[Notebooksbilliger] Logitech Z623 THX zertifiziertes 2.1-Soundsystem mit 200 Watt effektiver Leistung für 90,99€ inc. Versand
335°Abgelaufen

[Notebooksbilliger] Logitech Z623 THX zertifiziertes 2.1-Soundsystem mit 200 Watt effektiver Leistung für 90,99€ inc. Versand

26
eingestellt am 13. Jul 2015
Guten Morgen.
Auch NBB beginnt die neue Woche mit neuen Angeboten. Eines davon ist das...

"Logitech Z623 THX zertifiziertes 2.1-Soundsystem mit 200 Watt effektiver Leistung" für 90,99€ inc. Versand.

Der momentane Idealopreis liegt hier bei 124,-€

Zum Artikel:
THX-zertifizierter Sound
• 200 Watt Gesamtleistung
• 2 Eingänge (3,5 mm)
• 1 Paar Cinch-Eingänge
• Kopfhörerausgang
• In den rechten Satelliten integrierte Bedienelemente: Ein-/Ausschalter sowie Lautstärke- und Tiefenregler
• Gesamtleistung: 200 Watt Dauerleistung
• Subwoofer: 130 Watt Dauerleistung
• Satelliten: 2 x 35 Watt Dauerleistung
• Gesamtspitzenleistung: 400 Watt
• Frequenzbereich: 35 Hz–20 kHz

Systemvoraussetzungen:

• Computer, Audiogeräte, Fernseher, DVD-Player und andere Audioquellen mit 3,5-mm- oder Cinch-Audioausgang
• PlayStation2, PLAYSTATION3, Xbox 360 oder Wii mit dem im Lieferumfang der Konsole enthaltenen AV-Kabel

Lieferumfang:
• Lautsprecher
• 3,5-mm-Audioeingangskabel
• Lautsprecherkabel
• Bedienungsanleitung

26 Kommentare

Verfasser

7356940-l0Fec^
7356940-jERN9

Bis ich richtige Lautsprecher kennengelernt habe Wasser ich sehr zufrieden damit Für den einfachen Musikgenuss ohne große Ansprüche bestens zu empfehlen

Pixelfehler

Bis ich richtige Lautsprecher kennengelernt habe Wasser ich sehr zufrieden damit Für den einfachen Musikgenuss ohne große Ansprüche bestens zu empfehlen



Kann ich so nur unterschreiben. Jedoch ist der Klang vergleichen mit den JBL Control One + nem Yamaha Subwoofer schon sehr schwach gewesen. Wie auch immer: Für das Geld macht man nix falsch, wenn man noch ein Soundsystem sucht

Die Control One gehören aber auch eher in die Kneipe wie auf den Schreibtisch.

Wenns Musik am Schreibtisch sein soll, dann bitte nach Nahfeldmonitoren schauen; ganz günstig Alesis, richtig los geht's dann mit JBL LSR, ab Adam A5x hat man dann schon etwas wirklich Vernünftiges auf dem Tisch.

Für solche Systeme würde ich nicht solch eine Betrag investieren, da tut es dann auch ein System für die Hälfte.

Wunderbare Boxen, kann ich nur empfehlen.

keferle

Die Control One gehören aber auch eher in die Kneipe wie auf den Schreibtisch.



Ach, so schlecht finde ich die gar nicht. Habe die an einem Denon DRA-F109 und betreibe sie mit einem Yamaha YST FSW 050 Advanced YST II - das ist alles natürlich nicht Highend, aber ich empfinde den Klang (mit richtigem EQ für die JBL) als sehr gut.

Prämisse war damals einfach, dass ich ein 2.0 System wollte, da man den Subwoofer abends und nachts eher weniger anschalten kann. Die Z623 klangen dann immer bescheiden.

Hauptsächlich verwende ich die Combo jetzt halt für meinen Fernseher und gelegentlich für Musik

BTT: Nahfeldmonitore sind denke ich nix für die Zielgruppe dieser Boxen hier - denen geht es meist auch um nen ordentlichen Bass

Ich möchte meine Z-560 ersetzen und suche was für die nächsten 20-50 Jahre, darf dementsprechend teuer sein und dementsprechend gut Brauche aber alles komplett am besten, hat wer Tipps? vielen dank im voraus!

Viper

Ich möchte meine Z-560 ersetzen und suche was für die nächsten 20-50 Jahre, darf dementsprechend teuer sein und dementsprechend gut Brauche aber alles komplett am besten, hat wer Tipps? vielen dank im voraus!



hehe, ich habe meine Z560 genau durch diese Boxen hier ersetzt und kann überhaupt nicht klagen.

keferle

Die Control One gehören aber auch eher in die Kneipe wie auf den Schreibtisch. Wenns Musik am Schreibtisch sein soll, dann bitte nach Nahfeldmonitoren schauen; ganz günstig Alesis, richtig los geht's dann mit JBL LSR, ab Adam A5x hat man dann schon etwas wirklich Vernünftiges auf dem Tisch. Für solche Systeme würde ich nicht solch eine Betrag investieren, da tut es dann auch ein System für die Hälfte.



Immer diese verwöhnten Laberköppe hier. Adam A5x ab 400 Euro, echt guter Vergleich oder wolltest einfach mal zeigen was du fürn toller Fachmann bist.

Pixelfehler

Bis ich richtige Lautsprecher kennengelernt habe Wasser ich sehr zufrieden damit Für den einfachen Musikgenuss ohne große Ansprüche bestens zu empfehlen



welchen Subwoofer
Pixelfehler

Bis ich richtige Lautsprecher kennengelernt habe Wasser ich sehr zufrieden damit Für den einfachen Musikgenuss ohne große Ansprüche bestens zu empfehlen



welchen Subwoofer benutzt du und hast du ein Regler zwischen geschaltet?

Pixelfehler

Bis ich richtige Lautsprecher kennengelernt habe Wasser ich sehr zufrieden damit Für den einfachen Musikgenuss ohne große Ansprüche bestens zu empfehlen

merklich besser als das logitech z506?

Also zum Zocken am PC sind die richtig genial.

Meine Freundin hat sie... dann hab ich sie mir geholt... danach ihre Schwester... und dann noch ein Freund von mir... keiner von uns bereut in irgendeiner Weise den Kauf. Der Bass ist auf Standard gedreht vielleicht ein bisschen zu kräftig aber diesen kann man an einem Regler herunterdrehen.

nawidad

merklich besser als das logitech z506?


Hab beide im MM probe gehört... fand die Z623 deutlich besser.

Stehen bei mir auch mittlerweile zuhause. Also für´s Büro ist es ein echt guter Sound. Für den Fernseher eher nur bedingt geeignet, da würd ich dann doch was größeres / besseres kaufen.

JacskonBauer44

welchen Subwoofer benutzt du und hast du ein Regler zwischen geschaltet?



Yamaha YST FSW 050 Advanced YST II
ohne Regler

steakmutta

Immer diese verwöhnten Laberköppe hier. Adam A5x ab 400 Euro, echt guter Vergleich oder wolltest einfach mal zeigen was du fürn toller Fachmann bist.


Danke fuer deine Einschaetzung meiner Person, ich denke das hilft hier sehr weiter und ist sowieso Grundlage einer jeden guten Unterhaltung.

Die 400 Euro sind uebrigens fuer ein Stueck, dass Paar liegt also bei deren 800. Ich habe kurz die in meinen Augen sinnvollen Abstufungen beim Lautsprecherkauf am Schreibtisch aufgefuehrt ohne in irgendeiner Form tiefer in die Materie einzusteigen , sinnvolle Alternativen in dem Preisbereich habe ich ebenfalls genannt.
Weitere Rechtfertigungen sehe ich hier als unangebracht, genau wie deine schlechte Laune.

LG!

steakmutta

Immer diese verwöhnten Laberköppe hier. Adam A5x ab 400 Euro, echt guter Vergleich oder wolltest einfach mal zeigen was du fürn toller Fachmann bist.




Da muss ich Steakmutta aber Recht geben. Der Vergleich den du hier anführst ist absurd. Es handelt sich hierbei um Boxen im mittleren Qualitäts- und Preissegment und ist für den Gebrauch am PC völlig angemessen. Und für ~ 90 Euro ein Top-Preis - hab für meines damals 100 Euro bezahlt und bin sehr zufrieden damit. Sauberer Klang, keine Störungen oder dergleichen.

Es gibt durchaus Leute, die meinen, dass 1000 Euro Lautsprecher vorm PC besser sind, als 100 Euro Lautsprecher - gut - aber ich denke da bist du auf dieser Seite hier an der falschen Adresse.

Ich holte mir die logitech-z623 damals direkt nach Marktstart. Ich war dermaßen enttäuscht, dass ich sie zwei Tage später bei ebay einsetzte und zum Glück ohne großen Verlust wieder los geworden bin. Der Sound war einfach nur dünn.
Später holte ich mir für den PC selbst bei ebay gebrauchte Canton Karat 20 für 60€ und über Kleinanzeigen einen alten Onkyo Stereoverstärker mit 2-Zonen-Umschaltung und 60 Watt Leistung für 25€.
Gesamtstromverbrauch bei Zimmerlautstärke 20 Watt und ich bin absolut zufrieden.

Cokeman

Da muss ich Steakmutta aber Recht geben. Der Vergleich den du hier anführst ist absurd. Es handelt sich hierbei um Boxen im mittleren Qualitäts- und Preissegment und ist für den Gebrauch am PC völlig angemessen. Und für ~ 90 Euro ein Top-Preis - hab für meines damals 100 Euro bezahlt und bin sehr zufrieden damit. Sauberer Klang, keine Störungen oder dergleichen. Es gibt durchaus Leute, die meinen, dass 1000 Euro Lautsprecher vorm PC besser sind, als 100 Euro Lautsprecher - gut - aber ich denke da bist du auf dieser Seite hier an der falschen Adresse.


Es ist kein Vergleich, als sinnvolle Alternative habe ich die Alesis Nahfeldmonitore in diesem Preissegment genannt.
Mir ist schon klar, dass ein solches Angebot keine anspruchsvollen User anspricht, trotzdem halte ich es für wichtig und sinnvoll die Alternativen aufzuzeigen, wenn man eben nicht auf solch eine Brüllwürfel-Kombi setzen möchte.
Und gerade am PC gibt es sehr viele Menschen, denen eine adäquate Beschallung wichtig ist, da dies für Viele der Arbeitsplatz ist bzw allgemein hier viel Zeit verbracht wird.

Entscheidend ist, dass doch kaum jemand der solche Systeme empfiehlt (oder besitzt) sich mal wirklich mit den Alternativen auseinander gesetzt hat. Ein gutes Lautsprechersystem kann problemlos 20 Jahre und länger eingesetzt werden und verliert dabei noch moderat an Wert.

Wer ohnehin nur irgendwelche schlechten Youtube Rips oÄ hört, den mag die Abstimmung eines solchen Systems nicht stören. In Zeiten von tidal, spotify & Co gibt es wohl aber immer mehr Nutzer die tatsächlich auch Zugriff auf höherwertige Aufnahmen haben.
Und ja, jeder hört den Unterschied zwischen den 4 von mir genannten Abstufungen, genau aus diesem Grund habe ich sie getroffen. =)

Wer ohnehin nur irgendwelche schlechten Youtube Rips oÄ hört, den mag die Abstimmung eines solchen Systems nicht stören. In Zeiten von tidal, spotify & Co gibt es wohl aber immer mehr Nutzer die tatsächlich auch Zugriff auf höherwertige Aufnahmen haben.


Ich finde Deinen Vergleich auch etwas übertrieben.

Wenn z.B. ein Deal für einen Fiat Punto mit einer Lesingrate von 89€ eingestellt wird, schreibe ich ja auch keinen Kommentar alá "mit dem Auto kommste ja nur mäßig vorwärts. Dann lieber einen 3er BMW für 450€ Rate! Das ist was gescheites und hat ne super Ausstattung!".

Zudem sind die "definierten" (eigentlich) nicht hörbaren Frequenzen bei neuen Audioformaten wie z.B. MP3 oder bei Onlineportalen wie Spotify, Deezer & Co rausgeschnitten, um Speicherplatz zu sparen. Wozu brauch ich dann ein Audiosystem, dass Dinge wiedergeben kann, die die Quelle gar nicht hergibt?

Neben all dem spielt natürlich auch die Größe des Raums eine entscheidende Rolle. Aber für ein 7m² Büro brauch ich keine Adam A5x oder ähnliches. Es sei denn ich habe im Lotto gewonnen.

Dark2Dragon

Neben all dem spielt natürlich auch die Größe des Raums eine entscheidende Rolle. Aber für ein 7m² Büro brauch ich keine Adam A5x oder ähnliches. Es sei denn ich habe im Lotto gewonnen.



Täte mir aber leid für dich wenn du im Lotto gewinnst und dann trotzdem noch ins Büro musst X)

Dark2Dragon

Ich finde Deinen Vergleich auch etwas übertrieben. Wenn z.B. ein Deal für einen Fiat Punto mit einer Lesingrate von 89€ eingestellt wird, schreibe ich ja auch keinen Kommentar alá "mit dem Auto kommste ja nur mäßig vorwärts. Dann lieber einen 3er BMW für 450€ Rate! Das ist was gescheites und hat ne super Ausstattung!".


Wie gesagt, es ist eine Perspektive , um den Vergleich zu den Autos zu ziehen:
Die Aussage war, spar dir die 90€ im Monat für den Fiat, da reicht auch der Dacia für 50€,wenn 90€ dann doch lieber den Kia. Eine tolle Perspektive ist der Polo für 300€, der BMW für 800€ ist dann schon was wirklich Tolles.

Keine Ahnung was ihr euch an der Erwähnung der Adam so aufreift, der Beitrag enthält doch viel wichtigere Hinweise, für den Preis würde ich ein Paar Alesis Elevate 3 oder 5 verwenden, damit kann man durchaus schon Musikhören und die Wiedergabe hat kein riesiges Loch im Grundton, kann sowas wie Kickbass usw..

Zudem sind die "definierten" (eigentlich) nicht hörbaren Frequenzen bei neuen Audioformaten wie z.B. MP3 oder bei Onlineportalen wie Spotify, Deezer & Co rausgeschnitten, um Speicherplatz zu sparen. Wozu brauch ich dann ein Audiosystem, dass Dinge wiedergeben kann, die die Quelle gar nicht hergibt?


Das ist falsch. Grundlegend ja, bei der Komprimierung "zu MP3" macht man sich die Maskierung des menschlichen Gehörs zu Nutze und reduziert die Datenrate, in dem man Informationen unter der Mithörschwelle streicht.
Trotzdem nutzen Dienste wie Spotify eine Datenrate um 320 kbit/s, was einen deutlichen Unterschied zu der teilweise unterirdischen Qualität (128 kbit/s und weniger) auf Youtube darstellt ( klar bekommt man dort mittlerweile auch vernünftige Qualität, dass war ein Beispiel). Und selbst der Qualitätsunterschied zwischen tidal und spotify ist mit einem guten Kopfhörer ( gab zB gerade von Amazon die AKG K701 für 130? €) zu hören. Ob man das dann wirklich braucht steht wieder auf einem anderen Blatt.
All das hat aber nichts mit der (aus audiophiler Sicht) unbrauchbaren Wiedergabe des Logitechsystems zu tuen. Das ist eben eine klassische Badewanne, recht mittenpräsent, überbetonter Bass, usw.. ich will diese Lautsprecher hier überhaupt nicht total zerreden. Sie haben absolut ihre Daseinsberechtigung, die wichtigsten Informationen für viele Hörer werden übermittelt, gerade "meine" jüngere Generation legt viel Wert auf einen aufdringlichen Bass, aber genau das kann eben auch ein System für 40€ weniger.

Aber solange hier regelmäßig Deals mit Standlautsprechern über 300€ heiß gevotet werden, ist mein Einwurf 100% angebracht!

Neben all dem spielt natürlich auch die Größe des Raums eine entscheidende Rolle. Aber für ein 7m² Büro brauch ich keine Adam A5x oder ähnliches. Es sei denn ich habe im Lotto gewonnen.


Das ist wieder schlich falsch, ein Nahfeldmonitor zeichnet sich dadurch aus, dass er eben im Nahfeld funktioniert, direkt auf dem Tisch steht und dort gut funktioniert. Da ist der Raum natürlich nicht egal, der Lautsprecher sollte immer noch nicht direkt an der Wand stehen ( wobei der Adam extra dafür die Ports auf der Frontseite hat ) , aber sie sind VIEL unkritischer was die Aufstellung angeht, wie ein auf Wirkungsgrad getrimmter Woofer der unterm Tisch von 40 - 200 Hz läuft.

Wenn ich im Lotto gewinne, dann schaue ich mich bei Geithain, JBL Prof, usw um.

So, ich hoffe ich konnte meine Aussage etwas verständlicher machen.

LG!

Die A5x klingen auch als Regallautsprecher bzw. jenseits des Nahfelds gut, wenn auch nicht mehr so analytisch. Soll auch Leute geben, die sich mit Nahfeldmonitoren + Sub ein Heimkino zusammenstellen. Nutze selbst Adams am Rechner.

Macht aber in der Tat wenig Sinn damit diesen Deal aufzumischen.

Habe mal ein Logitech 2.1 System in einem Ferienhaus in DK miterlebt, war völlig OK fürs Geld und ist auch eine smarte Alternative zu überteuerten Airplay/Bluetooth Brüllwürfeln, wenn man damit leben kann, dass ein Kabelanschluss zum Wiedergabegerät benötigt wird.

keferle

... ich hoffe...


Ich hab' Dich schon nach Deinem ersten Post in diesem Thread lieb gehabt

Das ist falsch. Grundlegend ja, bei der Komprimierung "zu MP3" macht man sich die Maskierung des menschlichen Gehörs zu Nutze und reduziert die Datenrate, in dem man Informationen unter der Mithörschwelle streicht. Trotzdem nutzen Dienste wie Spotify eine Datenrate um 320 kbit/s, was einen deutlichen Unterschied zu der teilweise unterirdischen Qualität (128 kbit/s und weniger) auf Youtube darstellt ( klar bekommt man dort mittlerweile auch vernünftige Qualität, dass war ein Beispiel). Und selbst der Qualitätsunterschied zwischen tidal und spotify ist mit einem guten Kopfhörer ( gab zB gerade von Amazon die AKG K701 für 130? €) zu hören. Ob man das dann wirklich braucht steht wieder auf einem anderen Blatt.



Nein, nicht falsch. Spotify streamt zwar mit bis zu 320kbps, aber im Vorbis Format (ogg). Es unterstützt "prinzipiell die Abbildung des gesamten menschlichen Hörspektrums". Bitte bei eigenen Angaben des Portals aufpassen. Ein Händler stellt sich immer besser hin, als er tatsächlich ist.
Es ist klar, dass YouTube natürlich bei weitem schlechter als das ist. Aber Du gehst ja von High-Definition aus.

Das ist wieder schlich falsch, ein Nahfeldmonitor zeichnet sich dadurch aus, dass er eben im Nahfeld funktioniert, direkt auf dem Tisch steht und dort gut funktioniert.


Jup, darum fängt Hersteller Adam auch erst ab einer Raumgröße von 18m² an zu rechnen, wie der Bass eingestellt werden sollte. (_;)


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text