182°
ABGELAUFEN
[Nur noch heute!] Dual DTJ 301.1 (schwarz) - sehr guter Einsteigerplattenspieler mit USB bei Voelkner dank WM Gutschein für 117,52 incl. Versand

[Nur noch heute!] Dual DTJ 301.1 (schwarz) - sehr guter Einsteigerplattenspieler mit USB bei Voelkner dank WM Gutschein für 117,52 incl. Versand

ElektronikVoelkner Angebote

[Nur noch heute!] Dual DTJ 301.1 (schwarz) - sehr guter Einsteigerplattenspieler mit USB bei Voelkner dank WM Gutschein für 117,52 incl. Versand

Preis:Preis:Preis:117,52€
Zum DealZum DealZum Deal
Wer auf der Suche nach dem schwarzen Dual 301.1 Plattenspieler ist, kann bei Voelkner ein kleines Schnäppchen machen.
Der WM Gutschein über 7,50 ist heute noch gültig und man kommt somit auf 117,52€. Die Versandkosten entfallen bei Vorkasse, Kreditkarte, sofortüberweisung.de und Bankeinzug. PayPal kostet 2,19€ extra.


Gutscheincode: WM2014


Normalpreis bei Voelkner ist momentan 125,02€, was auch dem idealo Bestpreis entspricht.
Nächster Preis ist 129,97€ bei Amazon.de


Hinweis: Die schwarz/silberne Variante (Dual 301 ohne .1) gibt es bereits für 118,89€ (Amazon), sieht aber meiner Meinung nach bescheiden aus.
Geschmackssache



Der Dual 301 wird häufig als sehr brauchbares Einsteigergerät empfohlen.
Amazon Rezensionen:
amazon.de/Dua…s=1


Sinnvolles Upgrade ist ein neuer Tonabnehmer mit elliptischer Nadel. Das gibt mehr Hochtonbrillanz und satteren Klang. Im Budgetbereich kann man diesen Audio Technica wohl gut empfehlen:
amazon.de/Aud…95e

Beliebteste Kommentare

Dual hat nichts mehr mit der Marke Dual zu tun... Sind importierte und relabelte Produkte.

Für 117€ kriegt man nen schönen alten Klassiker ... dafür ohne USB (Niemand der Platten hört, hört diese schlecht nachdigitalisiert)...

26 Kommentare

Dual hat nichts mehr mit der Marke Dual zu tun... Sind importierte und relabelte Produkte.

Für 117€ kriegt man nen schönen alten Klassiker ... dafür ohne USB (Niemand der Platten hört, hört diese schlecht nachdigitalisiert)...

Das stimmt. Es handelt sich ja auch um eine optische Kopie legendärer Technics Turntables.
Technisch sowie klanglich sollen die Dual 301 aber wirklich gut sein. Ich werde es ja in ein paar Tagen selbst herausfinden können ;-)

Bei gebrauchten Geräten kann viel Arbeit auf einen warten. Das schreckt (Neu-)Einsteiger gerne ab.

Frage: Wie binde ich hier Links vernünftig ein? Bekomme es nicht auf die Reihe...

In silber für 118,89 direkt bei Amazon inclusive Versand.
Scheint wirklich ganz brauchbar zu sein.

naja ich habe nen gebrauchten Dual mit schicken Shureabnehmer und internen Vorverstärker und der rennt 1a. Das gute Stück ist knapp 35Jahre alt und von der Klangqualität so nen Plastikheimer wohl Lichtjahre vorraus.
Auch die Plattenwechselautomatik funzt 1a.

Einmal den Tonarm eingestellt und den Lauf und das wars... Zum Thema Wartung, nen Keilriemen kann eigentlich Jeder austauschen ... und Nostalgie ist ein essentieller Bestandteil als Plattenhörer

Klar mit sonem Teil ist alles easy... aber Plattenhören ist ja dann doch etwas leicht zeremonielles und das verlangt auch entsprechende Ausgabequalität.

Neil Young bastelt ja atm an einem hochwertigen digitalen Player (Pono), bin mal gespannt wie das gute Stück wird - falls es mal raus kommt


Dual Plattenspieler waren doch noch echte Dual Geräte ,nur für alles andere wurden die Namensrechte verkauft. Von irgendsoeinem ganz cleveren Manager.....

Die Lizenz für die originären Dual-Plattenspieler (Serie CS xxx), welche mit Ausnahme des Einsteigermodells CS 410 heute wieder in St. Georgen im Schwarzwald produziert werden, hat die Alfred Fehrenbacher GmbH von der DGC GmbH erhalten. Diese Plattenspieler werden derzeit über die SINTRON Vertriebs GmbH dem Handel zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich um ca. 7 aktuelle Modelle in verschiedenen Preiskategorien.
Aus wikipedia. ...

Würde auch höchsten denjenigen dazu raten, die ab und an mal eine Platte auflegen wollen, aber sich nicht mit dem Thema beschäftigen wollen. Wer sich ein wenig schlau macht, der kann für diesen Preis deutlich mehr Qualtität bekommen.

Norma24 hat den 301.2 im Augenblick regulär für 119,- + 3,95 Versand. Wodurch sich beide unterscheiden, habe ich noch nicht rausgekriegt.

Cold (!!!)....für das Geld bekommt man auch einen richtigen, echten und guten Dual Spieler (Made in Germany (Schwarzwald)) und nicht so einen gekauften Chinamüll!

Finger weg davon! Es gibt dutzende dieser Kopien / Nachbauten die alle an den Klassiker von Technics angelehnt sind (SL 1200 / 1210). Keine davon erreicht das Original (Gleichlaufschwankungen, Anzugskraft des Motors, Rückkopplungssicherheit, Robustheit, technische Verarbeitung bzw generelle Qualität der Komponenten, Tonarmaufhängung). Lediglich die ST150 von Stanton kommen in Sachen Robustheit und Antrieb an die Technics heran.

Es handelt sich bei diesem Deal nicht um HiFi-Geräte sondern um (Möchtegern / Anfänger) DJ Plattenspieler von minderer Qualität! Ich habe selbst verschiedene solcher Nachbauten besessen, alle wurden wieder verkauft. Das einzige was ich nicht mehr hergebe sind die Originale von Technics.

aber em typischen Mydealer wird das egal sein, hauptsache "billig" und steht Dual drauf

die Leute hier nehmen es nicht so ernst mit der Qualität

Der Unterschied zwischen CD und Vinyl ist halt: ein mieser CD- Spieler klingt nur scheiße. Ein mieser Plattenspieler macht auch noch die Platte kaputt.

Pesimann

Finger weg davon! [...] Es handelt sich bei diesem Deal nicht um HiFi-Geräte sondern um (Möchtegern / Anfänger) DJ Plattenspieler von minderer Qualität!


Absolut richtig! Wer unbedingt einen unfassbar billigen Plattenspieler sucht, soll zumindest einen Hifi-Plattenspieler mit Riemenantrieb kaufen und keinen DJ-Turntable mit Direktantrieb!
Ein Direktantrieb hat deutlich höhere Gleichlaufschwankungen und in so einer Preisklasse KANN das nur absolut katastrophaler Schrott sein, selbst für Einsteiger.
Am günstigsten ist wie schon hier beschrieben ein gebrauchter Riemnetriebler von eaby, ausgerüstet mit neuer Nadel und neu eingestellt, was aber natürlich nicht hher anfängerfreundlich ist.
Alternativ gibt es ab 250-300€ schon wirklich solide Einsteigergeräte von Pro-Ject, Denon etc. bei denen man sich zumindest keine Sorgen machen muss, dass der Plattenspieler die Platte ruiniert.

Eigentlich wollte ich mir diesen holen, nach den Kommentaren bin ich davon aber nicht überzeugt.
An Ihr, die Ahnung haben, könnt ihr was konkretes bis 250€ empfehlen. Gebraucht will ich nicht, weil ich schlicht keine Ahnung habe.

rTz

Eigentlich wollte ich mir diesen holen, nach den Kommentaren bin ich davon aber nicht überzeugt. An Ihr, die Ahnung haben, könnt ihr was konkretes bis 250€ empfehlen. Gebraucht will ich nicht, weil ich schlicht keine Ahnung habe.



Pro-Ject Debut III liegt im 250€ Preisbereich und ist ein absolut solides Einsteigergerät. Nachträglich dann nochmal 60-80€ für ein besseres System (Ortofon 2M red oder so) ausgeben und man merkt sofort den Unterschied. Ggf nochmal 100-150€ für einen gebrauchten Pre-Amp und schon ist man im High-End-Bereich angekommen wenn der Rest der Kette stimmt.
Inzwischen verlangen die meisten Leute für gebrauchte alte High-End-Plattenspieler Wahnsinnssummen, da die wieder im Trend sind. Vor ein paar Jahren konnte man einen Thorens TD 146 o.ä. für unter 100€ kaufen. Heute kaum unter 250€ möglich. Allerdings sind die Kisten auch entsprechend sperrig.

rTz

Eigentlich wollte ich mir diesen holen, nach den Kommentaren bin ich davon aber nicht überzeugt. An Ihr, die Ahnung haben, könnt ihr was konkretes bis 250€ empfehlen. Gebraucht will ich nicht, weil ich schlicht keine Ahnung habe.



Kann den Denon DP 300 F empfehlen. Sollte in etwa in dem Preissegment liegen.

Pesimann

Finger weg davon! Es gibt dutzende dieser Kopien / Nachbauten die alle an den Klassiker von Technics angelehnt sind (SL 1200 / 1210). Keine davon erreicht das Original (Gleichlaufschwankungen, Anzugskraft des Motors, Rückkopplungssicherheit, Robustheit, technische Verarbeitung bzw generelle Qualität der Komponenten, Tonarmaufhängung). Lediglich die ST150 von Stanton kommen in Sachen Robustheit und Antrieb an die Technics heran. Es handelt sich bei diesem Deal nicht um HiFi-Geräte sondern um (Möchtegern / Anfänger) DJ Plattenspieler von minderer Qualität! Ich habe selbst verschiedene solcher Nachbauten besessen, alle wurden wieder verkauft. Das einzige was ich nicht mehr hergebe sind die Originale von Technics.




Der SL1200 kostet mehr als das Zehnfache. Ohne Tonabnehmer.
Es geht um ein einfaches Einsteigergerät mit brauchbaren Qualitäten und nicht um die legendären Technics Dreher. Das man beide absolut nicht miteinander vergleichen kann, sollte doch jedem bewusst sein.



Zur These billige Plattenspieler würden die Platten ruinieren: Mit einem verbünftigen (sowie gut eingestellten) Abnehmer und korrekt eingestelltem Gewicht sollte es da keine Probleme geben.
Der Teller ist aus Aluminium (nicht wie bei den meisten Billiggeräten aus Kunststoff) und soll absolut rund laufen.

Und wieso sollte Direktantrieb höhere Gleichlaufschwankungen haben? Der Gleichlauf wird doch sicherlich elektronisch geregelt und da kommt es dann viel mehr auf die Qualität des Reglers, als auf die Antriebsart an.

Falls jemand tatsächlich negative Erfahrungen mit der "Dual" 301er Serie gemacht hat, würde mich das sehr interessieren. Auch gute Gebrauchte in der Preisregion wären interessant, wenn dieser Plattenspieler denn nicht so viel taugen soll.

...kauft euch nen gebrauchten Pro-Ject, alles andere in der Preisklasse ist hinsichtlich Klangqualität absoluter Kernschrott und verdirbt einem völlig den Spaß am Platten hören. Erst recht irgendwelche Möchtegern-DJ-Turntables...
Neu fangen Pro-Ject übrigens bei knapp unter 200€ an. Wirklich null Ausstattung, dafür wird bei denen aber alles in Klang investiert.

PS.: die guten Bewertungen bei Amazon stammen zu 99% von Personen die zum ersten mal oder nach Jahrzehnten erstmalig Platten hören. Die haben also null Vergleichsmöglichkeiten wie ein Plattenspieler eigentlich klingen kann.

Hitti

Und wieso sollte Direktantrieb höhere Gleichlaufschwankungen haben? Der Gleichlauf wird doch sicherlich elektronisch geregelt und da kommt es dann viel mehr auf die Qualität des Reglers, als auf die Antriebsart an.


Da hast du im Grunde genommen völlig recht. Ein optimaler Direktantrieb hat vermutlich sogar geringere Gleichlaufschwankungen als ein Riementriebler. Ein Direktantrieb hat aber mindestens zwei erhebliche Nachteile: Erstens übertragen sich Schwingungen und Ruckler oft direkt auf den Plattenteller, da dieser direkt mit dem Motor gekoppelt ist. Zweitens ist die Steuerung und Regelung des Motors bei einem Plattenspieler relativ kompliziert. Bei einem Riemenantrieb kann man da dank der Übersetzung des Riemens war noch ein bisschen tricksen, dass kann man bei einem Direktantrieb naturgemäß nicht.
Fürs gleiche Geld ist daher ein Riementriebler leichter beziehungsweise besser zu bauen als ein Direkttriebler. Und gerade im untersten Preissegment macht sich dieser Unterschied ganz ganz erheblich bemerkbar.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text