Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
NETGEAR NAS-Server "RN42600-100NES" (Leergehäuse, 4x Gigabit LAN, Raid 0/1/5/6/10/50/JBOD, iSCSI, 4 GB DDR4-RAM, Intel Atom C3000) [iBOOD]
390° Abgelaufen

NETGEAR NAS-Server "RN42600-100NES" (Leergehäuse, 4x Gigabit LAN, Raid 0/1/5/6/10/50/JBOD, iSCSI, 4 GB DDR4-RAM, Intel Atom C3000) [iBOOD]

341,95€583,96€-41%iBOOD Angebote
Expert (Beta)32
Expert (Beta)
eingestellt am 10. MärLieferung aus NiederlandeBearbeitet von:"art1909"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei iBOOD bekommt ihr heute wieder im Tagesdeal den Netgear NAS-Server "RN42600-100NES" für 341,95€ (333€ + 8,95€ Versandkosten).

Das voraussichtliche Versanddatum für das Produkt ist der 12.03.2020.

Vergleichspreis Idealo 583,96€

1547208.jpg


DETAILS
  • Intern 6x 2.5"/3.5", SATA 6Gb/s, Hot-Swap
  • Extern 4x Gb LAN
  • Zusätzliche Anschlüsse 2x USB-A 3.0 (Host), 1x eSATA
  • RAID-Level 0/1/5/6/10/50/JBOD
  • CPU Intel Atom C3000
  • RAM 4GB DDR4
  • Lüfter 1x 120mm
  • Leistungsaufnahme 63.11W (Betrieb), 4.6W (Leerlauf)
  • Abmessungen 192x259x277mm (BxHxT)
  • Gewicht 7.43kg
  • Besonderheiten iSCSI, DLNA-Server, FTP-Server, WebDAV, LCD, iTunes-Server
  • Herstellergarantie fünf Jahre






Marke: Netgear
Typ: NAS-Speicher ReadyNAS RN426 (RN42600-100NES)
Garantie: 2 Jahre (5 Jahre Netgear Hardware-Garantie)

  • 6-Bay Hot Swap X-Raid
  • Quad Gigabit/Quad Core
  • 4 GB DDR4, 2x USB 3.0 und eSATA


Eigenschaften
  • Zugriff: Lokal und Remote
  • Datenspeicherung für kleine bis mittlere Büros
  • Datensicherung und -freigabe
  • Intel Atom Prozessor
  • Dual Gigabit Ethernet
  • 6 Steckplätze
  • Unterstützung für bis zu 40 Nutzer

Zertifikate
  • Zertifizierung: FCC, CE, VCCI
  • RoHS-Konformität: Ja
  • DLNA-Zertifikat: Ja

Design
  • Anzahl der Lüfter: 1 Lüfter
  • Kühlart: Aktiv
  • LED-Anzeigen: Ja
  • Eingebautes Display: Ja
  • Lüfterdurchmesser: 120 mm
  • Anzeigetyp: LCD

Umgebung
  • Betriebsfeuchtigkeit: 20 – 80 % relative Lufteuchtigkeit, nicht kondensierend
  • Betriebstemperatur: 0 – 45 °C

Energie
  • AC-Eingangsfrequenz: 50 – 60 Hz
  • AC-Eingangsspannung: 100 – 240 V
  • Leistungsaufnahme: 4,6 W.
  • Leistungsaufnahme in Betrieb: 63,11 W
  • Kapazität der Versorgungseinheit (Netzteil): 200 W
  • Leistungsaufnahme (wenn ausgeschalten) 0,189 W

Speicher
  • Interner Speichertyp: 4 GB DDR4

Netzwerk
  • Ethernet LAN, Datenübertragungsraten: 10, 100, 1000 Mbit/s
  • Jumbo Frames: Ja
  • DHCP-Client: Ja

Datensicherung
  • RAID-Unterstützung: Ja
  • RAID-Stufen: 0, 1, 5, 6, 10, 50, 60
  • JBOD
  • Speicherlaufwerksschnittstelle: SATA
  • Unterstützte Dateisysteme: FAT32, HFS+, NTFS, EXT3, EXT4
  • Laufwerkgröße: 2,5"/3,5"
  • Hot-Swap-Laufwerke: Ja
  • Unterstützte Speicherlaufwerkstypen: HDD, SSD
  • Installierte Speicherlaufwerke: Nein
  • Maximal unterstützte Speicherkapazität: 72 TB
  • Anzahl der unterstützten Speicherlaufwerke: 6

Ports & Schnittstellen
  • Anzahl der Anschlüsse USB 3.2 Gen 1 (3.1 Gen 1) Typ A: 2
  • Anzahl der eSATA-Ports: 1
  • Anzahl der Ethernet-LAN-Ports (RJ-45): 4

Leistung
  • Network Time Protocol (NTP): Ja
  • Typ: NAS
  • Max. Anzahl Freigabeordner: 1024
  • Sicherungsfunktion: Ja
  • Sicherungseigenschaften: Cloud, iSCSI-LUN
  • Anzahl der Benutzer: 8192 Benutzer
  • Hard Drive S.M.A.R.T.: Ja
  • Eingebauter UPnP™ AV-Medienserver: Ja

Prozessor
  • CPU: Intel Atom Prozessor C3000 Quad Core
  • Anzahl der Prozessorkerne: 4

Software
  • Unterstützte Server-Betriebssysteme: Windows Server 2008 and 2012
  • Unterstütztes Mac-Betriebssystem: Ja
  • Linux-Unterstützung: Ja
  • Mac-Kompatibilität: Ja

Abmessungen und Gewicht
  • Abmessungen (T x B x H): 77 x 192 x 259 cm
  • Gewicht: 7,43 kg
Zusätzliche Info
IBOOD AngeboteIBOOD Gutscheine

Gruppen

32 Kommentare
Jemand Erfahrung damit? Speziell was die erreichten Geschwindigkeiten bei den Raid-Leveln 1, 5 und 6 betrifft?
Hat den jemand aus der vorherigen Aktion? Taugt das Teil?
tfbiky10.03.2020 00:23

Hat den jemand aus der vorherigen Aktion? Taugt das Teil?


Kommt immer drauf an was du damit vorhast
Welches Betriebssystem ist installiert?
Amboss201710.03.2020 03:04

Kommt immer drauf an was du damit vorhast


Reines Datengrab. Produktiv und Archiv.
tfbiky10.03.2020 00:23

Hat den jemand aus der vorherigen Aktion? Taugt das Teil?


Ja, steht aber noch verpackt hier herum
Hayyel110.03.2020 07:00

Ja, steht aber noch verpackt hier herum


Fehlt noch das passende Angebot für Platten, was!?
tfbiky10.03.2020 07:01

Fehlt noch das passende Angebot für Platten, was!?


Ne, habe die 2x WD Ex2 Ultra 12TB für je 300€ geliefert bekommen und benötige jetzt nur noch etwas Zeit um alles zusammen zu bauen 😁
_Foxhunter_10.03.2020 00:21

Jemand Erfahrung damit? Speziell was die erreichten Geschwindigkeiten bei …Jemand Erfahrung damit? Speziell was die erreichten Geschwindigkeiten bei den Raid-Leveln 1, 5 und 6 betrifft?


Ist eigentlich nicht der begrenzer. In der Regel bremst dich das Gigabit Ethernet. Mehr als 125Mb/s kann nicht gehen
DerC4ptain10.03.2020 07:07

Ist eigentlich nicht der begrenzer. In der Regel bremst dich das Gigabit …Ist eigentlich nicht der begrenzer. In der Regel bremst dich das Gigabit Ethernet. Mehr als 125Mb/s kann nicht gehen


Das Teil hat doch 4x LAN, da geht bestimmt auch "Link Aggregation"
TheRedhawk10.03.2020 07:17

Das Teil hat doch 4x LAN, da geht bestimmt auch "Link Aggregation"


Dann muss das deine Gegenstelle aber auch beherrschen. Was aber auf jeden Fall super gehen sollte, ist die parallele Versorgung von bis zu vier verbundenen Geräten mit ordentlicher Geschwindigkeit, wenn die Platten und das RAID Level es hergeben.
Wird abgehen wie Schmids kadse kappa
TheRedhawk10.03.2020 07:17

Das Teil hat doch 4x LAN, da geht bestimmt auch "Link Aggregation"


Kann Dein Switch das denn auch? Das muss beidseitig konfiguriert werden (können).
TheRedhawk10.03.2020 07:17

Das Teil hat doch 4x LAN, da geht bestimmt auch "Link Aggregation"


Meines Wissens hilf Linkaggregation nicht, wenn man nur einen Client betrachtet. Also ein einzelner Client kommt trotzdem nicht über 1GBit, oder???
KlausKoe10.03.2020 08:37

Meines Wissens hilf Linkaggregation nicht, wenn man nur einen Client …Meines Wissens hilf Linkaggregation nicht, wenn man nur einen Client betrachtet. Also ein einzelner Client kommt trotzdem nicht über 1GBit, oder???


Du musst nach Full Duplex bei der Netzwerkkarte suchen, das geht i.d.R. durchaus, bzw. im Zweifel setzt es auch zwei Anschlüsse in Gegenrichtung voraus (bonding/teaming//ink aggregation).
DerC4ptain10.03.2020 07:07

Ist eigentlich nicht der begrenzer. In der Regel bremst dich das Gigabit …Ist eigentlich nicht der begrenzer. In der Regel bremst dich das Gigabit Ethernet. Mehr als 125Mb/s kann nicht gehen


Mittels der o.g. Link Aggregation geht mehr:
downloads.netgear.com/fil…pdf
Joerg_Lippmann10.03.2020 09:30

Du musst nach Full Duplex bei der Netzwerkkarte suchen, das geht i.d.R. …Du musst nach Full Duplex bei der Netzwerkkarte suchen, das geht i.d.R. durchaus, bzw. im Zweifel setzt es auch zwei Anschlüsse in Gegenrichtung voraus (bonding/teaming//ink aggregation).


Mit Full Duplex sollte das nix zu tun haben. "2GBit/s Full Duplex" heißt, dass gleichzeitiges Lesen und Schreiben von 1GBit/s möglich ist, aber nicht mehr als 1GBit/s pro Richtung.

Bei 2 Anschlüssen, läuft ein Datentransfer trotzdem nur über eine Leitung.

Das einzige was ich gefunden habe ist, dass "SMB 3.0" u.U. automatisch auf mehrer Connections aufsplittet. Ist aber auch wieder doof da das unterschiedliche Files sind und man beim Schreiben dann Fragementiert ....

idR will ich XX GB Files verschieben.
Kann jemand das mit dem Synology DS418PLAY vergleichen? Nutzung ist hauptsächlich als zentrale Datenspeicherung für mehrere Geräte inklusive Smartphone (Android)
Ich tu mich etwas schwer, dieses Gerät zB gegen ein aktuell fast gleich teures DS218+ oder 418 einzuordnen.

Als Datengrab taugen offenbar alle. Klar, 6bay mit mehr RAID Optionen vs. 2bay oder 4bay , aber umgekehrt ein schwächerer Prozessor im Netgear und das umfangreiche Software-Paket im Synology. Dafür wieder offenes Linux im Netgear, vermutlich für Pros die besseren Möglichkeiten (aber wofür?).

Wo liegen genau die Spezialbegabungen des Netgear?

@mark123 haha, da hatten wir wohl den gleichen Gedanken
Bearbeitet von: "Gemeiner-Kerl" 10. Mär
Hat jemand Empfehlungen zum bestücken?
Gemeiner-Kerl10.03.2020 11:25

Ich tu mich etwas schwer, dieses Gerät zB gegen ein aktuell fast gleich …Ich tu mich etwas schwer, dieses Gerät zB gegen ein aktuell fast gleich teures DS218+ oder 418 einzuordnen. Als Datengrab taugen offenbar alle. Klar, 6bay mit mehr RAID Optionen vs. 2bay oder 4bay , aber umgekehrt ein schwächerer Prozessor im Netgear und das umfangreiche Software-Paket im Synology. Dafür wieder offenes Linux im Netgear, vermutlich für Pros die besseren Möglichkeiten (aber wofür?). Wo liegen genau die Spezialbegabungen des Netgear?@mark123 haha, da hatten wir wohl den gleichen Gedanken


Ich brauche einfach nur Platz. Mein qnap 459pro ist nahezu voll, Platten durch größere ersetzen ist mir nach Zug Jahren Betrieb zu riskant, daher die Überlegung mit dem Netgear neu anzufangen, 3, 4 große Platten rein und dann noch Luft nach oben. Mein 8-fach hab ich mit 4 Platten angefangen, konnte schön auf 8 erweitern, reicht jetzt auch noch ein Weilchen, hat mir aber den kauf vieler neuer Platten und eine etwas riskante Migration erspart.
Slots sind nur durch mehr Slots zu ersetzen!
Was ich wichtig finde, hier gibt es 5 Jahre Herstellergarantie, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Bei qnap und Synology sind es standardmäßig 2 Jahre...
Hayyel110.03.2020 07:03

Ne, habe die 2x WD Ex2 Ultra 12TB für je 300€ geliefert bekommen und be …Ne, habe die 2x WD Ex2 Ultra 12TB für je 300€ geliefert bekommen und benötige jetzt nur noch etwas Zeit um alles zusammen zu bauen 😁


Dachte die 12 tb sind bei jedem stoniert worden
milad110.03.2020 16:10

Dachte die 12 tb sind bei jedem stoniert worden


Das waren die 16 TB; die hatte ich auch bestellt
Danke für den Deal, hab jetzt auch bestellt. Noch 2x 10TB rein und das alte QNAP mit 4x 6TB weiternutzen ist günstiger und besser erweiterbar, wie das QNAP auf 4x 8TB oder mehr hochziehen.
Bearbeitet von: "tfbiky" 10. Mär
tfbiky10.03.2020 17:26

Danke für den Deal, hab jetzt auch bestellt. Noch 2x 10TB rein und das …Danke für den Deal, hab jetzt auch bestellt. Noch 2x 10TB rein und das alte QNAP mit 4x 6TB weiternutzen ist günstiger und besser erweiterbar, wie das QNAP auf 4x 8TB oder mehr hochziehen.


Wie sind mittlerweile deine Erfahrungen mit dem NAS?
Hayyel118.03.2020 21:07

Wie sind mittlerweile deine Erfahrungen mit dem NAS?


Richte es eben ein. Im Vergleich zu meinen qnaps erstmal deutlich komplizierter zu konfigurieren, aber bin halt auch eine komplett andere Oberfläche gewohnt.
Funktional würde ich sagen, haben die qnaps mehr zu bieten. Aber das kann auch täuschen. Ich hab's nur genommen, weil es so günstig war und ein einfacher Fileshare fürs Backup reicht.
tfbiky18.03.2020 21:22

Richte es eben ein. Im Vergleich zu meinen qnaps erstmal deutlich …Richte es eben ein. Im Vergleich zu meinen qnaps erstmal deutlich komplizierter zu konfigurieren, aber bin halt auch eine komplett andere Oberfläche gewohnt. Funktional würde ich sagen, haben die qnaps mehr zu bieten. Aber das kann auch täuschen. Ich hab's nur genommen, weil es so günstig war und ein einfacher Fileshare fürs Backup reicht.


Danke für das Update. Ich setze mich am Wochenende auch mal dran und packe ihn aus. Den Widerruf habe ich schon eingereicht, falls ich doch nicht zufrieden sein sollte. Halte mich, wenn Du Lust hast, gerne auf dem Laufenden, wie die der NAS im eingerichteten Zustand tatsächlich gefällt. Ansich wollte ich ein 2 bay Synologie (ähnlicher Preis); hier ist aber halt noch Potential nach Oben.
Hayyel118.03.2020 21:25

Danke für das Update. Ich setze mich am Wochenende auch mal dran und packe …Danke für das Update. Ich setze mich am Wochenende auch mal dran und packe ihn aus. Den Widerruf habe ich schon eingereicht, falls ich doch nicht zufrieden sein sollte. Halte mich, wenn Du Lust hast, gerne auf dem Laufenden, wie die der NAS im eingerichteten Zustand tatsächlich gefällt. Ansich wollte ich ein 2 bay Synologie (ähnlicher Preis); hier ist aber halt noch Potential nach Oben.


Evtl. Fragen, die beim Einrichten aufkommen, aktivieren oder nicht. ich teste mal mit. Wenn es zu lahm wird, aus damit, aber für die Datenintegrität vielleicht sinnvoll.

Bit Rot Protection
kb.netgear.com/260…pth

Auto Defrag
kb.netgear.com/000…rag

Hab etwas rumgetestet. Mit aktiviertem Bit Rot Protection schreibt das NAS über 1Gbit mit bis zu 112MB/s die Daten rüber, ISO-Images. Lastet mein LAN komplett aus. Mehr geht nicht.

Wenn ich über mehrere LAN-Ports parallel schreibe, sehe ich eher bei den WD Reds den Engpass. Habe leider keine Anzeige zur CPU-Auslastung gefunden.

Lautstärke ist auch bei mittlerer Drehzahl ok, bei niedriger richtig leise.

Wenn man sich im Menü erst mal orientiert hat, macht es gar keinen so schlechten Eindruck.

Wenn die Backupfeatures vergleichbar zu QNAP sind, sprich Backupjobs auf USB-HDDs und auf ein anderes NAS sich ähnlich gut einrichten lassen, dann wird das mein neues Produktivsystem und das QNAP mein neues Backup-NAS.

Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass der Resync erst bei 3% ist, sprich die Platten können aktuell noch nicht ihre volle Leistung entfalten.
Bearbeitet von: "tfbiky" 18. Mär
Wie befürchtet kann das ReadyNAS deutlich weniger als das QNAP. Grundsätzlich ist die Performance besser als bei meinem QNAP TS-853Pro, das auch 3 Jahre früher auf den Markt kam, aber folgende Punkt verhindern, dass ich das ReadyNAS als Produktiv-NAS verwender:

- es gibt keinen Netzwerkpapierkorb, nur die Option Snapshots zu fahren
- viel schlimmer, man kann bei Sicherungen auf USB keine Jobs mit einem Datenträger verknüpfen. Bei QNAP hat jeder Job auf Wunsch seine eigene USB-Platte zugewiesen anhand der Hardware-ID, einstecken, sichern, automatisch auswerfen.
Dass man bei Netgear die Backuptaste drücken muss, wäre noch zu verkraften, aber dass dann alle Jobs auf die gleiche Platte laufen, das geht überhaupt nicht.

Wirklich schade, da das NAS grundsätzlich richtig gut läuft.
tfbiky20.03.2020 08:34

Wie befürchtet kann das ReadyNAS deutlich weniger als das QNAP. …Wie befürchtet kann das ReadyNAS deutlich weniger als das QNAP. Grundsätzlich ist die Performance besser als bei meinem QNAP TS-853Pro, das auch 3 Jahre früher auf den Markt kam, aber folgende Punkt verhindern, dass ich das ReadyNAS als Produktiv-NAS verwender:- es gibt keinen Netzwerkpapierkorb, nur die Option Snapshots zu fahren- viel schlimmer, man kann bei Sicherungen auf USB keine Jobs mit einem Datenträger verknüpfen. Bei QNAP hat jeder Job auf Wunsch seine eigene USB-Platte zugewiesen anhand der Hardware-ID, einstecken, sichern, automatisch auswerfen. Dass man bei Netgear die Backuptaste drücken muss, wäre noch zu verkraften, aber dass dann alle Jobs auf die gleiche Platte laufen, das geht überhaupt nicht. Wirklich schade, da das NAS grundsätzlich richtig gut läuft.


Danke für das Feedback. Behältst Du den NAS Server? Für mich als reinen Datenserver zum Streamen und Abrufen im Netzwerk ist er aber schon zu empfehlen, wie ich rausgehört habe, oder?
Hayyel120.03.2020 09:47

Danke für das Feedback. Behältst Du den NAS Server? Für mich als reinen Da …Danke für das Feedback. Behältst Du den NAS Server? Für mich als reinen Datenserver zum Streamen und Abrufen im Netzwerk ist er aber schon zu empfehlen, wie ich rausgehört habe, oder?


Ich behalte das NAS, macht insgesamt einen sehr guten Eindruck. Werde es evtl. auch als Produktiv NAS nutzen, per Rsync meine Daten auf das QNAP syncen und dann auf USB raussichern, oder irgendwie so. Performance vom ReadyNAS ist grundsätzlich einfach besser als bei meinen etwas betagten QNAPs. Um den Preis bekommt man aktuell sicherlich nichts bessers, wenn man mit den paar Einschränkungen leben kann.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text