New York - Hamburg auf der Queen Mary 2 incl. Flug und Hotel 5.- 15. Juli ab EUR 1.075
424°Abgelaufen

New York - Hamburg auf der Queen Mary 2 incl. Flug und Hotel 5.- 15. Juli ab EUR 1.075

35
eingestellt am 8. Jun 2014
Cunard hat gerade den Sail-Away Preis auf EUR 999,-- Innenkabine gesenkt.
Ich habe 9 mal Trinkgeld US$ 11,50 in den Preis mit einberechnet.

Es gibt noch eine zusätzliche kostenlose Hotelübernachtung (vermutlich im Radisson Newark Airport Hotel) dazu.

Bitte beachten:

- Es ist niemand gezwungen, Innenkabine zu buchen. Außen- und Balkonkabinen gegen moderaten Aufpreis

- Bitte keine Vergleiche mit Aida etc.

Ansonsten kopiere ich meine Infos aus dem vorherigen Deal rein.
Wir sind ab Freitag auf der QM2 von NYC nach HH.



Vergleichspreis = EUR 1.912,-- plus Trinkgelder


Transatlantik-Passage
New York - Hamburg
5. - 15. Juli • 9 Nächte • M411



Reiseverlauf:
Flug von Deutschland oder Österreich nach New York (Termin frei wählbar), Einschiffung in New York, USA - Atlantiküberquerung - Southampton, England - Hamburg, Deutschland, Ausschiffung und Abreise in Eigenregie und auf eigene Kosten

Wir haben die Reise schon 2 mal gemacht und sind schwer begeistert.

Auch wenn es nicht in der Beschreibung erwähnt wird, ist immer in NYC transfer zum Hotel - 1 Hotelübernachtung im Sheraton Brooklyn und Transfer zum Schiff inclusive!

Trinkgelder = US$ 11,50 pro Nacht (gesamt EUR 75 p.P.) habe ich in den Dealpreis mit eingerechnet.

Es gibt die Reise auch andersherum - Hamburg nach New York, allerdings gibt es dann keine kostenlose Übernachtung in New York:

Hamburg - New York
22. Juni – 01. Juli 2014 • 9 Nächte • M409


Reiseverlauf:
Anreise nach Hamburg in Eigenregie und auf eigene Kosten, Einschiffung in Hamburg, Deutschland - Southampton, England - Atlantiküberquerung - New York, New York, Ausschiffung, Rückflug von New York nach Deutschland oder Österreich (Termin frei wählbar!)

Sail-Away-Preise pro Person in Euro inkl. Abreisearrangement:

Zweibettkabine innen ab € 999,-
Zweibettkabine außen ab € 1.099,-
Zweibettkabine außen, Balkon (teilw. metallummantelt) ab € 1.299,-

Beste Kommentare

Hot, da nur MILFS an Board



echter mydealzer hält den alten die türe auf und bekommt noch trinkgeld dafür.



Bestenfalls GILFs

Reine Atlantikübetquerung und dann noch in 'ner Innenkabine? Nein danke.

35 Kommentare

Ist die Jochen Schweizer Experience mit dem Eisberg inklu?

Das Ganze geht 50,- bis 72,- Euro günstiger:

Ich biete einen Preis von 927,68 plus 75,- Euro Trinkgeld = 1002,68 Euro gesamt für die Kreuzfahrt mit QM2 am 22.06. incl. Hinflug von Hamburg:

Bei Buchung über diesen Anbieter über Pfingsten gibt es die Reise für 976,50 Euro abzüglich nochmal einen 5% Gutschein "PFINGST14":

go7seas-kreuzfahrten.de/ham…014

bycumt7p.jpg

Für die Kreuzfahrt vom 06.-15.07. in umgekehrter Richtung (NY->Hamburg) gibt es hier einen Preis von 999,- Euro abzüglich 5% = 949,- Euro:

go7seas-kreuzfahrten.de/mag…014


Reine Atlantikübetquerung und dann noch in 'ner Innenkabine? Nein danke.



Die Kabine benutzt Du doch nur zum schlafen. oO
Da beguckst Du Dich von innen oder träumst von der Titanic.

Die restlichen 16 Stunden nutzt Du die luxuriöse Ausstattung des Dampfers oder bist auf Deck!

Die Kombi mit NYC ist auch geil, ich würde versuchen noch etwas mehr Zeit im Big Apple rauszuschinden, falls es möglich ist (früherer Flug).

Wer Queen Mary zu diesem Preis bucht, will das Feeling der klassischen Passagierdampfer (Love it or hate it) erleben, ohne arm zu werden.
Natürlich gibt es tolle Ziele in der Südsee, aber da zahlst Du alleine für an- und Abreise mehr, als diese Reise kostet.

Juli ist für den Nordatlantik ideal.
Gibt es sonst zu dem Preis eher in der kalten Jahreszeit.

Ich bin beruflich so oft über den Atlantik gefahren, daß ich es schon seit langem nicht mehr zählen kann.
Und was daran so toll sein soll, erschließt sich mir nicht.
Bzgl. Innenkabine. Für ein bis zwei Nächte ist das o.k..
Aber jedem das seine.



In einem fensterlosen Raum aufzuwachen wäre für mich auch das Gegenteil von Luxus. Außenkabine kostet aber nur 100 € mehr

Das wäre doch mal etwas, aber dann mit Aussenkabine bitte, wenigstens 1x im Leben. :-)

Hört sich gut an!1jw0k1kvcev.png

Verfasser



...vermutlich aber nicht mit der QM2....

Die 100 EUR für die Außenkabine würde ich dann auch noch ausgeben.
Obwohl Du im Bett mit dem Rücken zum (kleinen) Fenster liegst.

Für einen Blick in die Kabinen:
cunard.de/fle…php

...auf "Details" zeigen klicken.

Wenn ich Cunard wäre, würde ich den Innenkabinen ein Flatscreen als "virtuelles Fenster" einbauen.

Hot, da nur MILFS an Board

Im beerbbaren Alter!



Bestenfalls GILFs



Manche nehmen ja auch in der Doppelkabine Ihre Frau, Feundin oder Geliebte mit.

Innenkabine buchen, um noch Trinkgeld übrig zu haben?
Bist wohl neu bei mydealz?



echter mydealzer hält den alten die türe auf und bekommt noch trinkgeld dafür.

Das würde mir noch abgehen, mit alten sabbernden senilen Rentnern 10 Tage über den Nordatlantik...



Gell du liebst die Rentner und Milfs

top

Smoking & Anzug nicht vergessen Ideal für Zivis die ne Studienfinanzierung suchen ;-)

wieso denn so viel trinkgeld

Verfasser



Wenn die frage ernstgemeint ist: Weil das Sevicepersonal leider extrem niedrige Basislöhne bekommt und sie auf das Trinkgeld als kleinen Ausgleich für wirklich gute und harte Arbeit angewiesen sind.

Ist leider so bei den internationalen linien.

Kann mir jemand von euch die Trinkgeld Geschichte erklären?



Es scheint bei Kreuzfahrten teilweise Zwangtrinkgelder bzw. Service-Pauschalen zu geben. Musste auch erstmal googeln.


Dann kann das Personal ja froh sein, dass es nicht die Route NYC-Stuttgart ist X)



Ein echter mydealzer hält die Türen solange zu, bis es ein Trinkgeld gibt.



Trinkgeld ist z.B. in den USA wichtiger als der Grundlohn von dem man nicht überleben kann. Man könnte auch sagen die Bezahlung von Servicepersonal ist hauptsächlich abhängig von deren Leistung. Wer unfreundlich ist, wird das deutlich im Portemonnaie spüren - und zwar nicht so, dass man halt auf einen Kinobesuch verzichtet, sondern so sehr das man die Miete nicht mehr zahlen kann. Daher ist der Service und Freundlichkeit dort auch dementsprechend besser als bei uns.

Und da es sowohl für Passagiere als auch Personal auf einem "All-Inklusive" Schiff nervig wäre, ständig mit Bargeld um sich zu werfen, ist das halt pauschal zu zahlen. Hat zudem den Vorteil der jeder den gleichen Anteil erhält.

Ich finde es z.B. auch ungerecht im Restaurant der Bedienung das ganze Trinkgeld zu überlassen - der Koch hätte es eher verdient.


In so ziemlich jedem Restaurant der Welt wird das Trinkgeld gesplittet, so das natürlich auch Köche etc. einen Teil davon abkriegen.



Na, ob da jede Bedienung so ehrlich ist und alles abgibt?

Deal ist Hot!
Zum Thema Trinkgeld: Ist doch nur ein Steuerschlupfloch vom Arbeitgeber.



...und vom Arbeitnehmer natürlich auch. Der AG spart 20% AG-Anteile zur SV, der AN SV+Steuer (also gut 50% vom Trinkgeld).



aber das personal kann dann nicht wissen, wer wie viel trinkgeld gegeben hat, oder? dann wird es sicherlich schwarze schäfchen geben



Die wird es wohl überall im Servicebereich geben. Jeder ist ja irgendwie auf seinen eigenen Vorteil bedacht



Das könnte auch der Claim von MyDealz sein X)

Aber schon super, wie hier einige nur nach einem Vorwand suchen kein Trinkgeld zu bezahlen. Es gibt einen Unterschied zwischen sparsam und geizig


Naja, jain. Zumindest ist es in Amerika so, dass man eh mit Karte zahlt und das Trinkgeld wird auch auf der Quittung vermerkt! War in keinem Restaurant in dem es anders war.
Entsprechend gibt es auch einen Nachweis, wer wie viel Trinkgeld bekommen hat.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text