202°
(Nürnberg) 40. Bardentreffen mit Stoppok-Konzert vom 30.7.-2.8. 2015; Eintritt frei.

(Nürnberg) 40. Bardentreffen mit Stoppok-Konzert vom 30.7.-2.8. 2015; Eintritt frei.

Freebies

(Nürnberg) 40. Bardentreffen mit Stoppok-Konzert vom 30.7.-2.8. 2015; Eintritt frei.

"Nürnbergs fünfte Jahreszeit": Das Bardentreffen wird 40

Es ist eines der größten Musikfestivals in Deutschland und erfüllt jährlich die Nürnberger Altstadt am ersten Wochenende der bayerischen Sommerferien mit nationalen und internationalen Klängen: Das Bardentreffen. Im Jahr 2015 feiert das Festival vom 30. Juli bis 2. August bereits seinen 40. Geburtstag.

Die ganze Altstadt verwandelt sich in eine Open-Air-Bühne, über der eine internationale, verführerische Klangwolke schwebt. Neun offizielle Bühnen auf dem Hauptmarkt, dem Lorenzer und Sebalder Platz, der Insel Schütt, in St. Katharina, im Kreuzigungshof, dem Kulturgarten, auf dem Trödelmarkt und in der Karolinenstraße gibt es mittlerweile.

Dazwischen tut sich die offene Musik-Meile mit Hunderten von Straßenmusikanten auf, die seit vielen Jahren ein prägendes Element des Festivals sind. Über 200.000 Besucher jeden Alters strömen jährlich zu Beginn der Bayerischen Schulferien zu den malerischen Plätzen und in die historischen Innenhöfe der Altstadt, um Liedersänger und Musizierende aus der ganzen Welt zu sehen und ihrer Musik bei freiem Eintritt zu lauschen.

Extra zum 40-jährigen Jubiläum geht es schon am Donnerstagabend mit einem Doppelkonzert am Hauptmarkt los: Aus dem Ruhrpott kommt Singer-Songwriter Stephan Stoppok um 19 Uhr auf den Hauptmarkt. Anschließend präsentiert der Schweizer Stephan Eicher, der in seiner Heimat und Frankreich den Status eines Superstars innehat, sein neues "Automaten"-Projekt erstmals in Deutschland.

Insgesamt stehen 96 Konzerte auf neun Live-Bühnen auf dem Programm des Festivals.

3 Kommentare

teaserbox_40569997.jpg

lageplan_bardentreffen_2015.jpg

Und hier noch ein ganz besonderes Schätzchen vom ersten Badentreffen 1976:

story.br.de/bar…rg/

Wer erkennt den Moderator noch?

Der sieht doch noch immer so aus, nur faltiger...

Die Fürther Oststadt ist ja eigentlich Autocold. Aber Stoppok liebe ich - leider schaffe ich es morgen nicht hin.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text