294°
ABGELAUFEN
Ninebot One E+ Solowheel für 635,91 € (VGP 899 €)

Ninebot One E+ Solowheel für 635,91 € (VGP 899 €)

ElektronikAmazon.fr Angebote

Ninebot One E+ Solowheel für 635,91 € (VGP 899 €)

Preis:Preis:Preis:635,91€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Amazon.fr gibt es heute das "Ninebot One E+"-Solowheel zu einem bisher noch nicht da gewesenen Preis von 635,91 € inkl. VSK.

Sicher nur was für Technikfreaks oder faule Säcke, aber der Preis ist auf jeden Fall tip top.

Eine Kreditkarte wird benötigt, zum Login nehmt Ihr Eure Amazon.de-Logindaten.

Der VGP (Idealo) ist 899,00 €

Daten von Amazon.de:

  • Kreisel-Technologie: Mehr als 100 Berechnungen/s, um sofort auf die Bewegungen zu reagieren; perfektes Management des Fahrens bei niedriger Geschwindigkeit
  • Geschwindigkeit: bis zu 22 km/h.
  • Lieferumfang: Solowheel, Ladegerät, 2 Rollen aus schützendem Schaumstoff mit 3M-Klebematerial (zufällige Farbauswahl), 1 Verlängerung des Ventils (8 cm), Kurzanleitung (evtl. nicht in deutscher Sprache), Garantiekarte.
  • Mit Bluetooth-4.0-Verbindung.
  • Reichweite: 30 bis 40 km.
  • Elektrischer Antrieb, 1500-W-Motor.
  • Raddurchmesser: 41 cm (16 Zoll).
  • Maximale Belastbarkeit: 120 kg.
  • Kreisel (360°).

855484-XJlZi.jpg

Beliebteste Kommentare

Murks, geht sogar im Wald.
Hier mal ein Youtube-Video.
Schaut schon spektakulär aus.

adac.de/inf…spx

Kein Versicherungsschutz, kein Führerschein = nur auf Privatgelände, sonst heftig teuer!

adac.de/sp/…pdf

... nur im abgegrenzten nichtöffentlichen Verkehr bewegt werden. Andernfalls wird eine Ordnungswidrigkeit begangen, die nach Nr. 175 BKatV mit einer Geldbuße von € 70,- geahndet und 1 Punkt bewertet wird.

Versicherung: Wird nicht angeboten

Wer ein elektrisches Einrad im öffentlichen Verkehr führt, begeht zusätzlich eine Straftat nach § 6 PflVersG.

Und hier wirds richtig teuer: Kontrolle verloren, Passanten umgefahren und zu Fall gebracht, z.B. Bein gebrochen, kann nicht arbeiten und braucht Hilfe im Haushalt:
Wer beim Betrieb des Einrades einen Sach- oder Personenschaden verschuldet, hat diesen ohne Freistellung durch eine Versicherung selbst zu erstatten.
Bearbeitet von: "predatorJr" 28. Oktober

Ich fahre ein ähnliches Gerät seit 2 Jahren. Bis jetzt noch keine Probleme mit der Polizei gehabt. Über die Risiken bin ich mir jedoch bewusst und meide belebte Straßen.

Ich finde es nur so dumm von unserem Staat, elektronische Mobilität zu fordern und teilweise sogar zu subventionieren, aber auf der anderen Seite verschließen sie ihre Augen vor Alternativen wie dieser hier.

83 Kommentare

adac.de/inf…spx

Kein Versicherungsschutz, kein Führerschein = nur auf Privatgelände, sonst heftig teuer!

adac.de/sp/…pdf

... nur im abgegrenzten nichtöffentlichen Verkehr bewegt werden. Andernfalls wird eine Ordnungswidrigkeit begangen, die nach Nr. 175 BKatV mit einer Geldbuße von € 70,- geahndet und 1 Punkt bewertet wird.

Versicherung: Wird nicht angeboten

Wer ein elektrisches Einrad im öffentlichen Verkehr führt, begeht zusätzlich eine Straftat nach § 6 PflVersG.

Und hier wirds richtig teuer: Kontrolle verloren, Passanten umgefahren und zu Fall gebracht, z.B. Bein gebrochen, kann nicht arbeiten und braucht Hilfe im Haushalt:
Wer beim Betrieb des Einrades einen Sach- oder Personenschaden verschuldet, hat diesen ohne Freistellung durch eine Versicherung selbst zu erstatten.
Bearbeitet von: "predatorJr" 28. Oktober

Murks, geht sogar im Wald.
Hier mal ein Youtube-Video.
Schaut schon spektakulär aus.

besser als diese "hoverboards"

peda_devor 23 m

Murks, geht sogar im Wald.Hier mal ein Youtube-Video.Schaut schon spektakulär aus.[Video]


Jesus, was für ein Schmock.

predatorJrvor 19 m

was ist "murks"?http://www.ardmediathek.de/tv/Landesschau-Baden-Württemberg/Unerwarteter-Ärger-wegen-Airwheel/SWR-Baden-Württemberg/Video?bcastId=250286&documentId=35296038



Niemand zwingt Dich auf öffentlichen Straßen damit zu fahren. Nicht öffentlichen Verkehrsraum gibt es auch.
Wie erwähnt ist es halt eher was für Technikfreaks...
therealpinkvor 4 m

Jesus, was für ein Schmock.


Jesus wird Dich bei Deinen gehaltlosen Beleidigungen schnell nicht mehr so lieb haben. Beherrsch Dich mal.

Damit nur in der/dem Wohnung/Haus/Karton zu flitzen etwas zu kostspielig.

predatorJrvor 5 h, 49 m

https://www.adac.de/infotestrat/ratgeber-verkehr/verkehrsrecht/staaten/default/Elektrisches_Einrad_Airwheel.aspxKein Versicherungsschutz, kein Führerschein = nur auf Privatgelände, sonst heftig teuer!https://www.adac.de/sp/rechtsservice/_mmm/pdf/2015-19-Rechtsfragen-zum-elektrischen-Einrad-Airwheel_234905.pdf... nur im abgegrenzten nichtöffentlichen Verkehr bewegt werden. Andernfalls wird eine Ordnungswidrigkeit begangen, die nach Nr. 175 BKatV mit einer Geldbuße von € 70,- geahndet und 1 Punkt bewertet wird. Versicherung: Wird nicht angebotenWer ein elektrisches Einrad im öffentlichen Verkehr führt, begeht zusätzlich eine Straftat nach § 6 PflVersG. Und hier wirds richtig teuer: Kontrolle verloren, Passanten umgefahren und zu Fall gebracht, z.B. Bein gebrochen, kann nicht arbeiten und braucht Hilfe im Haushalt:Wer beim Betrieb des Einrades einen Sach- oder Personenschaden verschuldet, hat diesen ohne Freistellung durch eine Versicherung selbst zu erstatten.

​es gibt mittlerweile Versicherungen, die das Airweel versichern. Hab letztens sogar eins mit Kennzeichen gesehn, sofern ich mich nicht verguckt habe, war es ein Mofakennzeichen.

Reizt nicht!

refillablevor 1 h, 55 m

​es gibt mittlerweile Versicherungen, die das Airweel versichern. Hab letztens sogar eins mit Kennzeichen gesehn, sofern ich mich nicht verguckt habe, war es ein Mofakennzeichen.

​Kennzeichen?!

Ach Deutschland .. hauptsache schön noch mehr geld vom Steuerzahler abkassieren.. Aber das ist noch nicht der Höhepunkt, dem Verkehrsminister fällt auch jedes ma was neues ein, frag mich welchen zauberpott er den besucht

refillablevor 3 h, 2 m

​es gibt mittlerweile Versicherungen, die das Airweel versichern. Hab letztens sogar eins mit Kennzeichen gesehn, sofern ich mich nicht verguckt habe, war es ein Mofakennzeichen.

​halte ich für Schwachsinn. Bin da ganz gut im Thema, das Einrad ist mein absoluter Favorit, aber es ist nicht zulassungsfähig! Es ist in D einfach nicht möglich, weil einige Dinge komplett fehlen und nicht nachrüstbar sind: Klingel, Not-Stopp gehen gar nicht, Licht nur schwer. Zudem wäre das Teil mangels Alternativen als Auto zuzulassen und entsprechend teuer und ab 18. Ein Mofa muss zwei oder mehr Räder haben.

Sollte sich da was geändert haben wäre das der Hammer. Zu dem Preis würd ich zwei kaufen

Freitagsdealzervor 8 h, 24 m

Niemand zwingt Dich auf öffentlichen Straßen damit zu fahren. Nicht öffentlichen Verkehrsraum gibt es auch. Wie erwähnt ist es halt eher was für Technikfreaks...Jesus wird Dich bei Deinen gehaltlosen Beleidigungen schnell nicht mehr so lieb haben. Beherrsch Dich mal.

​es ist alles öffentlich, das nicht privat ist. Wenn was passiert bleibt der fehlende Versicherungsschutz ein Riesenthema.

und Jesus hat jeden zu lieben, das ist sein Job. Der braucht keine weiteren Propheten, also Füße still

riddlemanvor 6 m

​halte ich für Schwachsinn. Bin da ganz gut im Thema, das Einrad ist mein absoluter Favorit, aber es ist nicht zulassungsfähig! Es ist in D einfach nicht möglich, weil einige Dinge komplett fehlen und nicht nachrüstbar sind: Klingel, Not-Stopp gehen gar nicht, Licht nur schwer. Zudem wäre das Teil mangels Alternativen als Auto zuzulassen und entsprechend teuer und ab 18. Ein Mofa muss zwei oder mehr Räder haben. Sollte sich da was geändert haben wäre das der Hammer. Zu dem Preis würd ich zwei kaufen

​Man kan es aufjedenfall versichern. Die frage der Straßenzulassung lasse ich da mal offen, da ich da nicht im Thema bin, aber die Versicherung und somit Absicherung gegenüber eventuell Unfällen ist möglich.

Erklärt hier: polizei.bayern.de/mue…504


Welche Agenturen es sind, die hier Versicherungen anbieten, und ob überhaupt eine Betriebserlaubnis vorliegt oder jemand einfach nur ein Moped-Kennzeichen an dieses Gerät geschraubt hat


würde ja nix nützen, etwas zu versichern, das keine Betriebserlaubnis hat.

An sich schön und gut... Aber was soll man damit, wenn man es nur auf Privatgrundstücken nutzen kann? Von mir ein Cold!

Wo darf man das Ding fahren?

haytapotvor 5 m

Wo darf man das Ding fahren?

​Nicht auf öffentlichen Straßen, wo die StVO gilt.

Wollte auch so ein Monowheel mal haben, aber werde mir lieber das Leafboard holen, da sieht man nicht unbedingt den Motor . Und lernen muss ich beides, von daher auch egal.

Hmmm... Es kommen immer mehr Gimmicks auf den Markt, mit denen man sich unvermittelt auf die Fresse legen kann - sie werden aber in Abhängigkeit zur Zeit immer teurer...

haytapotvor 33 m

Wo darf man das Ding fahren?



Auf deinem Grundstück. Bitte mir mal deine Krankenversicherung nennen. Ich sehe es nicht ein, dass die Allgemeinheit deine Behandlungskosten tragen muss.

Krokodil_Genavor 23 m

Auf deinem Grundstück. Bitte mir mal deine Krankenversicherung nennen. Ich sehe es nicht ein, dass die Allgemeinheit deine Behandlungskosten tragen muss.

​Bitte mal Mydealz nicht mehr nutzen, ich sehe nicht ein, einen Deal zu verpassen, weil er von Leuten angegriffen wird, die noch nie einen Deal erstellt haben...

Ist genau so bescheuert und die gleiche Logik

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text