[Netto MD offline] Viva Vital Eiweißbrot 500g für 1,59 €
132°Abgelaufen

[Netto MD offline] Viva Vital Eiweißbrot 500g für 1,59 €

46
eingestellt am 5. Jan 2016
Gerade heute zufällig im Netto MD (ohne Hund) entdeckt, dass es das Eiweißbrot von Viva Vital 500g für 1,59 € statt 1,99 € gibt.

Dieses Brot kaufe ich regelmäßig zum Normalpreis, ist wohl eine Eigenmarke von Netto, schmeckt mir besser als fast alle anderen Eiweißbrote. Lediglich Sorten mit ~ 15g Kohlenhydrate pro 100g schmecken besser, sind aber auch nicht unter 1,99 €/500g zu haben.

Dieses Brot hat indes 7,5g KH pro 100g, eignet sich also prima als Abendbrot.

Für 1,59 € hatte ich es bislang nicht gesehen, scheint Bestpreis zu sein. Heute geholtes Brot hat ein MHD zum 15.6.2016, wer dieses Brot mag kann also ein bischen was auf Lager legen.

Möge der Deal mit Euch sein!

Bitte nicht den Deal editieren, wenn die Angaben unzutreffend sind, hier die genauen Nährwerte pro 100g:
Fett: 13,1g (davon 1,4g gesättigte Fettsäuren),
Kohlenhydrate: 7,5g (davon 0,9g Zucker),
Eiweiß: 22g
Ballastoffe: 14,2g
Salz: 1,1g
- ohNee

46 Kommentare

Verfasser

8633233-S8Klg

Spart zwar Kohlehydrate, schmeckt aber widerlich. <- meine Meinung
Preis ist ok.

MHD ist aber verdammt lang.kenne das sonst von aldi oder kaufland da aber MHD nur max. ne woche.

Habe sowas noch nie gegessen.
Ich bleibe beim Toastbrot.

Verfasser

Dann solltest Du erstmal die anderen Eiweißbrote mit ähnlichen Nährwerten probieren ... (_;)

Eiweißbrote = Humbug

maxii

Eiweißbrote = Humbug


Für Diabetiker bringts schon was, nur schmecken die halt irgendwie nicht wirklich.
Kalorientechnisch spart man allerdings 0,0. Zum Abnehmen also ungeeignet.

das bekommt man in Bio-Qualität um gleichen Preis
da muss ich nicht 2mal überlegen
Angebote denns biomarkt

alnipe

MHD ist aber verdammt lang.kenne das sonst von aldi oder kaufland da aber MHD nur max. ne woche.


Nö, das vom Aldi ist genaus lang haltbar, ist halt unter Schutzgas eingeschweißt ... fast wie Dosenbrot, dass auch ewig haltbar ist.

ohNee

Dieses Brot kaufe ich regelmäßig zum Normalpreis, ist wohl eine Eigenmarke von Netto, schmeckt mir besser als fast alle anderen Eiweißbrote. Lediglich Sorten mit ~ 15g Kohlenhydrate pro 100g schmecken besser, sind aber auch nicht unter 1,99 €/500g zu haben.


Ist ist das geschmacklich mit dem Brot vom Aldi vergleichbar? Das vom Aldi Nord schmeckt mir deutlich besser als das vom Aldi Süd ... "leider" lebe ich im Aldi-Süd-Land ... so dass ich immer, wenn ich mal zum Aldi Nord komme, nen kleinen Vorrat kaufe. Wenn Netto nen vergleichbares Brot hätte, wäre das natürlich super. (derzeit gibts beim Aldi Süd auch ein Eiweissbrot als Aktionsartikel für 1,99Euro, dass mich sehr an das vom Aldi Nord erinnert ... aber noch nicht probiert, ob es auch so schmeckt)

turbobooooster

das bekommt man in Bio-Qualität um gleichen Preis da muss ich nicht 2mal überlegen Angebote denns biomarkt



Sicher, dass das dort auch 500g sind. Laut Prospekt gibt es nämlich Packungsgrößen mit 250g und 500g, vermutlich je nach Brotsorte.

Verfasser

Klar ist das Brot nicht mit einem normalen Brot (mit etwa 30-35g KH/100g) zu vergleichen, es ist gerade Anfangs kein geschmacklicher Hochgenuss.

Doch dieses Brot ist verglichen mit anderen Broten der gleichen Kategorie (~7,5g KH/100g) schon ohne Angebot mein geschmacklicher Favorit. Andere Marken schmecken, wenn ihr so wollt, noch schlechter und sind trotzdem nicht unter 1,99 €/500g zu bekommen.

Der anfangs ungewohnte Geschmack wird außerdem im Laufe der Zeit deutlich angenehmer, für LowCarb-Geschichten ist das Brot, für mich jedenfalls, geeignet.

Also das "frische" Eiweisbrot vom Aldi-Nord ist so ziemlich das einzige wirklich geniesbare Eiweisbrot das ich kenne.

Von der monatelang haltbaren Ware die die meisten Discounter/Supermarktketten im Sortiment haben kann ich nur dringend abraten!

turbobooooster

das bekommt man in Bio-Qualität um gleichen Preis da muss ich nicht 2mal überlegen Angebote denns biomarkt



Ich denke schon, denn die 500g sind online explizit angegeben.

Verfasser

Das "frische" Eiweißbrot vom Kaufland ist auch (relativ) lecker, hat aber mehr als 15g KH/100g.

turbobooooster

das bekommt man in Bio-Qualität um gleichen Preis da muss ich nicht 2mal überlegen Angebote denns biomarkt



Nein, dort ist "250 g/500 g" angegeben. Es gibt 5 Brotsorten, ergo auch mindestens eine mit 250g.

turbobooooster

das bekommt man in Bio-Qualität um gleichen Preis da muss ich nicht 2mal überlegen Angebote denns biomarkt



Schon klar, aber auch mindestens eine mit 500g

turbobooooster

das bekommt man in Bio-Qualität um gleichen Preis da muss ich nicht 2mal überlegen Angebote denns biomarkt



Ich sehe nur das Dinkelbrot mit 500g.
Das Eiweißbrot könnte auch 250g haben...

Ernstgemeinte Frage: Wieso kauft ihr das, wenn es doch nicht schmeckt? Ernährung bei Fitness?

Verfasser

Oder halt etwas auf das Gewicht achten. Low Carb am Abend ist nicht das schlechteste Konzept.

Chris2k

Ernstgemeinte Frage: Wieso kauft ihr das, wenn es doch nicht schmeckt? Ernährung bei Fitness?


Für Low Carb Ernährung oder auch um die zugeführten Nährwerte bewusst zu beeinflussen (z.B. an einem Tag bereits genug KH, aber Fett und EW fehlt -> das Brot, statt Toastbrot).

Das Rewe Eiweißbrot ist auch gerade im Angebot hier gewesen, und recht lecker... Für meine highProtein Ernährung ideal. Aber selbst gemachtes schmeckt noch am besten!

turbobooooster

das bekommt man in Bio-Qualität um gleichen Preis da muss ich nicht 2mal überlegen Angebote denns biomarkt



Das bringt uns im Preisvergleich aber nicht weiter. Bring in Erfahrung ob auch tatsächlich Eiweißbrot in 500 g - Packungen im Angebot ist, sonst macht der Hinweis wenig Sinn.

Bringt bezüglich Abnehmen gar nichts, da der Kaloriengehalt durch höheren Fettanteil vergleichbar ist mit konventionellem Brot.

Letztlich entscheidet nur die Energiemenge, die man zu sich nimmt, darüber, ob man zunimmt oder nicht. Ob die zugeführten Kalorien aus Fett oder Kohlenhydraten kommen ist irrelevant.

Ganz klar HOT. 1,59€ ist ein Spitzenpreis. Hauptsache ist es schmeckt!

Mit 500g Nutella wird es schon schmecken X)

Grizzly_Alpha

Bringt bezüglich Abnehmen gar nichts, da der Kaloriengehalt durch höheren Fettanteil vergleichbar ist mit konventionellem Brot. Letztlich entscheidet nur die Energiemenge, die man zu sich nimmt, darüber, ob man zunimmt oder nicht. Ob die zugeführten Kalorien aus Fett oder Kohlenhydraten kommen ist irrelevant.




Absolut FALSCH, totaler Humbug und veraltet !

Grizzly_Alpha

Bringt bezüglich Abnehmen gar nichts, da der Kaloriengehalt durch höheren Fettanteil vergleichbar ist mit konventionellem Brot. Letztlich entscheidet nur die Energiemenge, die man zu sich nimmt, darüber, ob man zunimmt oder nicht. Ob die zugeführten Kalorien aus Fett oder Kohlenhydraten kommen ist irrelevant.

Offenbar hat "Low-Carb" aber bisher unbekannte Nebenwirkungen: Schon nach wenigen Wochen kann die fett- und eiweißreiche Kost das Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten erhöhen. Dies ist das erste Ergebnis einer Untersuchung verschiedener Diäten durch die Universität Göttingen, an der 160 übergewichtige Frauen teilnehmen. Vitamine fehlen Bereits vier Wochen nach Beginn der Studie war die Konzentration von so genanntem Homocystein im Blut der "Low-Carb"-Teilnehmerinnen deutlich erhöht. "Homocystein ist ein Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Krankheiten", sagt Thomas Ellrott, stellvertretender Leiter der Ernährungspsychologischen Forschungsstelle an der Hochschule. Ellrot vermutet, dass der Homocystein-Anstieg durch den geringen Verzehr an Obst, Gemüse und Vollkornprodukten verursacht wird. "Diese Lebensmittel sind bei einer 'Low-Carb-Diät' praktisch verboten, enthalten jedoch gerade die für den Abbau von Homocystein wichtigen Vitamine B6 und Folsäure."

Verbraucherschützer aber raten von einem übermäßigen Verzehr ab. Der Grund: Das Low-Carb-Brot enthält deutlich mehr Kalorien und Fett als normales Brot.

Viele Ernährungswissenschaftler kritisieren Low-Carb als Fehlernährung, in Deutschland vor allem die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, die grundsätzlich eine kohlenhydratfokussierte Ernährung vertritt,[30][2] allerdings im Jahre 2011 neue Leitlinien veröffentlichte, in denen unter Umständen auch „ein Unterschreiten des Richtwerts für Kohlenhydrate für vertretbar“ erklärt wurde[31]. Argumente gegen diese Ernährungsform folgen sowohl aus der einseitigen Ernährung aufgrund der Vermeidung von Kohlenhydraten und der in Relation dazu vermehrten Aufnahme von Eiweißen und Fetten als auch aus der höheren Energiedichte von Fetten gegenüber Kohlenhydraten.



Der Low-Carb-Wahn ist veraltet.



Der zuverlinkende Text



Der zuverlinkende Text



Das beste Konzept ist wohl, einfache Kohlenhydrate zu reduzieren (Zucker, Stärke), gleichzeitig aber moderat komplexe Kohlenhydrate zu essen (Vollkornprodukte und Obst) und auch beim Fett darauf zu achten, dass die erforderliche Tagesmenge nicht überschritten und die Gesamtkalorienmenge nicht überschritten wird (nicht mehr Energie zu sich nehmen als man verbraucht).

Extreme Ernährungsformen sind ungesund.

Grizzly_Alpha

Extreme Ernährungsformen sind ungesund.


Es heißt nicht "No Carb" sondern "Low Carb". Das hat null mit extremer Ernährungsform zu tun.

Ich habe (wie auch viele andere) sehr viel Gewicht dadurch verloren und halte dies seit Jahren. Mir geht es „Super“ dabei und kann es nur jeden empfehlen.

PS: Ich backe mein Brot übrigens selber ;).

is it heated food?

abletoner

Das Rewe Eiweißbrot ist auch gerade im Angebot hier gewesen, und recht lecker... Für meine highProtein Ernährung ideal. Aber selbst gemachtes schmeckt noch am besten!


Kleiner Tipp: Das Viva Vital Eiweißbrot und das Eiweißbrot von Mestemacher (z.B. bei REWE) haben nicht nur eine identische Nährwerttabelle sondern auch eine identische Zutatenliste. Dürfte somit das gleiche Produkt sein, nur eben bei Netto unter Handelsmarke. Dafür dann aber zum halben Preis (1,59€ für 500g statt 1,59€ für 250g). Guten Appetit!

Ich denk mal sowas hilft beim Abnehmen, weil es einfach schlecht schmeckt und man so weniger isst. So funktionieren auch die meisten wiederlichen Diäten. Aber da wir alle viel zu viel essen, ist das ein wirksammer Ansatz.

Preis hin oder her, das Brot taugt absolut nicht zum Abnehmen. Das hat schon "Da wird mir übel" gezeigt.

Aber was mich viel mehr wundert, ist das MHD! Bei Brot... da muss doch irgendwas drin/dran/drum sein, was jetzt nicht unbedingt gesundheitsfördernd ist, oder?

ceagel

Ich denk mal sowas hilft beim Abnehmen, weil es einfach schlecht schmeckt und man so weniger isst. So funktionieren auch die meisten wiederlichen Diäten. Aber da wir alle viel zu viel essen, ist das ein wirksammer Ansatz.


Eine Diät kann niemals auf Dauer funktionieren, da man danach sich ja wieder genauso wie vorher ernährt.
Einzig eine Ernährungsumstellung (in Kombination mit Sport) realisiert wirklich auf Dauer eine Gewichtsabnahme.

Hat noch wer nach Einnahme von Eiweissbrot so einen "saftigen" Schiss ?

Vielen Dank für die Info. Ich kaufe das Brot auch regelmäßig. Es hat Biss, schmeckt gut und es hält sich wesentlich länger als andere EW Brote.

ceca

Hat noch wer nach Einnahme von Eiweissbrot so einen "saftigen" Schiss ?


14g Ballaststoffe pro 100g. Sorgt für saftigen Schiss.

Jeder, der sich mit Ernährung auskennt, schaut sich sowieso jedes Etikett auf den Produkten an. Ist kein Geheimnis, dass dieses Brot nicht weniger Kalorien hat. Ob diese Brot in die persönlichen Makros reinpasst, muss jeder für sich wissen.

Wer abnehmen will, braucht ein Kaloriendefizit. Egal, ob jetzt low, mid, midhigh oder high carb.
Im Bodybuilding ist Low Carb/Anabole Diät beliebt um zu definieren. Eine Methode von vielen - viele Wege führen nach Rom.

Sieht verdächtig nach dem Brot von Mestemacher aus:
mestemacher.de/pro…rot

Also ich habe mit der
App lifesum abgenommen, so wie andere die ich kenne auch... Und nun ernähre ich mich dank der App besser und regelmäßiger!
Das eintragen macht Spaß .... Kein lesen hat mir das beigebracht...
Sicher gibt es ähnliche Apps.

Grizzly_Alpha

Bringt bezüglich Abnehmen gar nichts, da der Kaloriengehalt durch höheren Fettanteil vergleichbar ist mit konventionellem Brot. Letztlich entscheidet nur die Energiemenge, die man zu sich nimmt, darüber, ob man zunimmt oder nicht. Ob die zugeführten Kalorien aus Fett oder Kohlenhydraten kommen ist irrelevant.

Offenbar hat "Low-Carb" aber bisher unbekannte Nebenwirkungen: Schon nach wenigen Wochen kann die fett- und eiweißreiche Kost das Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten erhöhen. Dies ist das erste Ergebnis einer Untersuchung verschiedener Diäten durch die Universität Göttingen, an der 160 übergewichtige Frauen teilnehmen. Vitamine fehlen Bereits vier Wochen nach Beginn der Studie war die Konzentration von so genanntem Homocystein im Blut der "Low-Carb"-Teilnehmerinnen deutlich erhöht. "Homocystein ist ein Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Krankheiten", sagt Thomas Ellrott, stellvertretender Leiter der Ernährungspsychologischen Forschungsstelle an der Hochschule. Ellrot vermutet, dass der Homocystein-Anstieg durch den geringen Verzehr an Obst, Gemüse und Vollkornprodukten verursacht wird. "Diese Lebensmittel sind bei einer 'Low-Carb-Diät' praktisch verboten, enthalten jedoch gerade die für den Abbau von Homocystein wichtigen Vitamine B6 und Folsäure."

Verbraucherschützer aber raten von einem übermäßigen Verzehr ab. Der Grund: Das Low-Carb-Brot enthält deutlich mehr Kalorien und Fett als normales Brot.

Viele Ernährungswissenschaftler kritisieren Low-Carb als Fehlernährung, in Deutschland vor allem die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, die grundsätzlich eine kohlenhydratfokussierte Ernährung vertritt,[30][2] allerdings im Jahre 2011 neue Leitlinien veröffentlichte, in denen unter Umständen auch „ein Unterschreiten des Richtwerts für Kohlenhydrate für vertretbar“ erklärt wurde[31]. Argumente gegen diese Ernährungsform folgen sowohl aus der einseitigen Ernährung aufgrund der Vermeidung von Kohlenhydraten und der in Relation dazu vermehrten Aufnahme von Eiweißen und Fetten als auch aus der höheren Energiedichte von Fetten gegenüber Kohlenhydraten.


Seit wann hat Obst komplexe KH?

schmeckt super mit Nutella drauf... oO

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text