[Nischendeal] 20% Jubiläumsrabatt bei Coffee Collective (DK) auf alle Kaffee- und Espressobohnen, nur am 15.2.
204°Abgelaufen

[Nischendeal] 20% Jubiläumsrabatt bei Coffee Collective (DK) auf alle Kaffee- und Espressobohnen, nur am 15.2.

18,38€
21
eingestellt am 15. Feb
Auf die Gefahr hin, meinen ersten kalten Deal einzustellen, möchte ich euch dennoch nicht die Geburstagsaktion der dänischen Kaffeerösterei Coffee Collective vorenthalten. Sicher ist das bei Mydealz ein absoluter Randgruppendeal, aber in paar Kaffeedeals ist ja deutlich geworden, dass es durchaus eine kleine Zielgruppe in der Community gibt.

Zum 10-jährigen Jubiläum bietet Coffee Collective heute 20% Rabatt auf alle Kaffeesorten an. Bei Coffee Collective handelt es sich um eine dänische Kaffeerösterei, die mit mittlerweile 4 Cafés zu einer kopenhagener Institution für Spitzenkaffee geworden ist. Bei Coffee Collective wird Rohkaffee in absoluter Spitzenqualität auf skandinavische, d.h. helle, fruchtbetonte Art geröstet. Dabei wird bei Coffee Collective besonders Wert auf den direkten, fairen Handel gelegt. Die Rohkaffees werden von den Bauern zu fairen, qualitätsabhängigen Preisen bezogen, die zT deutlich über den üblichen Marktpreisen liegen. Coffee Collective ist damit in Dänemark einer der Vorreiter für Kaffee aus direktem Handel gewesen. Der Kaffee wird super frisch verschickt.


Der günstigste Kaffee ist der Akmel Nuri aus Äthiopien, der bei 76 Dänischen Kronen (~ 10,22) liegt.

Beim Espresso ist der günstigste, verfügbare der Espresso Blend 2mit 71 DKK (~ 9,52).
Hinzu kommen leider Versandkosten nach Deutschland in Höhe von 66 DKK (~ 8,86). Diese entfallen bei Bestellung von 1,75kg Kaffee, also 7x250g oder man kauft eben zB Espresso im Kilobeutel. Hier lohnt es sich, durchaus mal im Freundes- und Bekanntenkreis zu fragen, ob nicht eine Sammelbestellung möglich ist. Die 20% Rabatt gibt's nur heute, am 15.2..

Die Kaffeesorten kommen aus Äthiopien, Bolivien und Kenya.
Ich persönlich habe den Akmel Nuri und den Alaka aus Äthiopien sowie den Kieni aus Kenya selbst schon in der Tasse gehabt und war hellauf begeistert. Die skandinavisch-helle Röstweise betont fruchtige Noten sehr, die Leute bei Coffee Collective verstehen auch wirklich sehr viel vom Rösten, denn Kaffee in der Aromenklarheit findet man hierzulande fast gar nicht.

Mir ist bewusst, dass das immer noch sehr viel Geld für Kaffee ist. Wenn das jemand zu teuer findet, kann ich das nachvollziehen. Wenn jemand mit günstigerem Kaffee zufrieden ist, ist das doch super. Der Deal ist für all diejenigen gedacht, die mal über den Tellerrand schauen wollen.
Der Kaffee vom Coffee Collective ist sicherlich nichts, was sich die meisten als Kaffee für den täglichen Konsum kaufen würden. Vielmehr ist das eher was, was man sich kauft, um sich mal ein wirkliches Qualitätsprodukt, das auch unter mehr als vertretbaren Bedingungen erzeugt wurde, zu gönnen.


Gleichzeitig soll dieser Deal aber auch etwas zum Reflektieren über den eigenen Konsum anregen. Klar, man kann für 7€ und paar Zerquetschte im Discounter Kaffee kaufen. Man muss sich halt überlegen, wieviel davon beim Bauern ankommen kann, nachdem Steuern (Kaffeesteuer!), Ladenfläche, Transport, Verpackung, Röstung, Einfuhrabgaben, Zwischenhändler und Zwischentransport abgezogen wurden. Für ein Pfund Röstkaffee werden etwa 2000 Kaffeekirschen benötigt. Zugleich zahlen Zwischenhändler bspw in Vietnam zT kaum mehr als 0,50€ für ein Pfund Kaffee an die Bauern, weil denen die Ernte sonst verdirbt.

und um's den Hatern vorwegzunehmen: Natürlich kann man das als Hipsterkacke u.ä. bezeichnen, aber nur, weil ihr vielleicht den Unterschied nicht schmeckt oder es euch egal ist, heißt das nicht, dass es den Unterschied nicht gibt. Haters gonna hate.
Zusätzliche Info

Gruppen

21 Kommentare
Danke.
Ok, viel blabla...kennt man von anderen. Und wie viel mehr erhalten denn die Bauern?
Ist das wie bei Starbucks? 50cent mehr für den Kunden, 0,01cent für den Bauern (wenn überhaupt)?
Oder ist das wie bei Nespresso? Denn deren Kaffeebauern müssten eigentlich ihre Kinder alle auf ein Hamburger PrivatInternat schicken können (nette Formulierung aus einem kritischen Buch ), wenn es nach dem Aufpreis für fair trade geht
(Leider) schmeckt man bei Kaffee den Unterschied zwischen günstigen und hochpreisigen Produkten, kann insgesamt sehr teuer werden

Sehr interessant jedenfalls, mal schauen ob ich zuschlage.

Danke erstmal!
Fühle mich mit den beiden letzten Absätzen gedemütigt was zu antworten, obwohl ich es nicht will!
Nicht jeder kauft beim Discounter ein und ich auch nicht. Meine Bohnen stammen von Quijote und von Caffe Fausto! Und selbst hier erhällt der Bauer fast nichts. Selbst Pappa Merkel nimmt mehr Geld durch Steuer ein und zwar nur für das Handaufhalten!

Also nicht immer pauschalisieren!

Den Kaffee hier teste ich jetzt auch einmal.
Bearbeitet von: "Nighting" 15. Feb
Verfasser
Murmel115. Feb

Ok, viel blabla...kennt man von anderen. Und wie viel mehr erhalten denn …Ok, viel blabla...kennt man von anderen. Und wie viel mehr erhalten denn die Bauern?Ist das wie bei Starbucks? 50cent mehr für den Kunden, 0,01cent für den Bauern (wenn überhaupt)?Oder ist das wie bei Nespresso? Denn deren Kaffeebauern müssten eigentlich ihre Kinder alle auf ein Hamburger PrivatInternat schicken können (nette Formulierung aus einem kritischen Buch ), wenn es nach dem Aufpreis für fair trade geht


Es wird bei jedem Kaffee ausdrücklich aufgeführt, welchen Preis pro Pfund Coffee Collective zahlt und wie sich dieser Preis in Relation zum Marktpreis bewegt.


Nighting15. Feb

Fühle mich mit den beiden letzten Absätzen gedemütigt was zu antworten, ob …Fühle mich mit den beiden letzten Absätzen gedemütigt was zu antworten, obwohl ich es nicht will! Nicht jeder kauft beim Discounter ein und ich auch nicht. Meine Bohnen stammen von Quijote und von Caffe Fausto! Also nicht immer pauschalisieren! Den Kaffee hier teste ich jetzt auch einmal.


Das ist doch super, Quijote hat selbst einen sehr ähnlichen Transparenzansatz und zahlt sehr fair. Dass die Bauern bei Quijote fast nichts erhalten, ist schlichtweg falsch. Damit brauchst du dich nicht mit den Absätzen angesprochen fühlen. Die gehen an die Fraktion Markus Gold, Bellarom und vielleicht noch Lavazza raus.
Bearbeitet von: "tehq" 15. Feb
tehq15. Feb

Es wird bei jedem Kaffee ausdrücklich aufgeführt, welchen Preis pro Pfund C …Es wird bei jedem Kaffee ausdrücklich aufgeführt, welchen Preis pro Pfund Coffee Collective zahlt und wie sich dieser Preis in Relation zum Marktpreis bewegt.Das ist doch super, Quijote hat selbst einen sehr ähnlichen Transparenzansatz und zahlt sehr fair. Dass die Bauern bei Quijote fast nichts erhalten, ist schlichtweg falsch. Damit brauchst du dich nicht mit den Absätzen angesprochen fühlen. Die gehen an die Fraktion Markus Gold, Bellarom und vielleicht noch Lavazza raus.



Mit fast nichts meinte ich im %-Vergleich zu den Gesamtkosten.
Verfasser
Nighting15. Feb

Mit fast nichts meinte ich im %-Vergleich zu den Gesamtkosten.


Das geht schon klar. Man hat bei Quijote eine transparente Kalkulation und da geht mMn nirgends so viel verloren, dass man sagen könnte, dass das keine faire Vermarktung ist. Kaffeesteuer ist übrigens mitnichten höher als der Preis, den die Kaffeebauern kriegen. Die liegt bei 2,19 pro kg Röstkaffee, Quijote zahlt schon ~ 2,79 pro Pfund Rohkaffee. 1 kg Röstkaffee entsprechen mit Röstverlusten ungefähr 2,5-2,7 Pfund Rohkaffee.
Sollte man bei größeren Bestellungen nicht auch an die Steuern denken?
Danke für den Hinweis, hab mal 7 Packungen zum probieren bestellt. Mir ist heute morgen eh mein Kaffee ausgegangen.
Mit 45€ pro kg ist dann aber meine persönliche Schmerzgrenze erreicht, es gibt auch in DE viele kleine Röstereien die für etwa 30-35€ sehr guten Kaffee anbieten
Verfasser
To8415. Feb

Danke für den Hinweis, hab mal 7 Packungen zum probieren bestellt. Mir ist …Danke für den Hinweis, hab mal 7 Packungen zum probieren bestellt. Mir ist heute morgen eh mein Kaffee ausgegangen.Mit 45€ pro kg ist dann aber meine persönliche Schmerzgrenze erreicht, es gibt auch in DE viele kleine Röstereien die für etwa 30-35€ sehr guten Kaffee anbieten


Absolut, 45€ ist wirklich eine Hausnummer. Falls du ein Fan von fruchtigem Filterkaffee bist, wirst du definitiv begeistert sein! Ich hab gerade selbst das Problem, dass ich knapp bei Kasse bin und definitiv keine 1,75 kg Kaffee dort bestellen kann. Sammelbestellung, anyone?
To8415. Feb

Danke für den Hinweis, hab mal 7 Packungen zum probieren bestellt. Mir ist …Danke für den Hinweis, hab mal 7 Packungen zum probieren bestellt. Mir ist heute morgen eh mein Kaffee ausgegangen.Mit 45€ pro kg ist dann aber meine persönliche Schmerzgrenze erreicht, es gibt auch in DE viele kleine Röstereien die für etwa 30-35€ sehr guten Kaffee anbieten


Jup. Super Deal, wenn man auf die Bohnen vom Coffee Collective steht. Aber 10€ / 250g ist mir leider auch zu teuer, gerade für den täglichen Gebrauch. Dann lieber die Bohnen vom lokalen Röster (bei mir Flying Roasters, Berlin). 6€ - 7€ / 250g und auch Direct Trade.
Verfasser
zeus2415. Feb

Jup. Super Deal, wenn man auf die Bohnen vom Coffee Collective steht. Aber …Jup. Super Deal, wenn man auf die Bohnen vom Coffee Collective steht. Aber 10€ / 250g ist mir leider auch zu teuer, gerade für den täglichen Gebrauch. Dann lieber die Bohnen vom lokalen Röster (bei mir Flying Roasters, Berlin). 6€ - 7€ / 250g und auch Direct Trade.


Flying Roasters hab ich einmal gehabt, hatte mich nicht ganz so vom Hocker gehauen. Mein Eindruck war, dass da die Röstung eher im mittleren Bereich liegt und auch gar nicht so sehr die Fruchtigkeit im Vordergrund steht. Außerdem war es zwar insgesamt ein gar nicht unleckerer Kaffee, aber nicht so "clean", fand ich. Hat sich da in letzter Zeit was getan?
Aus Berlin ist mein Favorit definitiv Five Elephant.
tehq15. Feb

Flying Roasters hab ich einmal gehabt, hatte mich nicht ganz so vom Hocker …Flying Roasters hab ich einmal gehabt, hatte mich nicht ganz so vom Hocker gehauen. Mein Eindruck war, dass da die Röstung eher im mittleren Bereich liegt und auch gar nicht so sehr die Fruchtigkeit im Vordergrund steht. Außerdem war es zwar insgesamt ein gar nicht unleckerer Kaffee, aber nicht so "clean", fand ich. Hat sich da in letzter Zeit was getan? Aus Berlin ist mein Favorit definitiv Five Elephant.


Five Elephant schmeckt mir zum Beispiel überhaupt nicht, viel Säure und schon fast zu süß die Kaffees. Aus Berlin ganz klar CoffeeCircle.
Sehr leckerer Kaffee dort - für mich immer ein Pflichtstopp wenn ich in CPH bin. Die Kieni-Bohnen hatte ich zB schon für meine Aeropress bei der Arbeit. Bin jetzt echt am überlegen ob ich ne Bestellung aufgebe... aber andererseits gibt es hier in Hamburg genügend kleine Röstereien... Danke für den Deal!
Verfasser
RockStarZ15. Feb

Five Elephant schmeckt mir zum Beispiel überhaupt nicht, viel Säure und s …Five Elephant schmeckt mir zum Beispiel überhaupt nicht, viel Säure und schon fast zu süß die Kaffees. Aus Berlin ganz klar CoffeeCircle.


Absolut, Five Elephant ist schon was sehr Spezielles. Coffee Circle hat da auch einfach eine größere Bandbreite im Angebot...

VirusX15. Feb

Sehr leckerer Kaffee dort - für mich immer ein Pflichtstopp wenn ich in …Sehr leckerer Kaffee dort - für mich immer ein Pflichtstopp wenn ich in CPH bin. Die Kieni-Bohnen hatte ich zB schon für meine Aeropress bei der Arbeit. Bin jetzt echt am überlegen ob ich ne Bestellung aufgebe... aber andererseits gibt es hier in Hamburg genügend kleine Röstereien... Danke für den Deal!


In Hamburg kannste dir das mit dem Versand halt echt fast sparen, da bekommste bei Nord Coast was richtig Feines für ähnliches Geld.
Scheint wohl doch mehr Kaffeeliebhaber hier zu geben. Ich probiere halt gerne rum und lasse mir oft was mitbringen. Aus Hamburg hatte ich schon Speicherstadt und Elbgold, die Sorten von Elbgold haben mir sehr gut geschmeckt. Von Nord Coast werde ich mir bei Gelegenheit auch mal was mitbringen lassen, mein Kollege fliegt da eh jede Woche hin.
Vielen Dank für den Deal - Nische aber Geil.

„Proto“-Hipster aus Prinzip und so ...
Verfasser
To8415. Feb

Scheint wohl doch mehr Kaffeeliebhaber hier zu geben. Ich probiere halt …Scheint wohl doch mehr Kaffeeliebhaber hier zu geben. Ich probiere halt gerne rum und lasse mir oft was mitbringen. Aus Hamburg hatte ich schon Speicherstadt und Elbgold, die Sorten von Elbgold haben mir sehr gut geschmeckt. Von Nord Coast werde ich mir bei Gelegenheit auch mal was mitbringen lassen, mein Kollege fliegt da eh jede Woche hin.


Für Hamburg kann ich dir sonst auch noch Hermetic Coffee Roasters empfehlen, die sind aber preislich schon über dem Kaffee von Coffee Collective.
Naja, nochmal investiere ich nicht soviel.
Verfasser
keiko6. Mär

Naja, nochmal investiere ich nicht soviel.


Du bist nicht überzeugt, lese ich heraus? Woran lag's?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text