[NOTEBOOKSBILLIGER.DE] HP 290 G1 PC 2VS24ES Intel Pentium G4400, 2x 3.30 GHz, 256 GB SSD, 8GB RAM
332°Abgelaufen

[NOTEBOOKSBILLIGER.DE] HP 290 G1 PC 2VS24ES Intel Pentium G4400, 2x 3.30 GHz, 256 GB SSD, 8GB RAM

19
eingestellt am 1. AugBearbeitet von:"cyber32"
Shoop versuchen.

HP 290 G1 Microtower-PC 2VS24ES
Intel Pentium G4400, 2x 3.30GHz,
8GB DDR4 RAM
256GB SSD
DVD Brenner
Intel HD Graphics 510
4x USB-A 3.0, 4x USB-A 2.0
FreeDOS
Zusätzliche Info

Gruppen

19 Kommentare
Schon deutlich überdimensioniert als NAS, aber bei dem Preis durchaus eine Überwelgung wert. Ein 2 bzw 4 Bay NAS Gehäuse kostet nicht wesentlich weniger.

PVG?
Der Preis ist angemessen bis gut. Noch eine kleine RX560 oder vielleicht eine 1050ti rein, und man hat eine nettes kompaktes Gerät für das gelegentliche Spielchen zwischendurch.
Bearbeitet von: "JudgeFudge" 1. Aug
Genkovor 30 m

Schon deutlich überdimensioniert als NAS, aber bei dem Preis durchaus eine …Schon deutlich überdimensioniert als NAS, aber bei dem Preis durchaus eine Überwelgung wert. Ein 2 bzw 4 Bay NAS Gehäuse kostet nicht wesentlich weniger. PVG?


Nachteil den ich immer sehe ist der hohe Stromverbrauch bei 24/7 Betrieb. Selbst mit drastischem Undervolting und entfernen alles Überflüssigem macht das kaum Sinn

Gerade mal nachgeschaut - ca 20-25 Watt im Idle - das ist zwar gut - aber trotzdem unter Last wirds schnell das doppelte.

Im Jahr also kosten zwischen 65€ - 120€ je nach Nutzungsverhalten

Positiv - der Prozi lässt sich wohl ganz gut passiv kühlen :o)
Bearbeitet von: "emgee85" 1. Aug
Findet ihr das wirklich günstig bei den ganzen Ryzen und Intel Deals der letzten Zeit? Zudem gibts Mainboards und SSDs fast jeden Tag im Angebot, da finde ich einen Rechner mit Dual-Core CPU für 230€ ziemlich blass
Bearbeitet von: "fooki" 1. Aug
fookivor 1 m

Findet ihr das wirklich günstig bei den ganzen Ryzen und Intel Deals der …Findet ihr das wirklich günstig bei den ganzen Ryzen und Intel Deals der letzten Zeit? Zudem gibts Mainboards und SSDs fast jeden Tag im Angebot, da finde ich einen Rechner mit Dual-Core CPU für 230€ ziemlich blass


Es gibt immer noch ein paar Unbelehrbare - selbst erlebt -, die gerne einen Intel-Rechner hätten und keine Lust oder nicht genug Ahnung haben, selbst zu basteln. Für die ist sowas sicherlich eine halbwegs vertretbare Alternative. Das Gesamtpaket stimmt zumindest.
Bearbeitet von: "JudgeFudge" 1. Aug
Verbraucht etwas viel Strom für ein NAS oder?
Beim nas zahlste in der Regel das meiste für die SW... Meine Meinung
Zu groß
Gibt es aktuell zu den Asrock J4105/J5005 Mainboards mit 10W TDP Alternativen im Bereich Eigenbau-NAS?
20W Idle ist schon heftig für ein NAS
Gestern gabs hier doch nen PC mit Ryzen 2200G für knapp über 300€. Den finde ich persönlich wesentlich attraktiver.
emgee85vor 36 m

Nachteil den ich immer sehe ist der hohe Stromverbrauch bei 24/7 Betrieb. …Nachteil den ich immer sehe ist der hohe Stromverbrauch bei 24/7 Betrieb. Selbst mit drastischem Undervolting und entfernen alles Überflüssigem macht das kaum SinnGerade mal nachgeschaut - ca 20-25 Watt im Idle - das ist zwar gut - aber trotzdem unter Last wirds schnell das doppelte.Im Jahr also kosten zwischen 65€ - 120€ je nach NutzungsverhaltenPositiv - der Prozi lässt sich wohl ganz gut passiv kühlen :o)


naja, nimmt man mal an 25 Watt + 5 Watt ne HDD = 30 W /h * 24h * 365 Tage /1000 /0,26€/Kwh = ~68€
wenn man es nicht dauerhaft an braucht gibts es dafür Software, da kann man einiges minimieren.

Ich finde es als NAS ganz in Ordnung. (vom Stromverbrauch her)
Ich selbst habe den Dell T20 zu laufen auf 24/7/365.
Bearbeitet von: "desidia" 1. Aug
Genkovor 1 h, 19 m

Schon deutlich überdimensioniert als NAS, aber bei dem Preis durchaus eine …Schon deutlich überdimensioniert als NAS, aber bei dem Preis durchaus eine Überwelgung wert. Ein 2 bzw 4 Bay NAS Gehäuse kostet nicht wesentlich weniger. PVG?



Erzähl das bloss nicht meiner Frau, der habe ich ein vergleichbares Package mit G4400 vor 1.5 Jahren als Office PC angedreht. Sie ist immer noch hoch zufrieden...
thomashfvor 15 m

Erzähl das bloss nicht meiner Frau, der habe ich ein vergleichbares …Erzähl das bloss nicht meiner Frau, der habe ich ein vergleichbares Package mit G4400 vor 1.5 Jahren als Office PC angedreht. Sie ist immer noch hoch zufrieden...


Der G4400 ist ein feiner CPU mit genug Leistung für Medien dank der iGPU.
Genkovor 1 h, 20 m

Der G4400 ist ein feiner CPU mit genug Leistung für Medien dank der iGPU.


eine feine CPU

Zum PC: Falsch macht man damit recht wenig. Zu dem Preis kann man es als Standard PC nutzen, sprich YT, Netflix und co., oder man haut, wie bereits von @JudgeFudge gesagt eine 1050 Ti (RX 560 4GB ist mMn. noch zu teuer, die wäre mir höchstens ~110€ wert) rein und hat einen kleinen Gaming PC.
Bearbeitet von: "Steuerzahler764" 1. Aug
Steuerzahler764vor 2 m

eine feine CPU Zum PC: Falsch macht man damit recht wenig. Zu dem …eine feine CPU Zum PC: Falsch macht man damit recht wenig. Zu dem Preis kann man es als Standard PC nutzen, sprich YT, Netflix und co., oder man haut, wie bereits von @JudgeFudge gesagt eine 1050 Ti (RX 560 4GB ist mMn. noch zu teuer, die wäre mir höchstens ~110€ wert) rein und hat einen kleinen Gaming PC.



Hoppla. Hatte die RX560 noch bei rund 100 € verortet - soviel hatte ich Anfang des Jahres gezahlt
emgee85vor 3 h, 31 m

Nachteil den ich immer sehe ist der hohe Stromverbrauch bei 24/7 Betrieb. …Nachteil den ich immer sehe ist der hohe Stromverbrauch bei 24/7 Betrieb. Selbst mit drastischem Undervolting und entfernen alles Überflüssigem macht das kaum SinnGerade mal nachgeschaut - ca 20-25 Watt im Idle - das ist zwar gut - aber trotzdem unter Last wirds schnell das doppelte.Im Jahr also kosten zwischen 65€ - 120€ je nach NutzungsverhaltenPositiv - der Prozi lässt sich wohl ganz gut passiv kühlen :o)


Also ehrlich, man kann echt alles schlecht reden.
Die CPU wird bei einem NAS keine 10% der Betriebszeit unter Last stehen, das kann man also als Contra-Argument schonmal abhaken. Der Idle-Verbrauch ist bei 20W vielleicht 10W höher als ein "echtes" NAS-System, dafür hat man dann aber auch ein zigfaches an Leistung, verglichen zwischen einem embedded Marvell/ARM-Chip im NAS und dem Intel Pentium.
65€ p.a. kommen bei 20W hin. 120€ sind unrealistisch hoch gegriffen. Zur Not kann man sowohl unter Windows als auch bei Linux (FreeNAS, OpenMediaVault, etc) die CPU-Clock limitieren (z.B. auf 1,5Ghz). Dann hat man auch unter Last >30W Verbrauch, und die volle Leistung braucht man ja eh kaum; es reicht wenn man die Gbit-Verbindung voll auslasten kann.
Jetzt kann man natürlich 100-200€ mehr für eine NAS-Box ausgeben, damit man in 5 Jahren genug Strom gespart hat, dass es sich gelohnt hat. Dann plagt man sich damit herum, dass die unterdimensionierten CPUs in diesen Dingern oft das Gbit-Netzwerk nicht auslasten können, ein lahmes Web-Interface haben, bei mehr als 10 Clients die Leistung massiv einbricht etc. etc ...
Welches OS empfiehlt sich am besten für ein NAS? FreeNas, Nas4Free, Omv, ... ?
Suche grad eine günstige Möglichkeit mein System für das neue wow addon (denke jeder was er will) tauglich zu machen. Ist das hier genannte mit der 1050ti, die ich mir grade aus der ASUS Aktion gekauft habe, dafür geeignet?
Steuerzahler764vor 4 h, 20 m

eine feine CPU Zum PC: Falsch macht man damit recht wenig. Zu dem …eine feine CPU Zum PC: Falsch macht man damit recht wenig. Zu dem Preis kann man es als Standard PC nutzen, sprich YT, Netflix und co., oder man haut, wie bereits von @JudgeFudge gesagt eine 1050 Ti (RX 560 4GB ist mMn. noch zu teuer, die wäre mir höchstens ~110€ wert) rein und hat einen kleinen Gaming PC.


Wollte Prozessor schreiben
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text