227°
ABGELAUFEN
(netto) straßenatlas 2016 / 20017 Deutschland und Europa
23 Kommentare

http://fs5.directupload.net/images/160822/wyr3aujr.png

endlich mal ein Atlas mit langer Gültigkeit. gibt's da Gratis Updates?

Wenn HansHans mal keine Lust zum Navigieren hat, ist das immer noch die beste Alternative.

DrNatas

endlich mal ein Atlas mit langer Gültigkeit. gibt's da Gratis Updates?


ja genau! du bist dann auch so einer der nur sein navi kennt aber nicht weis wo er langfährt!
unterhalte dich mal mit einen fernfahrer! die haben alle noch karten im auto und nutzen das navi zu 90% um straßen zu finden!!!

Hm wozu braucht man das heute noch, hat doch jeder ein Smartphone in der Tasche mit viel genaueren Karten?

So als Backup im Handschuhfach vielleicht aber irgendwie findet man immer einen Weg.

Aber immerhin 18.000 Jahre in die Zukunft gedacht, das kann mein Smartphone nicht. Außer beim Kalender.

Bearbeitet von: "Ustrof" 23. August

Ustrof

Hm wozu braucht man das heute noch, hat doch jeder ein Smartphone in der Tasche mit viel genaueren Karten?So als Backup im Handschuhfach vielleicht aber irgendwie findet man immer einen Weg.


dann frag mal einen Berufskraftfahrer!

famdu

dann frag mal einen Berufskraftfahrer!


Die kennen ihre Wege und das drum herum in der Regel auswendig.

Außer vielleicht ein Fernfahrer aber selbst der müsste dann das Autobahn-Netz in Europa halbwegs im Kopf haben.

Und für die genaue Wegfindung evtl. inkl. Hausnummer taugt das Smartphone auch mehr, ich geb einfach die Adresse ein, zoome raus und schau wo ich lang fahren muss.
Natürlich nicht während der fahrt, dafür gäbe es aber noch ne Navi-Funktion.

Aber für 4€ macht man nix falsch. Braucht wenigstens keinen Strom.
Bearbeitet von: "Ustrof" 23. August

famdu

dann frag mal einen Berufskraftfahrer!

und nutzen das navi zu 90% um straßen


hatte ich doch geschrieben!
kennen ihre wege? ja klar! die kirchturmspitzen fahrer (nahverkehr) aber nicht quer durch europa! ist mir auch relativ egal! ein navi ist ein gutes hilfsmittel genau wie karten!

famdu

unterhalte dich mal mit einen fernfahrer! die haben alle noch karten im auto und nutzen das navi zu 90% um straßen zu finden!!!


Auch ein Navigationsgerät / Smartphone ist in der Lage Karten anzuzeigen. Unglaublich, aber wahr. Ist allerdings fraglich, wozu das überhaupt gut ist. Die vom Navi verlegten Routen sind nun mal in der Regel besser als die, die man selbst wählt.

famdu

unterhalte dich mal mit einen fernfahrer! die haben alle noch karten im auto und nutzen das navi zu 90% um straßen zu finden!!!


du kommst nicht weit rum?? es macht schon einen großen unterschied ob ich von flensburg nach rom uber östereich oder die schweiz fahre!!
oder von hamburg nach münchen uber kassel oder magdeburg!
Bearbeitet von: "famdu" 10. September

famdu

du kommst nicht weit rum?? es macht schon einen großen unterschied ob ich von flensburg nach rom uber östereich oder die schweiz fahre!!


Stell mal vor, die Navigationssoftware gibt dir mehrere Routen zur Auswahl. Faszinierend, nicht wahr? Nur kennt sie, im Gegensatz zu dir, die aktuelle Verkehrslage, Baustellen et cetera.

famdu

du kommst nicht weit rum?? es macht schon einen großen unterschied ob ich von flensburg nach rom uber östereich oder die schweiz fahre!!


radio??
ich hab jetzt auf solche sinnlosen diskussionen keinen bock mehr! fahre ca 18000km im monat und weiß wovon ich rede!
Bearbeitet von: "famdu" 10. September

famdu

radio??


Gerade bei Planung von längeren Routen praktisch unbrauchbar, insbesondere im Ausland. TMC ist auch nicht wirklich das Wahre. Aber ich merke schon, du wehrst dich krampfhaft gegen einfachere Lösungen, warum auch immer.

[quote=thmnp][quote=famdu]
radio?? [/quote]
Gerade bei Planung von längeren Routen praktisch unbrauchbar, insbesondere im Ausland. TMC ist auch nicht wirklich das Wahre. Aber ich merke schon, du wehrst dich krampfhaft gegen einfachere Lösungen, warum auch immer.[/quote]
nöööö hab sogar immer mind 3 navis mit! und zum uberblick benutze ich map&guide! aber nicht jeder hat ca 1500€ für einen routenplaner über!
PTV Group Map&Guide Desktop 2016 Europa City

edit: und ja, ich telefoniere noch und benutze faxe ( nicht das bier) bin vieleicht von gestern!
Bearbeitet von: "famdu" 23. August

famdu

du kommst nicht weit rum?? es macht schon einen großen unterschied ob ich von flensburg nach rom uber östereich oder die schweiz fahre!!



Dann solltest du darüber nachdenken dir ein gutes Navi zuzulegen. Dann sind es nur noch 15000km im monat!

famdu

du kommst nicht weit rum?? es macht schon einen großen unterschied ob ich von flensburg nach rom uber östereich oder die schweiz fahre!!


der kurzeste weg ist nicht immer der beste!!! kassele berge sagt dir was? untschied zwischen brenner und gotthardtunnel auch? dann sprechen wir die gleiche sprache! wenn nicht bist du ein DAU!!
ich stell mir meine navis selbst zusammen! medion weil billig und drauf ist igo primo weil beste navie software die es gibt!
versuch erst garnicht einen alten trucker ans rad zu pissen!!
Bearbeitet von: "famdu" 10. September

Der Fernfahrer hat schon recht, für den PKW reicht sicherlich die Navi alleine aus, mit dem Brummi im Fernverkehr brauchst du aber schon etwas mehr Übersicht und Planung. Nicht jede per Navi optimierte Route ist auch für einen 40-Tonner die beste. Es würde übrigens auch kein Unternehmen Map&Guide für teuer Geld kaufen, wenn schon so eine einfache & kostenlose Sache wie Google Maps ausreichen würde. Und ja, ich bin ebenfalls in der Branche tätig. :-)

DrNatas

endlich mal ein Atlas mit langer Gültigkeit. gibt's da Gratis Updates?



Genau... Wusste garnicht das die sprechen können... Aber Fernfahrer als Referenz anzugeben... Satire pur

Als Kind durfte ich immer den Atlas auf den Schoß legen und Opa den Weg ansagen. Das waren noch Zeiten. Da kannte man noch seine Umwelt. Heute wird nur stumpf nach Navi gefahren. Für Erdkunde dürfte der Atlas nicht schaden. Ein Hot von mir.

Interessant, dass irgendwann fast jede Diskussion bei mydealz Richtung "meiner ist aber länger als Deiner" abdriftet, oft auch unter grossem Getöse und Gepöbel. Erinnert doch sehr an steinzeitliches Sozialverhalten. Der rasant fortschreitenden technischen Entwicklung der Menschheit können viele Individuen offenbar nicht so schnell folgen, da erschöpft sich die überschüssige Energie halt in Penislängen Vergleichen

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text