Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen

NVIDIA T1000 4GB: Grafikkarte! Lieferbar! Einhorn! (plus T600: Noch preiswerter!)

eingestellt am 9. Dez 2021

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Hallo miteinander,

um ein halbwegs verbreitetes Fahrradsimulationsspiel mit Transpirationseffekt netter aussehen zu lassen habe ich nach einer leistungsfähigeren Grafikkarte gesucht. Die aktuellen Preise kennt ihr ja... Da passt es, dass es von NVidia jetzt ein paar neue "Workstation-Karten" gibt, die T400, T600 und T1000. Erstere ist mit 2GB relativ uninteressant. Die anderen beiden haben jedoch 4 GB RAM und liegen leistungsmäßig grob in der Liga von 1050, 1060 und der 1650. Dabei hat die T600 ein paar Shader und einige MHz weniger als die T1000. Fürs Zocken reichen beide, außer man will immer alle Slider rechts und 4k haben.

Preislich sind die Karten interessant, da man die T600 für etwas über 200 und die T1000 für so 350 Euro bekommt. Nur nicht bei Lenovo. Dort muss man aktuell für die T600 gerade mal 153,00 Euro zahlen, die T1000 wird einem für 291,75 Euro zugeschickt. Mit dem Rabattcode "SUPERLEN" spart man nochmal und kommt auf 137,70 Euro bzw. 262,59 Euro. Und dann kann man natürlich noch Shoop nutzen, was nochmals 6% bringen sollte.

Erst einmal zum größten Nachteil dieser Karten: Mini Displayport. Man kann bis zu vier Monitore anschließen, aber eben nur über diesen im Gamerbereich doch eher exotischen Anschluss. Rechnet also nochmal so 5-10 Euro pro Monitor für einen entsprechenden Adapter dazu, da nicht sicher ist, dass entsprechende Adapter mitgeliefert werden. Aber die Karten haben auch einen netten Vorteil: Sie ziehen mit maximal 40 bzw. 50 Watt recht wenig. Die T600 kann man also in vielen Fällen auch in einem schwachbrüstigen Alt-PC betreiben.

Noch kurz zur T400: Mit Rabattcode gibt es diese Karte für 76,95 Euro, aber es kommen noch Versandkosten dazu. Vielleicht ist das für jemanden die richtige Lösung fürs Heimkino, bei maximal 30W bleibt die Stromrechnung beherrschbar. Diese Karte soll es statt mit 2GB auch mit 4GB geben, nur habe ich dieses Modell nirgends gefunden. Ach ja, ebenso wenig gibt es aktuell wohl die T1000 mit 8GB zu kaufen.

Videoreviews zu den Karte mit Frameraten bei einigen Spielen findet ihr hier:

T1000:

T600:


Und hier die technischen Daten der T1000:

CUDA Kerne 896
GPU-Speicher 4 GB GDDR6
FP32-Spitzenleistung 2.50 TFLOPS
Speicherschnittstelle 128-bit
Speicher-Bandbreite 160 GB/s
Maximale Leistungsaufnahme 50 W
System-Schnittstelle PCI Express 3.0 x16
Display-Anschlüsse 4x mDP
Maximale digitale Auflösung 7680 x 4320 at 60 Hz
Max Anzeigen 4x at 5K | 5120 x 2880 at 60 Hz
HDR-Unterstützung Ja
Quad Buffered Stereo Ja
NVENC | NVDEC 2x H.264- und HVEC-Kodierer
1x Dekodier-Engine
Formfaktor Niedrigprofil-Einzelschlitz
Thermische Lösung Aktiver Fansink

3D-GRAFIK-ARCHITEKTUR
Skalierbare Geometriearchitektur
Hardware-Tesselation-Engine
NVIDIA GigaThread-Engine mit 3 asynchronen Kopiermodulen
Shader Model 5.1 (OpenGL 4.5 und DirectX 12)
Bis zu 32K x 32K Textur- und Rendering-Verarbeitung
Transparentes Multisampling und Supersampling
16x winkelunabhängige anisotrope Filterung
32-Bit-Gleitkomma-Texturfilterung und -Überblendung pro Komponente
64-faches Antialiasing für die gesamte Szene (FSAA)
Dekodierbeschleunigung für MPEG-2, MPEG-4 Part 2 Advanced Simple Profile, H.264, HEVC, MVC, VC1, DivX (Version 3.11 und höher) und Flash (10.1 und höher)
Dedizierter H.264- und HEVC-Encoder
Blu-ray Dual-Stream Hardware-Beschleunigung (unterstützt HD-Bild-in-Bild-Wiedergabe)
NVIDIA GPU Boost (verbessert automatisch den Durchsatz der GPU-Engine, um die Anwendungsleistung zu maximieren)


NVIDIA CUDA ARCHITEKTUR FÜR PARALLELE VERARBEITUNG
SMM-Architektur (NVIDIA Turing Streaming-Multiprozessor-Design, das eine höhere Verarbeitungsleistung und Effizienz bietet)
Dynamische Parallelität (GPU erzeugt dynamisch neue Threads, ohne zur CPU zurückzukehren)
API-Unterstützung umfasst: CUDA C, CUDA C++, DirectCompute 5.0, OpenCL, Java, Python und Fortran
96 KB RAM (dedizierter gemeinsamer Speicher pro SM)
Erweiterte Anzeigefunktionen
Unterstützung für eine beliebige Kombination von vier angeschlossenen Displays
Vier DisplayPort 1.4-Ausgänge (unterstützt Auflösungen wie 3840 x 2160 bei 120 Hz und 5120 x 2880 bei 60 Hz)
HDR-Unterstützung über DisplayPort 1.4 (SMPTE 2084/2086, BT. 2020) (4K bei 60 Hz 10b/12b HEVC Decode, 4K bei 60 Hz 10b HEVC Encode)
HDCP 2.2-Unterstützung über DisplayPort-, DVI- und HDMI-Adapter
Interne 12-Bit-Display-Pipeline (Hardware-Unterstützung für 12-Bit-Scanout bei unterstützten Panels, Anwendungen und Verbindungen)
Volle OpenGL-Stereounterstützung mit Vierfachpufferung
Underscan/Overscan-Kompensation und Hardware-Skalierung
NVIDIA RTX Desktop-Manager
Unterstützung für Nvidia Mosaic
DisplayPort und HDMI Digital Audio
Unterstützung für die folgenden Audiomodi: Dolby Digital (AC3), DTS 5.1, Mehrkanal (7.1) LPCM, Dolby Digital Plus (DD+) und MPEG-2/MPEG-4 AAC
Datenraten von 44,1 KHz, 48 KHz, 88,2 KHz, 96 KHz, 176 KHz und 192 KHz
Wortgrößen von 16 Bit, 20 Bit und 24 Bit
Die mini-DisplayPort-Anschlüsse sind mit einem speziellen Haltemechanismus ausgestattet, um die Verbindung mit dem Displaykabel zu sichern.

UNTERSTÜTZTE PLATTFORMEN
Microsoft Windows 10 (64-Bit)
Red Hat Enterprise Linux 7.x
SUSE Linux Enterprise Desktop 15.x
OpenSuse 15
Fedora 31
Ubuntu 18.04
FreeBSD 11.x
Solaris 11
Minimale Systemanforderungen
Intel Core i5, i7, i9 oder Xeon Prozessor oder höher
AMD Ryzen- oder Epyc-Klasse-Prozessor oder höher
PCI Express 4.0 x16 (bevorzugt) Erweiterungssteckplatz
Systemspeicher größer oder gleich dem GPU-Speicher, das Doppelte des GPU-Speichers empfohlenInternetverbindung für die Treiberinstallation
DisplayPort 1.4a (bevorzugt), HDMI- oder DVI-kompatibler Bildschirm(e)

Die Daten zur T600 findet ihr z.B. hier: pny.eu/de/…600
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
77 Kommentare
Dein Kommentar