Netgear Orbi RBK50-100UKS AC3000 Tri-band Mesh-Wlan-System
408°Abgelaufen

Netgear Orbi RBK50-100UKS AC3000 Tri-band Mesh-Wlan-System

77
eingestellt am 26. Jun 2017Bearbeitet von:"SegiV"
Update 1
Ist immernoch verfügbar.
Guten Abend.
Momentan gibt es das oben genannte Mesh WLAN System bei Amzon.co.uk im Angebot. PVG in Deutschland 404,99€

Habe es selbst im Einsatz und muss sagen es funktioniert sehr gut. Um Welten besser als die Lösung mit den Repeatern oder Devolo. Sehr einfache Einrichtung. Habe eine 400er Leitung. Router(Basis) steht im EG und der Satellit im 1OG und ich habe sogar im DG noch die vollen 400Mbits anliegen. Und sieht auch noch gut aus. 4 Sterne bei Amazon.
Falls man eine grösseres Haus hat kann man weitere Satelliten ab Juli(Aussage Netgear Support) dazu kaufen.


Hier noch ein bischen Copy&Paste


Vom Keller bis in den Garten deckt dieses Orbi WLAN-System für das gesamte Zuhause (RBK50) bis zu 350 Quadratmeter mit leistungsstarkem AC3000-WLAN ab. Orbi war als erstes mit innovativem Tri-Band-WLAN ausgestattet und bietet die schnellsten verfügbaren Internetgeschwindigkeiten, selbst wenn mehrere Geräte verbunden sind. Im Lieferumfang dieses Orbi WLAN-Systems ist ein Orbi WLAN-Router und Satellite enthalten, die Ihre Router und Repeater zu Hause ersetzen. Es funktioniert außerdem problemlos mit den bestehenden Geräten des Dienstanbieters, sodass Sie überall von einem besseren WLAN profitieren können. Verbinden Sie mehr kabelgebundene Geräte mit den 4 Netzwerkanschlüssen am Orbi Satellite.
Zusätzliche Info
Redaktion
@admin hat gemeldet, dass Amazon England gerade einen sehr guten Preis für das Mesh Netzwerk von Netgear hat.

Im Preisvergleich legt man 397€ hin.

Aus 9 Testberichten gibt es die Note 1,5. Bei Amazon vergeben 97 Bewerten 4,1 Sterne.

Das spannende an dem System ist, dass es zusammen ein riesiges WLAN Netz erzeugt, was laut Angabe 350qm abdecken kann. Der Vorteil ist nicht nur die Richweite, sondern dass die WLAN Netzwerke sich nicht gegenseitig behindern (Tri-Band). Ein weiterführender Test findet sich auf Engadget, TheWirecutter und Smallnetbuilder. Im Kern kann der Router alles: sieht gut aus, ist schnell, hat eine hohe Reichweite und kommt mit einem Repeater der das gleiche auch kann. Es ist übrigens auch die schnellste Mesh-Lösung. Größter Vorteil ist aber, dass man den Händler zwischen Router und Repeater nicht merkt, also z.B wenn man den Empfangsbereich des einen verlässt und in den nächsten läuft wird einfach weiter übertragen, als wäre man durchgehend mit einem Router verbunden, das geht sonst kaum so gut wie hier. Einziger Haken ist der Preis, aber was nützt einem eine schnelle Leitung, wenn man immer irgendwo nicht den besten WLAN Empfang hat?

  • Ein Netzwerkname im ganzen Haus durch Single SSID; In wenigen Minuten über die Orbi App oder Web eingerichtet (IOS und Android)
  • Ersetzt herkömmliche Router, Repeater und Powerline-Kombinationen mit bis zu 2x besserer Performance (Mit allen gängigen Modems kompatibel)
  • Ideal für flächendeckendes, unterbrechungsfreies Internet, 4K Streaming und Gaming
  • Kompromisslos - Performance trifft auf Design. (Funktioniert aktuell nicht mit Telekom Entertain Lösungen)

Specs: WAN: 1x 1000Base-T • LAN: 3x 1000Base-T • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, simultan • Übertragungsrate: 400Mbps (2.4GHz), 1733Mbps (5GHz) • Sicherheit: 64/128bit WEP, WPA, WPA2, WPS • Antennen: intern • Anschlüsse: 1x USB 2.0 • Leistungsaufnahme: keine Angabe (Betrieb) • Abmessungen: 226x170x79mm • Besonderheiten: MU-MIMO, Roaming (Qualcomm Wi-Fi SON), Mesh (separates Band), Set bestehend aus Router und Repeater • Herstellergarantie: zwei Jahre

Gruppen

Beste Kommentare
Reste räumen nachdem Google aufmarschiert?
AVM hat für folgende Fritz!box heute eine neue Labor Version inkl. Mesh rausgebracht:
FRITZ!Box 7490, FRITZ!Box 7580, FRITZ!Box 7590, setzt FRITZ!WLAN Repeater 1750E oder FRITZ!Powerline 1240E voraus.

77 Kommentare
Reste räumen nachdem Google aufmarschiert?
Behalte den mal weiter für mich im Blick. Um Weihnachten rum will ich mir den kaufen.
Bearbeitet von: "Systanas" 26. Jun 2017
Verfasser
kloppie26. Jun 2017

Reste räumen nachdem Google aufmarschiert?


Google hat kein eigenes Band für die Verbindung zwischen Router und Satellit.
Versandkosten? ich komme überschläglich auf über 350€
SegiV26. Jun 2017

Google hat kein eigenes Band für die Verbindung zwischen Router und …Google hat kein eigenes Band für die Verbindung zwischen Router und Satellit.



support.google.com/wif…=en

Verfasser
stelo26. Jun 2017

Versandkosten? ich komme überschläglich auf über 350€

In Pfund bezahlen.
Verfasser
stelo26. Jun 2017

https://support.google.com/wifi/answer/6373726?hl=en

In dem Artikel gehts es um die kanäle. Google hat nur 2 Bänder. Orbi hat 3 Bänder. 1x2,4ghz und 2x5ghz. Ein 5ghz band wird nur für die verbindung zwischen router und satellit.
Hardware top, Software Flop. Openwrt ist in Arbeit, ca 3 Monate dann rennt das
Ich habe zwei UniFi AC Pro. Hängen an der Decke im EG und im DG (2.OG) , werden über das Netzwerkkabel mit Strom versorgt (PoE). Funktionieren auch super
Bearbeitet von: "vulture1024" 26. Jun 2017
Lieber das Ubiquiti AmpliFi oder für die technisch versierten UniFi Mesh

vulture102426. Jun 2017

Ich habe zwei UniFi AC Pro. Hängen an der Decke im EG und im DG (2.OG) , …Ich habe zwei UniFi AC Pro. Hängen an der Decke im EG und im DG (2.OG) , werden über das Netzwerkkabel mit Strom versorgt (PoE). Funktionieren auch super


Der ist zwar auch super, allerdings ist das hier ja ein WLAN Mesh System - also für Leute, die keine LAN Kabel verlegt haben

Bearbeitet von: "lennartc" 26. Jun 2017
vulture102426. Jun 2017

Ich habe zwei UniFi AC Pro. Hängen an der Decke im EG und im DG (2.OG) , …Ich habe zwei UniFi AC Pro. Hängen an der Decke im EG und im DG (2.OG) , werden über das Netzwerkkabel mit Strom versorgt (PoE). Funktionieren auch super



Kann unifi dahingehend auch empfehlen, haben 30+ im Einsatz. Es gibt hin und wieder nervige Bugs, aber insgesamt bekommt man nichts besseres für das Geld. Auch die AC-Lite tun es gerade im Heimeinsatz schon recht gut.
Netgears Ansatz ist aber ein ganz anderer, mesh über eigenes interface. Grundsätzlich gut, habe das Teil hier, die Performance stimmt (natürlich ist ein Kabel besser, aber oft geht das nicht oder man will den Aufwand nicht betreiben) aber die Software bietet nahezu keine Features.
AVM hat für folgende Fritz!box heute eine neue Labor Version inkl. Mesh rausgebracht:
FRITZ!Box 7490, FRITZ!Box 7580, FRITZ!Box 7590, setzt FRITZ!WLAN Repeater 1750E oder FRITZ!Powerline 1240E voraus.

Verfasser
vulture102426. Jun 2017

Ich habe zwei UniFi AC Pro. Hängen an der Decke im EG und im DG (2.OG) , …Ich habe zwei UniFi AC Pro. Hängen an der Decke im EG und im DG (2.OG) , werden über das Netzwerkkabel mit Strom versorgt (PoE). Funktionieren auch super


Wie du bereits schon schreibt Kabelversorgung. Das Ding ist für die Leute gedacht die kein Kabel ziehen können.
D.h. wenn mein Roouter im OG in der hintersten Ecke steht, den Sateliten kann ich trotzdem locker im EG aufstellen (diverse Meter und Räume dazwischen) ?
kloppie26. Jun 2017

Reste räumen nachdem Google aufmarschiert?

Nur kann Google nicht mit der Leistung mithalten. Bisher braucht sich da kein Mitbewerber Sorgen machen.
Artemiis26. Jun 2017

Kann unifi dahingehend auch empfehlen, haben 30+ im Einsatz. Es gibt hin …Kann unifi dahingehend auch empfehlen, haben 30+ im Einsatz. Es gibt hin und wieder nervige Bugs, aber insgesamt bekommt man nichts besseres für das Geld. Auch die AC-Lite tun es gerade im Heimeinsatz schon recht gut.Netgears Ansatz ist aber ein ganz anderer, mesh über eigenes interface. Grundsätzlich gut, habe das Teil hier, die Performance stimmt (natürlich ist ein Kabel besser, aber oft geht das nicht oder man will den Aufwand nicht betreiben) aber die Software bietet nahezu keine Features.


zero handoff ist ja tot und konnte eh nur 2,4ghz, bei fast roaming werden explizit downtimes von 11-14 sekunden (1) angegeben. das scheint mir also alles nicht mehr vergleichbar zu sein mit dem, was die mesh systemen jetzt können. zumal der downlink der satellites über kabel bei orbi in zukunft möglich sein soll (3). man kann von ubiquiti wohl nur das amplifi system vergleichen. (3)

1) help.ubnt.com/hc/…ing
2) community.netgear.com/t5/…903
3) golem.de/new…tml


Na ja, es kommt immer drauf an... unter Idealbedingungen rockt das Orbi System. Wenn allerdings in kurzer Distanz bereits einige 5 Ghz Netze gespannt sind oder zwischen den beiden Orbis ein paar dickere Wände (am besten noch mit Stahlbeton) liegen ist es auch Essich mit der Leistung.

Der Preis allerdings ist selbst als "Deal" noch frech von Netgear.
f4n27. Jun 2017

...zumal der downlink der satellites über kabel bei orbi in zukunft …...zumal der downlink der satellites über kabel bei orbi in zukunft möglich sein soll...



Das führt allerdings das Orbi System an sich, bei dem man den dedizierten WLan Kanal zwischen Router / Satelliten so teuer bezahlt, ad absurdum. Wer Lan Buchen im Haus hat schließt einfach Access Point an, da startet man ab EUR 50-60,- pro Stück.
mobil.n-tv.de/tec…tml


interessant, vor allem der letzte Abschnitt... fritte plus repeater kanns auch, yeah...
Bearbeitet von: "desaint" 27. Jun 2017
344€ für einen (besonderen) Router? Ehh... nein!?
Hugend27. Jun 2017

Das führt allerdings das Orbi System an sich, bei dem man den dedizierten …Das führt allerdings das Orbi System an sich, bei dem man den dedizierten WLan Kanal zwischen Router / Satelliten so teuer bezahlt, ad absurdum. Wer Lan Buchen im Haus hat schließt einfach Access Point an, da startet man ab EUR 50-60,- pro Stück.


eben nicht, da der wechsel zwischen den accesspoints normalerweise client gesteuert ist. das bedeutet das der client normalerweise die verbindung hält bis sie abbricht, selbst wenn vorher schon ein anderer accesspoint eine viel bessere verbindung bieten würde. die meshsysteme machen das so nicht sondern managen das netzwerk auf der ap seite. und dadurch ergibt sich eine besseres verbindung, höherer durchsatz und schnelleres roaming.

wenn das dann mit optionalem kabel genauso gut funktioniert ist das besser als zwei 0815 accesspoints auf der gleichen ssid
Bearbeitet von: "f4n" 27. Jun 2017
eventer27. Jun 2017

Nur kann Google nicht mit der Leistung mithalten. Bisher braucht sich da …Nur kann Google nicht mit der Leistung mithalten. Bisher braucht sich da kein Mitbewerber Sorgen machen.


die Mehrzahl der Nutzer braucht nicht diese starke Leistung... da kann man sich schon Sorgen machen
Bearbeitet von: "desaint" 27. Jun 2017
Als Hinweis an jene die mit Google Wifi liebäugeln. Ich hatte Google Wifi selbst zuhause und habe es nach 2 Tagen wieder retourniert.
Grund: Die IP Range kann nicht angegeben werden. Google Wifi erlaubt als interne IP Range nur 192.168.86.x.
Da ich einiges an Heimautomation habe, mehrere virtuelle Server verwende und keine Lust hatte bei gut 30 Geräten die IP Adressen umzustzellen, hab ich den Krempel retourniert.


Bin dann auf Unifi AC Lite´s umgestiegen und habe es nicht bereut.
desaint27. Jun 2017

die Mehrzahl der Nutzer braucht nicht diese starke Leistung... da kann man …die Mehrzahl der Nutzer braucht nicht diese starke Leistung... da kann man sich schon Sorgen machen

Aha, dann nenn mir doch Mal eine Quelle wo du diese gewagte Aussage in Zeiten von nas systemen etc für jedermann her nimmst.
f4n27. Jun 2017

eben nicht, da der wechsel zwischen den accesspoints normalerweise client …eben nicht, da der wechsel zwischen den accesspoints normalerweise client gesteuert ist. das bedeutet das der client normalerweise die verbindung hält bis sie abbricht, selbst wenn vorher schon ein anderer accesspoint eine viel bessere verbindung bieten würde. die meshsysteme machen das so nicht sondern managen das netzwerk auf der ap seite. und dadurch ergibt sich eine besseres verbindung, höherer durchsatz und schnelleres roaming.wenn das dann mit optionalem kabel genauso gut funktioniert ist das besser als zwei 0815 accesspoints auf der gleichen ssid



Ich habe mich eine zeitlang mit Wlan Roaming beschäftigt.

Letztlich hatte ich öfter Probleme wenn der Wlan Router sich um Band (2,4 Ghz / 5 Ghz) oder Stationswechsel gekümmert hat. Oft hatte ich das Gefühl, der Client versucht sich gegen den Wechsel zu "wehren" und verlor für 1-2 Sekunden die Verbindung. Auch sind die Schwellwerte, ab denen ein Wechsel stattfinden soll, in Client und Router oft andere was dann zu obigen Verhalten führt.

Bei Verwendung von mehreren Access Points (Archer C7 mit OpenWRT) mit gleicher SSID und unterschiedlichen Kanälen klappte es gefühlt etwas besser. Kaum Abbrüche beim Wechsel und sogar VOIP Telefonate rissen nicht ab. Wobei ich auch nicht unter den Teppich kehren möchte, dass es tatsächlich Clients gab die sich an einen Access Point "klammerten" und erst wechselten als die Verbindung komplett abriss.
Bearbeitet von: "Hugend" 27. Jun 2017
Hugend27. Jun 2017

Ich habe mich eine zeitlang mit Wlan Roaming beschäftigt.Letztlich hatte …Ich habe mich eine zeitlang mit Wlan Roaming beschäftigt.Letztlich hatte ich öfter Probleme wenn der Wlan Router sich um Band (2,4 Ghz / 5 Ghz) oder Stationswechsel gekümmert hat. Oft hatte ich das Gefühl, der Client versucht sich gegen den Wechsel zu "wehren" und verlor für 1-2 Sekunden die Verbindung. Auch sind die Schwellwerte, ab denen ein Wechsel stattfinden soll, in Client und Router oft andere was dann zu obigen Verhalten führt.Bei Verwendung von mehreren Access Points (Archer C7 mit OpenWRT) mit gleicher SSID und unterschiedlichen Kanälen klappte es gefühlt etwas besser. Kaum Abbrüche beim Wechsel und sogar VOIP Telefonate rissen nicht ab. Wobei ich auch nicht unter den Teppich kehren möchte, dass es tatsächlich Clients gab die sich an einen Access Point "klammerten" und erst wechselten als die Verbindung komplett abriss.


danke für deine erfahrungen, mir geht es ähnlich. ich habe die hoffnung das sie es mit den mesh systemen und 802.11s irgendwie besser hinbekommen. ich habe das orbi system auch nur mal bei einer vorführung gesehen. ich kann also auch nicht sagen ob es tatsächlich besser funktioniert. ohne den ethernet downlink werde ich aber auch erst mal weiter hoffen das ubiquiti vielleicht noch was besseres implementiert.
f4n27. Jun 2017

danke für deine erfahrungen, mir geht es ähnlich. ich habe die hoffnung d …danke für deine erfahrungen, mir geht es ähnlich. ich habe die hoffnung das sie es mit den mesh systemen und 802.11s irgendwie besser hinbekommen. ich habe das orbi system auch nur mal bei einer vorführung gesehen. ich kann also auch nicht sagen ob es tatsächlich besser funktioniert. ohne den ethernet downlink werde ich aber auch erst mal weiter hoffen das ubiquiti vielleicht noch was besseres implementiert.


Suche auch seit langem nach etwas vernünftigem. Ich habe extrem Dicke Wände und brauche, um allein das EG ( ca. 100qm) vernünftig abzucken drei APs. Aktuell allerdings mit nicht zufriedenstellendem Roaming - da kein Handover.

Bei dem Mesh soll es besser sein? Und es wird keine Bandbreite verloren ähnlich normaler Repeater? Schön wärs ja.
Erbitte Vergleich zwischen Repeater und Mesh System.
casa188727. Jun 2017

Suche auch seit langem nach etwas vernünftigem. Ich habe extrem Dicke …Suche auch seit langem nach etwas vernünftigem. Ich habe extrem Dicke Wände und brauche, um allein das EG ( ca. 100qm) vernünftig abzucken drei APs. Aktuell allerdings mit nicht zufriedenstellendem Roaming - da kein Handover.



Welche Repeater nutzt Du denn?


Hugend27. Jun 2017

Welche Repeater nutzt Du denn?


Als Repeater habe ich anfangs den 310er AVM Repeater getestet, dann eine zweite Fritzbox als AP, dann Powerline von AVM dazu. Dann alles weg und auf Ubiquiti UniFi umgestiegen, etwas besser aber immer noch nicht perfekt.
Aktuell funkt ein Devolo Powerline mit Wlan, der Ubiquiti AC LR und ein Xiaomi Mi. Alles an einer Fritzbox 7390 mit deaktiviertem WLAN.

Die 7390 wird bald gegen eine 7590 ersetzt. Ich lese gerade etwas darüber, das AVM auch Mesh können will. Da bleib ich mal dran. Wenn das funktioniert, kommt das ganze Wlan geraffel weg und es werden AVM Repeater für das AVM Mesh geholt.



casa188727. Jun 2017

Suche auch seit langem nach etwas vernünftigem. Ich habe extrem Dicke …Suche auch seit langem nach etwas vernünftigem. Ich habe extrem Dicke Wände und brauche, um allein das EG ( ca. 100qm) vernünftig abzucken drei APs. Aktuell allerdings mit nicht zufriedenstellendem Roaming - da kein Handover.Bei dem Mesh soll es besser sein? Und es wird keine Bandbreite verloren ähnlich normaler Repeater? Schön wärs ja.


bei den besseren systemen (z.b. orbi) gibt es drei funkmodule, ein 2,4ghz und ein 5ghz modul für die clients und zusätzlich ein 5ghz modul auf einem eigenen kanal nur für das mesh. golem hat verschiedene systeme getestet und es auch etwas erklärt:

golem.de/new…tml
und hier ein link, AVM arbeitet auch an mesh funktionen, also mal abwarten:
winfuture.de/new…tml
hat es jemand mal geschafft mit openwrt und normalen Routern ein mesh Netzwerk nachzubauen?
casa188727. Jun 2017

Suche auch seit langem nach etwas vernünftigem. Ich habe extrem Dicke …Suche auch seit langem nach etwas vernünftigem. Ich habe extrem Dicke Wände und brauche, um allein das EG ( ca. 100qm) vernünftig abzucken drei APs. Aktuell allerdings mit nicht zufriedenstellendem Roaming - da kein Handover.Bei dem Mesh soll es besser sein? Und es wird keine Bandbreite verloren ähnlich normaler Repeater? Schön wärs ja.


Mach es mit Ubiquiti APs.

Ich musste im Haus wegen meinen dicken Wänden 6 Wlan Router als APs verwenden - 2 OG, 3 EG, 1 Keller. Jetzt verwende ich fürs ganze Haus 2 Ubiquity Unifi Lite APs und hab damit alles inkl. Keller abgedeckt.
Das eigentlich tolle ist das handover, sprich roaming funktioniert erstklassig. Zusätzlich ist selbst an Punkten mit nur minimalem Empfang immer noch eine Geschwindigkeit von um die 10 mbit erreichbar - davor hatte ich z.B. im Garten ebenfalls schlechten Empfang, allerdings keine stabile Verbindung.
f4n27. Jun 2017

zero handoff ist ja tot und konnte eh nur 2,4ghz, bei fast roaming werden …zero handoff ist ja tot und konnte eh nur 2,4ghz, bei fast roaming werden explizit downtimes von 11-14 sekunden (1) angegeben. das scheint mir also alles nicht mehr vergleichbar zu sein mit dem, was die mesh systemen jetzt können. zumal der downlink der satellites über kabel bei orbi in zukunft möglich sein soll (3). man kann von ubiquiti wohl nur das amplifi system vergleichen. (3)1) https://help.ubnt.com/hc/en-us/articles/115004662107-UniFi-Fast-Roaming2) https://community.netgear.com/t5/Orbi/Feature-Request-Orbi-Satellite-Ethernet-Backhaul/m-p/1272903#M64923) https://www.golem.de/news/mesh-und-bridge-systeme-in-der-praxis-mehr-access-points-mehr-spass-1706-127636-3.html


Die 11s + sind mir nicht nachvollziehbar - bei mir sind es bei laufendem Ping maximal 3 Pakete die verloren gehen (3s). Normalerweise überhaupt nur eines....


was27. Jun 2017

hat es jemand mal geschafft mit openwrt und normalen Routern ein mesh …hat es jemand mal geschafft mit openwrt und normalen Routern ein mesh Netzwerk nachzubauen?



wiki.openwrt.org/doc…lsr
Frogman27. Jun 2017

Die 11s + sind mir nicht nachvollziehbar - bei mir sind es bei laufendem …Die 11s + sind mir nicht nachvollziehbar - bei mir sind es bei laufendem Ping maximal 3 Pakete die verloren gehen (3s). Normalerweise überhaupt nur eines....


die zeiten stammen offiziell von ubiquiti. ich habe es nicht nachgemessen, bei mir ging es mal schneller mal langsamer. ich nutze aktuell nur noch einen ac lite von ubiquiti und nehme ein paar blinde flecken in kauf. nur ein ap war aber von ubiquiti undenkbar, die dinger sind schon top.
f4n27. Jun 2017

die zeiten stammen offiziell von ubiquiti. ich habe es nicht nachgemessen, …die zeiten stammen offiziell von ubiquiti. ich habe es nicht nachgemessen, bei mir ging es mal schneller mal langsamer. ich nutze aktuell nur noch einen ac lite von ubiquiti und nehme ein paar blinde flecken in kauf. nur ein ap war aber von ubiquiti undenkbar, die dinger sind schon top.


Ach, interessant. Ich habs bei mir 4x getestet beim erstellen der Site Survey - und da warens es im höchsten Wert 3s. Seltsam, dass die 11s als Minimalwert angeben. Vielleicht weil ich nur 2 APs in Verwendung habe?

Selbst bei Facetime hab ich keinerlei sichtbaren Ausfälle bemerkt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text