Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Netgear Orbi RBK50
73° Abgelaufen

Netgear Orbi RBK50

299,99€322,83€-7%Amazon Angebote
11
eingestellt am 4. Dez 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei Amazon im Angebot vorher 358,99€. Netgear Orbi RBK50 Ultra Speed Mesh WLAN-System, Tri-Band, 2er Set, Mesh-Router und Repeater, AC3000
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

11 Kommentare
Super Teile, hätte ich gerne, ist mir aber immernoch zu teuer
Ich habe letzte Woche beim 3er Set zugeschlagen. Nach einem Jahr mit mindestens 3 Fritzbox Neustarts pro Tag, läuft seit 2 Tagen alles fehlerfrei und mir durchgehend voller Geschwindigkeit. Geiles System!
Habe die kleinere Variante rbk23, auch hier einfach nur toll. Läuft jetzt seit 3 Wochen ohne Probleme oder Verbindungsabbrüche. Habe ein Drei stöckiges Haus, mit je einem Satelliten auf jedem Stockwerk.
Bearbeitet von: "Arthur_Reifschneider" 4. Dez 2019
Hab das 3er Set also quasi dieses System mit 2 Satelliten. Angeschlossen erst an einer fritz.box 7360 und nun an einer 7560. Das 2er Set hatte noch nicht komplett mein 167 m2 Haus ausgefüllt. Nach zusätzlichen Kauf eines weiteren Satelliten ist das Haus nun komplett abgedeckt und teilweise auch die Terrasse. Verbindungsabbrüche habe ich keine. Performance ist Top. Reichweite hatte ich mir mehr erhofft. Liegt aber auch an meinem Energiesparhaus
Bearbeitet von: "SteffenBergmann" 4. Dez 2019
Ich hab auch das RBK50 - nicht billig, funktioniert aber hervorragend.
Habs vor 4 Tagen für 295 bei Amazon gekauft.
SteffenBergmann04.12.2019 11:04

Hab das 3er Set also quasi dieses System mit 2 Satelliten. Angeschlossen …Hab das 3er Set also quasi dieses System mit 2 Satelliten. Angeschlossen erst an einer fritz.box 7360 und nun an einer 7560. Das 2er Set hatte noch nicht komplett mein 167 m2 Haus ausgefüllt. Nach zusätzlichen Kauf eines weiteren Satelliten ist das Haus nun komplett abgedeckt und teilweise auch die Terrasse. Verbindungsabbrüche habe ich keine. Performance ist Top. Reichweite hatte ich mir mehr erhofft. Liegt aber auch an meinem Energiesparhaus


Energiesparhaus? Klingt so, als wäre es noch nicht alt. Wurde da bei der Planung das LAN Heimnetzwerk vergessen, wenn ich fragen darf? Oder gibt es andere Gründe? Ich frage nur, weil ich demnächst selbst bauen möchte.
Antares133704.12.2019 20:41

Energiesparhaus? Klingt so, als wäre es noch nicht alt. Wurde da bei der … Energiesparhaus? Klingt so, als wäre es noch nicht alt. Wurde da bei der Planung das LAN Heimnetzwerk vergessen, wenn ich fragen darf? Oder gibt es andere Gründe? Ich frage nur, weil ich demnächst selbst bauen möchte.


Ja neu gebaut. Jein. Habe im jeden Raum mindestens 1x LAN. Aber diverse Sonos, Smartphones, Tablets, Notebooks, yeelights, Kameras usw wollen ja auch überall versorgt werden. Pc, Fernseher, Spielekonsolen, Alarmanlage und Sat-Boxen hängen direkt per LAN. Man kann ja leider nicht jede LAN-Box perfekt fürs kommende planen. Daher war mir gutes wlan überall im Haus wichtig.
Bearbeitet von: "SteffenBergmann" 4. Dez 2019
SteffenBergmann04.12.2019 21:11

Ja neu gebaut. Jein. Habe im jeden Raum mindestens 1x LAN. Aber diverse …Ja neu gebaut. Jein. Habe im jeden Raum mindestens 1x LAN. Aber diverse Sonos, Smartphones, Tablets, Notebooks, yeelights, Kameras usw wollen ja auch überall versorgt werden. Pc, Fernseher, Spielekonsolen, Alarmanlage und Sat-Boxen hängen direkt per LAN. Man kann ja leider nicht jede LAN-Box perfekt fürs kommende planen. Daher war mir gutes wlan überall im Haus wichtig.


Danke für die Antwort.
Natürlich - ohne WLAN geht nix. Aber reicht da nicht ein Router bzw Access Point pro Stockwerk? Den dann jeweils direkt ans LAN und unter der selben SSID laufen lassen und fertig. Dürfte doch aufs selbe hinaus laufen und deutlich günstiger sein? Will nur möglichst Fehler bei der Planung vermeiden, aber so ist meine aktuelle Planung. Weiß nur nicht, ob ich mit so einem Mesh irgendwie Vorteile hätte? Kenne mich da zu wenig aus. Aber ein zentraler Router bzw Access Point ist wohl zu wenig um das komplette Haus abzudecken - das befürchte ich inzwischen auch.
Antares133704.12.2019 21:25

Danke für die Antwort.Natürlich - ohne WLAN geht nix. Aber reicht da nicht …Danke für die Antwort.Natürlich - ohne WLAN geht nix. Aber reicht da nicht ein Router bzw Access Point pro Stockwerk? Den dann jeweils direkt ans LAN und unter der selben SSID laufen lassen und fertig. Dürfte doch aufs selbe hinaus laufen und deutlich günstiger sein? Will nur möglichst Fehler bei der Planung vermeiden, aber so ist meine aktuelle Planung. Weiß nur nicht, ob ich mit so einem Mesh irgendwie Vorteile hätte? Kenne mich da zu wenig aus. Aber ein zentraler Router bzw Access Point ist wohl zu wenig um das komplette Haus abzudecken - das befürchte ich inzwischen auch.


Hatte vorher eine Fritz.Box 7360 + repeater unten und eine 7360 als accespoint oben. Das hat nicht alles ausgefüllt. Wahrscheinlich wären zwei 7590 aber besser. Würde auf jeden Fall nicht mehr auf ein Mesh Netzwerk verzichten. Achte darauf Lan+Strom Steckdosen sinnvoll in der Mitte vom Gebäude zu setzen... Manchen haben mitten im Flur dann Accespoint sitzen. Das sieht dann nicht so schön aus
Antares133704.12.2019 21:25

Danke für die Antwort.Natürlich - ohne WLAN geht nix. Aber reicht da nicht …Danke für die Antwort.Natürlich - ohne WLAN geht nix. Aber reicht da nicht ein Router bzw Access Point pro Stockwerk? Den dann jeweils direkt ans LAN und unter der selben SSID laufen lassen und fertig. Dürfte doch aufs selbe hinaus laufen und deutlich günstiger sein? Will nur möglichst Fehler bei der Planung vermeiden, aber so ist meine aktuelle Planung. Weiß nur nicht, ob ich mit so einem Mesh irgendwie Vorteile hätte?


Ein gutes Mesh-System beherrscht z.B. Mesh-Steering, d.h. es wird jeden Client auf den bestmöglichen AP verschieben. Bei der von Dir skizzierten Lösung wirst du immer wieder den Effekt haben, dass sich ein Gerät auf einen weiter entfernten AP verbindet und dort „kleben“ bleibt und dann eine lausige Anbindung hat, obwohl ein anderer AP nur drei Meter weit weg ist.

Dieses „kleben“ an einem schwachen AP betrifft nicht nur mobile Geräte, die man durch das Haus mitnimmt (Smartphone, Tablet, Notebook), auch stationäre Geräte (Smart-TV, FireTV-Stick, Konsole, etc.) verbinden sich mitunter auf einen entfernten AP oder wechseln gar zu diesen (warum auch immer).

Wäre es mein Projekt, ich würde nicht auf einfache APs setzen, die nur eine gemeinsame SSID hätten. Ich würde viel eher noch in Betracht ziehen an zentralen Stellen auch LAN-Kabel in die Decke zu legen, um ein System wie Ubiquiti UniFi montieren zu können.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text