NUK - Magic Cup, neuartiger Trinkrand, abdichtende Silikonscheibe, 230 ml, bla
389°Abgelaufen

NUK - Magic Cup, neuartiger Trinkrand, abdichtende Silikonscheibe, 230 ml, bla

8,29€9,95€-17%Amazon Angebote
36
eingestellt am 10. Dez 2017
Fasst 230 ml Flüssigkeit, für Kinder ab 8 Monaten
Neuartiger Trinkrand ist von jeder Seite gleichermaßen verwendbar
Abdichtende Silikonscheibe verhindert Kleckern und Verschütten
Aus hochwertigem Polypropylen
Motiv: Wal ab 8 Monaten, aus Polypropylen
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
77710. Dez 2017

Aber besser nichts Warmes einfüllen... ist immer so ne Sache bei …Aber besser nichts Warmes einfüllen... ist immer so ne Sache bei Kunststoffen. Und grad bei Kindern ist meine Kompromissbereitschaft doch eher gering.Viele Mütter kaufen viel zu unbedarft. Wenn ich manchmal sehe was für Plastikschuhe se den Kleinen anziehen. Im Sommer die Clogs die schon durch die grelle Farbe nach Chemie schreien und dann natürlich ohne Socken drin.Whatever, bei Babyflaschen gab's ne Untersuchung... das kann man auch auf alles andere ummünzen, die Inhaltsstoffe sind gleich. Dass heiße Flüssigkeiten Stoffe aus Kunststoffen lösen ist ja auch n alter Hut."Einer Studie zufolge werden in Babyflaschen aus Plastik giftige Stoffe durch den heißen flüssigen Inhalt herausgelöst, die das Baby beim trinken aufnimmt. Seit Juni 2011 ist Bisphenol-A in Babyflaschen verboten.Durch die heiße flüssige Babynahrung, die in die Flaschen gefüllt wird, können giftige Stoffe aus dem Plastik herausgelöst werden und in den Körper der Kleinkinder gelangen. Das ergab eine im Auftrag der EU-Kommission erstellte wissenschaftliche Studie. Insgesamt wurden 449 Babyflaschen für das erste Lebensjahr aus Europa und Nordamerika untersucht. Die Forscher entdeckten dabei 31 unterschiedliche Stoffe, von denen nur ein Teil auf der Positivliste der Europäischen Union zu finden ist.Hauptbestandteil der meisten Babyflaschen ist Polypropylen (PP). Aus diesen wurden auch die meisten Stoffe durch die heiße Flüssigkeit herausgelöst.Die schwedischen Behörden reagierten umgehen nach Bekanntwerden der Studienergebnisse. Kettil Svensson, Toxikologe bei der Lebensmittelbehörde Livsmedelsverket, rät Eltern am besten auf Flaschen aus Polypropylen und Silikonen für ihre Kinder zu verzichten, denn diese enthielten hohe Gehalte an sogenannten Phthalaten, den Weichmachern. Es könne auf Babyflaschen aus Polykarbonat (PC) oder Polyethersulfon (PES) zurückgegriffen werden. In den USA werden Flaschen unter dem Namen „Tritan“ angeboten. Diese könnten ebenfalls verwendet werden. Um sicher zu gehen, sollte aber keine heiße Milch in die Flaschen gefüllt werden, sondern nur ausreichend abgekühlte Flüssigkeit."




Wo füllst denn du dein Zeugs für die kleinen ab?? Baumwolltaschen?
36 Kommentare
bla
Versandkosten?!
Bla?
Den gibt's schon ein paar Tage. So neuartig ist der nicht
Neuartig nicht aber trotzdem ne super Sache. Manche Kinder brauchen etwas um zu kapieren wie es geht, mein kleiner hatte es recht fix raus.
LaPapa10. Dez 2017

Den gibt's schon ein paar Tage. So neuartig ist der nicht


Jop. Aber funktioniert prima, also Kaufempfehlung
LaPapa10. Dez 2017

Den gibt's schon ein paar Tage. So neuartig ist der nicht


Genau, haben den für unsere Tochter vor +- einem Jahr gekauft, aber in der standard Farbe grün.

Ich kann die Becher aber bedenkenlos empfehlen, für Babys sind genial :-)

Der Preis ist ebenfalls OK dafür. Daher hot
Bla = blau

Andere Farben zum alten preis


Ggf Dealbild ändern, bezüglich der Farbe
Bearbeitet von: "Popeye" 10. Dez 2017
Aber besser nichts Warmes einfüllen... ist immer so ne Sache bei Kunststoffen. Und grad bei Kindern ist meine Kompromissbereitschaft doch eher gering.
Viele Mütter kaufen viel zu unbedarft. Wenn ich manchmal sehe was für Plastikschuhe se den Kleinen anziehen. Im Sommer die Clogs die schon durch die grelle Farbe nach Chemie schreien und dann natürlich ohne Socken drin.

Dass heiße Flüssigkeiten Stoffe aus Kunststoffen lösen ist ja auch n alter Hut.
Bearbeitet von: "777" 10. Dez 2017
77710. Dez 2017

Aber besser nichts Warmes einfüllen... ist immer so ne Sache bei …Aber besser nichts Warmes einfüllen... ist immer so ne Sache bei Kunststoffen. Und grad bei Kindern ist meine Kompromissbereitschaft doch eher gering.Viele Mütter kaufen viel zu unbedarft. Wenn ich manchmal sehe was für Plastikschuhe se den Kleinen anziehen. Im Sommer die Clogs die schon durch die grelle Farbe nach Chemie schreien und dann natürlich ohne Socken drin.Whatever, bei Babyflaschen gab's ne Untersuchung... das kann man auch auf alles andere ummünzen, die Inhaltsstoffe sind gleich. Dass heiße Flüssigkeiten Stoffe aus Kunststoffen lösen ist ja auch n alter Hut."Einer Studie zufolge werden in Babyflaschen aus Plastik giftige Stoffe durch den heißen flüssigen Inhalt herausgelöst, die das Baby beim trinken aufnimmt. Seit Juni 2011 ist Bisphenol-A in Babyflaschen verboten.Durch die heiße flüssige Babynahrung, die in die Flaschen gefüllt wird, können giftige Stoffe aus dem Plastik herausgelöst werden und in den Körper der Kleinkinder gelangen. Das ergab eine im Auftrag der EU-Kommission erstellte wissenschaftliche Studie. Insgesamt wurden 449 Babyflaschen für das erste Lebensjahr aus Europa und Nordamerika untersucht. Die Forscher entdeckten dabei 31 unterschiedliche Stoffe, von denen nur ein Teil auf der Positivliste der Europäischen Union zu finden ist.Hauptbestandteil der meisten Babyflaschen ist Polypropylen (PP). Aus diesen wurden auch die meisten Stoffe durch die heiße Flüssigkeit herausgelöst.Die schwedischen Behörden reagierten umgehen nach Bekanntwerden der Studienergebnisse. Kettil Svensson, Toxikologe bei der Lebensmittelbehörde Livsmedelsverket, rät Eltern am besten auf Flaschen aus Polypropylen und Silikonen für ihre Kinder zu verzichten, denn diese enthielten hohe Gehalte an sogenannten Phthalaten, den Weichmachern. Es könne auf Babyflaschen aus Polykarbonat (PC) oder Polyethersulfon (PES) zurückgegriffen werden. In den USA werden Flaschen unter dem Namen „Tritan“ angeboten. Diese könnten ebenfalls verwendet werden. Um sicher zu gehen, sollte aber keine heiße Milch in die Flaschen gefüllt werden, sondern nur ausreichend abgekühlte Flüssigkeit."


.... boooooring ....
77710. Dez 2017

Aber besser nichts Warmes einfüllen... ist immer so ne Sache bei …Aber besser nichts Warmes einfüllen... ist immer so ne Sache bei Kunststoffen. Und grad bei Kindern ist meine Kompromissbereitschaft doch eher gering.Viele Mütter kaufen viel zu unbedarft. Wenn ich manchmal sehe was für Plastikschuhe se den Kleinen anziehen. Im Sommer die Clogs die schon durch die grelle Farbe nach Chemie schreien und dann natürlich ohne Socken drin.Whatever, bei Babyflaschen gab's ne Untersuchung... das kann man auch auf alles andere ummünzen, die Inhaltsstoffe sind gleich. Dass heiße Flüssigkeiten Stoffe aus Kunststoffen lösen ist ja auch n alter Hut."Einer Studie zufolge werden in Babyflaschen aus Plastik giftige Stoffe durch den heißen flüssigen Inhalt herausgelöst, die das Baby beim trinken aufnimmt. Seit Juni 2011 ist Bisphenol-A in Babyflaschen verboten.Durch die heiße flüssige Babynahrung, die in die Flaschen gefüllt wird, können giftige Stoffe aus dem Plastik herausgelöst werden und in den Körper der Kleinkinder gelangen. Das ergab eine im Auftrag der EU-Kommission erstellte wissenschaftliche Studie. Insgesamt wurden 449 Babyflaschen für das erste Lebensjahr aus Europa und Nordamerika untersucht. Die Forscher entdeckten dabei 31 unterschiedliche Stoffe, von denen nur ein Teil auf der Positivliste der Europäischen Union zu finden ist.Hauptbestandteil der meisten Babyflaschen ist Polypropylen (PP). Aus diesen wurden auch die meisten Stoffe durch die heiße Flüssigkeit herausgelöst.Die schwedischen Behörden reagierten umgehen nach Bekanntwerden der Studienergebnisse. Kettil Svensson, Toxikologe bei der Lebensmittelbehörde Livsmedelsverket, rät Eltern am besten auf Flaschen aus Polypropylen und Silikonen für ihre Kinder zu verzichten, denn diese enthielten hohe Gehalte an sogenannten Phthalaten, den Weichmachern. Es könne auf Babyflaschen aus Polykarbonat (PC) oder Polyethersulfon (PES) zurückgegriffen werden. In den USA werden Flaschen unter dem Namen „Tritan“ angeboten. Diese könnten ebenfalls verwendet werden. Um sicher zu gehen, sollte aber keine heiße Milch in die Flaschen gefüllt werden, sondern nur ausreichend abgekühlte Flüssigkeit."




Wo füllst denn du dein Zeugs für die kleinen ab?? Baumwolltaschen?
Und nichts mit Kohlensäure einfüllen - da isser nicht mehr ganz dicht 🤪
Immer diese Schlaumeier
77710. Dez 2017

Aber besser nichts Warmes einfüllen... ist immer so ne Sache bei …Aber besser nichts Warmes einfüllen... ist immer so ne Sache bei Kunststoffen. Und grad bei Kindern ist meine Kompromissbereitschaft doch eher gering.Viele Mütter kaufen viel zu unbedarft. Wenn ich manchmal sehe was für Plastikschuhe se den Kleinen anziehen. Im Sommer die Clogs die schon durch die grelle Farbe nach Chemie schreien und dann natürlich ohne Socken drin.Dass heiße Flüssigkeiten Stoffe aus Kunststoffen lösen ist ja auch n alter Hut.


Immer diese Schlaumeier...
Und wenn ich schon lese "riecht nach Chemie", oder wie hier "nach Chemie schreien", und das aufgrund der Farbe

Übrigens, der Hersteller gibt hier extra an, dass das Produkt OHNE BPA ist.

Bei anhaltender Paranoia soll man halt Glas nehmen.
Bearbeitet von: "Amber_Oomb" 10. Dez 2017
Ist das denn ein Deal? Ein Vergleichspreis wäre gut. Brauchen sowas auch bald. Weiß allerdings nicht, was der "normal" kostet. Vllt 8,29€?
77710. Dez 2017

Aber besser nichts Warmes einfüllen... ist immer so ne Sache bei …Aber besser nichts Warmes einfüllen... ist immer so ne Sache bei Kunststoffen. Und grad bei Kindern ist meine Kompromissbereitschaft doch eher gering.Viele Mütter kaufen viel zu unbedarft. Wenn ich manchmal sehe was für Plastikschuhe se den Kleinen anziehen. Im Sommer die Clogs die schon durch die grelle Farbe nach Chemie schreien und dann natürlich ohne Socken drin.Dass heiße Flüssigkeiten Stoffe aus Kunststoffen lösen ist ja auch n alter Hut.


Man sollte den Kindern vorher Alufolie um die Füße wickeln. Klappt beim Kopf ja auch...
Bearbeitet von: "faebsche" 10. Dez 2017
Merken. Gerade jetzt will der kleine auch immer meinen Glühwein trinken. Kann ich ihm ja dann super in dieses kunstoffding füllen
Ruffy510. Dez 2017

Ist das denn ein Deal? Ein Vergleichspreis wäre gut. Brauchen sowas auch …Ist das denn ein Deal? Ein Vergleichspreis wäre gut. Brauchen sowas auch bald. Weiß allerdings nicht, was der "normal" kostet. Vllt 8,29€?


Hab zwei davon für jeweils knapp 10€ gekauft vor ein paar Monaten
Lieber ordentlich kleckern und vernünftig trinken lernen. ..😊
Haben die schon lange in Gebrauch, bei DM gekauft, kosten dort 10 Euro. Klare Kaufempfehlung.
Blauer_Esel10. Dez 2017

Wo füllst denn du dein Zeugs für die kleinen ab?? Baumwolltaschen?


Glasflaschen gehen auch. Das Kind soll ja sowieso damit nicht spielen. Aber ich finde die Doidy Cups sowieso besser. Hatten wir beim Zweiten. Der hat gar keine Flasche bekommen.
Ich sehe den Preis von 8,29 nicht. Nur 9,95.
NemoX10. Dez 2017

Immer diese Schlaumeier Immer diese Schlaumeier... Und wenn ich …Immer diese Schlaumeier Immer diese Schlaumeier... Und wenn ich schon lese "riecht nach Chemie", oder wie hier "nach Chemie schreien", und das aufgrund der Farbe Übrigens, der Hersteller gibt hier extra an, dass das Produkt OHNE BPA ist.Bei anhaltender Paranoia soll man halt Glas nehmen.


Glaube das bezog sich mehr auf die Schuhe. Und das warme im Becher, dass es nicht ganz so dicht ist
Den rosanen vom Dealfoto (und vermutlich auch weitere Farben, habe nicht geguckt) gibt es für 50 Cent mehr (müssten genau 8,79€ sein) bei Bücher.de .
Wird damit nicht das lernen verzögert? Ich mein irgendwann muss ja mal ein richtiges Glas her und dann kleckert das Kind eh.
Suppentasse10. Dez 2017

Wird damit nicht das lernen verzögert? Ich mein irgendwann muss ja mal ein …Wird damit nicht das lernen verzögert? Ich mein irgendwann muss ja mal ein richtiges Glas her und dann kleckert das Kind eh.



Ist vermutlich Geschmackssache. Für mich ist ein kleckerfreier Becher aber (im Winter!) unterwegs und leider dank kaputtem und extrem Wasser empfindlichen Boden auch im Kinderzimmer sehr nützlich. Ein Glas kann man wann / woimmer etwas Wasser nicht stören ja trotzdem anbieten.
jolinec11. Dez 2017

Ist vermutlich Geschmackssache. Für mich ist ein kleckerfreier Becher aber …Ist vermutlich Geschmackssache. Für mich ist ein kleckerfreier Becher aber (im Winter!) unterwegs und leider dank kaputtem und extrem Wasser empfindlichen Boden auch im Kinderzimmer sehr nützlich. Ein Glas kann man wann / woimmer etwas Wasser nicht stören ja trotzdem anbieten.



Bin halt am überlegen, ob ich das meinem Neffen noch zusätzlich zu Weihnachten schenken soll. Der ist 1 1/2 und trinkt halt aus den ganz normalen Nuckelbechern mit Griff.
Suppentasse11. Dez 2017

Bin halt am überlegen, ob ich das meinem Neffen noch zusätzlich zu W …Bin halt am überlegen, ob ich das meinem Neffen noch zusätzlich zu Weihnachten schenken soll. Der ist 1 1/2 und trinkt halt aus den ganz normalen Nuckelbechern mit Griff.


Ich würde dir einen Doidy Cup empfehlen....die sind wirklich super Von Schnabeltassen und anderen "Trinklernbechern" halte ich nicht viel.
faebsche10. Dez 2017

Man sollte den Kindern vorher Alufolie um die Füße wickeln. Klappt beim K …Man sollte den Kindern vorher Alufolie um die Füße wickeln. Klappt beim Kopf ja auch...


Ja, macht Alzheimer.
Aber das hast schon wieder vergessen.
NemoX10. Dez 2017

Und wenn ich schon lese "riecht nach Chemie", oder wie hier "nach Chemie …Und wenn ich schon lese "riecht nach Chemie", oder wie hier "nach Chemie schreien", und das aufgrund der Farbe Übrigens, der Hersteller gibt hier extra an, dass das Produkt OHNE BPA ist.



spiegel.de/ges…tml

Und BPA ist doch nicht der einzige unter Verdacht stehende Stoff der rausgelöst wird. Es ist nur der populärste und aktuell bekannteste.
77711. Dez 2017

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/plastik-clogs-enthalten-krebserregende-substanzen-a-913953.htmlUnd BPA ist doch nicht der einzige unter Verdacht stehende Stoff der rausgelöst wird. Es ist nur der populärste und aktuell bekannteste.


Und das hat genau was mit dem NUK Magic Cup zu tun?
NemoX11. Dez 2017

Und das hat genau was mit dem NUK Magic Cup zu tun?


Was meinst du?
Ich zitiere doch immer auf was ich mich beziehe.
77711. Dez 2017

Was meinst du?Ich zitiere doch immer auf was ich mich beziehe.



Ich meine, dass z.B. billige Kopien von Crocs absolut gar nichts zu tun haben mit
diesem Becher von NUK.
Du aber postest einen Link, der dieses Thema behandelt.
Gerade das Original von Crocs soll frei von Schadstoffen sein. Es gibt zwar einige Tests, die
diesem widersprechen, aber das ganze hat nichts mit diesem Becher von NUK zu tun, völlig egal,
ob nun Crocs und die billigen Kopien schädlich sein können oder nicht.
Zumal in dem Test auch nicht steht, dass alle Clogs schädlich sind, sondern nur, dass es einige sind.

Ebenso hast Du "irgendwelche" Schadstoffe angesprochen, die gelöst werden können und man solle
deswegen nichts heißes einfüllen. Das ist Quatsch.

Dieser Becher ist frei von BPA und so viele Stoffe gibt es nicht, die in Polypropylen enthalten sind.
Polypropylen hat eine sehr hohe Kristallinität, die Verbindung ist also "von sich aus" sehr stabil.

Nach dem heutigen Wissensstand ist Polypropylen nicht gesundheitsschädlich.

Wenn Du meinst, dass es doch schädlich ist, dann poste bitte seriöse Quellen, und nicht einfach Beispiele
wie billige Kopien von Crocs, von denen nur einige schädlich sein können.
Wie gesagt, hier geht es um einen Becher für Kinder aus Polypropylen, einem der besten und sichersten Kunststoffe
für Lebensmittel, welcher auch in allen anderen Bereichen des Alltags vorhanden ist.

Wer etwas anderes behauptet, sollte dieses belegen. Und zwar direkt und nicht mit Beispielen anderer
Kunststoffe. Clogs und Crogs sind keine Becher und bestehen nicht aus Polypropylen.
Und gerade Kunststoffe sind nicht alle "irgendwie gleich".
Ich benötige einen NUC. Ich bin hier falsch...
Suppentasse10. Dez 2017

Wird damit nicht das lernen verzögert? Ich mein irgendwann muss ja mal ein …Wird damit nicht das lernen verzögert? Ich mein irgendwann muss ja mal ein richtiges Glas her und dann kleckert das Kind eh.


Gib dem Kind unterwegs im Auto mal einen Becher...
heute im Angebot für EUR 7,58
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text