, Teamspeakserver, kleiner Gameserver, Windows Server per Remote, Webseite hosten, Mailserver installieren..

Um auf die 1,99€ zu kommen sind 12 Monate Laufzeit notwendig.
Vorteil: KVM Server, das heißt eine Windowsmaschine kann installiert werden.

Der Preis gilt dauerhaft auf die gesamte Vertragslaufzeit. Das Angebot ist limitiert und zeitbegrenzt.


Auch hier können Neukunden nochmal 5€ sparen, wenn diese einen Gutschein benutzen.. Gibt es z.B. hier:
netcup-gutscheincode.de/

Beste Kommentare

Also nen VPS zu posten ohne die Details wie die Anbindung, Storage etc ist schon bizarr.
54 Kommentare

Also nen VPS zu posten ohne die Details wie die Anbindung, Storage etc ist schon bizarr.

SrRavenvor 3 m

Also nen VPS zu posten ohne die Details wie die Anbindung, Storage etc ist …Also nen VPS zu posten ohne die Details wie die Anbindung, Storage etc ist schon bizarr.

Wer kauft nicht gerne einfach was weils billig ist

Dealpreis ist falsch

VPS 100 G7 SE
Intel® vCore 1 GB DDR3 RAM (ECC) 1 vCore 20 GB SAS Snapshots (Copy-On-Write) Remote-Konsole uvm...

Schon krass wie die Preise insgesamt gestiegen sind.

Ich hatte bei Ihnen vor 2 Jahren einen VServer mit 120GB SSD, 6GB RAM und 4 Cores für 7,99€ / Monat. Ich Dummkopf habe dann letztes Jahr im Winter zugeschlagen, als sie die gleichen Konditionen, allerdings mit 650GB SAS (Shared Storage) zum gleichen Preis angeboten haben. Im nachhinein reichen die 120GB vollkommen aus. Dafür läuft es gefühlt 200% schneller.
Heute gibt es für die 7,99€ nur 160GB SAS. Schon ein wenig schwach. Ich hoffe das Angebot mit 120GB kommt irgendwann wieder. Auch die Konkurrenz kann da bei weitem nicht mithalten.

Den Service habe ich bisher nicht wirklich in Anspruch nehmen müssen. KVM ist aber schon was feines, da man eben wie bereits erwähnt Windows installieren kann. Ausfälle hatte ich in den 2 Jahren auch nicht. Die virtuelle Kiste rennt und reich mit als Entwickler allemal :-)
Bearbeitet von: "Kingside" 9. Nov

1 GB RAM und 1 Core... ich glaub da bist Du mit nem Raspberry Pi besser beraten ;-)

Kingsidevor 1 m

Schon krass wie die Preise insgesamt gestiegen sind. Ich hatte bei Ihnen …Schon krass wie die Preise insgesamt gestiegen sind. Ich hatte bei Ihnen vor 2 Jahren einen VServer mit 120GB SSD, 6GB RAM und 4 Cores für 7,99€ / Monat. Ich Dummkopf habe dann letztes Jahr im Winter zugeschlagen, als sie die gleichen Konditionen, allerdings mit 650GB SAS (Shared Storage) zum gleichen Preis angeboten haben. Im nachhinein reichen die 120GB vollkommen aus. Dafür läuft es gefühlt 200% schneller. Heute gibt es für die 7,99€ nur 160GB SAS. Schon ein wenig schwach. Ich hoffe das Angebot mit 120GB kommt irgendwann wieder. Auch die Konkurrenz kann da bei weitem nicht mithalten.Den Service habe ich bisher nicht wirklich in Anspruch nehmen müssen. KVM ist aber schon was feines, da man eben wie bereits erwähnt Windows installieren kann. Ausfälle hatte ich in den 2 Jahren auch nicht. Die virtuelle Kiste rennt und reich mit als Entwickler allemal :-)


Gier frisst Hirn

kraftXhebelarmvor 1 m

Gier frisst Hirn


Sorry, nächstes mal hole ich mir mein Bio VPS beim lokalen Metzger. Was meinst du damit?

Kingsidevor 18 m

Schon krass wie die Preise insgesamt gestiegen sind. Ich hatte bei Ihnen …Schon krass wie die Preise insgesamt gestiegen sind. Ich hatte bei Ihnen vor 2 Jahren einen VServer mit 120GB SSD, 6GB RAM und 4 Cores für 7,99€ / Monat. Ich Dummkopf habe dann letztes Jahr im Winter zugeschlagen, als sie die gleichen Konditionen, allerdings mit 650GB SAS (Shared Storage) zum gleichen Preis angeboten haben. Im nachhinein reichen die 120GB vollkommen aus. Dafür läuft es gefühlt 200% schneller. Heute gibt es für die 7,99€ nur 160GB SAS. Schon ein wenig schwach. Ich hoffe das Angebot mit 120GB kommt irgendwann wieder. Auch die Konkurrenz kann da bei weitem nicht mithalten.Den Service habe ich bisher nicht wirklich in Anspruch nehmen müssen. KVM ist aber schon was feines, da man eben wie bereits erwähnt Windows installieren kann. Ausfälle hatte ich in den 2 Jahren auch nicht. Die virtuelle Kiste rennt und reich mit als Entwickler allemal :-)



Musst aber auch bedenken, dass es jetzt 8GB RAM und 6 vCores sind. Auch wenn die SSD wohl mehr sinn macht, wurde ja bei gleichem Preis nicht nur von SSD auf SAS geändert.

darf ich mal fragen was man mit so einem vServer macht? kann ich da eine seite hosten

Rolexvor 38 s

darf ich mal fragen was man mit so einem vServer macht? kann ich da eine …darf ich mal fragen was man mit so einem vServer macht? kann ich da eine seite hosten


Du hast SSH Zugang... kannst da ziemlich viel machen

Grenthvor 2 m

Du hast SSH Zugang... kannst da ziemlich viel machen

auch wenn ich micht mit diesem sicherheitskram nicht auskenne, sicher ist nichts mehr. Staatsschutz lässt grüßen

Grenthvor 8 m

Du hast SSH Zugang... kannst da ziemlich viel machen

Ja. Allerdings musst Du auch wissen, was Du tust.
Denn der Serverbetreiber steht auch voll in der Haftung, wenn der Server mal gehackt wird und als Spamschleuder eingesetzt wird.
Ich will hier keine Angst verbreiten oder den Bedenkenträger geben.
Dennoch ist es so, das Leute, die sich mit Jimdo eine Webseite zusammenklickern noch einen weiten Weg zum vServer-Crack vor sich haben. Sich damit zu beschäftigen schadet aber nix.
Und der Deal ist auch gut.
Just my 2 Cent...

MydealzMinistervor 1 m

Ja. Allerdings musst Du auch wissen, was Du tust. Denn der Serverbetreiber …Ja. Allerdings musst Du auch wissen, was Du tust. Denn der Serverbetreiber steht auch voll in der Haftung, wenn der Server mal gehackt wird und als Spamschleuder eingesetzt wird. Ich will hier keine Angst verbreiten oder den Bedenkenträger geben. Dennoch ist es so, das Leute, die sich mit Jimdo eine Webseite zusammenklickern noch einen weiten Weg zum vServer-Crack vor sich haben. Sich damit zu beschäftigen schadet aber nix. Und der Deal ist auch gut.Just my 2 Cent...


kann ich damit eine seite hosten mit inhalt der zwar frei journalistischer natur ist aber nicht gegen das gesetz ist? und kann ich meine whois adresse verbergen?

Rolexvor 5 m

kann ich damit eine seite hosten mit inhalt der zwar frei journalistischer …kann ich damit eine seite hosten mit inhalt der zwar frei journalistischer natur ist aber nicht gegen das gesetz ist? und kann ich meine whois adresse verbergen?



Natürlich kann man damit auch Webseiten hosten, wenn man sich aber nicht um den technischen Kram, wie MydealzMinister schon sagte, kümmern will, lieber Webhosting statt vServer nehmen.

Das verbergen der Adresse in Whois Abfragen ist vom Server unabhängig, dafür ist die Domain zuständig, allerdings gibt es da einschränkungen. Bei einer *.de Domain z.B. ist das nicht möglich.
Bearbeitet von: "hycon" 9. Nov

Rolexvor 5 m

kann ich damit eine seite hosten mit inhalt der zwar frei journalistischer …kann ich damit eine seite hosten mit inhalt der zwar frei journalistischer natur ist aber nicht gegen das gesetz ist? und kann ich meine whois adresse verbergen?


Können tust du es sicher nicht, ein V-Server den du selber managen musst ist definitiv nichts für dich.

Eine Domain mit Whois-Schutz kannst du bei vielen Webhostern einfach aufschalten, da braucht man keinen Server für.

Daneben braucht eine Seite journalistischer Natur ein Impressum.
Hast du dieses nicht, kannst du abgemahnt werden.
Über die IP-Adresse, wird dann deine Identität ermittelt.

KoenigLudwigvor 17 h, 19 m

1 GB RAM und 1 Core... ich glaub da bist Du mit nem Raspberry Pi besser …1 GB RAM und 1 Core... ich glaub da bist Du mit nem Raspberry Pi besser beraten ;-)



Seit wann hat ein Raspberry Pi 1GB DDR3 RAM und einen x86-CPU-Kern?

Rolexvor 16 h, 50 m

kann ich damit eine seite hosten mit inhalt der zwar frei journalistischer …kann ich damit eine seite hosten mit inhalt der zwar frei journalistischer natur ist aber nicht gegen das gesetz ist? und kann ich meine whois adresse verbergen?



Kauf dir lieber einen Webspace, als Serveradministrator haftet man richtigerweise für seine Fehler.

Du kannst dir gerne mal von Leuten in einem IT-Forum, bspw. ngb.to, erklären lassen, wie es geht – MyDealz ist ein Schnäppchenforum mit Reflinks.
Bearbeitet von: "nitrux" 10. Nov

Rolexvor 14 m

kann ich damit eine seite hosten mit inhalt der zwar frei journalistischer …kann ich damit eine seite hosten mit inhalt der zwar frei journalistischer natur ist aber nicht gegen das gesetz ist? und kann ich meine whois adresse verbergen?


Such mal nach: Whois Domain Privacy-Service oder "dyndns".

Das sind so Möglichkeiten...

hyconvor 27 m

Musst aber auch bedenken, dass es jetzt 8GB RAM und 6 vCores sind. Auch …Musst aber auch bedenken, dass es jetzt 8GB RAM und 6 vCores sind. Auch wenn die SSD wohl mehr sinn macht, wurde ja bei gleichem Preis nicht nur von SSD auf SAS geändert.


Wie du schon sagtest, würde ich doch lieber mehr SSD nehmen anstatt den RAM und vCores.
Aber das ist meckern auf hohem Niveau. Für den Preis ist es mehr als in Ordnung!

An alle anderen Halbwissenden:

1. Man hat vollen Root Zugriff auf die Maschine über KVM. Man kann es quasi aus einer Weboberfläche booten lassen, neu starten und dort installieren was man möchte. Welches Protokoll man danach für den Zugriff verwendet bleibt einem selbst überlassen bzw. ist dann auch an das OS geknüpft.

2. Um nur eine Webseite zu hosten, empfehle ich, sowie die anderen hier lieber einen Webhoster zu suchen.
(Außer man ist ASP Entwickler)

3. Private Webseiten und persönliche Blogs brauchen kein Impressum!

4. Wenn ihr etwas zu verbergen habt, dann nutzt keinen deutschen Anbieter. Schaut dann lieber Angebote aus dem Ausland an: lowendbox.com/.
Übrigens sind deutsche Server Angebote eins der günstigsten überhaupt

nitruxvor 9 m

Seit wann hat ein Raspberry Pi 1GB RAM und einen x86-CPU-Kern?Kauf dir …Seit wann hat ein Raspberry Pi 1GB RAM und einen x86-CPU-Kern?Kauf dir lieber einen Webspace, als Serveradministrator haftet man richtigerweise für seine Fehler.Du kannst dir gerne mal von Leuten in einem IT-Forum, bspw. https://ngb.to, erklären lassen, wie es geht – MyDealz ist ein Schnäppchenforum mit Reflinks.



Also der Pi3 hat 1GB RAM und ein "Quad-Core". Die Leistung zwischen den Cores müsste man wohl mal genauer betrachten
Bearbeitet von: "hycon" 9. Nov

Bin da jetzt seit ner Weile Kunde und bin sehr sehr zufrieden. Die shared anbindung bei meinem RS 2000 G7 SE gibt in der Regel mehrere hundert mbit her, schnell ist das Teil auch ordentlich. Dank Ram ohne Ende auch mit ordentlich memcache... nutze ihn aktuell hauptsaechlich fuer Nextcloud. Kann man natuerlich als Overkill sehen aber ab und an laeuft auch ein CSGO Server.

Ich betreue jetzt schon einige Jahre Linux Server und kann daher nur zustimmen, dass hier einige Leute besser mit Webhosting bedient sein sollten...

nitruxvor 4 m

Seit wann hat ein Raspberry Pi 1GB RAM und einen x86-CPU-Kern?Kauf dir …Seit wann hat ein Raspberry Pi 1GB RAM und einen x86-CPU-Kern?Kauf dir lieber einen Webspace, als Serveradministrator haftet man richtigerweise für seine Fehler.Du kannst dir gerne mal von Leuten in einem IT-Forum, bspw. https://ngb.to, erklären lassen, wie es geht – MyDealz ist ein Schnäppchenforum mit Reflinks.


Tatsächlich hat der Raspberry Pi in 3. Version 1GB RAM und kann mit wine x86 Anwendungen simulieren

nitruxvor 7 m

Seit wann hat ein Raspberry Pi 1GB RAM und einen x86-CPU-Kern?


Schon seit der zweiten Generation... und ein x86 nützt Dir wenig, wenn es ein Kern ist... Da ist der Pi vermutlich sogar noch schneller... und komm mir nicht mit Anwendungen die x86 zwingend voraussetzen, die die das tun, laufen nicht auf einem Kern...

Kingsidevor 7 m

3. Private Webseiten und persönliche Blogs brauchen kein Impressum!


Privat ist hier wirklich im wortwörtlichsten Sinne gemeint. Wenn er seine politische Meinung darüber kundtun willst, gilt es nach üblicher Rechtssprechung sicher nicht mehr als private Webseite.

Kingsidevor 5 m

Tatsächlich hat der Raspberry Pi in 3. Version 1GB RAM und kann mit wine …Tatsächlich hat der Raspberry Pi in 3. Version 1GB RAM und kann mit wine x86 Anwendungen simulieren


1GB DDR2 RAM und nein, WINE kann auf einem ARM-Prozessor selbstverständlich keine X86-Instruktionen simulieren, wenn überhaupt wäre das Qemu und auch nur unter extremem Leistungsverlust.

Labert bitte keine Scheiße, ihr Noobs.

Kingsidevor 7 m

Tatsächlich hat der Raspberry Pi in 3. Version 1GB RAM und kann mit wine …Tatsächlich hat der Raspberry Pi in 3. Version 1GB RAM und kann mit wine x86 Anwendungen simulieren


Naja, ich hole mir einen V-Server in einem Rechenzentrum wegen der besseren Netzwerkanbindung, der festen IP, und weil mein Sychronisations/Backup-Server so nicht gleichzeitig mit meiner Wohnung abbrennen kann, und alle Daten weg sind ^^

All das bietet mir ein Raspberry Pi zu Hause nicht Dafür ist dieser durch meine Firewall geschützt, und hat dadurch nicht so hohe Wartungsanforderungen, da nicht direkt am Netz ^^
Bearbeitet von: "casey11" 9. Nov

Rolexvor 38 m

auch wenn ich micht mit diesem sicherheitskram nicht auskenne, sicher ist …auch wenn ich micht mit diesem sicherheitskram nicht auskenne, sicher ist nichts mehr. Staatsschutz lässt grüßen


Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal...

dingdongdongelongvor 35 m

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal...


naja, du weißt sicherlich hinter den kulissen bescheid

nitruxvor 1 h, 7 m

Labert bitte keine Scheiße, ihr Noobs.


Lol wenn sich hier einer zum Affen macht dann Du.... du meinst wirklich dass es ein SPÜRBAREN Unterschied zwischen DDR2 und DDR3 gäbe in diesem Setup? Komm Junge geh scheißen und erzähl im Kindergarten Dein Halbwissen...

KoenigLudwigvor 2 h, 23 m

1 GB RAM und 1 Core... ich glaub da bist Du mit nem Raspberry Pi besser …1 GB RAM und 1 Core... ich glaub da bist Du mit nem Raspberry Pi besser beraten ;-)


Kostet im Jahr aber in etwa genau so viel an Strom und eine kostenlose öffentliche IP-Adresse ist dabei. Billiger geht das mit dem RP kaum.

casey11vor 2 h, 39 m

Können tust du es sicher nicht, ein V-Server den du selber … Können tust du es sicher nicht, ein V-Server den du selber managen musst ist definitiv nichts für dich.Eine Domain mit Whois-Schutz kannst du bei vielen Webhostern einfach aufschalten, da braucht man keinen Server für. Daneben braucht eine Seite journalistischer Natur ein Impressum.Hast du dieses nicht, kannst du abgemahnt werden.Über die IP-Adresse, wird dann deine Identität ermittelt.


so ein quatsch, ein impressum braucht die website nur wenn sie kommerziell betrieben wird, als privatdau der einen auf klaus kleber macht braucht man das natürlich nicht. ständig dieses halbwissen, echt schlimm.

Kingsidevor 3 h, 37 m

Schon krass wie die Preise insgesamt gestiegen sind. Ich hatte bei Ihnen …Schon krass wie die Preise insgesamt gestiegen sind. Ich hatte bei Ihnen vor 2 Jahren einen VServer mit 120GB SSD, 6GB RAM und 4 Cores für 7,99€ / Monat. Ich Dummkopf habe dann letztes Jahr im Winter zugeschlagen, als sie die gleichen Konditionen, allerdings mit 650GB SAS (Shared Storage) zum gleichen Preis angeboten haben. Im nachhinein reichen die 120GB vollkommen aus. Dafür läuft es gefühlt 200% schneller. Heute gibt es für die 7,99€ nur 160GB SAS. Schon ein wenig schwach. Ich hoffe das Angebot mit 120GB kommt irgendwann wieder. Auch die Konkurrenz kann da bei weitem nicht mithalten.Den Service habe ich bisher nicht wirklich in Anspruch nehmen müssen. KVM ist aber schon was feines, da man eben wie bereits erwähnt Windows installieren kann. Ausfälle hatte ich in den 2 Jahren auch nicht. Die virtuelle Kiste rennt und reich mit als Entwickler allemal :-)


Vielleicht ist das hier für dich von Interesse, wobei ich mit S4U bisher eher gemischte Erfahrungen gemacht hab.. Also zum hosten von was wo du auf 100% Uptime angewiesen bist würde ich eher abraten.. Sind eher 90%+ je nachdem auf was für nem Host der VPS läuft.. Dafür mit SSD (angeblich) und relativ billig
Bearbeitet von: "Mykorrhiza" 10. Nov

Bug.Menotvor 34 m

so ein quatsch, ein impressum braucht die website nur wenn sie kommerziell …so ein quatsch, ein impressum braucht die website nur wenn sie kommerziell betrieben wird, als privatdau der einen auf klaus kleber macht braucht man das natürlich nicht. ständig dieses halbwissen, echt schlimm.


Du verbreitest Halbwissen. Der Begriff Geschäftsmäßigkeit wird äußerst umfangreich ausgelegt. Bereits durch die Dauerhaftigkeit des Betreibens eines Blogs wird dieser erfüllt. Wenn Werbung eingebunden wird, sowieso. In der Praxis wird kaum jemand sich die Mühe machen, dich abzumahnen, aber durchgehen würde eine Klage trotzdem.

Daneben ging es hier um Whois-Schutz, und meistens reicht ein anwaltliches Schreiben an den Provider mit Nennung der IP aus, dass der Provider deine Daten rausrückt. Wer anonym sein will, sollte sich keinen deutschen Provider raussuchen

casey11vor 37 m

Du verbreitest Halbwissen. Der Begriff Geschäftsmäßigkeit wird äußerst umfa …Du verbreitest Halbwissen. Der Begriff Geschäftsmäßigkeit wird äußerst umfangreich ausgelegt. Bereits durch die Dauerhaftigkeit des Betreibens eines Blogs wird dieser erfüllt.


Diese Aussage stammt vermutlich aus der Gesetzesbegründung zum IT-Sicherheitsgesetz?
Darin heißt es:

Geschäftsmäßig ist ein Angebot dann, wenn es auf einer nachhaltigen Tätigkeit beruht, es sich also um eine plan-
mäßige und dauerhafte Tätigkeit handelt. Bei einem entgeltlichen Dienst liegt dies regelmäßig vor, so z.B. bei werbefinanzierten Webseiten. Das nicht-kommerzielle Angebot von Telemedien durch Private und Idealvereine
wird demgegenüber nicht erfasst.
Bearbeitet von: "Robert73" 10. Nov

Mykorrhizavor 56 m

Vielleicht ist das hier für dich von Interesse, wobei ich mit S4U bisher …Vielleicht ist das hier für dich von Interesse, wobei ich mit S4U bisher eher gemischte Erfahrungen gemacht hab.. Also zum hosten von was wo du auf 100% Uptime angewiesen bist würde ich eher abraten.. Sind eher 90%+ je nachdem auf was für nem Host der VPS läuft.. Dafür mit SSD (angeblich) und relativ billig


Wenn man auf Linux setzt, mag das gut sein. Mit KVM von Netcup habe ich aber die freie Wahl, ob ich Linux oder Windows möchte. PS: wenn man bei S4U auf Details klickt, sind manche Listenpunkte ja echt ein Witz: "Frontpage Extension", "PHP", "PhpMyAdmin",... Das ist doch alles Software, die man sich selbst installieren kann ?!

Robert73vor 8 m

Diese Aussage stammt vermutlich aus der Gesetzesbegründung zum …Diese Aussage stammt vermutlich aus der Gesetzesbegründung zum IT-Sicherheitsgesetz?Darin heißt es:Geschäftsmäßig ist ein Angebot dann, wenn es auf einer nachhaltigen Tätigkeit beruht, es sich also um eine plan-mäßige und dauerhafte Tätigkeit handelt. Bei einem entgeltlichen Dienst liegt dies regelmäßig vor, so z.B. bei werbefinanzierten Webseiten. Das nicht-kommerzielle Angebot von Telemedien durch Private und Idealvereine wird demgegenüber nicht erfasst.


Eher auf § 55 RStV:

Anbieter von Telemedien mit journalistisch-redaktionell gestalteten Angeboten, in denen insbesondere vollständig oder teilweise Inhalte periodischer Druckerzeugnisse in Text oder Bild wiedergegeben werden, haben zusätzlich zu den Angaben nach den §§ 5 und 6 des Telemediengesetzes einen Verantwortlichen mit Angabe des Namens und der Anschrift zu benennen.

KoenigLudwigvor 15 h, 15 m

Lol wenn sich hier einer zum Affen macht dann Du.... du meinst wirklich …Lol wenn sich hier einer zum Affen macht dann Du.... du meinst wirklich dass es ein SPÜRBAREN Unterschied zwischen DDR2 und DDR3 gäbe in diesem Setup? Komm Junge geh scheißen und erzähl im Kindergarten Dein Halbwissen...



Ach, es gibt doch dutzende Gründe, die jeder pr0 kennt. Z.B. das langsame Netzwerk des Pi, die begrenzte Speicherkapazität und Bandbreite (nicht jeder will auf SD-Karten speichern), die fehlende öffentliche IPv4, die man in DE nur bei Business-Anschlüssen für's Zuhause bekommt, die fehlende öffentliche IPv6, die man bei Unitymedia noch nicht mal bei Business-Anschlüssen bekommt, die Anschaffungskosten des Raspberry Pi, die Stromkosten, der Einrichtungsaufwand…

Mein Gott, du willst nicht ernsthaft einen VServer mit einem Raspi vergleichen? Scriptkiddie. Geh wieder zurück ComputerBILD lesen während Leute wie ich Geld mit deinem Hobby verdienen
Bearbeitet von: "nitrux" 10. Nov

Mykorrhizavor 3 m

Eher auf § 55 RStV:Anbieter von Telemedien mit journalistisch-redaktionell …Eher auf § 55 RStV:Anbieter von Telemedien mit journalistisch-redaktionell gestalteten Angeboten, in denen insbesondere vollständig oder teilweise Inhalte periodischer Druckerzeugnisse in Text oder Bild wiedergegeben werden, haben zusätzlich zu den Angaben nach den §§ 5 und 6 des Telemediengesetzes einen Verantwortlichen mit Angabe des Namens und der Anschrift zu benennen.



Im RStV kommt das Wort "geschäftsmäßig" kein einziges mal vor.

Kingsidevor 1 h, 8 m

Wenn man auf Linux setzt, mag das gut sein. Mit KVM von Netcup habe ich …Wenn man auf Linux setzt, mag das gut sein. Mit KVM von Netcup habe ich aber die freie Wahl, ob ich Linux oder Windows möchte. PS: wenn man bei S4U auf Details klickt, sind manche Listenpunkte ja echt ein Witz: "Frontpage Extension", "PHP", "PhpMyAdmin",... Das ist doch alles Software, die man sich selbst installieren kann ?!


Ehm ja eigentlich schon.. Ich bin schon seit ner Weile nicht mehr bei denen (da zwecks kommerziellem Projekt was gescheites her musste).
Aber entweder meinen sie das als vorgefertige Pakete die über deren Oberfläche installiert werden können oder keine Ahnung.
Ich kann dir sagen du hast nen Adminpanel worüber du z.B. Images wählen kannst, ne Firewall konfigurieren, Domain Einstellungen, Backup, Rescue Modus, Neustart etc. Ob da jetzt was für Pakete war weiß ich nicht mehr..

Ansonsten glaub im Urzustand kam das Ding mit ner AMP Installation und cPanel wenn mich ned alles täuscht..
Hab Debian neuinstalliert und nur SSH benutzt für die Adminstration (bis auf einmal wo ich mich ausm SSH per iptables ausgesperrt hab..)

Ich kann dir noch sagen das Docker nicht drauf läuft und an der Installation der state filter für die iptables bin ich gescheitert weil irgendwas von der Virtualisierung ned unterstützt wurde..
Bearbeitet von: "Mykorrhiza" 10. Nov
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text