183°
Neue Ausgabe "Deutschlands 100 Top-Arbeitgeber" gegen Kostenlos-Registrierung

Neue Ausgabe "Deutschlands 100 Top-Arbeitgeber" gegen Kostenlos-Registrierung

Freebies

Neue Ausgabe "Deutschlands 100 Top-Arbeitgeber" gegen Kostenlos-Registrierung

Vor allem für Studis oder Absolventen:

Staufenbiel schickt euch die neue Ausgabe "Deutschlands 100 Top-Arbeitgeber" gratis zu, wenn ihr euch für deren kostenfreien Career Club anmeldet.

Im Buch lest ihr z.B. was Porsche als Einstiegsgehalt zahlt, wie ihr bei Audi punkten könnt oder was euch bei der Bewerbung bei Henkel oder Unilever erwartet.

Schaut's euch mal an, ich fand's ganz hilfreich.

Beliebteste Kommentare

Ist das vom ADAC getestet ?

29 Kommentare

Merci, hat soweit funktioniert. Mal sehen wanns kommt.

Danke! Direkt mal mitgenommen.

Ist das vom ADAC getestet ?

Auf dem ersten Blick meiner Meinung nach auch die Website super interessant für Studenten!!

Nicht für alle Studenten interessant, aber für Studenten in den MINT-Fächern in jedem Fall.

Jetzt mal im ernst, die Kommentatoren über mir, sied ihr irgendwie an dem Schwachsinn beteiligt? Die Homepage ist zusammengeschustert, 93% Prozent würden das "Buch" weiterempfehlen? @Apfeltee für MINT Studenten interessant?
Das lokale "Wegwerfwochenzeitungsarbeitsstellenvermittlungsundsperrmüllblatt" hat mehr Informationsgehalt!

Arbeit ? Cold !

Datenschutzerklärung:Ich bin einverstanden, dass mit dem Anlegen eines Accounts die eingegebenen Daten auf den Servern der Staufenbiel Institut GmbH gespeichert werden.Als Mitglied im Career Club möchte ich die monatlichen Newsletter sowie individualisierte Job-Angebote und Event-Ankündigungen von der Staufenbiel Institut GmbH erhalten.Mir ist bewusst, dass eine Abmeldung von allen Dienstleistungen jederzeit möglich ist.


Von dem Newsletter kann man sich nicht abmelden. Wenn man es wie ich trotzdem versucht, wird der Account einfach gekündigt.

lol ich bin mir nicht sicher welcher wie erfolgsversprechend das hier ist. lasse mich überraschen.

KristinSchrader

Neue Ausgabe "Deutschlands 100 Top-Arbeitgeber" gegen Kostenlos-Registrierung

GEGEN Kostenlos-Registrierung wäre wohl wirklich das bessere bis beste. Und wenn man ausschließlich alle paar Monate mit dem meist gleichen Produkt und ansonsten auch der immergleichen Quelle (Staufenbiel) hier herumschleicht und das Login hier ansonsten komatös schlafen lässt, dann liegt der Verdacht der Schleichwerbung alles andere als fern. Schlechter Stil, schlechte Voraussetzungen, nein, danke.

Habe bestelt:)

KristinSchrader

Neue Ausgabe "Deutschlands 100 Top-Arbeitgeber" gegen Kostenlos-Registrierung


Die Dame ist ja nicht umsonst Community Managerin bei Staufenbiel...

Hab über das Top100 Arbeitgeber Ranking meine derzeitige Stelle gefunden.
Kommt auch in den Bewerbungsgesprächen super zu erwähnen, dass man über das Programm auf sie aufmerksam geworden ist. Besonders die Personalabteilung freut sich, dass sich das Programm lohnt (ist ja auch viel aufwand um da rain zu kommen)

KristinSchrader

Neue Ausgabe "Deutschlands 100 Top-Arbeitgeber" gegen Kostenlos-Registrierung


Aha, danke für die Info! Dann streichen wir das “Schleich-“ und nennen es einfach “Werbung“ ;-)

Solange man sich immer vor Augen hält, dass diese "Top100" nicht auf irgendeine Weise (aus)gewählt wurden, sondern rein aus Werbezwecken in dem Buch veröffentlichen, ist es vielleicht ganz hilfreich.

Datenschutzerklärung:Ich bin einverstanden, dass mit dem Anlegen eines Accounts die eingegebenen Daten auf den Servern der Staufenbiel Institut GmbH gespeichert werden.Als Mitglied im Career Club möchte ich die monatlichen Newsletter sowie individualisierte Job-Angebote und Event-Ankündigungen von der Staufenbiel Institut GmbH erhalten.Mir ist bewusst, dass eine Abmeldung von allen Dienstleistungen jederzeit möglich ist.



Soweit ich weiß ist man gesetzlich dazu verpflichtet innerhalb des Newsletters (also der Mail) eine Abmeldemöglichkeit (Direktlink oder z.B. Hinweis auf "Antworten" zum abmelden) anzubieten. Falls dem nicht so ist, ist dies gesetzeswidrig.
Ob der Anbieter dann das Recht hat, gleich deinen ganzen Account zu löschen weiß ich nicht, könnte aber sein.
Ich werde jedenfalls ggf. den ersten Newsletter abwarten und auf einen entsprechenden Link hoffen.
Wer bei derartigen Anmeldungen aber seine Hauptadresse verwendet ist selbst schuld.

Ich habe die letzte Ausgabe mitgenommen, finde es aber nicht so dolle. Oft werden die wirklich interessanten Themen mit "branchenüblich" oder ähnlichem nichts sagendem Geschwafel beantwortet.

Wenn ich das schon lese... Staufenbiel Institut GmbH. Institut nennt sich eigentlich jeder unseriöse Laden, der mit irgendwelchen pseudo-wissenschaftlichen Tests, Bewertungen usw. sein Geld verdient. Wo wir gerade dabei sind: Gibt's eigentlich noch gar kein ADAC Institut? X)

thegab

Die Dame ist ja nicht umsonst Community Managerin bei Staufenbiel...



Super, für den Quatsch auch noch bezahlt zu werden und dann noch nicht einmal auf die Kommentare zu reagieren. Das hat mit "Community" dann auch nix mehr zu tun.

thegab

Die Dame ist ja nicht umsonst Community Managerin bei Staufenbiel...



za666, lass mir Zeit :-) Ich war heute Morgen einfach nicht im Büro, sondern an der Uni...

Zu euren Fragen:

Jeder Newsletter enthält einen Unsubscribe-Link, mit dem ihr euch direkt wieder vom Career Club abmelden könnt.

Die Top 100 wurden tatsächlich von Studierenden ausgewählt - jedes Jahr wird das sogenannte Trendence Graduate Barometer durchgeführt, bei dem Studierende die für sie attraktivsten Arbeitgeber wählen. Die 100 jeweils meistgenannten Firmen werden in dem Buch vorgestellt. Und nein, bei dem Ranking arbeiten wir nicht mit dem ADAC zusammen ;-)

Und ja, ich bin tatsächlich Community Managerin bei Staufenbiel Institut (hey, zu dem Namen kann ich nix ;-)). Wenn ich nicht wollte, dass das jemand rausfindet, hätte ich mir ja einen anderen Namen gegeben.

Ich denke, dass es sich um ein gutes Angebot handelt, ich glaube, ich habe den Deal auch fair beschrieben und die Registrierung nicht verschwiegen? Wer den Deal nicht interessant findet, hat natürlich auch jedes Recht, ihn zu ignorieren...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text