[nur für Studieninteressierte / -bewerber] iPad 3 als Prämie gratis! (nichts für Abstauber)
-123°Abgelaufen

[nur für Studieninteressierte / -bewerber] iPad 3 als Prämie gratis! (nichts für Abstauber)

27
eingestellt am 29. Okt 2012
iPad 3 als Prämie für Frühbewerber bei der Hochschule der populären Künste, kurz hdpk.

Studieren kann man (mMn echt interessante Sachen):
- Medienmanagement
- Mediendesign
- Musikproduktion
- Audiodesign

Zitat der hdpk:

Früh bewerben lohnt sich: Interessenten, die sich bis zum 1. Dezember 2012 an der hdpk für einen der vier B.A.-Studiengänge bewerben, können sich nicht nur frühzeitig einen Studienplatz für das Sommersemester 2013 sichern, sondern erhalten darüber hinaus auch ein iPad 3 als Prämie, sofern sie ihr Studium zum Sommersemester antreten.

Außerdem erfahren Frühbewerber nach der Zugangsprüfung zeitnah, ob sie einen Studienplatz in dem von ihnen gewünschten Studiengang für das Sommersemester 2013 erhalten. So kann die verbleibende Zeit bis zum Studienbeginn am 01. April 2013, zum Beispiel durch ein Praktikum oder einen Auslandsaufenthalt, sinnvoll genutzt werden.
Verfahren für Frühbewerber

Bewerben Sie sich bis zum 01. Dezember 2012. Lesen Sie dazu bitte die Informationen zum Zulassungsverfahren.
Sie werden voraussichtlich vom 17. bis 21. Dezember 2012 zu einer Zugangsprüfung nach Berlin eingeladen.
Innerhalb weniger Wochen erfahren Sie, ob Sie einen Studienplatz für das Sommersemester 2013 erhalten.


Bis zum 01. Februar 2013 binden wir uns an unsere Zusage für Ihren Studienplatz und geben Ihnen die Gelegenheit zur Einreichung des Studienvertrags. Nach diesem Zeitpunkt nehmen wir Sie in die allgemeine Bewerberauswahl für das Sommersemester 2013 auf.
Reguläres Bewerbungsverfahren

Interessenten, die ihre Bewerbung nach dem 01. Dezember 2012 einreichen, nehmen am regulären Bewerbungsverfahren für das Sommersemester 2013 teil. Die Bewerbungsfrist hierfür endet am 01. Februar 2013. Weiterführende Informationen zu den Bewerbungsfristen erwarten Sie im Bereich Finanzierung.


Für Ihre Bewerbung wünschen wir Ihnen viel Erfolg!

Beste Kommentare

smuurfi

B.A. Medienmanagement und B.A. Mediendesign 599,- € im MonatB.A. Musikproduktion und B.A. Audiodesign 649,- € im Monat



Wer sich so ein privates Studium leisten kann wird es in der Regel nicht nötig haben, sich ein iPad schenken zu lassen ..

B.A. Medienmanagement und B.A. Mediendesign 599,- € im Monat
B.A. Musikproduktion und B.A. Audiodesign 649,- € im Monat

Wenn man bedenkt, dass man mit diesen Medienstudiengängen ohnehin "erbärmlichste" Berufschancen/Anstellungschancen nach dem Studium hat, würde ich jeden Ingenieurs/Informatik-Studiengang bevorzugen

27 Kommentare

Irgendwas mit Medien? Klingt gut!

B.A. Medienmanagement und B.A. Mediendesign 599,- € im Monat
B.A. Musikproduktion und B.A. Audiodesign 649,- € im Monat

Was ist das denn für ein Konzept? ^^

smuurfi

B.A. Medienmanagement und B.A. Mediendesign 599,- € im MonatB.A. Musikproduktion und B.A. Audiodesign 649,- € im Monat



Wer sich so ein privates Studium leisten kann wird es in der Regel nicht nötig haben, sich ein iPad schenken zu lassen ..

pro Monat? ganz schön happig.
also lohnt sich finde ich eher nicht. Wers eh machen will, den lockt so ein Ipad wohl auch ne.

Avatar

GelöschterUser27943

Da könnte der admin seine mods hin schicken und die iPads hier verlosen.

Wenn man bedenkt, dass man mit diesen Medienstudiengängen ohnehin "erbärmlichste" Berufschancen/Anstellungschancen nach dem Studium hat, würde ich jeden Ingenieurs/Informatik-Studiengang bevorzugen

Die ganze Seite ist der Hammer. Ein Punkt unter Finanzierung des Studiums ist das Begrüßungsgeld i.H.v. 50€ für Neuberliner. Auch BAföG als Finanzierungsgrundlage ist irgendwie abwegig. Entweder man hat reiche Eltern und kriegt keins oder man muss das komplette BAföG in die Studiengebühren pumpen.

Was sind das denn für komische Studiengänge? Da wird scheinbar der erste Schritt in Richtung Hartz4 Karriere getätigt.

Ullah

Was sind das denn für komische Studiengänge? Da wird scheinbar der erste Schritt in Richtung Hartz4 Karriere getätigt.



So seh ich das auch - die MUK'ler an unserer Uni/Hochschule haben schon kaum eine Chance nach ihren sog. "Erststudium". Wer will schon jemanden, der bissl mit 3D, Videoschnitt und Kamera-knipsen klar kommt.... sowas ist Eigenstudium - da brauch ich kein Hochschulstudium!

Ullah

Was sind das denn für komische Studiengänge? Da wird scheinbar der erste Schritt in Richtung Hartz4 Karriere getätigt.



Sorry aber du konsumierst wahrscheinlich jeden Tag Medien und Musik, die müssen auch irgendwo herkommen. Und ein bisschen mit Kamera umgehen kann jeder, ja. Aber das ganze auf ein professionelles Level zu bringen ist harte Arbeit und sehr anspruchsvoll. Autodidakten findet man in der Medienbranche zwar aber nicht so viel wie die Leute immer denken.

Aber ich bin auch kein Fan von Privatunis viel zu teuer (da hilft auch ein Ipad nicht)

Spam und kein freebie. Abgesehen davon: wer auf die Hochschule geht, plant doch eh nicht nach dem Studium zu arbeiten...bzw nicht in dem Feld sondern wenn dann in pappis Firma...

MrBrightside

, würde ich jeden Ingenieurs-Studiengang bevorzugen



Ich auch. Leider hat man die für diese BA-MA Kacke abgeschafft. Fataler Fehler, wie ich finde.

MrBrightside

, würde ich jeden Ingenieurs-Studiengang bevorzugen



Schon mal was von Bachelor/Master of Engineering (B.Eng.) gehört?! So schlecht sind die neuen Studiengänge nicht! Klar wäre mir ein Diplom (Ing.) auch lieber gewesen aber das gab's nach meinem Abi nicht bzw. kaum noch.

I. d. R. ersetzt aber meistens Bachelor of Science Fachbereiche der Natur-, Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften. Vereinzelt kommt hier bei den WiWi Bachelor of Arts (weniger mathematisch) - wobei das alles relativ ist... Meine Erfahrung waren bisher, dass eher Praktikas in einschlägigen Unternehmen und Werkstudentenjobs Gold wert sind/waren

Nicht schlecht? Da habe ich anderes gehört. Ich habe meinen Dipl-Ing noch gemacht. Heute hörst du eigentlich immer, viel zu schulisch, viel zu oberflächlich beim Bachelor.
Eigentlich musst du den Master hinterher schieben.

MrBrightside

, würde ich jeden Ingenieurs-Studiengang bevorzugen



Ingenieur ist die Berufsbezeichnung. Bachelor und Master ist ein akademischer Grad. Auch B.Eng. sind natürlich Ingenieure.

wwwwww

Nicht schlecht? Da habe ich anderes gehört. Ich habe meinen Dipl-Ing noch gemacht. Heute hörst du eigentlich immer, viel zu schulisch, viel zu oberflächlich beim Bachelor.Eigentlich musst du den Master hinterher schieben.



Eher viel zu viel Stress, durch "komprimiertere" Inhalte, enormer Druck wegen ECTS und (an Unis zumindest) kaum Praxiserfahrung. Ich habe ohnehin das Gefühl, dass man mittlerweile mit einem Hochschul(FH) Bachelor besser dran ist als mit nem Uni-Bachelor. Gefragt sind da eher die Uni-Master aber auch nur für bestimmte Schlüsselstellen. Wer das will, soll es machen, ansonsten gilt man hier schnell als überqualifiziert für normale Absolventenstellen...

Ich kenne viele, die mit einem FH Bachelor (Wirtschaftsinformatik, E-Technik, Mechatronik) direkt den Berufseinstieg gewagt haben und durchaus positives Feedback erhielten.

Ich halte mir zwar alle Optionen offen, aber zwinge mich nicht psychisch zum Master, nur weil die ganzen Unis/FHs dazu drängen.

Vorteil am Master wäre für mich nur die Promotion und die ist seit Guttenberg & Co. ohnehin überbewertet

Ullah

[quote=wwwwww]Ingenieur ist die Berufsbezeichnung. Bachelor und Master ist ein akademischer Grad. Auch B.Eng. sind natürlich Ingenieure.



Der Dipl.-Ing. ist sehr wohl ein akademischer Grad. Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt - die Abschaffung der Diplomstudiengänge finde ich fatal. Das da überall nun im Namen Enginieering steht, ist wurscht.

@MrBrightside: Jedenfalls nähert man sich nun an das Idealbild, was die Voraussetzungen angeht durch auslassen von Zivi, Bund und co. Mit 23 den Master und zwei Jahre Auslandserfahrung ist garnicht so weit entfernt.

Nichts für Abstauber - Sorry, ich dachte ich bin noch auf MyDealz...

wwwwww

@MrBrightside: Jedenfalls nähert man sich nun an das Idealbild, was die Voraussetzungen angeht durch auslassen von Zivi, Bund und co. Mit 23 den Master und zwei Jahre Auslandserfahrung ist garnicht so weit entfernt.



Ja und genau das halte ich für absoluten Schwachsinn dieser Jugendwahn! Ich habe vor meinem BOS-Abi erstmal ne Ausbildung zum Fachinformatiker gemacht, bissl Erfahrung da draußen gesammelt und mich dann erst durch "Abi nachholen" und Studium orientiert.

Dieses Idealbild, das hier von den Politikern suggeriert wird, ist völliger quatsch. Man sollte dem jungen Menschen auch die Chance zum reifen (Lebenserfahrung) geben und nicht gleich in irgendein x-beliebiges Schema/Unternehmen "reinquetschen" und bis 67 ackern lassen. Da ist der Sinn meiner Meinung nach verfehlt!

Ich bereue es kein bisschen, das so gemacht zu haben und es kam bisher bei den Bewerbungen sehr gut an. Werkstudentenjobs und Connections neben dem Studium sind mehr wert - da kannst sogar noch mit 25 oder 30 den Bachelor nachlegen!

MrBrightside

Vorteil am Master wäre für mich nur die Promotion und die ist seit Guttenberg & Co. ohnehin überbewertet



Beim durchschnittlichen Bild-Leser vielleicht

MrBrightside

Vorteil am Master wäre für mich nur die Promotion und die ist seit Guttenberg & Co. ohnehin überbewertet



Ich bevorzuge die FAZ/FAS

Verfasser

Dass dieser Deal hier für 99% der Mydealzer hier nichts ist, dürfte wohl klar sein. Nichts gegen schlaue Köpfte, die haben wir hier sicher in ausreichender Form vorhanden.

Aber der Millionärssohn sufts sicher eher weniger auf mydealz.

Edit: Aber schön, welch interessante Diskussion sich sich nun entwickelt.

schnaeppchen_kingkong

Dass dieser Deal hier für 99% der Mydealzer hier nichts ist, dürfte wohl klar sein. Nichts gegen schlaue Köpfte, die haben wir hier sicher in ausreichender Form vorhanden.Aber der Millionärssohn sufts sicher eher weniger auf mydealz.



Darauf würde ich keine Wetten abschließen - Ziel ist doch immer Gewinnmaximierung

[Fehlendes Bild]

Geiz ist nun mal geil auch mit einem dicken Millionen Bankkonto zweitens möchte man auch Geld sinnvoll ausgegeben :P

Nerdra

Geiz ist nun mal geil auch mit einem dicken Millionen Bankkonto zweitens möchte man auch Geld sinnvoll ausgegeben :P



dito

MrBrightside

Dieses Idealbild, das hier von den Politikern suggeriert wird, ist völliger quatsch. Man sollte dem jungen Menschen auch die Chance zum reifen (Lebenserfahrung) geben und nicht gleich in irgendein x-beliebiges Schema/Unternehmen "reinquetschen" und bis 67 ackern lassen. Da ist der Sinn meiner Meinung nach verfehlt!



Du sollst ja auch kein Freidenker sein, sondern dich ins System eingliedern und die Sachen nicht hinterfragen!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text