73°
Nikon D5200 mit Tamron 16-300 unter 1.000€

Nikon D5200 mit Tamron 16-300 unter 1.000€

ElektronikFotokoch Angebote

Nikon D5200 mit Tamron 16-300 unter 1.000€

Preis:Preis:Preis:999€
Zum DealZum DealZum Deal
Mittel-/Einsteiger SLR Kamera von Nikon mit dem neuem Tamron 16-300 Superzoom Objektiv für unter 1.000€.

Das Objektiv hier ist der Kracher für die die nicht 2+ Objektive mitschleppen wollen. Super Weitwinkel bei 16mm (entspricht einer Brennweite von ca. 25mm im Kleinbild) bis hin zu einer maximalen Brennweite von 300mm (entspricht bei Kleinbild 465mm). Natürlich gibt es Abstriche aber die Flexibilität des Telezooms finde ich super.

Keine EU oder graue Ware.

Vergleichspreis bei Idealo ca. 1080€ im Set oder einzeln gekauft, soweit ich richtig gerechnet habe.

7 Kommentare

Keine 10% cold

...

Du hast die Versandkosten vergessen. Kommen noch mind. 7.95 € dazu, je nach Zahlungsweise.

Mmh, was soll man mit 300mm Brennweite bei lausiger Lichtstärke 6.3 - um damit auf brauchbare Belichtungszeiten gegen Verwacklungsgefahr und Bewegungsunschärfe des Motivs zu kommen, brauchts entweder Blauenhimmelsonnenschein oder hohe ISO Zahlen. Letzteres ist wiederum der Bildquali abträglich, die aufgrund des riesigen Brennweitenbereichs ohnehin schon kompromissbehaftet ist. Würde das Ding deshalb keinem guten Freund empfehlen...

Denn das vielbeschworene Baugrößen und -gewichtsthema bei Reisezooms ist mMn ebenfalls Augenwischerei. Denn hier schleppt man IMMER ein halbes Kilo mittelmäßige Optik mit sich rum, auch wenn mans Tele beispielsweise gerade gar nicht braucht. Wer wirklich Platz und Gewicht sparen will, sollte lieber gleich zu den Systemkameras rüberschauen.

Aber hey, jedem Tierchen sein Pläsierchen...

Mills

Mmh, was soll man mit 300mm Brennweite bei lausiger Lichtstärke 6.3 - um damit auf brauchbare Belichtungszeiten gegen Verwacklungsgefahr und Bewegungsunschärfe des Motivs zu kommen, brauchts entweder Blauenhimmelsonnenschein oder hohe ISO Zahlen. Letzteres ist wiederum der Bildquali abträglich, die aufgrund des riesigen Brennweitenbereichs ohnehin schon kompromissbehaftet ist. Würde das Ding deshalb keinem guten Freund empfehlen... Denn das vielbeschworene Baugrößen und -gewichtsthema bei Reisezooms ist mMn ebenfalls Augenwischerei. Denn hier schleppt man IMMER ein halbes Kilo mittelmäßige Optik mit sich rum, auch wenn mans Tele beispielsweise gerade gar nicht braucht. Wer wirklich Platz und Gewicht sparen will, sollte lieber gleich zu den Systemkameras rüberschauen. Aber hey, jedem Tierchen sein Pläsierchen...


Sehe ich auch so. Ein großer Brennweitenbereich ist nicht alles. Lieber weniger Zoom, dafür mehr Lichtstärke und mehr Abbildungsleistung.

Ich würde die Finger von so einem Superzoom lassen, es gibt da bessere Alternativen. Ich finde schon den Brennweitenbereich von meinem 18-140 kritisch (verzeichnet recht ordentlich), wobei man sich dort immerhin den problematischen Bereich 140-200 gespart hat. Wenn Reisezoom, dann würde ich als Kompromiss eher das Nikkor 18-140 nahelegen - was neben der 35er & 50er Festbrennweite zu meinem Reiseset gehört.

Davon abgesehen, wer seine DSLR sowieso ausschließlich mit einem Zoom kastrieren möchte, der kann auch direkt zu µFT Kameras greifen und spart dort noch einmal zusätzlich Gewicht und auch Geld.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text