Netgear Nighthawk X4 für 138€ - Quad-Stream - Dual-Band Router mit 2x USB 3.0 und eSATA *UPDATE* Nighthawk X6 für 185€

TV & HiFiAmazon.fr Angebote

Netgear Nighthawk X4 für 138€ - Quad-Stream - Dual-Band Router mit 2x USB 3.0 und eSATA *UPDATE* Nighthawk X6 für 185€

Redaktion

Update 2

xdxoxkx hat darauf hingewiesen, dass es den X6 wieder im Angebot in Frankreich gibt:


Update 1

Und wieder ist der Router bei Amazon zu haben, diesmal ohne Chromecast, dafür günstiger:


UPDATE 2

xdxoxkx hat darauf hingewiesen, dass es den X6 wieder im Angebot in Frankreich gibt:


UPDATE 1

Und wieder ist der Router bei Amazon zu haben, diesmal ohne Chromecast, dafür günstiger:


allroundnerd hat gerade einen guten Preis bei NBB mit Gutscheincode entdeckt:


Der Router richtet sich wohl an alle, die starke Empfangsprobleme haben, weil sie in einem großen Haus wohnen, oder sich ihr eigenes WLAN-Netz gegenüber anderen Netzwerken behaupten muss. Der mit Dual-Core Prozessor ausgestattete Router hat 4 externe Antennen, die bis zu 1,75Gbit Geschwindigkeit ermöglichen. Amazon-Käufer vergeben 4 Sterne. Bisher gibt es 2 Testberichte mit Note 1,9. Gelobt wird vor allem die Reichweite und das gut funktionierende QoS, mit dem die vorhandene Bandbreite entsprechend Anwendung und Gerät priorisiert wird und so z.B. beim Streaming eines Filmes keine Ladezeiten mehr vorkommen sollen, weil gerade ein anderes Gerät beim Download zu viel Bandbreite frisst. Wie gut das in der Praxis funktioniert muss man probieren.


Weitere Tests findet man bei cnet.com (3 von 5 Sterne), pcmag.com (2,5 von 5 Sterne) und trustedreviews (7 von 10 Sterne). Scheinbar ist die Hardware nur auf dem Papier super-gut. In realen Testbedingungen scheitert es wohl an richtig schneller Datenübertragung. Auf kurzer bis mittlerer Distanz sind die Übertragungsraten gut, darüber hinaus bietet der AC2350-Router keinen Vorteil gegenüber seinen AC1900-Konkurrenten. Jedoch stand bei den Testberichten auch immer ein Preis von über 250€ zur Diskussion, die in keinem Verhältnis zu 160-180€ für AC1900-Routern stehen. Bei einem Preis von unter 140€ kann man jedoch auch den größten Nachteil des Routers streichen und kann auf eine verbesserte Firmware hoffen, die die Hardwareressourcen des Routers noch besser ausschöpft.


564689-E1q3E


Technische Daten (Herstellerhomepage):


WAN: 1x 1000Base-T • LAN: 4x 1000Base-T • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, simultan • Übertragungsrate: 600Mbps (2.4GHz), 1733Mbps (5GHz) • Sicherheit: 64/128bit WEP, WPA, WPA2, WPS • Antennen: extern (abnehmbar) • Anschlüsse: 2x USB 3.0, 1x eSATA • Leistungsaufnahme: keine Angabe (Betrieb) • Abmessungen: 285×184.5x50mm • Besonderheiten: DLNA, IPv6, VPN passthrough • Herstellergarantie: ein Jahr

69 Kommentare

Neue Firmware bringt DFS und starke Geschwindigkeitsverbesserungen:

pcworld.com/art…tml

Jetzt neu in dicht besiedelten Gebieten:
Wlan Wars


Demnächst wieder in der c't: Selbstbauanleitungen dafür, wie mit kleinen und effektiven Änderungen die Sendeleistungen über deutsche Regelungen hinaus verstärkt werden können.

Das Ding ist super.
Die ersten Tests waren nicht so gut, aber es wurde viel gepatcht
chip.de/art…tml

Der Test ist gut:
smallnetbuilder.com/too…iew

Der USB 3.0.Anschluss verdient sogar den Namen (im Gegensatz zu anderen Geräten...*hust* Fritzbox!)

Vergesst fast alles was ich gesagt habe. Habe ihn mit dem Bruder verwechselt...

Redaktion



Sirus1985:
Vergesst fast alles was ich gesagt habe. Habe ihn mit dem Bruder verwechselt…



Genau das meinte ich - Der Vorteil von AC2350 zu AC1900 ist halt nicht den Mehrpreis bei den Testgeräten wert gewesen... Jedoch bei unter 140€.. Absolut!

Der eignet sich doch auch für den Anschluss an ein Kabel Deutschland Modem, oder? Danke für Hilfe von jemandem der sich damit auskennt!

KommentarJensMG: Der eignet sich doch auch für den Anschluss an ein Kabel Deutschland Modem, oder? Danke für Hilfe von jemandem der sich damit auskennt!
Jep!

Den mit VDSL Modem für gleichen Preis. Das suche ich.



JensMG:
Der eignet sich doch auch für den Anschluss an ein Kabel Deutschland Modem, oder? Danke für Hilfe von jemandem der sich damit auskennt!

Hab genau den hinter nem Kabel Deutschland Modem am laufen.


Mr_Hunter: Hab genau den hinter nem Kabel Deutschland Modem am laufen.

Super, danke. Hast du ihn an dem KD Modem ohne WLAN oder an dem mit? Anders gefragt, kann man an dem KD Modem mit WLAN das WLAN abschalten und dann den Router stattdessen verwenden?

Besser als die 7490?

Wie ist es denn mit dem inet Speed wenn der Router hinter einem Kabel Modem sitzt?
Ich habe einen Asus N66U und bin unzufrieden,mit dem WLAN.

Endlich ein adequater erschwinglicher Router für mein Gigabit Fiber B-)

Ist es möglich an diesen Router 2 USB Platten anzuschließen und diese dann als Netzwerkfestplatten zu verwenden?



JensMG: Super, danke. Hast du ihn an dem KD Modem ohne WLAN oder an dem mit? Anders gefragt, kann man an dem KD Modem mit WLAN das WLAN abschalten und dann den Router stattdessen verwenden?




Bei meinem KD Modem hatte ich das WLAN nie aktiviert. Hat ja extra gekostet. Deshalb immer nen WLAN Router dahinter. Wird sicherlich gehen das über die Konfigurationsseite des KD Modems auszuschalten.
Habe ansonsten noch über die KD Webseite den Bridge Modus des KD Modems eingeschaltet.



Seneca:
Besser als die 7490?




Würde sagen von der Sendeleistung schon.
Aber die 7490 hat ja direkt nen DSL Modem eingebaut und das Teil nicht.
Falls man DSL hat lieber ne 7490 nehmen.

Schade, auf dem Bruder r7000 läuft tomato. Daher hab ich ihn für knapp 10 Euro mehr gestern gekauft.

Für KabelDeutschland Kunden: Online auf der KD-Homepage im Benutzerbereich in den Einstellungen rumsuchen- da gibts ein Bridge-Modus, den einfach aktivieren, dann läuft das dumme KD-Modem auch wirklich als Modem und nicht als Router...Dann kann man z.B. Den hier oder einen richtigen Router hinterschalten und firewall etc selbst kontrollieren

Super, danke für den Deal. Suche momentan einen neuen Router, da komtm das ganz gelegen..

kessler91: Für KabelDeutschland Kunden: Online auf der KD-Homepage im Benutzerbereich in den Einstellungen rumsuchen- da gibts ein Bridge-Modus, den einfach aktivieren, dann läuft das dumme KD-Modem auch wirklich als Modem und nicht als Router...Dann kann man z.B. Den hier oder einen richtigen Router hinterschalten und firewall etc selbst kontrollieren

Danke, wusste ich auch noch nicht. Alte Cisco Modems ohne WLAN FTW.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text