Neuseeland Rundreise zum HAMMER PREIS: 3 Wochen inkl. Flügen, Hostels & Bus Pass ab 1136€
544°Abgelaufen

Neuseeland Rundreise zum HAMMER PREIS: 3 Wochen inkl. Flügen, Hostels & Bus Pass ab 1136€

42
eingestellt am 21. Aug 2017
Vom 27.10 bis 14.11 ....

Neuseeland zu dem Preis? Unmöglich! Aber das stimmt nicht. Im Moment kommt ihr einfach unglaublich günstig von Deutschland nach Auckland. Wohlgemerkt: knapp 20.000 km fliegt ihr im Moment für nur 500€. Für Mallorca bezahlt ihr im Sommer knapp das gleiche und seid quasi noch in Deutschland. Wir haben euch hier einen Routenvorschlag inkl. Bus-Pass, Inlandsflug und allen Hostels. Ihr seid also fast 3 Wochen am anderen Ende der Welt, seht eins der faszinierenden Länder der Erde und das noch zum ultimativen Piratenpreis.

Das Abenteuer Neuseeland beginnt aber schon auf der Hinreise. Ihr fliegt nicht in einer Tour durch, was extrem anstrengend ist, sondern habt piratige Zwischenstopps eingebaut. Piratig? Ja, ihr habt auf den Hinflug und auf dem Rückflug jeweils ein Tag in Shanghai - Der Mega Metropole in China. Das beste ist aber, das ihr euch bei einem Aufenthalt dieser Länge das Visum spart. Piratiger geht's kaum.

Eure Beispielroute durch Neuseeland

Shanghai Wie oben schon erwähnt, startet euer Neuseeland Trip bereits während der Anreise. Aufgrund eines Zwischenstops mit super Zeiten habt ihr die Möglichkeit eine der faszinierendsten Metropolen der Welt zu entdecken - Shanghai. Ihr müsst dafür noch nicht mal ein Visum oder eine Übernachtung bezahlen. Piratenstyle eben. Piraten - Tipps Shanghai: Erst mal etwas essen: Wir empfehlen das Streetfood-Mekka "Nanjing Road". Hier gibt es alles, von außergewöhnlich bis Fast Food. Wir empfehlen Dim Sums (Dumplings) oder eine reichhaltige Suppe mit Fleisch.

Euer 1-Tages-Stadtbummel geht weiter: Als nächstes wartet der "Bund" auf euch. Hier habt ihr einen Traumblick über die Skyline von Pudong. Ein Besuch hier lohnt sich abends wenn es dunkel wird und ihr die Skyline in ihrer vollen Lichterpracht sehen könnt. Ein weiteres Highlight ist die "Altstadt". Diese liegt rings um die Renmin Road und der Zhonghua Road. Hier könnt ihr die letzten Überbleibsel des "alten Chinas" erkunden. Kleine Gassen, Chinesen beim Tai Chi (chin.: Taijiquan) üben im Park, oder Straßenhändler welche allerhand exotische Lebensmittel verkaufen.

Auckland In Neuseeland angekommen empfehlen wir euch die ersten Tage in Auckland zu verbringen. Die vorgelagerten Inseln sind wunderschön und laden zum wandern ein. Die Stadt selbst bietet so einiges. Schöne Parks und cooles kosmopolitisches Leben. Wollt ihr einen tollen Ausblick über die City und die Bay haben, solltet ihr unbedingt auf den Mount Eden hoch.

Hamilton, Rotorua Die Weiterfahrt nach Rotorua solltet ihr unbedingt in "Hobbiton" unterbrechen. Stattet Frodo und co. einen Besuch in ihrer Homebase ab. Das original Filmset vom Auenland seht ihr so schnell nicht wieder. In Rotorua habt ihr die Möglichkeit die einzigartigen Schwefelkrater zu bestaunen. Lasst euch nicht vom permanenten Schwefelgeruch abschrecken.

Taupo Die nächste Station eurer Rundreise ist Taupo. Der schöne See bietet euch Entspannung und die Möglichkeit auszuruhen bevor es die nächsten Tage zu Trakking in den Tongariro National Park geht.

Ohakune Am Flusse des Nationalparks gelegen bietet euch der Ort den Idealen Ausgangspunkt um diesen zu erkunden. Wir haben euch hier extra einen längeren Aufenthalt eingebaut damit ihr euch auch richtig verausgaben könnt. Dieses Gebiet ist einfach atemberaubend und ihr solltet es auf euch wirken lassen. Auch hier könnt ihr wieder einen Herr der Ringe Schauplatz bestaunen - Den Schicksalsberg (im echten Leben wird dieser auch Mount Ngauruhoe genannt).

Wellington Weiter geht's in die beschauliche Hauptstadt des Landes nach Wellington. Nach eurer Trakkingtour müsstet ihr ja nun gut zu Fuss sein und könnt die Innenstadt komplett ohne öffentliche Verkehrsmittel erkunden. Ihr solltet auch unbedingt auf den Mt Victoria hoch um die Aussicht zu genießen. Die Fahrt mit dem Wellington Cable Car sollte unbedingt auch auf eurer Liste stehen. Diese startet in Lambton Quay.

West Land National Park (Franz Josef) Raus aus der Stadt und ab auf die Südinsel. nun steht wieder alles im Zeichen der Natur. Es geht in den wunderschönen West Land Nationalpark, welcher als Weltnaturerbe ausgezeichnet wurde. Im Mittelpunkt stehen zwei Gletscher: der Franz Josef- und der Fox-Gletscher. Ihr habt ihr einen Atemberaubenden Blick über die neuseeländischen Alpen. Warme Kleidung nicht vergessen.

Queenstown zählt als DIE Stadt für Extremsportler und Abenteurer. Hier könnt ihr alles machen was euer Piratenherz höher schlagen lässt. Stürzt euch doch mal mit dem Mountanbike todesmutig eine Schlucht hinunter. Falls ihr hier ein wenig mehr Zeit verbringen wollt, empfehlen wir euch einen Ausflug nach Wanaka. Einfach traumhaft.

Christchurch Das wars leider Piraten! Eure Reise geht zu Ende. Wir haben euch einen günstigen Inlandsflug ins Angebot gepackt damit ihr nicht die ganze Strecke mit dem Bus zurück nach Auckland fahren müsst.

Die gesamte Route und die Dauer eurer Reise ist euch natürlich frei gestellt. Ihr müsst diese nicht genau so abfahren wie hier im Beispiel. Die Beispielroute soll euch nur Inspiration und Ideen geben, wie man dieses großartige Land auch zum Piraten Preis erkunden kann. Ihr könnt selbstverständlich in Hotels absteigen oder euch ein Auto mieten. Hotels findet ihr in unserer Hotelsuche und Mietwägen in unserem Mietwagenvergleich.

Einreise Neuseeland für deutsche Staatsangehörige

Wenn ihr nicht länger als 90 Tage in Neuseeland bleiben wollt, dann braucht ihr kein Visum zu beantragen. Für die Einreise ist lediglich ein gültiger Reisepass vorzulegen. Die Gültigkeit des Reisepasses muss mindestens über die Dauer des Aufenthalts hinaus noch mindestens einen Monat gültig sein.

Auch ein vorläufiger Pass wird anerkannt. Die Einreise mit einem Personalausweis oder auch einem vorläufigen Personalausweis ist leider nicht möglich. Weiterhin ist es wichtig, dass ihr ein Weiterreiseticket oder Rückflugticket vorweisen könnt sowie ausreichende finanzielle Mittel. Das kann in Form von Bargeld, Schecks oder auch Kreditkarten erfolgen. Anerkannt wird an dieser Stelle auch eine Kostenübernahmeerklärung eines Neuseeländers mit festem Wohnsitz in Neuseeland.

Für andere Aufenthaltszwecke, z.B. jede Form der Aufnahme von Erwerbstätigkeit oder für längere Aufenthalte, benötigt ihr ein Visum.

PVG etwas schwer herauszufinden aber locker das doppelte pro Person
Zusätzliche Info

Gruppen

42 Kommentare
Reisedatum?
Sehr günstig!

Ich bin aber lieber individuell unterwegs.
Wo bekomme ich denn den Flug nach Auckland für 500€?
Hinflug 40 Stunden und Rückflug 44 Stunden mit Zwischenstopp, sonst echt ganz nett.
Naja, ist ja nett gemeint, mit der Realität ist dieser Plan aber nicht vereinbar.
>HAMMER PREIS

Eigentlich hat sowas ein Cold verdient. Aber der Deal ist doch ganz attraktiv, das muss ich schon sagen.
Queenstown!!! Der Hammer!

Bungee in Taupo, Skydive in Queenstown. Milford Sound camping usw. Dieses Land ist Weltklasse, fast gleich gut wie Ösiland
Goldi198621. Aug 2017

Queenstown!!! Der Hammer!Bungee in Taupo, Skydive in Queenstown. Milford …Queenstown!!! Der Hammer!Bungee in Taupo, Skydive in Queenstown. Milford Sound camping usw. Dieses Land ist Weltklasse, fast gleich gut wie Ösiland


Du hast die Ludge vergessen
Forester21. Aug 2017

Sehr günstig! Ich bin aber lieber individuell unterwegs. Wo bekomme ich …Sehr günstig! Ich bin aber lieber individuell unterwegs. Wo bekomme ich denn den Flug nach Auckland für 500€?

Bei den Chinesen.
iamtheman21. Aug 2017

>HAMMER PREISEigentlich hat sowas ein Cold verdient. Aber der Deal ist …>HAMMER PREISEigentlich hat sowas ein Cold verdient. Aber der Deal ist doch ganz attraktiv, das muss ich schon sagen.

So ein sinnloser Kommentar hat ein cold verdient...
Ich komm nicht mit, also der Deallink führt zur Flugbuchung und dann wie gehts weiter Buspass usw?
trsd200821. Aug 2017

Ich komm nicht mit, also der Deallink führt zur Flugbuchung und dann wie …Ich komm nicht mit, also der Deallink führt zur Flugbuchung und dann wie gehts weiter Buspass usw?


Der Link führt zum Komplett Reise Guide :P
tut euch das nicht an. 3 Wochen in nem Bus von A nach B kutschiert werden und kurz gucken und dann weiter.
Dann lieber mehr ausgeben und auf eigene Faust unterwegs sein.
Jeweils 18 Stunden Zwischenstopp in Shanghai auf Hin- und Rückflug. Über 40 Stunden Reisezeit. Die Ersparnis würde ich eher als Schmerzensgeld deklarieren.
MisterJay199021. Aug 2017

tut euch das nicht an. 3 Wochen in nem Bus von A nach B kutschiert werden …tut euch das nicht an. 3 Wochen in nem Bus von A nach B kutschiert werden und kurz gucken und dann weiter.Dann lieber mehr ausgeben und auf eigene Faust unterwegs sein.

Die Buspässe sind meist sehr flexibel, man kann ein und aussteigen wie man will, je nach Ticketart
Hostels? Das ist zu gefährlich, da mit den Drogenabhängigen Tätowierten.
Schaulustiger21. Aug 2017

Jeweils 18 Stunden Zwischenstopp in Shanghai auf Hin- und Rückflug. Über 4 …Jeweils 18 Stunden Zwischenstopp in Shanghai auf Hin- und Rückflug. Über 40 Stunden Reisezeit. Die Ersparnis würde ich eher als Schmerzensgeld deklarieren.


ich würde es mehr als eine Art Sightseeing sehen als eine Qual, aber der eine will nur den kürzesten Weg zum gleichen Preis, der andere freut sich aus dem Flieger zu kommen und zu entspannen.
JustPeach21. Aug 2017

Du hast die Ludge vergessen


Luge ist in Rotorua übrigens viel cooler als in Queenstown. Ist derselbe Operator, aber die Bahnen in Queenstown sind im Vergleich totaler Kindergeburtstag. In Rotorua würde ich übrigens den Intermediate-Track dem Expert-Track bevorzugen. Nicht, weil Expert zu hart wäre, sondern einfach, weil der kaum Kurven hat.
Als Kombiticket mit Seilbahn und paar Luge-Rides kann man das in Queenstown trotzdem mitnehmen, kostet dann recht wenig extra und mit der Seilbahn hoch ist ja eh schon fast Pflichtprogramm. In Rotorua wiederum lohnt sich die Seilbahn eigentlich nur, wenn man die Rides da oben machen will. Die Aussicht da oben ist bestenfalls ganz nett, kein Vergleich zu Queenstown.
Whiteeve21. Aug 2017

https://www.urlaubspiraten.de/reisen/neuseeland-rundreise-zum-hammer-preis-3-wochen-inkl-fluegen-hostels-bus-pass-ab-1136-euro_31494 Hier ist das Original Deal mit links

Danke
Schaulustiger21. Aug 2017

Jeweils 18 Stunden Zwischenstopp in Shanghai auf Hin- und Rückflug. Über 4 …Jeweils 18 Stunden Zwischenstopp in Shanghai auf Hin- und Rückflug. Über 40 Stunden Reisezeit. Die Ersparnis würde ich eher als Schmerzensgeld deklarieren.



??? 18 Stunden ist doch super. Reicht für eine Tour durch die Stadt und eine Nacht im Hotel. Ist mir lieber als 13-14 ohne längeren Zwischenstopp.

Die Leute haben irgendwie keine Fantasie Ihr müsst das ja nicht alles genau so machen, wie es im Deal beschrieben ist. Seht es als Idee und bastelt euer eigenes Ding daraus.
Traumhaftes Land, sehr empfehlenswert! Ich war, dank euch, für 4 Wochen dort dieses Jahr. Es war die beste Reise meines Lebens (und ich habe schon viel gesehen). Allerdings sind Autos da unten bei Jucy nicht wirklich teuerer. Hatte im Februar 750 Euro für 3 Wochen (Mazda3) bezahlt, inklusive aller Versicherungen, Fährenüberfahrt, Einwegmiete und zusätzlichen Fahrer. Ist man zu 2, oder sogar zu 3 ist es deutlich besser wie Bus fahren, viel individueller.

Es gibt auch noch deutlich billigere Autos, aber die sehen dann auch dementsprechend aus xD
Bearbeitet von: "michi255" 21. Aug 2017
Schaulustiger21. Aug 2017

Jeweils 18 Stunden Zwischenstopp in Shanghai auf Hin- und Rückflug. Über 4 …Jeweils 18 Stunden Zwischenstopp in Shanghai auf Hin- und Rückflug. Über 40 Stunden Reisezeit. Die Ersparnis würde ich eher als Schmerzensgeld deklarieren.


Is doch nice: billiges Hotel, einmal duschen Stadt anschauen und weiter geht's. Perfekt!
makrom21. Aug 2017

Luge ist in Rotorua übrigens viel cooler als in Queenstown. Ist derselbe …Luge ist in Rotorua übrigens viel cooler als in Queenstown. Ist derselbe Operator, aber die Bahnen in Queenstown sind im Vergleich totaler Kindergeburtstag. In Rotorua würde ich übrigens den Intermediate-Track dem Expert-Track bevorzugen. Nicht, weil Expert zu hart wäre, sondern einfach, weil der kaum Kurven hat.Als Kombiticket mit Seilbahn und paar Luge-Rides kann man das in Queenstown trotzdem mitnehmen, kostet dann recht wenig extra und mit der Seilbahn hoch ist ja eh schon fast Pflichtprogramm. In Rotorua wiederum lohnt sich die Seilbahn eigentlich nur, wenn man die Rides da oben machen will. Die Aussicht da oben ist bestenfalls ganz nett, kein Vergleich zu Queenstown.


+1
Meine Freundin und ich überlegen uns für 6 Monate das Land mit dem Rad zu bereisen, hat da schon jemand Erfahrung mit gemacht? Wildcampen, Straßenqualität, Wetter etc?
Top Preis für 3 Wochen!
2009 war das alles noch viel teurer.
Zeit passt = da unten ist dann Sommer-Anfang ;-)

Empfehle dennoch 4 - 5 Wochen für eine Rundreise.

Hostel = ok
Bus = ok (ggf. bei Magic Bus schauen)
Marcello198021. Aug 2017

Meine Freundin und ich überlegen uns für 6 Monate das Land mit dem Rad zu b …Meine Freundin und ich überlegen uns für 6 Monate das Land mit dem Rad zu bereisen, hat da schon jemand Erfahrung mit gemacht? Wildcampen, Straßenqualität, Wetter etc?


Straßenqualität ist größtenteils recht gut, allerdings sind die Straßen nicht wirklich auf Fahrradfahrer ausgelegt. Wild campen ist an vielen Orten zwar möglich, wird allerdings zunehmend weniger gern gesehen. Noch steht der Trend nicht auf Gesetzesänderungen, die das allgemein verbieten, aber kann gut sein, dass das in Zukunft mehr und mehr Gemeinden einschränken.
Wetter und Temperaturen sind recht europäisch, Sommer ist sicherlich die bessere Jahreszeit. Südinsel etwa wie südliches Skandinavien, Nordinsel eher wie Südfrankreich. Landschaft ist allerdings sehr divergent, von Prärie über alpin bis Regenwald mit teilweise geringem Abstand.
Fahrradfahren ist in NZ zwar eine beliebte Freizeitaktivität, man schnallt sie allerdings eher ans Auto und fährt damit zu irgendwelchen X Country Tracks. Städte werden zunehmend fahrradfreundlicher, aber für Überlandfahrten ist es sicherlich nicht das ideale Land.
Ich würde jederzeit wieder hingehen.

Es war phänomenal, wenn das Wetter nur noch etwas besser mitgespielt hätte..

Wir haben übrigens pro Person über 600€ von HAM-AKL bezahlt, sind aber nur 33h unterwegs gewesen...
@McFierceBurger@paulchen3000@michi255 Habt ihr mal dran gedacht, dass man für Shanghai / China ein Visum brauchen könnte? So einfach die Stadt angucken ist da nicht. Die Kosten dafür würden auch die Flugersparnis drücken.
Schaulustiger21. Aug 2017

@McFierceBurger @paulchen3000 @michi255 Habt ihr mal dran gedacht, dass …@McFierceBurger @paulchen3000 @michi255 Habt ihr mal dran gedacht, dass man für Shanghai / China ein Visum brauchen könnte? So einfach die Stadt angucken ist da nicht. Die Kosten dafür würden auch die Flugersparnis drücken.


Nein braucht man nicht. Man darf sich 72 Stunden ohne Visum in China aufhalten.
Habster22. Aug 2017

Nein braucht man nicht. Man darf sich 72 Stunden ohne Visum in China …Nein braucht man nicht. Man darf sich 72 Stunden ohne Visum in China aufhalten.

Ok. Wusste ich nicht. Dann ist das natürlich ne Option. Wenn auch nicht für mich
An- und Abreise bei der Verbindung würde ich mir nicht antun - beste Verbindung ist mit Thai via BKK in ca. 27 Std. ...und dann mit dem Bus rumtouren? Kann man machen, würde aber jedem dazu raten sich nen Mietwagen oder nen Camper zu nehmen und auf eigene Faust das Land zu erkunden. Größter Vorteil, wenn's einem irgendwo besonders gut gefällt z. B. in der Bay of Islands, Queenstown, Abel Tasman...dann bleibt man halt ein bisschen länger...gerade in Neuseeland, wo es so unfassbar viele verschiedene Landschaften zu bestaunen gibt, wird man sich im Anschluss ärgern nicht die Möglichkeit gehabt zu haben, einfach auch mal an den Straßenrand zu fahren...und ein paar Minuten die Landschaft auf sich wirken zu lassen. Im Bus nicht machbar...zumal nicht die Wunschroute abgefahren wird
Bearbeitet von: "Icecreamman" 22. Aug 2017
Schaulustiger21. Aug 2017

@McFierceBurger @paulchen3000 @michi255 Habt ihr mal dran gedacht, dass …@McFierceBurger @paulchen3000 @michi255 Habt ihr mal dran gedacht, dass man für Shanghai / China ein Visum brauchen könnte? So einfach die Stadt angucken ist da nicht. Die Kosten dafür würden auch die Flugersparnis drücken.



Ja, haben wir dran gedacht. Einfach erst mal informieren, bevor man irgend etwas schreibt, was nicht stimmt und andere wieder verunsichert.
Icecreamman22. Aug 2017

An- und Abreise bei der Verbindung würde ich mir nicht antun - beste …An- und Abreise bei der Verbindung würde ich mir nicht antun - beste Verbindung ist mit Thai via BKK in ca. 27 Std. ...und dann mit dem Bus rumtouren? Kann man machen, würde aber jedem dazu raten sich nen Mietwagen oder nen Camper zu nehmen und auf eigene Faust das Land zu erkunden. Größter Vorteil, wenn's einem irgendwo besonders gut gefällt z. B. in der Bay of Islands, Queenstown, Abel Tasman...dann bleibt man halt ein bisschen länger...gerade in Neuseeland, wo es so unfassbar viele verschiedene Landschaften zu bestaunen gibt, wird man sich im Anschluss ärgern nicht die Möglichkeit gehabt zu haben, einfach auch mal an den Straßenrand zu fahren...und ein paar Minuten die Landschaft auf sich wirken zu lassen. Im Bus nicht machbar...zumal nicht die Wunschroute abgefahren wird



Bester Kommentar, kann ich nur so unterschreiben zum Thema Neuseeland-Reise.

Ich war 1 Monat in Neuseeland und danach 1 Monat in Australien.
In Neuseeland aufjedenfall einen Camper mieten und mit der App (mit Camper Mate) alles abgrasen, was man möchte.

In Australien würde eine Busreise reichen, da es bis auf die Hotspots leider nicht gaaanz so viele Dinge zu sehen gibt... und man viele Stunden im Gefährt verbringt, sodass Bus da schon die einfachste Reisemöglichkeit wäre, wenn man in einem solchen schlafen kann... Wir hatten jemanden getroffen, der uns mitgeteilt hat, dass er für die Busfahrten von Cairns nach Brisbane (nagelt mich nicht auf den kommenden Betrag fest, ich glaube... <400€) eine stolze Summe bezahlt hat, und dann von Brisbane runter nach Sydney oder Melbourne erneut.

Aber zurück zu Neuseeland:
Beste und empfehlenswerteste Möglichkeit dort zu reisen ist wirklich mit einem Camper (wir hatten den Travellers Autobarn Hitop, der für 2 Personen richtig gut war, da auch TA dort erst neu aufgemacht hatte - nicht wie in Australien), in den größeren Städten tanken (und vor den Gletschern(, wobei ich sagen muss, dass sich der Spazierweg von 1-2h Hinweg fast nicht mehr lohnt, da nicht mehr viel Eis übrig geblieben ist - lieber von anderen Hotspots aus der Ferne die Einschneise betrachten (Stand November 2016))), und als Self-Contained-Fahrzeug auf den zahlreichen Campingplätzen vor Free campen... Frau muss halt einverstanden sein, nicht jeden Morgen eine Dusche und Klo zu haben..



EDIT:
Unser Flug war:

HAM-DUB-BKK-SYD-AKL (zwischen 600-650€ p./P.)
Bearbeitet von: "M3g4n" 22. Aug 2017
paulchen300022. Aug 2017

Ja, haben wir dran gedacht. Einfach erst mal informieren, bevor man irgend …Ja, haben wir dran gedacht. Einfach erst mal informieren, bevor man irgend etwas schreibt, was nicht stimmt und andere wieder verunsichert.

Mea culpa.
Habster22. Aug 2017

Nein braucht man nicht. Man darf sich 72 Stunden ohne Visum in China …Nein braucht man nicht. Man darf sich 72 Stunden ohne Visum in China aufhalten.


Das gilt nicht für China allgemein, sondern nur für die dafür zugelassenen Zonen (wozu Shanghai allerdings dazu gehört). Und mittlerweile sind es 6 Tage (144h).
M3g4n22. Aug 2017

Bester Kommentar, kann ich nur so unterschreiben zum Thema …Bester Kommentar, kann ich nur so unterschreiben zum Thema Neuseeland-Reise.Ich war 1 Monat in Neuseeland und danach 1 Monat in Australien.In Neuseeland aufjedenfall einen Camper mieten und mit der App (mit Camper Mate) alles abgrasen, was man möchte.In Australien würde eine Busreise reichen, da es bis auf die Hotspots leider nicht gaaanz so viele Dinge zu sehen gibt... und man viele Stunden im Gefährt verbringt, sodass Bus da schon die einfachste Reisemöglichkeit wäre, wenn man in einem solchen schlafen kann... Wir hatten jemanden getroffen, der uns mitgeteilt hat, dass er für die Busfahrten von Cairns nach Brisbane (nagelt mich nicht auf den kommenden Betrag fest, ich glaube... <400€) eine stolze Summe bezahlt hat, und dann von Brisbane runter nach Sydney oder Melbourne erneut.Aber zurück zu Neuseeland:Beste und empfehlenswerteste Möglichkeit dort zu reisen ist wirklich mit einem Camper (wir hatten den Travellers Autobarn Hitop, der für 2 Personen richtig gut war, da auch TA dort erst neu aufgemacht hatte - nicht wie in Australien), in den größeren Städten tanken (und vor den Gletschern(, wobei ich sagen muss, dass sich der Spazierweg von 1-2h Hinweg fast nicht mehr lohnt, da nicht mehr viel Eis übrig geblieben ist - lieber von anderen Hotspots aus der Ferne die Einschneise betrachten (Stand November 2016))), und als Self-Contained-Fahrzeug auf den zahlreichen Campingplätzen vor Free campen... Frau muss halt einverstanden sein, nicht jeden Morgen eine Dusche und Klo zu haben..EDIT:Unser Flug war:HAM-DUB-BKK-SYD-AKL (zwischen 600-650€ p./P.)



Wenn man in z. B. Fox Glacier Village den Heli besteigt, kann man sich die Wanderung sparen und landet auf riesigen Eismassen Also es ist noch jede Menge vorhanden...nur nicht mehr bis ganz nach unten
Bearbeitet von: "Icecreamman" 22. Aug 2017
Icecreamman22. Aug 2017

Wenn man in z. B. Fox Glacier Village den Heli besteigt, kann man sich die …Wenn man in z. B. Fox Glacier Village den Heli besteigt, kann man sich die Wanderung sparen und landet auf riesigen Eismassen Also es ist noch jede Menge vorhanden...nur nicht mehr bis ganz nach unten



Das ist das Problem..

Die umgerechnet knapp 150€ p.P. für den Heli-Flug hatten wir dann doch nicht über
Haben aber auch Leute getroffen, die den Heli-Flug nur seeehr empfehlen können, sollte dafür aber schon gutes Wetter sein, statt Regen...
M3g4n22. Aug 2017

Das ist das Problem..Die umgerechnet knapp 150€ p.P. für den Heli-Flug ha …Das ist das Problem..Die umgerechnet knapp 150€ p.P. für den Heli-Flug hatten wir dann doch nicht über Haben aber auch Leute getroffen, die den Heli-Flug nur seeehr empfehlen können, sollte dafür aber schon gutes Wetter sein, statt Regen...



lohnt sich auf jeden Fall, war mega...bei schlechtem Wetter wird btw eh nicht geflogen
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text