Now you know: 4 Jahre Snowden - gratis Hörbuch (5h30min)
626°

Now you know: 4 Jahre Snowden - gratis Hörbuch (5h30min)

31
eingestellt am 14. Jun
Einen technischen und zugleich politischen Blick auf die Veröffentlichungen von Edward Snowden bietet ein Projekt von Freiwilligen, die Texte aus den letzten vier Jahren eingesprochen haben. Beim Hören stellt sich unweigerlich Erstaunen über das Ausmaß der geheimdienstlichen Überwachung und über die politischen Reaktionen danach ein. Ein einzigartiges Projekt...

Über vierzig freiwillige Sprecher haben sich beteiligt, die in jeweils ihrer eigenen Ausdrucksweise und Interpretation unsere Texte lesen. Zusammen ergeben die vielen Lesungen ein umfangreiches Hörbuch.

Die eingesprochenen Texte können als vollständige Datei oder in Häppchen um die zwanzig Minuten (siehe Deallink) heruntergeladen werden. Außerdem gibt es noch Jahresversionen, die zwischen einer Stunde und anderthalb lang sind.
Die Gesamtdatei beginnt mit einem Intro, gefolgt von den Texten vom Juni 2013 bis März 2017, sie umfasst fünfeinhalb Stunden. <Download Gesamtdatei>
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Ein Held unserer Zeit
Und wo stehen wir heute?
1) Der BND unser "Auslandsgeheimdienst" saugt quasi nun legal fast den Gesamten deutschen Internet Traffic ab:
heise.de/ct/…tml
Das haben die früher ja auch schon gemacht damals war das aber juristisch gesehen illegal. Und jeder der das auch nur ansprach wurde als "Verschwörungsstheoretiker" verunglimpft.
Natürlich macht die Gehlen Truppe das nur zu unserem "Schutz", Quatsch! Die Daten werden gefiltert, analysiert, verarbeitet und die Daten von jedem von uns werden an die NSA und GHCQ weiter gegeben und landen in deren Datenbanken.

jetzt wird es noch gruseliger und abscheulicher:
2) Staatstrojaner: Polizei soll in Wohnungen einbrechen dürfen (DAS IST KEIN SCHERZ!!!)

heise.de/new…tml

Die Länder-Justizminister fordern für die Strafverfolger ein "Betretungsrecht", damit diese einfacher Spähsoftware auf IT-Geräte Verdächtiger aufspielen können.
...aut dem die Polizei künftig in Wohnungen einbrechen können soll, um leichter Staatstrojaner auf die Rechner oder andere Kommunikationsgeräte Verdächtiger aufzubringen.


Wetten das hierüber hier kaum einer was gelesen hat? Warum wohl haben die meisten Medien nicht darüber berichtet....
Na denkt mal genau nach warum! So schwer ist es nicht!
Betreuungsrecht!!!!

Aber hier werden nun einige anmerken, Deutschland ist ein Rechtsstaat (Hahahaha!) und ein Richter muss das anordnen.
Oh ja der berühmte "Richtervorbehalt" (Hahahaha!). Nun man braucht sich ja nur anzusehen wie sich das damals bei den Ermittlungen von IP Adressen wegen angeblichen Filesharings mit dem "Richtervorbehalt" entwickelt hat:
die Richter haben einfach Listen mit teils tausenden Betroffenen unterschrieben (Zeitaufwand nach heise ~30 Minuten pro Liste!), die von dubiosen Firmen ermittelt wurden, die von noch dubioseren Abmahnanwälten beuauftragt wurden. Und die Richter haben nur überprüft ob alles formaljuristisch korrekt war, aber und nicht einmal stichprobenweise überprüft ob die angeblichen Vergehen so überhaupt stattgefunden haben können. Lest die Artikel dazu z.b. bei heise nach. Der Richtervorbehalt ist ein Witz!


3) und die nächste Stufe wird dann so ablaufen:
Wenn die Polizei dann schon einmal in eure Wohnung eingebrochen ist, warum sollen die dann nicht gleich die Beweise erzeugen oder hinterlassen um die Arbeit von ihren Kollegen zu erleichtern?
Nein das würde doch deutsche Polizisten niemals nie machen? Wirklich? Seit ihr euch da wirklich sicher?
Bearbeitet von: "frank99" 15. Jun
Blueallroadvor 1 h, 22 m

Oder auch Vaterlandsverräter.


Das Vaterland sind doch die Bürger, nicht die Institutionen die die Bürger illegal ausspähen .
31 Kommentare
Immer noch?......heben die den noch nicht einkassiert? *g
Danke
anattonvor 3 m

Immer noch?......heben die den noch nicht einkassiert? *g


Den bekommt so schnell keiner zu sehen, außerdem wäre es unklug aus seiner Zuflucht (Russland) zu kommen.
Avatar
GelöschterUser339746
Vom WikiLeaks Egozentriker Assange hat man auch lange nichts mehr gehört.
Schade eigentlich - um WikiLeaks
Avatar
GelöschterUser924176
Er hat echt viel riskiert und verloren.
Und Google, Facebook, Apple, Microsoft usw nutzen immer noch alle...
Jerome_Thieryvor 49 m

Den bekommt so schnell keiner zu sehen, außerdem wäre es unklug aus seiner …Den bekommt so schnell keiner zu sehen, außerdem wäre es unklug aus seiner Zuflucht (Russland) zu kommen.



Er sieht mir nicht nach eingebürgertem Russen aus *g
GelöschterUser92417615. Jun

Er hat echt viel riskiert und verloren. Und Google, Facebook, Apple, …Er hat echt viel riskiert und verloren. Und Google, Facebook, Apple, Microsoft usw nutzen immer noch alle...



Tja......wer die Wahl hat....hat die Qual *g
Avatar
GelöschterUser339746
GelöschterUser92417615. Jun

Er hat echt viel riskiert und verloren. Und Google, Facebook, Apple, …Er hat echt viel riskiert und verloren. Und Google, Facebook, Apple, Microsoft usw nutzen immer noch alle...



In Zeiten der Schwarmintelligenz ist halt jeder Ausbrecher a banned Looser.
Ein Held unserer Zeit
Und wo stehen wir heute?
1) Der BND unser "Auslandsgeheimdienst" saugt quasi nun legal fast den Gesamten deutschen Internet Traffic ab:
heise.de/ct/…tml
Das haben die früher ja auch schon gemacht damals war das aber juristisch gesehen illegal. Und jeder der das auch nur ansprach wurde als "Verschwörungsstheoretiker" verunglimpft.
Natürlich macht die Gehlen Truppe das nur zu unserem "Schutz", Quatsch! Die Daten werden gefiltert, analysiert, verarbeitet und die Daten von jedem von uns werden an die NSA und GHCQ weiter gegeben und landen in deren Datenbanken.

jetzt wird es noch gruseliger und abscheulicher:
2) Staatstrojaner: Polizei soll in Wohnungen einbrechen dürfen (DAS IST KEIN SCHERZ!!!)

heise.de/new…tml

Die Länder-Justizminister fordern für die Strafverfolger ein "Betretungsrecht", damit diese einfacher Spähsoftware auf IT-Geräte Verdächtiger aufspielen können.
...aut dem die Polizei künftig in Wohnungen einbrechen können soll, um leichter Staatstrojaner auf die Rechner oder andere Kommunikationsgeräte Verdächtiger aufzubringen.


Wetten das hierüber hier kaum einer was gelesen hat? Warum wohl haben die meisten Medien nicht darüber berichtet....
Na denkt mal genau nach warum! So schwer ist es nicht!
Betreuungsrecht!!!!

Aber hier werden nun einige anmerken, Deutschland ist ein Rechtsstaat (Hahahaha!) und ein Richter muss das anordnen.
Oh ja der berühmte "Richtervorbehalt" (Hahahaha!). Nun man braucht sich ja nur anzusehen wie sich das damals bei den Ermittlungen von IP Adressen wegen angeblichen Filesharings mit dem "Richtervorbehalt" entwickelt hat:
die Richter haben einfach Listen mit teils tausenden Betroffenen unterschrieben (Zeitaufwand nach heise ~30 Minuten pro Liste!), die von dubiosen Firmen ermittelt wurden, die von noch dubioseren Abmahnanwälten beuauftragt wurden. Und die Richter haben nur überprüft ob alles formaljuristisch korrekt war, aber und nicht einmal stichprobenweise überprüft ob die angeblichen Vergehen so überhaupt stattgefunden haben können. Lest die Artikel dazu z.b. bei heise nach. Der Richtervorbehalt ist ein Witz!


3) und die nächste Stufe wird dann so ablaufen:
Wenn die Polizei dann schon einmal in eure Wohnung eingebrochen ist, warum sollen die dann nicht gleich die Beweise erzeugen oder hinterlassen um die Arbeit von ihren Kollegen zu erleichtern?
Nein das würde doch deutsche Polizisten niemals nie machen? Wirklich? Seit ihr euch da wirklich sicher?
Bearbeitet von: "frank99" 15. Jun
GelöschterUser33974614. Jun

Vom WikiLeaks Egozentriker Assange hat man auch lange nichts mehr …Vom WikiLeaks Egozentriker Assange hat man auch lange nichts mehr gehört.Schade eigentlich - um WikiLeaks


Weil er tot ist.
GelöschterUser33974614. Jun

Vom WikiLeaks Egozentriker Assange hat man auch lange nichts mehr …Vom WikiLeaks Egozentriker Assange hat man auch lange nichts mehr gehört.Schade eigentlich - um WikiLeaks


Zumindest in USA/UK hört man beständig von Assange. Dieser Tage erst, daß er letztes Jahr in seiner Botschaft ausgerechnet Cambridge Analytica empfangen hat. Oder, daß einige Midterm-Republikaner/Trump-Vertraute ein enges Verhältnis zu ihm haben. Oder, daß der Trump-Wahltross offenbar über die anstehende Veröffentlichung der gestohlenen Emails Bescheid wusste. Und so hat ja nicht zuletzt der feine Herr Assange uns den neuen Boyfriend von Onkel Kimi beschert. Ist ja schon bezeichnend, daß Wikileaks nichts Aufregendes über die Republikaner oder Putins Diktatur herausgebracht. Und so hat Assanges selbstgefällige und undemokratische Parteipolitik eben Wikileaks gleich mit erledigt. Die Person vermisst wohl niemand noch wirklich.
citizenfivevor 5 h, 51 m

Ein Held unserer Zeit


Oder auch Vaterlandsverräter.
Blueallroadvor 1 h, 22 m

Oder auch Vaterlandsverräter.


Das Vaterland sind doch die Bürger, nicht die Institutionen die die Bürger illegal ausspähen .
Das gab's immer schon umsonst. Aber mal wieder ein bisschen Reklame dafür kann nicht schaden.
.
Bearbeitet von: "Individuum" 15. Jun
frank99vor 8 h, 42 m

Und wo stehen wir heute?1) Der BND unser "Auslandsgeheimdienst" saugt …Und wo stehen wir heute?1) Der BND unser "Auslandsgeheimdienst" saugt quasi nun legal fast den Gesamten deutschen Internet Traffic ab:https://www.heise.de/ct/ausgabe/2018-13-Bundesgericht-billigt-nachrichtendienstliche-Ueberwachung-des-deutschen-Internetknotens-4069823.htmlDas haben die früher ja auch schon gemacht damals war das aber juristisch gesehen illegal. Und jeder der das auch nur ansprach wurde als "Verschwörungsstheoretiker" verunglimpft.Natürlich macht die Gehlen Truppe das nur zu unserem "Schutz", Quatsch! Die Daten werden gefiltert, analysiert, verarbeitet und die Daten von jedem von uns werden an die NSA und GHCQ weiter gegeben und landen in deren Datenbanken.jetzt wird es noch gruseliger und abscheulicher:2) Staatstrojaner: Polizei soll in Wohnungen einbrechen dürfen (DAS IST KEIN SCHERZ!!!)https://www.heise.de/newsticker/meldung/Staatstrojaner-Polizei-soll-in-Wohnungen-einbrechen-duerfen-4075115.htmlDie Länder-Justizminister fordern für die Strafverfolger ein "Betretungsrecht", damit diese einfacher Spähsoftware auf IT-Geräte Verdächtiger aufspielen können....aut dem die Polizei künftig in Wohnungen einbrechen können soll, um leichter Staatstrojaner auf die Rechner oder andere Kommunikationsgeräte Verdächtiger aufzubringen.Wetten das hierüber hier kaum einer was gelesen hat? Warum wohl haben die meisten Medien nicht darüber berichtet....Na denkt mal genau nach warum! So schwer ist es nicht!Betreuungsrecht!!!!Aber hier werden nun einige anmerken, Deutschland ist ein Rechtsstaat (Hahahaha!) und ein Richter muss das anordnen.Oh ja der berühmte "Richtervorbehalt" (Hahahaha!). Nun man braucht sich ja nur anzusehen wie sich das damals bei den Ermittlungen von IP Adressen wegen angeblichen Filesharings mit dem "Richtervorbehalt" entwickelt hat:die Richter haben einfach Listen mit teils tausenden Betroffenen unterschrieben (Zeitaufwand nach heise ~30 Minuten pro Liste!), die von dubiosen Firmen ermittelt wurden, die von noch dubioseren Abmahnanwälten beuauftragt wurden. Und die Richter haben nur überprüft ob alles formaljuristisch korrekt war, aber und nicht einmal stichprobenweise überprüft ob die angeblichen Vergehen so überhaupt stattgefunden haben können. Lest die Artikel dazu z.b. bei heise nach. Der Richtervorbehalt ist ein Witz!3) und die nächste Stufe wird dann so ablaufen:Wenn die Polizei dann schon einmal in eure Wohnung eingebrochen ist, warum sollen die dann nicht gleich die Beweise erzeugen oder hinterlassen um die Arbeit von ihren Kollegen zu erleichtern?Nein das würde doch deutsche Polizisten niemals nie machen? Wirklich? Seit ihr euch da wirklich sicher?


Ich hab ne Xiaomi Kamera, wenn die bei mir einbrechen, kann das der Chinese (und ich auch!!!) sehen (HAHAHAHA!!!)!!!!111einself
Avatar
GelöschterUser924176
chillahhvor 3 m

Ich hab ne Xiaomi Kamera, wenn die bei mir einbrechen, kann das der …Ich hab ne Xiaomi Kamera, wenn die bei mir einbrechen, kann das der Chinese (und ich auch!!!) sehen (HAHAHAHA!!!)!!!!111einself


Ein Smartphone ist auch die beste Wanze, die man mit sich herumtragen kann.
chillahhvor 5 m

Ich hab ne Xiaomi Kamera, wenn die bei mir einbrechen, kann das der …Ich hab ne Xiaomi Kamera, wenn die bei mir einbrechen, kann das der Chinese (und ich auch!!!) sehen (HAHAHAHA!!!)!!!!111einself


Schau dir das mal an:
Edward Snowdens Überwachungs-App: Selbst-Schutz und Schutz vor Überwachern
heise.de/sec…tml
GelöschterUser33974614. Jun

Vom WikiLeaks Egozentriker Assange hat man auch lange nichts mehr …Vom WikiLeaks Egozentriker Assange hat man auch lange nichts mehr gehört.Schade eigentlich - um WikiLeaks


#QAnon ^^
frank99vor 9 h, 30 m

Und wo stehen wir heute?1) Der BND unser "Auslandsgeheimdienst" saugt …Und wo stehen wir heute?1) Der BND unser "Auslandsgeheimdienst" saugt quasi nun legal fast den Gesamten deutschen Internet Traffic ab:https://www.heise.de/ct/ausgabe/2018-13-Bundesgericht-billigt-nachrichtendienstliche-Ueberwachung-des-deutschen-Internetknotens-4069823.htmlDas haben die früher ja auch schon gemacht damals war das aber juristisch gesehen illegal. Und jeder der das auch nur ansprach wurde als "Verschwörungsstheoretiker" verunglimpft.Natürlich macht die Gehlen Truppe das nur zu unserem "Schutz", Quatsch! Die Daten werden gefiltert, analysiert, verarbeitet und die Daten von jedem von uns werden an die NSA und GHCQ weiter gegeben und landen in deren Datenbanken.jetzt wird es noch gruseliger und abscheulicher:2) Staatstrojaner: Polizei soll in Wohnungen einbrechen dürfen (DAS IST KEIN SCHERZ!!!)https://www.heise.de/newsticker/meldung/Staatstrojaner-Polizei-soll-in-Wohnungen-einbrechen-duerfen-4075115.htmlDie Länder-Justizminister fordern für die Strafverfolger ein "Betretungsrecht", damit diese einfacher Spähsoftware auf IT-Geräte Verdächtiger aufspielen können....aut dem die Polizei künftig in Wohnungen einbrechen können soll, um leichter Staatstrojaner auf die Rechner oder andere Kommunikationsgeräte Verdächtiger aufzubringen.Wetten das hierüber hier kaum einer was gelesen hat? Warum wohl haben die meisten Medien nicht darüber berichtet....Na denkt mal genau nach warum! So schwer ist es nicht!Betreuungsrecht!!!!Aber hier werden nun einige anmerken, Deutschland ist ein Rechtsstaat (Hahahaha!) und ein Richter muss das anordnen.Oh ja der berühmte "Richtervorbehalt" (Hahahaha!). Nun man braucht sich ja nur anzusehen wie sich das damals bei den Ermittlungen von IP Adressen wegen angeblichen Filesharings mit dem "Richtervorbehalt" entwickelt hat:die Richter haben einfach Listen mit teils tausenden Betroffenen unterschrieben (Zeitaufwand nach heise ~30 Minuten pro Liste!), die von dubiosen Firmen ermittelt wurden, die von noch dubioseren Abmahnanwälten beuauftragt wurden. Und die Richter haben nur überprüft ob alles formaljuristisch korrekt war, aber und nicht einmal stichprobenweise überprüft ob die angeblichen Vergehen so überhaupt stattgefunden haben können. Lest die Artikel dazu z.b. bei heise nach. Der Richtervorbehalt ist ein Witz!3) und die nächste Stufe wird dann so ablaufen:Wenn die Polizei dann schon einmal in eure Wohnung eingebrochen ist, warum sollen die dann nicht gleich die Beweise erzeugen oder hinterlassen um die Arbeit von ihren Kollegen zu erleichtern?Nein das würde doch deutsche Polizisten niemals nie machen? Wirklich? Seit ihr euch da wirklich sicher?



Ich versteck vorsichtshalber mal meine Schlüpfer....weiß ja nicht wie die drauf sind *g
xattr.vor 32 m

Doch.


Verschwörungstheoretiker sind immer die besten Gesprächspartner.
shellshockvor 7 m

Verschwörungstheoretiker sind immer die besten Gesprächspartner.


Lol danke
Hab gehört die Revolution wird hier im Thread vorbereitet.
Avatar
GelöschterUser924176
frank99vor 11 h, 6 m

Schau dir das mal an:Edward Snowdens Überwachungs-App: Selbst-Schutz und …Schau dir das mal an:Edward Snowdens Überwachungs-App: Selbst-Schutz und Schutz vor Überwachernhttps://www.heise.de/security/meldung/Edward-Snowdens-Ueberwachungs-App-Selbst-Schutz-und-Schutz-vor-Ueberwachern-3927737.html


Wenn ich mir den Text so durchlese (wie man aus einer Wanze keine Wanze macht), frage ich mich, was man überhaupt noch mit dem Gerät anfangen kann. Bester Schutz: Kein Smartphone. Spätestens bei der Anmeldung auf Amazon, FB, Twitter oder einer anderen App, ist Schluss mit der Sicherheit. Irgendwo ist immer ein Datenleck. Auch über Mobilfunkmäste ist man quasi verfolgbar. Und da wären noch die akustischen Cookies, die sich heimlich auf das Gerät schleusen.
Bearbeitet von: "GelöschterUser924176" 15. Jun
Danke! Super
Danke, schneller Server 9 MB/s
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text