174°
ABGELAUFEN
Nikon AF-S Nikkor 16-35mm f4.0 G ED VR für 758,92 € @Amazon.it

Nikon AF-S Nikkor 16-35mm f4.0 G ED VR für 758,92 € @Amazon.it

ElektronikAmazon.it Angebote

Nikon AF-S Nikkor 16-35mm f4.0 G ED VR für 758,92 € @Amazon.it

Preis:Preis:Preis:758,92€
Zum DealZum DealZum Deal
Idealo: 909,15 €

Zahlung per Kreditkarte. Login mit dt. Accountdaten.
Dealpreis = Preis nach Angleichung der Mwst., inkl. Versand.

Beschreibung:

Ultraweitwinkel-NIKKOR-Zoomobjektiv für FX-Format-Spiegelreflexkameras von Nikon. Das erste Ultraweitwinkelobjektiv der Welt mit Bildstabilisator erzeugt beeindruckend verwacklungsfreie Bilder – sowohl am Sensor als auch im Sucher. Die herausragende Optik sorgt für höchste Leistung, eine exzellente Auflösung und äußerst kontrastreiche Aufnahmen bei unterschiedlichsten Bedingungen. Das vielseitige und handliche Objektiv bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Merkmale:

- Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv mit konstanter Lichtstärke von 1:4
- Zoombereich: 16-35 mm
- Bildstabilisator der zweiten Generation (VR II)
- Herausragende optische Leistung
- Die Nanokristallvergütung mindert Geisterbilder und Reflexionen
- ED-Glaslinsen (Extra-low Dispersion) sowie asphärische Linsen
- Silent-Wave-Motor (SWM) für schnellen und leisen Autofokus
- Robuster Tubus, u.a. aus Magnesium, mit Bajonettabdichtung aus Gummi

Technische Daten:

- Brennweite: 16-35 mm
- Lichtstärke: 1:4
- Kleinste Blende: 22
- Optische Konstruktion: 17 Linsen in zwölf Gruppen (mit zwei ED-Glaslinsen, drei asphärischen Linsen und Nanokristallvergütung)
- Bildwinkel: 107° - 63° (im Nikon-DX-Format 83° - 44°)
- Naheinstellgrenze: 0,28 m (über den gesamten Zoombereich)
- Max. Abbildungsmaßstab: 1:4
- Anzahl der Blendenlamellen: Neun (abgerundet)
- Fokussierung: Autofokus mit integriertem SWM und manuelle Fokussierung
- Filterdurchmesser: 77 mm
- Durchmesser x Länge (ab Bajonettanschluss der Kamera): ca. 82,5 × 125 mm
- Gewicht: ca. 685 g

Mitgeliefertes Zubehör:
Vorderer Objektivdeckel mit Schnappverschluss LC-77 (77 mm), hinterer Objektivdeckel LF-1, Bajonett-Gegenlichtblende HB-23, Objektivbeutel CL-1120

10 Kommentare

Geile Linse!

musty97

Geile Linse!


aber leider zu teuer für einen Spontankauf

Phantastisches Objektiv!

Bei mir immer dran!

Ich besitze das 18-200
Ist das besser?wie sieht es aus mit zomm?

quattroo

Ich besitze das 18-200 Ist das besser?wie sieht es aus mit zomm?



Ein 18-200er ist ein Objektiv für eine Kamera mit Crop-Sensor (APS-C). Das hier verlinkte Objektiv ist ein Ultraweitwinkel - an einer Vollformatkamera. An einer Crop-Kamera kann man damit nicht viel mehr anfangen als mit einem Billig-Ultrazoom. Auch die Bildqualität wird sich nicht extrem unterscheiden. Es gibt natürlich auch Weitwinkel-Objektive extra Crop-Kameras (und damit deutlich günstiger). Die fangen dann oft bei 10-12mm an, sodass du dann auf Vollformat umgerechnet auch deine 15-18mm (hier ja 16mm) hast

FAZIT: Nichts für dich

Ich persönlich halte übrigens nichts von der Linse. Hatte zwei Exemplare, die beide deutlich schlechter waren als die ebenfalls besessenen Tokina 16-28mm, Nikon AF-S 18-35mm und Samyang 14mm (allesamt günstiger). Für 400-500€ wäre das eine hochinteressante Linse, aber für den Kurs ist die Bildqualität einfach viel zu schlecht, auch wenn die technischen Attribute (16-35mm, F4, Bildstabi, 77mm) sehr attraktiv sind.

hab das von Canon im Dezember auch zu dem Preis bekommen, und das ist echt super - scharf bis in die Ecken

quattroo

Ich besitze das 18-200 Ist das besser?wie sieht es aus mit zomm?



FX Objektive kann man auch an einer DX SLR nutzen, viel schlechter wird die Bilddarstellung dadurch nicht, es verändert sich nur der Bildausschnitt, was höchstens die Schärfentiefe und den Bildwinkel verändern, ob das Sinnvoll ist oder nicht muss da jeder selbst wissen, da muss man sich immer um gucken ob es ein anderes Objektiv in einem besseren P/L Verhältnis gibt.

FX Objektive sind aber immer deutlich teurer, für eine DX SLR würde man eher zu dem Sigma 18-35mm F1,8 greifen, oder für Ultra Weitwinkel zu dem Tokina 12-24

quattroo

Ich besitze das 18-200 Ist das besser?wie sieht es aus mit zomm?



Natürlich kann man FX-Objektive auch an Crop-Kameras verwenden. In vielen Fällen macht das auch Sinn, weil die Objektive eben nicht nur teurer sind, sondern auch bessere Bildqualität mit sich bringen. Bei UWWs macht es aber explizit keinen Sinn, weil die sich an Crop-Kameras verhalten wie Standard-Objektive, die aber wesentlich leichter zu bauen sind als ein Vollformat-Weitwinkel-Objektiv (und deshalb nicht nur deutlich günstiger, sondern oft auch besser sind).

Dass die Bildqualität schlechter ist habe ich nirgends behauptet. Ich habe gesagt, dass sie nicht viel besser ist in diesem Fall. Für jemanden mit Crop-Kamera bleibt es also dabei, dass dieses Objektiv sinnfrei ist. Wieso ein 800€ 16-35er kaufen, wenn es ein optisch besseres 16-85er für den halben Preis gibt?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text