559°
ABGELAUFEN
Ninebot One E+ Personal Transporter für 610€ @ Amazon Frankreich (899€ in Deutschland)
Ninebot One E+ Personal Transporter für 610€ @ Amazon Frankreich (899€ in Deutschland)
EntertainmentAmazon.fr Angebote

Ninebot One E+ Personal Transporter für 610€ @ Amazon Frankreich (899€ in Deutschland)

Preis:Preis:Preis:610,13€
Zum DealZum DealZum Deal
Update 1
Der Ninebot One E+ ist wieder verfügbar. Diesmal kostet er 610,13€. Im Preisvergleich liegt er bei 889€ in Deutschland.
Heute gibts einen SUPER Deal bei Amazon.fr:
Den Ninebot One E+ Personal Transporter‌

Preis für Deutschland ist bei 953,57inkl Versand
Man spart also 358,45 € was ein Ersparnis von 37 % ausmacht.


913880.jpg
Technische Daten:

Reichweite: 30km
max. Geschwindigkeit: 25km/h

Für Amazon.fr braucht man auf jeden Fall eine Kreditkarte

und ein Video Review auf youtube

Beste Kommentare

Zerkovor 1 h, 39 m

Ohje, da haben wir das nächste Hypersensibelchen.... Dann bitte auch keine elektrischen Rollstühle und Tretroller auf den Gehwegen. Damit kann man auch Oma Irene ummähen. Am besten wir packen uns alle in Watte und Luftpolsterfolie ein. Oder noch besser: Einfach alle zuhause auf dem Sofa bleiben und nicht bewegen, schwups, schon gibt es keine Gefahren mehr.... *facepalm*

Tretroller die 20 km/h fahren und Rollstühle die eigentlich für Behinderte gelten. Tolle Beispiele und Argumente die du da gebracht hast. Das ist ein Vergleich mit Äpfel und Birnen, Danke.

Gehe mal davon aus das es keine Strassenzulassung gibt und somit auch kein Versicherungsschutz, so wie bei den Hoverboards. Also nur zur verwendung auf privaten Grundstücken. Sonst kann es teuer werden.
Der Preis ist natürlich shr gut.

nrz.de/sta…tml
Bearbeitet von: "intus" 19. Dez 2016

Zerkovor 3 h, 40 m

Meine Güte... die deutschen Verkehrs-Gesetze pissen sich wegen jeder Kleinigkeit direkt in die Hose, aber hauptsache noch unbegrenzte Tempolimit-Abschnitte auf Autobahnen haben... Vieles was in Richtung Unterhaltung geht wird verboten. siehe Auto-Tuning usw. ist in vielen anderen Ländern in umfangreicher Form normal (z.B. Japan, Holland, Polen, USA usw.), sind das dann direkt schlechtere oder gefährlichere Länder wegen dem Tuning? Nur weil der deutsche Otto alles regulieren muss, heißt es noch lange nicht, dass manches davon überhaupt nötig oder gar sinnvoll ist.... Ich glaube kaum, dass wenn solche Dinger, genau wie Fahrräder (häufig von Beamten toleriert ), ausschließlich auf den Gehwegen benutzt werden, mehr Unfälle stattfinden würden. Mit dem Fahrrad kann man ebenso locker 25 km/h erreichen.


Deshalb gibt es ja auch einen Radweg und es ist verboten mit dem Fahrrad auf dem Gehweg zu fahren... Fahrräder kann man auch wesentlich leichter kontrollieren als diesen nutzlosen scheiß hier. Bin ehrlich gesagt froh das die Teile verboten sind und nicht jeder Vollidiot damit auf dem Gehweg irgendjemanden umfährt. Beschleunigung und abbremsen funktioniert nur über Gewichtsverlagerung. Wenn klein Fritzchen dann damit auf einmal Oma Irene die Beine damit wegzieht...
Bearbeitet von: "Leprechaun" 21. Dez 2016

Das Gewicht liegt bei 14,2kg und aufgrund der oberen Probleme, sehe ich irgendwie keinen richtigen Anwendungsbereich für das Gerät...

47 Kommentare

Gehe mal davon aus das es keine Strassenzulassung gibt und somit auch kein Versicherungsschutz, so wie bei den Hoverboards. Also nur zur verwendung auf privaten Grundstücken. Sonst kann es teuer werden.
Der Preis ist natürlich shr gut.

nrz.de/sta…tml
Bearbeitet von: "intus" 19. Dez 2016

Das Gewicht liegt bei 14,2kg und aufgrund der oberen Probleme, sehe ich irgendwie keinen richtigen Anwendungsbereich für das Gerät...

hab gerade erst einen damit hier rumfahren sehen. Sieht schon ziemlich cool aus

haegaevor 12 m

Das Gewicht liegt bei 14,2kg und aufgrund der oberen Probleme, sehe ich irgendwie keinen richtigen Anwendungsbereich für das Gerät...



darum gehts hier doch nicht ............

Whitivor 2 m

darum gehts hier doch nicht ............



Trotzdem kann man hier ja auch den Sinn und Zweck bzw. die Vor- und Nachteile eines Produktes diskutieren.

Der Preis scheint aber gut zu sein und darum geht es beim Bewerten. In den Kommentaren jedoch wird dann der Artikel besprochen.

andyelongervor 21 m

hab gerade erst einen damit hier rumfahren sehen. Sieht schon ziemlich cool aus



Auch nur bis zur Anzeige wegen fahrens ohne Versicherungsschutz und Beschagnahme des Gerätes.
In Frankreich ist es offiizell erlaubt, hier bei uns auf öffentlichen Straßen leider verboten.

Das Ding hat nur ein Rad. Damit fällts nicht unter die Hoverboardbeschränkungen für Zweirädrige Kraftfahrzeuge.

edit: der Kommentar ist inzwischen so alt, dass ich alle wichtigen Gesetze nachgeschlagen habe und habe mich geirrt
Bearbeitet von: "miri89" 3. Feb

miri89vor 17 m

Das Ding hat nur ein Rad. Damit fällts nicht unter die Hoverboardbeschränkungen für Zweirädrige Kraftfahrzeuge.


irgendein gesetz von vor 100 jahren wird das aber sicher auch verbieten.



evtl. ändert sich die gesetzeslage ja irgendwann in 50 jahren
Bearbeitet von: "grobian" 19. Dez 2016

miri89vor 1 h, 39 m

Das Ding hat nur ein Rad. Damit fällts nicht unter die Hoverboardbeschränkungen für Zweirädrige Kraftfahrzeuge.

​da es in keine Sonderregel fällt, gilt es offiziell als KFZ und benötigt einen Führerschein Klasse B. Man muss also 18 sein um es zu fahren und darf es trotzdem nicht.. Fahren ohne Führerschein kann bei einem hippen 16 Jährigen auch zu der überaus blöden Konsequenz einer Führerschein Sperre führen. Mein Bruder konnte erst mit 19 seinen Schein abholen...

Bei uns in Osnabrück sehe ich ständig welche rum fahren, Geschäftsleute mit köfferchen, Anzug und Krawatte, sieht schon cool aus!

miri89vor 2 h, 45 m

Das Ding hat nur ein Rad. Damit fällts nicht unter die Hoverboardbeschränkungen für Zweirädrige Kraftfahrzeuge.



Schwachsinn! Es kommt nicht auf die Räder an, sodnern auf die erreichbare Geschwindigkeit. Alles über 6 km/h ist Versicherungspflichtig und auch nur mit Straßenzulassung.

Hallo. ein Quad gilt ja auch als Auto sozusagen bzw. darf man es mit B fahren.. und ein Trike ist auch ein Pkw und darf mit B gefahren werden.. also ist die Anzahl von Rädern schon wichtig.. auch Piaggio mp3.. hat 3 Reifen.. gibt es auch mit Pkw Schein bzw. Papieren . aber schon richtig 6kmh ist die Grenze und zugelassen ist es eben nicht so ein Müll..
Bearbeitet von: "babafett" 20. Dez 2016

Meine Güte... die deutschen Verkehrs-Gesetze pissen sich wegen jeder Kleinigkeit direkt in die Hose, aber hauptsache noch unbegrenzte Tempolimit-Abschnitte auf Autobahnen haben... Vieles was in Richtung Unterhaltung geht wird verboten. siehe Auto-Tuning usw. ist in vielen anderen Ländern in umfangreicher Form normal (z.B. Japan, Holland, Polen, USA usw.), sind das dann direkt schlechtere oder gefährlichere Länder wegen dem Tuning? Nur weil der deutsche Otto alles regulieren muss, heißt es noch lange nicht, dass manches davon überhaupt nötig oder gar sinnvoll ist.
... Ich glaube kaum, dass wenn solche Dinger, genau wie Fahrräder (häufig von Beamten toleriert ), ausschließlich auf den Gehwegen benutzt werden, mehr Unfälle stattfinden würden. Mit dem Fahrrad kann man ebenso locker 25 km/h erreichen.
Bearbeitet von: "Zerko" 21. Dez 2016

Zerkovor 3 h, 40 m

Meine Güte... die deutschen Verkehrs-Gesetze pissen sich wegen jeder Kleinigkeit direkt in die Hose, aber hauptsache noch unbegrenzte Tempolimit-Abschnitte auf Autobahnen haben... Vieles was in Richtung Unterhaltung geht wird verboten. siehe Auto-Tuning usw. ist in vielen anderen Ländern in umfangreicher Form normal (z.B. Japan, Holland, Polen, USA usw.), sind das dann direkt schlechtere oder gefährlichere Länder wegen dem Tuning? Nur weil der deutsche Otto alles regulieren muss, heißt es noch lange nicht, dass manches davon überhaupt nötig oder gar sinnvoll ist.... Ich glaube kaum, dass wenn solche Dinger, genau wie Fahrräder (häufig von Beamten toleriert ), ausschließlich auf den Gehwegen benutzt werden, mehr Unfälle stattfinden würden. Mit dem Fahrrad kann man ebenso locker 25 km/h erreichen.


Deshalb gibt es ja auch einen Radweg und es ist verboten mit dem Fahrrad auf dem Gehweg zu fahren... Fahrräder kann man auch wesentlich leichter kontrollieren als diesen nutzlosen scheiß hier. Bin ehrlich gesagt froh das die Teile verboten sind und nicht jeder Vollidiot damit auf dem Gehweg irgendjemanden umfährt. Beschleunigung und abbremsen funktioniert nur über Gewichtsverlagerung. Wenn klein Fritzchen dann damit auf einmal Oma Irene die Beine damit wegzieht...
Bearbeitet von: "Leprechaun" 21. Dez 2016

Leprechaunvor 18 h, 23 m

Deshalb gibt es ja auch einen Radweg und es ist verboten mit dem Fahrrad auf dem Gehweg zu fahren... Fahrräder kann man auch wesentlich leichter kontrollieren als diesen nutzlosen scheiß hier. Bin ehrlich gesagt froh das die Teile verboten sind und nicht jeder Vollidiot damit auf dem Gehweg irgendjemanden umfährt. Beschleunigung und abbremsen funktioniert nur über Gewichtsverlagerung. Wenn klein Fritzchen dann damit auf einmal Oma Irene die Beine damit wegzieht...



Ohje, da haben wir das nächste Hypersensibelchen.... Dann bitte auch keine elektrischen Rollstühle und Tretroller auf den Gehwegen. Damit kann man auch Oma Irene ummähen. Am besten wir packen uns alle in Watte und Luftpolsterfolie ein. Oder noch besser: Einfach alle zuhause auf dem Sofa bleiben und nicht bewegen, schwups, schon gibt es keine Gefahren mehr.... *facepalm*

Zerkovor 1 h, 39 m

Ohje, da haben wir das nächste Hypersensibelchen.... Dann bitte auch keine elektrischen Rollstühle und Tretroller auf den Gehwegen. Damit kann man auch Oma Irene ummähen. Am besten wir packen uns alle in Watte und Luftpolsterfolie ein. Oder noch besser: Einfach alle zuhause auf dem Sofa bleiben und nicht bewegen, schwups, schon gibt es keine Gefahren mehr.... *facepalm*

Tretroller die 20 km/h fahren und Rollstühle die eigentlich für Behinderte gelten. Tolle Beispiele und Argumente die du da gebracht hast. Das ist ein Vergleich mit Äpfel und Birnen, Danke.

ich hab nintendo gelesen

Zerko21. Dezember 2016

Ohje, da haben wir das nächste Hypersensibelchen.... Dann bitte auch keine …Ohje, da haben wir das nächste Hypersensibelchen.... Dann bitte auch keine elektrischen Rollstühle und Tretroller auf den Gehwegen. Damit kann man auch Oma Irene ummähen. Am besten wir packen uns alle in Watte und Luftpolsterfolie ein. Oder noch besser: Einfach alle zuhause auf dem Sofa bleiben und nicht bewegen, schwups, schon gibt es keine Gefahren mehr.... *facepalm*


Naja dann besteht schon noch die Gefahr von Fettleibigkeit

timmh19. Dezember 2016

Alles über 6 km/h ist Versicherungspflichtig und auch nur mit …Alles über 6 km/h ist Versicherungspflichtig und auch nur mit Straßenzulassung.


Stimmt nicht. E-Bikes fallen da nicht drunter und dürfen bis 25 km/h fahren.

Und ich dachte, das teil transportiert mein Portemonnaie und Schlüssel

DSikvor 5 m

Stimmt nicht. E-Bikes fallen da nicht drunter und dürfen bis 25 km/h …Stimmt nicht. E-Bikes fallen da nicht drunter und dürfen bis 25 km/h fahren.


​eBikes werden aber nicht allein vom Motor angetrieben sondern brauchen Unterstützung durch eigene Energie ... deswegen gibt es je auch mehr die pflichtig sind.
Bearbeitet von: "hetjam9" 1. Feb

schon geil das Teil, wenn ich wüsste das ich das motorisch hin bekomme, wäre schon ne Alternative zum Rad morgens zur Arbeit. Fahr nur asphaltiere Feldwege abseits der Straßen nur die letzten 300m komme ich in den Kontakt der StVo, die könnte ich auch tragen.... mal schauen ob irgend ein Händler in der Gegend sowas zum probieren hat.

hetjam9vor 20 m

​eBikes werden aber nicht allein vom Motor angetrieben sondern brauchen U …​eBikes werden aber nicht allein vom Motor angetrieben sondern brauchen Unterstützung durch eigene Energie ... deswegen gibt es je auch mehr die pflichtig sind.





Das ist falsch - Ein E-Bike kann auch alleine von einem Motor angetrieben werden, benötigt aber einen Führerschein, je nach Geschwindigkeitszulassung Helm und ein Versicherungskennzeichen.

Das andere ist ein Pedelec welches mit Muskelunterstützung mit einem max. 250 Watt Motor max. 25 km/h schnell fahren kann. Bei schnellerer Fahrt schaltet der Motor aus.

D.h. da hier beim Nineboot keine Muskelunterstützung ausgeübt werden kann müsste man hierzu einen Führerschein und ein Versicherungskennzeichen benötigen, das gibt es aber für dieses Teil nicht. Es gibt ein zweirädriges Nineboot welches versichert werden kann. Für mich wäre das nix - da wenn man hiermit einen Unfall baut sieht es rechtlich zappenduster aus. Darüber machen sich halt viele keine Gedanken - ich schon. Würde ich hiermit einen umfahren wird meine Haftpflichtversicherung nicht dafür aufkommen bzw. das Geld wieder von mir holen. Das kann sehr teuer werden.
Bearbeitet von: "jono" 1. Feb

halloele12vor 12 m

schon geil das Teil, wenn ich wüsste das ich das motorisch hin bekomme, …schon geil das Teil, wenn ich wüsste das ich das motorisch hin bekomme, wäre schon ne Alternative zum Rad morgens zur Arbeit. Fahr nur asphaltiere Feldwege abseits der Straßen nur die letzten 300m komme ich in den Kontakt der StVo, die könnte ich auch tragen.... mal schauen ob irgend ein Händler in der Gegend sowas zum probieren hat.


Asphaltierte Feldwege sind StVo frei? Aha.

Zerko21. Dezember 2016

Ohje, da haben wir das nächste Hypersensibelchen.... Dann bitte auch keine …Ohje, da haben wir das nächste Hypersensibelchen.... Dann bitte auch keine elektrischen Rollstühle und Tretroller auf den Gehwegen. Damit kann man auch Oma Irene ummähen. Am besten wir packen uns alle in Watte und Luftpolsterfolie ein. Oder noch besser: Einfach alle zuhause auf dem Sofa bleiben und nicht bewegen, schwups, schon gibt es keine Gefahren mehr.... *facepalm*



Deine Aussage bestätigt einfach meinen ersten Gedanken - typischer Autotuner der versucht mit absolut irrelevanten Vergleichen seine Meinung zu festigen.
Geschwindigkeitsbeschränkungen auf Autobahnen finde ich auch schlimm, aber noch schlimmer finde ich die "Tuner" die mir dann mit mit 180 die linke Spur blockieren

perfekt um ins Gästeklo zu rollen

halloele12vor 1 h, 13 m

schon geil das Teil, wenn ich wüsste das ich das motorisch hin bekomme, …schon geil das Teil, wenn ich wüsste das ich das motorisch hin bekomme, wäre schon ne Alternative zum Rad morgens zur Arbeit. Fahr nur asphaltiere Feldwege abseits der Straßen nur die letzten 300m komme ich in den Kontakt der StVo, die könnte ich auch tragen.... mal schauen ob irgend ein Händler in der Gegend sowas zum probieren hat.

Auf Feldwege gelten auch StVO also auch verboten 🚫

RostBraunvor 1 h, 6 m

Asphaltierte Feldwege sind StVo frei? Aha.


nee aber ich komme halt nicht mit dem "richtigen" Straßenverkehr in Kontakt... also keine Autos oder Fußgänger... und um die Uhrzeit zu der ich fahren da auch nur 1-2 andere Radfahrer, das Risiko ist also "geringer"... und mein Rad ist auch nicht StVo konform.... da zu helle Lichter, andere Reflektoren etc...

ich habe vor 1 Jahr dieses hier gekauft... amazon.de/gp/…new


Ist Super...
Versand aus Deutschland, deutscher Hersteller!!
Bearbeitet von: "DeathRace" 1. Feb

Wo bekommt man eine Strassenzulassung für Nineboot Elite? Weißt das jemand?

Ich sehe die Zukunft der Menschheit schon vor mir.. Bitte ja keine körperliche Anstrengung mehr.
13292410-NgucK.jpg

Geil

Legal Illegal Scheißegal. Die Kacke juckt doch keinen. Gesetzgeber ist halt nicht in der Lage, Klarheit zu schaffen. Polizei juckt mich auch nicht, bei uns in der Gegend haben die andere Sorgen. Deutschland ist dermaßen überreguliert, aber heiße Eisen werden nicht angefasst. Die sollen sich mal um Drücker und Flexer kümmer, aber da ist ja nichts zu holen.

nice123vor 36 m

Legal Illegal Scheißegal. Die Kacke juckt doch keinen. Gesetzgeber ist …Legal Illegal Scheißegal. Die Kacke juckt doch keinen. Gesetzgeber ist halt nicht in der Lage, Klarheit zu schaffen. Polizei juckt mich auch nicht, bei uns in der Gegend haben die andere Sorgen. Deutschland ist dermaßen überreguliert, aber heiße Eisen werden nicht angefasst. Die sollen sich mal um Drücker und Flexer kümmer, aber da ist ja nichts zu holen.



Der Gesetzgeber kann sich auch nicht um jeden Rotz kümmern. Aber der oder die Hersteller von den Dingern (oder auch Du wenn es Dir so am Herzen liegt) können sich ja gerne engagieren und Lobbyarbeit betreiben, um eine Gesetzesänderung/Ausnahmeregelung zu erreichen.

JohJoevor 2 h, 45 m

Deine Aussage bestätigt einfach meinen ersten Gedanken - typischer …Deine Aussage bestätigt einfach meinen ersten Gedanken - typischer Autotuner der versucht mit absolut irrelevanten Vergleichen seine Meinung zu festigen.Geschwindigkeitsbeschränkungen auf Autobahnen finde ich auch schlimm, aber noch schlimmer finde ich die "Tuner" die mir dann mit mit 180 die linke Spur blockieren



Einen vorher besessenen Astra J OPC mit 280 PS muss man nicht "tunen" und der blockiert auch nicht die linke Fahrspur mit 180 km/h.
Außerdem bin ich nun Besitzer eines ungetunten Audi A5 Sportback wegen Familienzuwachs.
Darf ich trotzdem nicht so eine Meinung vertreten? Da sieht man wie gering dein Gedankenhorizont reicht.
Bearbeitet von: "Zerko" 1. Feb

Leprechaun22. Dezember 2016

Tretroller die 20 km/h fahren und Rollstühle die eigentlich für Behinderte …Tretroller die 20 km/h fahren und Rollstühle die eigentlich für Behinderte gelten. Tolle Beispiele und Argumente die du da gebracht hast. Das ist ein Vergleich mit Äpfel und Birnen, Danke.



Es geht ums Prinzip der übertriebenen Regulierung und Hypersensibilität. Mit Menschen wie dir wäre die Menschheit auch wohl noch nicht auf dem Mond gelandet oder hätte garnicht Flugzeuge und Züge gebaut.
Ich erinnere mich aus kritischen Berichten im Geschichtsunterricht von "Experten" und Ärtzen aus dem Industrialisierungszeitalter in Bezug auf die ersten Eisenbahnen die ungefähr so klangen: "Die Benutzung dieser Maschinen wird als gefährlich eingestuft. Die angewandte Geschwindigkeit kann zu psychischen Erkrankungen oder extremer Schädigung der Augen führen, falls man während der Fahrt aus dem Fenster schaut. Ebenso wird wegen Problemen für den Körper und inneren Organe die Nutzung dringend abgeraten."
Mach dir also nichts draus, deinesgleichen gab es schon immer.

Zerkovor 1 h, 19 m

Es geht ums Prinzip der übertriebenen Regulierung und Hypersensibilität. M …Es geht ums Prinzip der übertriebenen Regulierung und Hypersensibilität. Mit Menschen wie dir wäre die Menschheit auch wohl noch nicht auf dem Mond gelandet oder hätte garnicht Flugzeuge und Züge gebaut.Ich erinnere mich aus kritischen Berichten im Geschichtsunterricht von "Experten" und Ärtzen aus dem Industrialisierungszeitalter in Bezug auf die ersten Eisenbahnen die ungefähr so klangen: "Die Benutzung dieser Maschinen wird als gefährlich eingestuft. Die angewandte Geschwindigkeit kann zu psychischen Erkrankungen oder extremer Schädigung der Augen führen, falls man während der Fahrt aus dem Fenster schaut. Ebenso wird wegen Problemen für den Körper und inneren Organe die Nutzung dringend abgeraten."Mach dir also nichts draus, deinesgleichen gab es schon immer.

​Das ist doch wieder genauso ein falscher, nein sogar dummer Vergleich. Du beschreibst einen Fall(Mondlandung) bei dem Elite-Ingeneure auf abgesperrten Testgebieten mit ausgebildeten Testpiloten (mit entsprechenden Führerscheinen) jahrelang dafür trainiert haben, um dann zum Mond zu fliegen, wo keine anderen Verkehrsteilnehmer behindert oder geschädigt werden können. Die Piloten waren dafür ausgebildet und sich dem Einsatz ihres Lebens bewusst.

Du widersprichst dir selbst...

Klotzmatorvor 11 m

​Das ist doch wieder genauso ein falscher, nein sogar dummer Vergleich. Du …​Das ist doch wieder genauso ein falscher, nein sogar dummer Vergleich. Du beschreibst einen Fall(Mondlandung) bei dem Elite-Ingeneure auf abgesperrten Testgebieten mit ausgebildeten Testpiloten (mit entsprechenden Führerscheinen) jahrelang dafür trainiert haben, um dann zum Mond zu fliegen, wo keine anderen Verkehrsteilnehmer behindert oder geschädigt werden können. Die Piloten waren dafür ausgebildet und sich dem Einsatz ihres Lebens bewusst. Du widersprichst dir selbst...



Jeder Schritt vor die Tür, jede Fahrt mit dem Auto oder Zug, jeder Flug mit dem Flugzeug ist einem als Person der Einsatz seines Lebens bewusst. Es können überall schreckliche Sachen passieren. Das ist kein Grund alles zu überregulieren, nur weil man ständig in Angst lebt, ja quasi Paranoia.
Diese Weltraumraketen können nicht trotzdem auf andere Gebiete herunterstürzen? Die Explosionen von Tests können nicht auch Unschuldige verletzen oder töten?
Warum werden denn erst in 70 km/h Zonen die 50 km/h eingeführt, nachdem ein oder mehrere Unfälle passiert sind? Warum nicht direkt alle 70 km/h Zonen in 50 km/h umändern? Dieses "ich habe überall Angst und alles muss verboten werden, obwohl ich es nicht kenne" ist ein jämmerliches Geheule von hypersensiblen Angstmachern.

Ich habe keine Ahnung von diesen Ninebots, aber bei Amazon DE habe ich in den Rezensionen oder Fragen gelesen, dass der Ninebot One S2 besser sei (scheint der Nachfolger vom E+ zu sein). Falls dem so ist: er kostet bei Amazon FR 629 EUR (Idealo: 723,91 EUR), d.h. nur marginal mehr als der E+. Eventuell ja interessant für den einen oder anderen
Bearbeitet von: "Davan" 1. Feb

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text