Netgear Orbi RBK40-100PES AC2200 Tri-band Mesh WLAN System
193°

Netgear Orbi RBK40-100PES AC2200 Tri-band Mesh WLAN System

36
eingestellt am 5. Nov
Vergleichspreis liegt aktuell bei 299€. Mit dem Gutschein 'NGRBK40' wird der Preis auf 254€ reduziert.

Beschreibung von Notebooksbilliger:
Orbi ist das erste Tri-Band-WLAN-System der Welt. Von deinem Vorgarten hin zu deinem Büro zu Hause und zu deinem Pool, sorgt Orbi für zuverlässiges, sicheres und wahnsinnig schnelles WiFi in jeder Ecke deines Hauses.


  • Erhalte mehr als 100 MBit/s Internetgeschwindigkeit auf über 370 Quadratmetern
  • Profitiere von einem einheitlichen WLAN-Netzwerknamen für dein gesamtes Zuhause
  • Das innovative Tri-Band-WLAN sorgt für die Maximierung der in deinem Zuhause verfügbaren Internetgeschwindigkeit
  • Verwende die Orbi App oder einen Webbrowser, um in Minutenschnelle sicheres WLAN im gesamten Zuhause zu erstellen. Zur Konfiguration sind weder Konten noch persönliche Daten erforderlich.

Lieferumfang:
  • Ein (1) Orbi Router (RBR40)
  • Ein (1) Orbi Satellite (RBS40)
  • Ein (1) Ethernet-Kabel (2 m)
  • Zwei (2) 12-V-/2,5-A-Netzteile
  • Quick-Start-Anleitung


Bestpreis bisher lag anscheinend bei 229€, davon sind wir noch weit entfernt, aber wer es gerade dringend kaufen möchte bekommt es nirgendwo günstiger.

36 Kommentare

Wo gibt's die 370m² Bude dazu?

therealpinkvor 12 m

Wo gibt's die 370m² Bude dazu?


Als Wohnfläche stimme ich da zu, aber mit Garten und Co kann man durchaus schnell auf 300qm kommen
Oder in einem Reihenhaus, wenn die eigene Familie die Nachbarn sind und sich das Internet teilen.

Sehr zu empfehlen! Habe das größere Set und absolut keine Probleme. Tolles System!
Bearbeitet von: "der_Doc" 5. Nov

Hab den SRK60. Bin nicht zufrieden. Im Wohnzimmer hängt die Basis. Satellit hab ich da drüber ins Schlafzimmer gestellt. Da eine blaue Position zu finden war schon schwierig. Garten ist nicht abgedeckt und die anderen Zimmer auch nicht. Also Wohnzimmer und Schlafzimmer wird durch Orbi abgedeckt und für den Rest muss ich leider immer noch auf Devolo zurückgreifen.

Gibt's da noch ein größeres Set?

Verfasser

Systanasvor 7 m

Gibt's da noch ein größeres Set?


RBK43 besteht aus 3 Einheiten. Du kannst aber auch einfach einzelne Satelliten kaufen und damit bestehende Systeme erweitern.
Bearbeitet von: "Rangarid" 5. Nov

Rangaridvor 41 m

Du kannst aber auch einfach einzelne Satelliten kaufen und damit …Du kannst aber auch einfach einzelne Satelliten kaufen und damit bestehende Systeme erweitern.


Das lohnt sich aber kaum da ein einzelner Satellit 170 EUR kostet.

Die Angaben von Notebooksbilliger passen nicht. Es sind nicht 370qm sondern „nur“ 250qm. Das größere System (RBK50) deckt 350qm ab.

Gute Wertung für die Orbi in der aktuellen c‘t

der_Docvor 5 h, 20 m

Sehr zu empfehlen! Habe das größere Set und absolut keine Probleme. Tolles …Sehr zu empfehlen! Habe das größere Set und absolut keine Probleme. Tolles System!



Hab nen AVM AP und absolut keine Probleme. Tolles System!

Hat aber keine 250€, sondern nur 90 gekostet.

Verfasser

AESISvor 10 m

Hab nen AVM AP und absolut keine Probleme. Tolles System!Hat aber keine …Hab nen AVM AP und absolut keine Probleme. Tolles System!Hat aber keine 250€, sondern nur 90 gekostet.


Und damit versorgst du ein 3 stöckiges Haus? In meiner alten Mietwohnung hat ein oller Vodafone Router gut funktioniert, damit komm ich jetzt hier nichtmehr weit...

Rangaridvor 21 m

Und damit versorgst du ein 3 stöckiges Haus? In meiner alten Mietwohnung …Und damit versorgst du ein 3 stöckiges Haus? In meiner alten Mietwohnung hat ein oller Vodafone Router gut funktioniert, damit komm ich jetzt hier nichtmehr weit...



Keller, Erd- und Obergeschoss. Steht/hängt im Flur und wir haben überall guten Empfang. Selbst im ganzen Garten ~300m².

AESISvor 33 m

Hab nen AVM AP und absolut keine Probleme. Tolles System!Hat aber keine …Hab nen AVM AP und absolut keine Probleme. Tolles System!Hat aber keine 250€, sondern nur 90 gekostet.


Und der Router war umsonst?
Das Orbi System ist ein kompletter Router mit Mesh System. Alleine von der Geschwindigkeit schon nicht mit einem AVM AP zu vergleichen.

Systanasvor 4 h, 9 m

Gibt's da noch ein größeres Set?


RBK50 ist das größere System

der_Docvor 4 m

Und der Router war umsonst? ;)Das Orbi System ist ein kompletter Router …Und der Router war umsonst? ;)Das Orbi System ist ein kompletter Router mit Mesh System. Alleine von der Geschwindigkeit schon nicht mit einem AVM AP zu vergleichen.



Wer hat denn in einem Haus nur einen Router? Der Hauptanschluss ist im technischen Betriebsraum und da auch unsere IPFire Firewall mit managed Switch für die Kabelverteilung in jedes Zimmer. Also ehrlich!

Verfasser

AESISvor 48 m

Wer hat denn in einem Haus nur einen Router? Der Hauptanschluss ist im …Wer hat denn in einem Haus nur einen Router? Der Hauptanschluss ist im technischen Betriebsraum und da auch unsere IPFire Firewall mit managed Switch für die Kabelverteilung in jedes Zimmer. Also ehrlich!


Ich hab nur einen Router. Wofür braucht man denn mehr? Mit dem Orbi hat man ja dann überall Netz (hoffentlich). Kann leider keine Kabel verlegen sonst wär das System überflüssig.

Rangaridvor 3 m

Ich hab nur einen Router. Wofür braucht man denn mehr? Mit dem Orbi hat …Ich hab nur einen Router. Wofür braucht man denn mehr? Mit dem Orbi hat man ja dann überall Netz (hoffentlich). Kann leider keine Kabel verlegen sonst wär das System überflüssig.



Keine Kinder im Haus? Wofür braucht man heute wohl eine Firewall? Damit man sieht und sperrt, was nicht kommunizieren soll. Bei dem ganzen Netzwerkunsinn heutzutage ist jeder Gebrauch ohne schon grob fahrlässig.

Worum man mehr als einen Router hat, erschließt sich mir leider auch nicht. Macht ja auch 0,0 Sinn!

AESISvor 1 h, 25 m

Keller, Erd- und Obergeschoss. Steht/hängt im Flur und wir haben überall g …Keller, Erd- und Obergeschoss. Steht/hängt im Flur und wir haben überall guten Empfang. Selbst im ganzen Garten ~300m².


Das Ding hier ist aber dafür gedacht, wenn 1 AP nicht mehr reicht und man mehrere benötigt. Die Mesh Funktion ist da etwas völlig anderes. Alternativ kann man sich auch mit Freifunkroutern behelfen, die sind zwar langsamer und man teilt seinen Internetzugang mit dem Rest des Planeten (was der Grundgedanke an der Sache ist), dafür sind sie wenesentlich billiger.

Wir haben das Set getestet (große Version) und es zurück geschickt.
Leider unterstützt Orbi keinen Backhaul (Kommunikationskanal zwischen Basis und AP) über LAN Kabel / Ethernet.

In unserem Fall ging es um ein Doppelhaus in Familienbesitz, beide teile sollten mit WLAN von einem Anschluss aus ausgestattet werden. Innerhalb der beiden Hausteile gibt es CAT 6 Netzwerkverkabelung (installierte Netzwerkdosen).

Die Idee war nun, in Haus 1 die Basis zu installieren, per LAN Kabel über die Netzwerkdose in Haus 2 einen Accesspoint anzubinden und den Zweiten in Haus 1 Richtung mitte hinzustellen. Leider können über die LAN Ports der Orbis nur Clients angebunden werden. Unsere Idee funktionierte somit nicht.

Erschwerend kommt hinzu, dass Orbi kein richtiges MESH ist, alle Accesspoints müssen direkt mit der Basis kommunizieren. Es war also auch nicht möglich per Basis -> Accesspoint -> Accesspoint ins die zweite Haushälfte zu kommen (insgesamt 4 Mauern, davon 2 tragende / massive aka Altbau).

Am Ende ging Orbi zurück, ironischerweise funktionierte es mit der aktuellen Fritzbox Firmware 6.92 welche kurz darauf erschien. Am Ende haben wir dann drei AVM 1750E Accesspoints im Mesh Modus genutzt, diese können über LAN mit der Fritzbox verbunden werden, letztere (7490) war sowieso schon vorhanden.

Was mir außerdem nicht gefiel war, dass Orbi die Kontrolle über die SSID übernimmt und vorerst ein anderen Subnetz implementiert. Es gibt da Konkurrenzprodukte die das besser machen und LAN Backhaul ermöglichen. Ich glaube das geht z.B. bei Linksys Velop. Leider hatte ich das vorher nicht im Detail recherchiert, da ich bei X LAN Ports pro Basis und Accesspoint davon ausging das LAN Anbindung auf jeden Fall möglich ist. Völlig unverständlich warum nicht.
Bearbeitet von: "pwietzke" 6. Nov

Verfasser

pwietzkevor 19 m

Wir haben das Set getestet (große Version) und es zurück geschickt.Leider u …Wir haben das Set getestet (große Version) und es zurück geschickt.Leider unterstützt Orbi keinen Backhaul (Kommunikationskanal zwischen Basis und AP) über LAN Kabel / Ethernet.In unserem Fall ging es um ein Doppelhaus in Familienbesitz, beide teile sollten mit WLAN von einem Anschluss aus ausgestattet werden. Innerhalb der beiden Hausteile gibt es CAT 6 Netzwerkverkabelung (installierte Netzwerkdosen).Die Idee war nun, in Haus 1 die Basis zu installieren, per LAN Kabel über die Netzwerkdose in Haus 2 einen Accesspoint anzubinden und den Zweiten in Haus 1 Richtung mitte hinzustellen. Leider können über die LAN Ports der Orbis nur Clients angebunden werden. Unsere Idee funktionierte somit nicht.Erschwerend kommt hinzu, dass Orbi kein richtiges MESH ist, alle Accesspoints müssen direkt mit der Basis kommunizieren. Es war also auch nicht möglich per Basis -> Accesspoint -> Accesspoint ins die zweite Haushälfte zu kommen (insgesamt 4 Mauern, davon 2 tragende / massive aka Altbau). Am Ende ging Orbi zurück, ironischerweise funktionierte es mit der aktuellen Fritzbox Firmware 6.92 welche kurz darauf erschien. Am Ende haben wir dann drei AVM 1750E Accesspoints im Mesh Modus genutzt, diese können über LAN mit der Fritzbox verbunden werden, letztere (7490) war sowieso schon vorhanden.Was mir außerdem nicht gefiel war, dass Orbi die Kontrolle über die SSID übernimmt und vorerst ein anderen Subnetz implementiert. Es gibt da Konkurrenzprodukte die das besser machen und LAN Backhaul ermöglichen. Ich glaube das geht z.B. bei Linksys Velop. Leider hatte ich das vorher nicht im Detail recherchiert, da ich bei X LAN Ports pro Basis und Accesspoint davon ausging das LAN Anbindung auf jeden Fall möglich ist. Völlig unverständlich warum nicht.


Hm also meine Basis müsste ins EG, dann wollte ich einen ins 1.OG und einen ins 2.OG stellen. Das geht dann natürlich nicht, wenn der aus dem 2.OG nichtmehr mit dem aus dem EG kommunizieren kann. Dann fällt das System für mich leider auch aus.

Edit:
Grad noch das hier gefunden:
15246883-zW0xI.jpg
Scheint also doch zu gehen... Dann wär es doch ein echtes Mesh oder nicht?

Aktuellste Firmware kann das inzwischen:
kb.netgear.com/000…-56
  • Supports daisy-chain topology, which allows Orbi satellites to connect to other satellites or to the router.
Bearbeitet von: "Rangarid" 6. Nov

Rangaridvor 23 m

Hm also meine Basis müsste ins EG, dann wollte ich einen ins 1.OG und …Hm also meine Basis müsste ins EG, dann wollte ich einen ins 1.OG und einen ins 2.OG stellen.



Hast du denn schon einen Orbi oder ein anderes System bestellt? Bei mir sieht es so aus wie bei dir: EG -> 1. OG -> 2. OG

Aktuell habe ich einen Asus-Router inkl. Repeater im 1. OG. Das geht so weit und auch das 2. OG wird mit versorgt, allerdings ist das ziemlich dumm weil man vier Netze hat.

Was Orbi betrifft bin ich etwas skeptisch da für die Verbindung über 5 GHz erfolgt, das funktioniert bei bei meiner Kombination aktuell nicht obwohl die Geräte fast direkt über einander stehen, ich denke das liegt an der Betondecke.

Ok wir haben das Anfang September probiert, da gab es die letzte Firmware noch nicht. Verbindung der AP zur Basis über LAN geht aber immer noch nicht oder?

pwietzkevor 57 m

Wir haben das Set getestet (große Version) und es zurück geschickt.Leider u …Wir haben das Set getestet (große Version) und es zurück geschickt.Leider unterstützt Orbi keinen Backhaul (Kommunikationskanal zwischen Basis und AP) über LAN Kabel / Ethernet.

Das wäre ja definitiv nicht Sinn das Systems. Wobei ich mir schon den ein oder anderen Einsatz (wie bei dir) vorstellen kann.

pwietzkevor 57 m

Erschwerend kommt hinzu, dass Orbi kein richtiges MESH ist, alle …Erschwerend kommt hinzu, dass Orbi kein richtiges MESH ist, alle Accesspoints müssen direkt mit der Basis kommunizieren.


Seit der letzten Firmware ist dies nun ohne Probleme möglich und der Satellit sucht sich selbstständig die beste Verbindung.

youPronvor 26 m

allerdings ist das ziemlich dumm weil man vier Netze hat.


Genau aus dem Grund habe ich auch zu Orbi gewechselt. Zusätzlich hat der Orbi einen Vorteil zu normalen APs: Er hat einen eigenen Backhaul über den die Kommunikation läuft und muss sich diesen nicht mit anderen Verbindungen teilen.


youPronvor 26 m

Was Orbi betrifft bin ich etwas skeptisch da für die Verbindung über 5 GHz …Was Orbi betrifft bin ich etwas skeptisch da für die Verbindung über 5 GHz erfolgt, das funktioniert bei bei meiner Kombination aktuell nicht obwohl die Geräte fast direkt über einander stehen, ich denke das liegt an der Betondecke.


War ich auch da auf die Entfernung eigentlich mit meinem alten Router keine vernünftige 5GHz Verbindung möglich war. Der Orbi macht aber kein Probleme und verbindet sich über 5GHz.

Verfasser

der_Docvor 39 m

Das wäre ja definitiv nicht Sinn das Systems. Wobei ich mir schon den ein …Das wäre ja definitiv nicht Sinn das Systems. Wobei ich mir schon den ein oder anderen Einsatz (wie bei dir) vorstellen kann.Seit der letzten Firmware ist dies nun ohne Probleme möglich und der Satellit sucht sich selbstständig die beste Verbindung.Genau aus dem Grund habe ich auch zu Orbi gewechselt. Zusätzlich hat der Orbi einen Vorteil zu normalen APs: Er hat einen eigenen Backhaul über den die Kommunikation läuft und muss sich diesen nicht mit anderen Verbindungen teilen.War ich auch da auf die Entfernung eigentlich mit meinem alten Router keine vernünftige 5GHz Verbindung möglich war. Der Orbi macht aber kein Probleme und verbindet sich über 5GHz.


Danke für die Zusammenfassung. Hat einige meiner Fragen beantwortet.

Rangaridvor 54 m

Danke für die Zusammenfassung. Hat einige meiner Fragen beantwortet.


Gerne! Kann auch weitere Fragen beantworten. Gibt ja auch "Nachteile".
Wenn man nur eine SSID kann man bei Orbi nicht wählen ob sich ein Gerät mit dem 2.4er oder 5er Wlan verbinden soll. Das Gerät und der Orbi entscheiden das dann für sich. Bei mir ist es zB der Harmony Hub der ab und an Probleme macht.
Alles andere (mehr als 20 Geräte) funktioniert aber problemlos.

Verfasser

der_Docvor 21 m

Gerne! Kann auch weitere Fragen beantworten. Gibt ja auch "Nachteile".Wenn …Gerne! Kann auch weitere Fragen beantworten. Gibt ja auch "Nachteile".Wenn man nur eine SSID kann man bei Orbi nicht wählen ob sich ein Gerät mit dem 2.4er oder 5er Wlan verbinden soll. Das Gerät und der Orbi entscheiden das dann für sich. Bei mir ist es zB der Harmony Hub der ab und an Probleme macht.Alles andere (mehr als 20 Geräte) funktioniert aber problemlos.


Wenn ich am Router ne NAS mit 1Gbit LAN anschließe, könnte ich das dann wenn die Verbindung zwischen den Orbis gut ist auch tatsächlich an nem Satelliten abgreifen?

Die eine SSID stört mich nicht, das habe ich hier aktuell auch so. Was mich eher stört ist, dass die Geräte nicht eigenständig im WLAN hin und herwechseln, wenn der Empfang schlechter wird bzw man seine Position ändert. Also WLAN Roaming. Das macht das Orbi ja mit.

Rangaridvor 59 m

Wenn ich am Router ne NAS mit 1Gbit LAN anschließe, könnte ich das dann w …Wenn ich am Router ne NAS mit 1Gbit LAN anschließe, könnte ich das dann wenn die Verbindung zwischen den Orbis gut ist auch tatsächlich an nem Satelliten abgreifen?


Nein, es werden ja max. nur 866 Mbit/s übertragen, das sind ja schon weniger als 1 Gbit. In der Praxis würde ich von 50-60 MB/s unter guten Bedingungen bei 5 GHz ausgehen.

Der größere, RBK50, sollte das theoretisch können, der überträgt bis zu 1733 Mbit/s. Aber auch da ist es fraglich ob er in der Praxis die 1 Gbit wirklich kann.

youPronvor 3 m

Nein, es werden ja max. nur 866 Mbit/s übertragen, das sind ja schon …Nein, es werden ja max. nur 866 Mbit/s übertragen, das sind ja schon weniger als 1 Gbit. In der Praxis würde ich von 50-60 MB/s unter guten Bedingungen bei 5 GHz ausgehen.Der größere, RBK50, sollte das theoretisch können, der überträgt bis zu 1733 Mbit/s. Aber auch da ist es fraglich ob er in der Praxis die 1 Gbit wirklich kann.


Auch der RBK50 macht "nur" 867 MBit im 5er Wlan. Die 1733 MBit sind der Backhaul.

Rangaridvor 1 h, 2 m

Wenn ich am Router ne NAS mit 1Gbit LAN anschließe, könnte ich das dann w …Wenn ich am Router ne NAS mit 1Gbit LAN anschließe, könnte ich das dann wenn die Verbindung zwischen den Orbis gut ist auch tatsächlich an nem Satelliten abgreifen?


Nein, bei 867 MBit im 5er Netz (400 MBit im 2.4er) ist Ende. Man muss aber auch sagen das es wenig Geräte gibt die mehr schaffen.


Rangaridvor 1 h, 2 m

Was mich eher stört ist, dass die Geräte nicht eigenständig im WLAN hin un …Was mich eher stört ist, dass die Geräte nicht eigenständig im WLAN hin und herwechseln, wenn der Empfang schlechter wird bzw man seine Position ändert. Also WLAN Roaming. Das macht das Orbi ja mit.


Defintiv und ich finde sogar sehr gut.
Bearbeitet von: "der_Doc" 6. Nov

Verfasser

der_Docvor 19 m

Auch der RBK50 macht "nur" 867 MBit im 5er Wlan. Die 1733 MBit sind der …Auch der RBK50 macht "nur" 867 MBit im 5er Wlan. Die 1733 MBit sind der Backhaul.Nein, bei 867 MBit im 5er Netz (400 MBit im 2.4er) ist Ende. Man muss aber auch sagen das es wenig Geräte gibt die mehr schaffen.Defintiv und ich finde sogar sehr gut.


Was ich meine ist NAS per LAN am Satellit und PC per LAN am Router z.B., Backhaul hat 2200mbit, also müsste rein theoretisch unter optimalen Bedingungen so die max NAS Geschwindigkeit nutzbar sein, oder?

Laut der Seite:

hardwareluxx.de/ind…tml

Schafft der 40er das Gbit nicht, der 50er aber wohl, das gilt bei 4 Meter. Bei 6 Meter ist es dann auch beim 50er kein Gbit mehr.

Aber 40 MB/s sind ja für eine NAS oder Stream ja auch ausreichend. Mein NAS schafft zwar knapp über 100 MB/s, aber wenn ein Backup läuft kommen kaum über 50 MB/s zustande da ja meist nur kleine Files übertragen werden.

Kommt halt immer drauf an, so lange du keine riesigen Files hin und her schiebst sollte das per WLan gut ausreichen.

Verfasser

youPronvor 3 h, 46 m

Laut der …Laut der Seite:https://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/netzwerk/43581-netgear-orbi-rbk30-und-rbk40-im-test.htmlSchafft der 40er das Gbit nicht, der 50er aber wohl, das gilt bei 4 Meter. Bei 6 Meter ist es dann auch beim 50er kein Gbit mehr.Aber 40 MB/s sind ja für eine NAS oder Stream ja auch ausreichend. Mein NAS schafft zwar knapp über 100 MB/s, aber wenn ein Backup läuft kommen kaum über 50 MB/s zustande da ja meist nur kleine Files übertragen werden. Kommt halt immer drauf an, so lange du keine riesigen Files hin und her schiebst sollte das per WLan gut ausreichen.


Ah dann hab ich das falsch verstanden, dachte der Backhaul sendet simultan mit 866+866+400, aber das ist nur Marketing Blabla und garnicht die Backhaul Geschwindigkeit sondern das was simultan theoretisch bei den Verbundenen Geräten möglich ist. Komisch ist dann aber auch, dass auf der Netgear Seite der 1.7Gbps Backhaul beworben wird... Naja meine mit WLAN verbundenen Geräte sind eh langsamer von daher passt es wieder.

Die Werte in dem Test sind nicht MB/s sondern MBit/s. Die haben das schlicht falsch bezeichnet. Beim c´t-Test kommen die auf ähnliche Werte, aber eben in MBit/s. Also ingesamt generell nicht unbedingt NAS-tauglich.

Rangaridvor 16 h, 8 m

Komisch ist dann aber auch, dass auf der Netgear Seite der 1.7Gbps …Komisch ist dann aber auch, dass auf der Netgear Seite der 1.7Gbps Backhaul beworben wird... Naja meine mit WLAN verbundenen Geräte sind eh langsamer von daher passt es wieder.




Der RBK50 (das größere Modell) hat einen Backhaul von 1733 anstatt 867.

Guter Deal ... wenn Geld keine Rolle spielt. Ansonsten würde ich das lieber mit einer Powerline-WLAN-Kombination lösen.

Verfasser

1040blnvor 5 h, 30 m

Guter Deal ... wenn Geld keine Rolle spielt. Ansonsten würde ich das …Guter Deal ... wenn Geld keine Rolle spielt. Ansonsten würde ich das lieber mit einer Powerline-WLAN-Kombination lösen.


Powerline mach nur dann Sinn, wenn das Stromnetz gute Geschwindigkeiten hergibt. Bei mir gehen da nur 70mbit von den angegeben 1000. Da sollte das Orbi deutlich schneller sein. Aber ist sonst ne gute alternative wenn das PowerLAN auch WIFI Roaming kann. TP Link move und Devolo move können dsa wohl. Aber wenn man da die Adapter nimmt die ähnlich schnelles WLAN haben, kommt man schnell auf den selben Preis.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text