Norma24.de - Scheppach Druckluft-Bohrmaschinen SET
177°

Norma24.de - Scheppach Druckluft-Bohrmaschinen SET

29,45€43,80€ -33% NORMA 24 Angebote
8
eingestellt am 10. Nov
Servus,

derzeit gibt es bei Norma die Druckluft-Bohrmaschine zum Bestpreis gemäß Idealo. Dazu gehören auch noch verschieden Bohrer und weiteres Zubehör siehe Dealbeschreibung.

Im Dealpreis inkludiert sind bereits die Versandkosten von 4,95€.

Produktbeschreibung
Ein praktischer Helfer in ihrer Werkstatt und dabei ist er leicht und kompakt

Produkthighlights
  • Bohrfutter-Spannbereich 1-10 Millimeter
  • Rechts-/Links-Lauf mit einfacher Umschaltung
  • Kompaktes Design
  • Arbeitsdruck 91 psi (6,3 bar)
  • Luftbedarf-Ø: 141 L/min

Lieferumfang
  • 10 x HSS Bohrer
  • 6 x CrV
  • 1 x Bithalter
  • 1 x Schmiervorrichtung
  • 1 x Schlüssel für Bohrfutter
  • 1 x Öl Fläschchen
  • 1 x Transportkoffer

Beste Kommentare

KingSmovor 45 m

Klärt mich bitte mal jemand auf, hat der irgendeinen Vorteil gegenüber S …Klärt mich bitte mal jemand auf, hat der irgendeinen Vorteil gegenüber Strombohrmaschinen...?



Bei Elektrogeräten kommt die Steckdose, die Stromleitung und dann erst die Maschine, die die elektrische Energie umwandelt, hier z.B. in Drehmoment und Drehzahl für einen Bohrer. Für eine richtig starke musst du ein ganz schönes Gewicht heben. Das ist nicht lustig, wenn du hinten in einem Hohlraum bohren musst oder auch nur über Kopf unter dem Auto liegend.
Bei Druckluftgeräten geschieht die Energieumwandlung in einem Kompressor, der fest auf der Erde steht. Ein Gerät mit einem 2200 Watt Elektromotor, wie man ihn an Bohrmaschinen gar nicht kriegt, steht dann halt mit 50 Kilogramm auf dem Garagenfußboden. Was man nur noch in der Hand hält, ist das Fliegengewicht von Druckluftbohrmaschine plus der Zuleitungsschlauch für die Luft. (Bitte nicht gerade einen 6-mm-Spiralschlauch dafür nehmen, der ist nur zur Zierde ... daher auch die orangene Farbe . Muss schon 9-12 mm haben, das gilt aber für alle Druckluftanwendungen).
Wenn Ihr den handelsüblichen Oma-Kompressor von 24 Liter, anderthalb PS habt, vergesst es. Bei einem besseren 50-Liter Zweizylinder fängt die Sache schon an, interessant zu werden (denkt an die 141 Liter Luftbedarf bei 6 bar... das haben die Blender von Norma & Co. natürlich nicht).
8 Kommentare

Klärt mich bitte mal jemand auf, hat der irgendeinen Vorteil gegenüber Strombohrmaschinen...?

KingSmovor 2 h, 30 m

Klärt mich bitte mal jemand auf, hat der irgendeinen Vorteil gegenüber S …Klärt mich bitte mal jemand auf, hat der irgendeinen Vorteil gegenüber Strombohrmaschinen...?



Für Arbeiten in Bereichen, in denen keine elektronische Geräte zugelassen sind.
Bearbeitet von: "heinz_becker" 10. Nov

heinz_beckervor 7 m

Für Arbeiten in Bereichen, in denen keine elektronische Geräte zugelassen s …Für Arbeiten in Bereichen, in denen keine elektronische Geräte zugelassen sind.

Klingt logisch. Danke
Also für den Hobbyhandwerker eigentlich kein Mehrgewinn an Leistung oder so?

heinz_beckervor 11 m

Für Arbeiten in Bereichen, in denen keine elektronische Geräte zugelassen s …Für Arbeiten in Bereichen, in denen keine elektronische Geräte zugelassen sind.



Unterwasser



KingSmovor 45 m

Klärt mich bitte mal jemand auf, hat der irgendeinen Vorteil gegenüber S …Klärt mich bitte mal jemand auf, hat der irgendeinen Vorteil gegenüber Strombohrmaschinen...?



Bei Elektrogeräten kommt die Steckdose, die Stromleitung und dann erst die Maschine, die die elektrische Energie umwandelt, hier z.B. in Drehmoment und Drehzahl für einen Bohrer. Für eine richtig starke musst du ein ganz schönes Gewicht heben. Das ist nicht lustig, wenn du hinten in einem Hohlraum bohren musst oder auch nur über Kopf unter dem Auto liegend.
Bei Druckluftgeräten geschieht die Energieumwandlung in einem Kompressor, der fest auf der Erde steht. Ein Gerät mit einem 2200 Watt Elektromotor, wie man ihn an Bohrmaschinen gar nicht kriegt, steht dann halt mit 50 Kilogramm auf dem Garagenfußboden. Was man nur noch in der Hand hält, ist das Fliegengewicht von Druckluftbohrmaschine plus der Zuleitungsschlauch für die Luft. (Bitte nicht gerade einen 6-mm-Spiralschlauch dafür nehmen, der ist nur zur Zierde ... daher auch die orangene Farbe . Muss schon 9-12 mm haben, das gilt aber für alle Druckluftanwendungen).
Wenn Ihr den handelsüblichen Oma-Kompressor von 24 Liter, anderthalb PS habt, vergesst es. Bei einem besseren 50-Liter Zweizylinder fängt die Sache schon an, interessant zu werden (denkt an die 141 Liter Luftbedarf bei 6 bar... das haben die Blender von Norma & Co. natürlich nicht).

heinz_beckervor 44 m

keine elektronische Geräte zugelassen sind.


Du meinst im Flugzeug, kein WLan und so? :-p

HBWvor 4 h, 14 m

Du meinst im Flugzeug, kein WLan und so? :-p


Mittlerweile hats in Flugzeugen teilweise ganz gutes W-Lan, zu empfeh

Huh, danke für die Likes! Ich dachte nicht, dass der Beitrag nennenswert gelesen wird.
Einen hab' ich noch. Ich kann Euch keine Druckluft-Bohrmaschine zeigen, aber einen Druckluft-Schleifer. (Der ist keine Empfehlung. Die Dinger haben einen irren Luftbedarf, ab 350 Liter pro Minute). Er ist aber gut, um mein Argument zu zeigen, daß man mit Druckluft sehr, sehr leichte Gewichte in der Hand hat und trotzdem eine hohe Maschinenleistung an's Werkstück bringt. Mit einem Dremel, der wohl ungefähr das gleiche wiegt, wäre der Arbeitsgang wie in dem Video nie und nimmer möglich.
Noch eine Nicht-Empfehlung: der verlinkte Youtube-Link ist ein blödes Video und unmittelbar der Minute 11:00 vorangehend ist eine minutenlange Schleichwerbung, deshalb springt der Link auch bei Minute 11 rein. Trotzdem - ein Video zeigt mehr als 1000 Bilder! .

youtu.be/AnY…57s
Bearbeitet von: "HBW" 11. Nov
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text