Nuki Combo (Smart Lock und Bridge) - Elektronisches Bluetooth Türschloss
175°Abgelaufen

Nuki Combo (Smart Lock und Bridge) - Elektronisches Bluetooth Türschloss

53
eingestellt am 7. Aprheiß seit 7. Apr
Moin zusammen,

bei Amazon gibt es heute (vermutlich) als Tagesdeal die Nuki Combo bestehend aus dem Smart Lock und der optionalen Bridge.
Beides ist sonst nicht für unter 299€ zu haben, was auch der aktuelle Idealo Bestpreis bei mehreren Vergleichshändlern ist. Damit spart ihr 16,7% zum Bestpreis.

Mit dem Nuki Smart Lock könnt ihr euer Haustürschloss nachträglich smart machen um diesen mit eurem Handy per App zu öffnen, ohne den Zylinder wechseln zu müssen oder aber irgendwie zu bohren oder sonst was dauerhaftes anzubringen. Daher auch absolut für eine Mietwohnung geeignet. Mittels der Bridge könnt ihr wenn ihr wollt das ganze auch aus dem Internet steuern. Das ganze Sicherheitsverfahren beruht auf dem Diffie-Hellmann Schlüsselaustausch, welches ja grundsätzlich sehr sicher ist. Ob nun jemand so etwas an seiner Haus-/ Wohnungstüre haben möchte ist natürlich Geschmackssache.

Der Preis jedoch ist super, ich beobachte das System schon nun seit der Kickstarterphase und für die Combo ist das absoluter Bestpreis. Das Nuki Lock ist regulär alleine für 239€ zu haben. Man bekommt also für nur 11€ Aufpreis die Bridge dazu (Idealo 89€). So ein Angebotspreis ist meiner Kenntnis nach der erste seiner Art.

Für Personen ohne Smartphones lassen sich so genannte Fobs (1 für 45€, 3 für 119€) kaufen, kleine Schlüsselanhänger welche mit dem System gepaired werden können.

Link zur Herstellerseite

Hier das Herstellerwerbevideo:

Nuki Video

Die Installation ist sehr simpel, das kann man hier auch noch einmal im Video nachschauen:

Installationsanleitung

Beste Kommentare

Hallo liebe MyDealz-Community!
Zunächst möchten wir dem Deal-Ersteller gratulieren, dass er unser kleines Oster-Angebot gefunden hat.
Wir würden gerne ein paar objektive Zeilen zum Thema Sicherheit schreiben und hoffen, dass dies mit den Community-Guidelines konform ist.

Wir haben in den Kommentaren gelesen, dass das Smart Lock häufig mit dem teilweise kritisierten Keyless-System bei Autos verglichen wird. Hier sollte jedoch eine deutliche Unterscheidung getroffen werden, da sich die 2 Systeme nicht vergleichen lassen. Die Sicherheit des Nutzers steht bei uns an oberster Stelle, weshalb wir auf eine sehr sichere End-to-End-Verschlüsselung setzen und diese durch weitere Mechanismen abgesichert haben. Keyless Autoschlüssel senden ein permanentes Öffnungs-Signal, welches schlecht bis gar nicht abgesichert ist. So kann ein Befehl relativ einfach abgefangen und reproduziert werden. (Man-in-the-middle-attack) Um zu verhindern, dass ein Angreifer eine Nachricht – beispielsweise einen Entsperrbefehl – aufzeichnen und mit dieser aufgezeichneten Nachricht später einen erneuten Entsperrvorgang auslösen kann (eine sogenannte Replay-Attacke), verwenden wir das sogenannte Challenge-Response Verfahren. Hierbei wird der anderen Seite über den verschlüsselten Kanal immer zuerst eine sehr große Zufallszahl übermittelt (Challenge), die die andere Seite auch in der Antwort (Response) angeben muss. Macht sie dies nicht, oder wird eine falsche Zufallszahl übermittelt, wird der Befehl abgelehnt. Auch wird ein wildes herumrennen mit Bluetooth-Sniffern nicht viel bringen, da das Smart Lock von sich keine Kommunikation startet und keine Daten versendet, sondern nur in den wenigen Zeitabständen, wenn ein Sperrvorgang initiiert wird. Uns selbst dann könnten nur sicher verschlüsselte Daten gesnifft werden, die dazu in diesem Moment bereits ungültig sind.

Wir gehen bewusst den Weg, dass wir unser Sicherheitskonzept offen legen, weil wir der festen Meinung sind, dass wir unseren Nutzern so ein absolut sicheres Produkt liefern können. Daher sind wir auch immer offen für alle Sicherheitsbedenken von Nutzern und verfolgen solche Beiträge wie der von der DEFCON und der hier ebenfalls in den Kommentaren genannte Hack-Versuch um unser Produkt gegen alle möglichen Schwachstellen abzusichern und sind immer offen für alle Anregungen auf diesem Gebiet.

Wir hoffen, dass wir euch einen kleinen Einblick gewähren konnten und wünschen euch noch viel Freude mit diesem Oster-Angebot auf Amazon.

Achtung! Manche Hausratversicherungen zahlen nicht, wenn so ein Schloss verbaut ist! Vorher informieren.

Was für ein nonsense. Wer sich hier ein elektronisches türschloss fuer 250 piepen zulegt, hat die kontrolle über sein Leben und den Zugang zu seiner Wohnung verloren.
Bearbeitet von: "Synthetik" 7. Apr
53 Kommentare

Ein Türschloss über Bluetooth? Kann ich mir irgendwie nicht sicher vorstellen.

Einbrecher willkommen

Was für ein nonsense. Wer sich hier ein elektronisches türschloss fuer 250 piepen zulegt, hat die kontrolle über sein Leben und den Zugang zu seiner Wohnung verloren.
Bearbeitet von: "Synthetik" 7. Apr

giant2000svor 1 m

Einbrecher willkommen


Na die ganzen Osteuropäer wird es wohl abhalten.

wenn es etwas günstiger wäre würde ich es für mein gartentor nehmen, wäre echt praktisch...

In vielen Büros hatte ich bisher elektronische Schlösser. Echt praktisch, weil die mündigen Mitarbeiter keine Schlüssel mehr verlieren. Einmal diesen daheim verloren kostet Samstag Nachts auch mal schnell den Preis von diesem Schloss für den Schlüsseldienst.
Aus eigener Erfahrung hat man das Handy irgendwie immer dabei

HeadCRashervor 3 m

In vielen Büros hatte ich bisher elektronische Schlösser. Echt praktisch, w …In vielen Büros hatte ich bisher elektronische Schlösser. Echt praktisch, weil die mündigen Mitarbeiter keine Schlüssel mehr verlieren. Einmal diesen daheim verloren kostet Samstag Nachts auch mal schnell den Preis von diesem Schloss für den Schlüsseldienst. Aus eigener Erfahrung hat man das Handy irgendwie immer dabei



Und wenn man das Handy verliert?

warum auch eine Insel setzen wenn man sich für weniger (oder gleich viel mit Basis) gleich ein vernünftiges System holen kann?

Ihr habt Recht, ist total unsicher!!
So wie alle Autos, die seit sie smart sind auch total unsicher geworden sind. Gut dass die meisten Einbrecher nach wie vor durch Terassentüren und Fenster reinkommen, wenn jeder so ein Ding hätte, wären die alle schon vorne durch die Türe rein.

Verfasser

desidiavor 3 m

warum auch eine Insel setzen wenn man sich für weniger (oder gleich viel …warum auch eine Insel setzen wenn man sich für weniger (oder gleich viel mit Basis) gleich ein vernünftiges System holen kann?


Ich setzte ebenfalls das Homematic System ein, kenne mich daher gut mit den Stärken und Schwächen des System aus. Der HM Türschlossantrieb hat für mich zuviele Nachteile (nicht gegenüber Nuki, sondern allgemein), die möchte ich hier jetzt auch nicht diskutieren. Ich kann aber gut verstehen das nicht jeder Lust auf eine "Frickellösung" wie HM hat, denn das ist eben alles andere als eine Out-of-the-Box Lösung. Natürlich muss das letztens Ende jeder selbst für sich entscheiden.

Für heute entscheiden wir hier aber nur ob der Preis des Deals gut ist

Achtung! Manche Hausratversicherungen zahlen nicht, wenn so ein Schloss verbaut ist! Vorher informieren.

DominikKunzevor 4 m

Achtung! Manche Hausratversicherungen zahlen nicht, wenn so ein Schloss …Achtung! Manche Hausratversicherungen zahlen nicht, wenn so ein Schloss verbaut ist! Vorher informieren.


Beim Nuki muss der Schließzylinder aber nicht getauscht werden. Da kann keine Versicherung die Zahlung verweigern da baulich am Schloss selber nichts verändert wird.
Bearbeitet von: "PixelHomie" 7. Apr

jl88vor 9 m

Ich setzte ebenfalls das Homematic System ein, kenne mich daher gut mit …Ich setzte ebenfalls das Homematic System ein, kenne mich daher gut mit den Stärken und Schwächen des System aus. Der HM Türschlossantrieb hat für mich zuviele Nachteile (nicht gegenüber Nuki, sondern allgemein), die möchte ich hier jetzt auch nicht diskutieren. Ich kann aber gut verstehen das nicht jeder Lust auf eine "Frickellösung" wie HM hat, denn das ist eben alles andere als eine Out-of-the-Box Lösung. Natürlich muss das letztens Ende jeder selbst für sich entscheiden.Für heute entscheiden wir hier aber nur ob der Preis des Deals gut ist



ich nenne es mal jein, die Variante ist erstmal keine "Frickellösung" da man diese Variante unabhängig von einer Basis schalten kann ist es anschliessen und benutzen. Wenn man weitere Funktionen haben möchte benötigt man die Basis. Aber vorerst nicht und es funktioniert out-of-the-box jedenfalls laut ELV:

  • Bedienung über Fernbedienung und am Antrieb direkt
  • Gut lesbares Statusdisplay
  • Akustische Quittierungsmeldung am Gerät
  • An beliebige Homematic Fernbedienungen anlernbar
  • Kombinationen mit anderen Homematic Komponenten möglich
  • Erweitertes Batteriemanagement*
  • Timerfunktionen*
  • Blockschlossfunktion*
*in Verbindung mit der Homematic Zentrale

Momentan mag es noch sicher sein. Falls sich das aber weiter verbreitet dann dürfte ein Hack des Systems nicht mehr weit sein.

Übrigens. Elektronische Türschlössel in der Arbeit schön und gut, wenn man mit der totalen Überwachung leben kann.
Wann geht wer wo rein, wie lange bleibt er etc etc. Ich finde das gruselig.

Dann lieber das Geld in panzer riegel oder ähnliches investieren da hat man zwar noch Schlüssel aber es ist auf jeden Fall sicherer. Für Büros ist sowas eher was

Vontivor 3 m

Momentan mag es noch sicher sein. Falls sich das aber weiter verbreitet …Momentan mag es noch sicher sein. Falls sich das aber weiter verbreitet dann dürfte ein Hack des Systems nicht mehr weit sein.Übrigens. Elektronische Türschlössel in der Arbeit schön und gut, wenn man mit der totalen Überwachung leben kann.Wann geht wer wo rein, wie lange bleibt er etc etc. Ich finde das gruselig.


moin, wir haben auch "elektronische" Schlösser auf Arbeit, liegt aber daran um den zugang zu Beschränken (Zeitlich, z.B. am WE kein Zutritt) und das man 1000 Leuten keinen Schlüssel geben kann.

Und wenn ich rausgehe benötigt man keine Karte, das wird wenn bei den meisten so sein, somit keine "zeitliche zugehörigkeit" nachweisbar, vor allem wenn ich mit einem Kollegen reingehen war ich garnicht auf arbeit...? ;D

Verfasser

desidiavor 15 m

ich nenne es mal jein, die Variante ist erstmal keine "Frickellösung" da …ich nenne es mal jein, die Variante ist erstmal keine "Frickellösung" da man diese Variante unabhängig von einer Basis schalten kann ist es anschliessen und benutzen. Wenn man weitere Funktionen haben möchte benötigt man die Basis. Aber vorerst nicht und es funktioniert out-of-the-box jedenfalls laut ELV:Bedienung über Fernbedienung und am Antrieb direktGut lesbares StatusdisplayAkustische Quittierungsmeldung am GerätAn beliebige Homematic Fernbedienungen anlernbarKombinationen mit anderen Homematic Komponenten möglichErweitertes Batteriemanagement*Timerfunktionen*Blockschlossfunktion**in Verbindung mit der Homematic Zentrale

​Ok du hast recht, ich vergesse immer wieder das man ja auch ohne ccu(2) einzelne Komponenten steuern kann. Ich finde jedoch einige Komfortfunktionen von Nuki sehr interessant, die gibt es eben so bei HM nicht. Wie schon gesagt, das muss dann am Ende jeder für sich selbst wissen wo er seinen Fokus setzt.

Die ganzen Leute die hier meinen "Ähh Bluetooth ist doch gar nicht sicher???"........... Facepalm.

desidiavor 29 m

moin, wir haben auch "elektronische" Schlösser auf Arbeit, liegt aber …moin, wir haben auch "elektronische" Schlösser auf Arbeit, liegt aber daran um den zugang zu Beschränken (Zeitlich, z.B. am WE kein Zutritt) und das man 1000 Leuten keinen Schlüssel geben kann.Und wenn ich rausgehe benötigt man keine Karte, das wird wenn bei den meisten so sein, somit keine "zeitliche zugehörigkeit" nachweisbar, vor allem wenn ich mit einem Kollegen reingehen war ich garnicht auf arbeit...? ;D



Sicher, alles hat 2 Seiten. Die Vorteile möchte ich ja nicht klein reden. Die Nachteile jedoch groß reden

staatz007vor 52 m

Ihr habt Recht, ist total unsicher!!So wie alle Autos, die seit sie smart …Ihr habt Recht, ist total unsicher!!So wie alle Autos, die seit sie smart sind auch total unsicher geworden sind. Gut dass die meisten Einbrecher nach wie vor durch Terassentüren und Fenster reinkommen, wenn jeder so ein Ding hätte, wären die alle schon vorne durch die Türe rein.

​ich bin mir nicht sicher ob du sarkastisch bist... Autos sind definitiv nicht sicher. Ist wie mit der DE-mail, nur weil Vatter Staat etwas als sicher definiert, wird es dadurch nicht sicherer. Es beruhigt nur viele Menschen, die dann den eigenen Kopf nicht mehr benutzen müssen. Rat mal warum zB EC-Karten Betrug fast immer aus Kulanz zu 100% erstattet wird?

Jeder neue VW, Audi, Mercedes, Audi oder Tesla lässt sich mittlerweile per App auf- und zuschließen. Willkommen in der Gegenwart ihr Ewiggestrigen.

Preis des Deals ist gut...und darum geht es hier..^^

ich persönlich nutze für meine Haustür das Yale Entr System.
Dieses ist lokal (Blutooth LE) per PIN/Fingerabdruck, Fob und bei Bedarf sogar per Schlüssel zu öffnen.

Kostet aber auch etwas mehr als dieses System hier..

Logikervor 1 h, 36 m

Und wenn man das Handy verliert?


Dann kannst du immer noch den Schlüssel verwenden (vorausgesetzt du hast einen Zylinder mit Notfallfunktion).


zel1235875vor 2 h, 0 m

Na die ganzen Osteuropäer wird es wohl abhalten.






Genau anders herum.
Ich finde diese ganzen Smart-Teile ja spitze... ich seh schon die ungelernten Einbrecher aus dem Ostblock durch unsere Villenviertel schleichen um zu checken, wer die passenden Smarthome-Artikel am STart hat... alles schön sauber und ohne Lärm. Bei Autos gehts doch auch wunderbar.

Wenn ich 20 Jahre jünger wäre, dann würde ich wohl auch nochmal anfangen mich da einzuarbeiten.... aber eher für den Spass an der Sache.... einfach mal den Leuten vorführen was sie da machen... mal schön die Türen verriegeln, Rolläden runter und die Heizung im Sommer auf 40 Grad hochfahren

PixelHomievor 54 m

Jeder neue VW, Audi, Mercedes, Audi oder Tesla lässt sich mittlerweile per …Jeder neue VW, Audi, Mercedes, Audi oder Tesla lässt sich mittlerweile per App auf- und zuschließen. Willkommen in der Gegenwart ihr Ewiggestrigen.



Wissen wir doch aus der Zeitung... wenn es wieder mal heisst "wie die Diebe Zugang zum Auto bekamen ist nicht bekannt".

Dodgeronevor 3 h, 3 m

Genau anders herum. Ich finde diese ganzen Smart-Teile ja spitze... ich …Genau anders herum. Ich finde diese ganzen Smart-Teile ja spitze... ich seh schon die ungelernten Einbrecher aus dem Ostblock durch unsere Villenviertel schleichen um zu checken, wer die passenden Smarthome-Artikel am STart hat... alles schön sauber und ohne Lärm. Bei Autos gehts doch auch wunderbar.Wenn ich 20 Jahre jünger wäre, dann würde ich wohl auch nochmal anfangen mich da einzuarbeiten.... aber eher für den Spass an der Sache.... einfach mal den Leuten vorführen was sie da machen... mal schön die Türen verriegeln, Rolläden runter und die Heizung im Sommer auf 40 Grad hochfahrenWissen wir doch aus der Zeitung... wenn es wieder mal heisst "wie die Diebe Zugang zum Auto bekamen ist nicht bekannt".


Würdest du vermutlich auch nicht hinbekommen, wenn du 20 Jahr jünger wärst. Immer dieses dumme Gelaber von irgendwelchen Dahergelaufenen, die mal ne Compuerbild in den Händen hatten.

Jetzt hat mein Hund schon ein GPS Trackingmodul das ich das Viech wieder finde wenn ich es draußen abstelle und vergesse.
Nun braucht der auch noch ein Handy um den Hals das er endlich alleine Gassi laufen kann und die Türe aufgeht?
Dumm ist nur das der dann immer noch Bellen muss, damit meine Nachbarin auf die Handytaste drückt.
Vielleicht ist der nette Einbrecher ja mal so freundlich und lässt meinen Köter rein. (Ironie)
Bearbeitet von: "Werbetester123" 7. Apr

media.ccc.de/v/3…iot

Mit den Erklärungen hat man eigtl ein paar Ansätze welche man ausprobieren kann. 250 € wäre mir zum testen aber dann doch zuviel ^^

Hab das NUKI seit 4 Monaten und bin sehr zufrieden - dauert zwar etwas mit der Rückmeldung der Tür, aber Installation ist simpel und sicher. Muss nie mehr Besuch, Putzfrau oder Handwerkern einen Schlüssel geben sondern kann easy denen Rechte einräumen, zeitlich begrenzen aber auch kurzfristig entziehen. Bei Fragen gerne, alle Besserwisser: Wenn man keine Ahnung hat, einfach....

Erst informieren, dann meckern. Wer keine Ahnung hat, ....

Der/Die/Das Nuki wird von INNEN an das Türschloss gebaut. Woher sollen die "Bösen Buben" wissen, das da ein SmartLock System verbaut ist? Das System kann per Bluetooth und WLAN bedienen. Daher ist es auch, richtig Konfiguriert, nicht sichtbar für andere. Und mit sicherheit machen sich die Leute ganz bestimmt nicht die Mühe euer WLAN Kennwort zu hacken, wenn Sie doch einfach durch eure Terrassentür oder Fenster gehen können!?

staatz007vor 5 h, 14 m

Ihr habt Recht, ist total unsicher!!So wie alle Autos, die seit sie smart …Ihr habt Recht, ist total unsicher!!So wie alle Autos, die seit sie smart sind auch total unsicher geworden sind. Gut dass die meisten Einbrecher nach wie vor durch Terassentüren und Fenster reinkommen, wenn jeder so ein Ding hätte, wären die alle schon vorne durch die Türe rein.

​was für ein BS. autos werden gestohlen wie eh und je, alleine in aachen 4 täglich im schnitt.

scorpvor 18 m

https://media.ccc.de/v/33c3-8019-lockpicking_in_the_iotMit den Erklärungen …https://media.ccc.de/v/33c3-8019-lockpicking_in_the_iotMit den Erklärungen hat man eigtl ein paar Ansätze welche man ausprobieren kann. 250 € wäre mir zum testen aber dann doch zuviel ^^


Am Ende sagt er: "Be smart and disclose your crypto protocols", was dieser Anbieter hier übrigens macht. Da aber mindestens 70% der Kommentatoren hier das Schloss in 2 Sekunden gehackt haben (selbstentwickelter 0-day übrigens, kein Script Kiddie Scheiß) kann ich nur sagen: NICHT KAUFEN, Hackerman ist unterwegs.

13794453-QDIeX.jpg

desidiavor 5 h, 22 m

warum auch eine Insel setzen wenn man sich für weniger (oder gleich viel …warum auch eine Insel setzen wenn man sich für weniger (oder gleich viel mit Basis) gleich ein vernünftiges System holen kann?


Ich habe etliche smarte Schlösser mit der Keymatic verglichen und Nuki war das vielversprechenste von allen!

War auch nur mit monatelanger Vorbestellung aus Österreich erhältlich somit 250 Euro inkl. Bridge bei Amazon ist ein Top-Preis.

Zu Deiner Frage: Soweit ich informiert bin kann man per Nuki-App einen Öffnen/Schliessen Befehl weitergeben.

Bei einer Ferienwohnung / Airbnb kann man somit in die Wohnung öffnen (lassen) ohne dass der Mieter eine Homematic-Fernbedienug oder eine Homematic-App (welche ja dann weitere Steuermöglichkeiten erlaubt) benötigt. Natürlich braucht er aber das Nuki App.

Zu Deinem Link: Ist das eine neue Keymatic? Und was ist da neu? Neu im Amazon Programm seit 2017, Lieferbar ab...
irgendwas haben die am Produkt verändert. Wer weiß mehr?
Bearbeitet von: "ludwig_droesler" 7. Apr

mactronvor 53 m

Würdest du vermutlich auch nicht hinbekommen, wenn du 20 Jahr jünger w …Würdest du vermutlich auch nicht hinbekommen, wenn du 20 Jahr jünger wärst. Immer dieses dumme Gelaber von irgendwelchen Dahergelaufenen, die mal ne Compuerbild in den Händen hatten.



Sorry, aber du hast keine Ahnung.... schau dir doch einfach die Entwicklung an... wie anfällig die Systeme sind etc.

Nur die automatische Türöffnung (mit aufspringender Tür) wenn man davor steht, funktioniert unter Android nicht immer. Nach dem Update auf Android Nougat ist auf meinem S7 Edge die Lokalisierung fehlerhaft (dafür kann Nuki nichts) und um 5 Uhr morgens springt die Tür auf, weil ich angeblich wieder zuhause angekommen bin, obwohl ich im Bett lag.

Dodgeronevor 12 m

Sorry, aber du hast keine Ahnung.... schau dir doch einfach die …Sorry, aber du hast keine Ahnung.... schau dir doch einfach die Entwicklung an... wie anfällig die Systeme sind etc.


Und die "klassischen Systeme" sind natürlich alle total sicher und nicht zu knacken?
Welche Entwicklung meinst du denn? Deine schwammige Formulierung lässt mutmaßen, dass du nur irgendwelche Polemik wiedergibst, ohne die Problematik wirklich verstanden zu habe.
Ich behaupte nicht, dass es bezüglich dem was du als "Systeme" bezeichnest keine Probleme gibt, aber unfundierte Rumproleten à la "früher war alles besser und die "Systeme" sind alle anfällig" hilft da sicherlich nicht weiter.

Interessant ist für den ein oder anderen vielleicht noch das es für das Nuki eine offene API gibt. Man kann sich also auch selber eine App oder ein Programm schreiben um das Schloss zu steuern um es in ein bestehendes Smart Home System zu integrieren. Der Zugriff über das Internet lässt sich auch deaktivieren, wem das zu unsicher ist.

PixelHomievor 5 h, 14 m

Jeder neue VW, Audi, Mercedes, Audi oder Tesla lässt sich mittlerweile per …Jeder neue VW, Audi, Mercedes, Audi oder Tesla lässt sich mittlerweile per App auf- und zuschließen. Willkommen in der Gegenwart ihr Ewiggestrigen.


Und jeder alte lässt sich per Laptop wegfahren

HeadCRashervor 6 h, 14 m

Einmal diesen daheim verloren kostet Samstag Nachts auch mal schnell den …Einmal diesen daheim verloren kostet Samstag Nachts auch mal schnell den Preis von diesem Schloss für den Schlüsseldienst.


Ist doch in den meisten Haftpflichten mit drin.

mactronvor 10 m

Und die "klassischen Systeme" sind natürlich alle total sicher und nicht …Und die "klassischen Systeme" sind natürlich alle total sicher und nicht zu knacken? Welche Entwicklung meinst du denn? Deine schwammige Formulierung lässt mutmaßen, dass du nur irgendwelche Polemik wiedergibst, ohne die Problematik wirklich verstanden zu habe.Ich behaupte nicht, dass es bezüglich dem was du als "Systeme" bezeichnest keine Probleme gibt, aber unfundierte Rumproleten à la "früher war alles besser und die "Systeme" sind alle anfällig" hilft da sicherlich nicht weiter.


Elektronik macht es für die Diebe einfacher... eine Lücke findet sich immer.
Das man ne Tür auch mechanisch aufbekommt ist wohl jedem klar. Aber je verbreiteter diese Öffnungssysteme sind je einfacher für die Diebe. Man muss halt nur das richtige "Werkzeug" dabei haben. Die Teile müssen ja letztendlich dauerhaft "funken" damit sie ansprechbar sind.

Man muss sich doch nur anschauen was im Autobereich los ist, wo solche Systeme schon verbreiteter sind. Das z.B. bestimmte BMW-Systeme plötzlich in grösseren Stückzahlen verschwinden.

Und nenn mich ruhig polemisch, aber in 5-10 Jahren werden Kriminelle mit Sniffer-Werkzeugen durch die Gegend rennen um zu schauen wo Systeme verbaut sind für die sie gerade das passende "Werkzeug" am Start haben.

Und was ist eleganter, ne Tür in 10 Sekunden "aufzufunken" oder sie aufzustemmen???

Dodgeronevor 37 m

Elektronik macht es für die Diebe einfacher... eine Lücke findet sich i …Elektronik macht es für die Diebe einfacher... eine Lücke findet sich immer.Das man ne Tür auch mechanisch aufbekommt ist wohl jedem klar. Aber je verbreiteter diese Öffnungssysteme sind je einfacher für die Diebe. Man muss halt nur das richtige "Werkzeug" dabei haben. Die Teile müssen ja letztendlich dauerhaft "funken" damit sie ansprechbar sind.Man muss sich doch nur anschauen was im Autobereich los ist, wo solche Systeme schon verbreiteter sind. Das z.B. bestimmte BMW-Systeme plötzlich in grösseren Stückzahlen verschwinden.Und nenn mich ruhig polemisch, aber in 5-10 Jahren werden Kriminelle mit Sniffer-Werkzeugen durch die Gegend rennen um zu schauen wo Systeme verbaut sind für die sie gerade das passende "Werkzeug" am Start haben.Und was ist eleganter, ne Tür in 10 Sekunden "aufzufunken" oder sie aufzustemmen???


Ruf mal einen Schlüsseldienst an, der öffnet dir deine Tür auch in weniger als einer Minute und die Werkzeuge dafür sind auf dem Schwarzmarkt oder im Ausland für jeden zu bekommen.

Deiner Logik nach dürftest du garkein Gerät verwenden welches in irgendeiner Weise funkt oder von aussen angesprochen werden kann, also auch kein Smartphone oder EC/Kreditkarte.

Vontivor 6 h, 33 m

Momentan mag es noch sicher sein. Falls sich das aber weiter verbreitet …Momentan mag es noch sicher sein. Falls sich das aber weiter verbreitet dann dürfte ein Hack des Systems nicht mehr weit sein.Übrigens. Elektronische Türschlössel in der Arbeit schön und gut, wenn man mit der totalen Überwachung leben kann.Wann geht wer wo rein, wie lange bleibt er etc etc. Ich finde das gruselig.



"Wie lange bleibt er"?
Ich benutze die Türklinke zum Rausgehen. Die Türklinke ist auch nicht "smart". Niemand weiß, wann ich gehe ... haha!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text